Content

Quellenverzeichnisse in:

Mareike Beckmann

August Wilhelmj, page 231 - 236

Der deutsche Paganini?

1. Edition 2019, ISBN print: 978-3-8288-4162-8, ISBN online: 978-3-8288-7036-9, https://doi.org/10.5771/9783828870369-231

Series: Frankfurter Wagner-Kontexte, vol. 2

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
231 Quellenverzeichnisse Literaturverzeichnis Abert, Hermann (Hrsg.): illustriertes Musik-lexicon. J. Engelhorn. Stuttgart, 1927. Agricola, Johann Friedrich: Anleitung zur Singkunst. Reprint der Ausgabe von 1757. Bärenreiter. Kassel, 2002. Arburg, Hans-Georg (Hrsg.): Virtuosität. Wallstein Verlag. Göttingen, 2006. Auer, Leopold: Violin Playing as I teach it. Duckworth & Co. London, 1921. Bacciagaluppi, Claudio/ Brotbeck, Roman / Gerhard, Anselm (Hrsg.): Spielpraxis der Saiteninstrumente in der Romantik. Bericht des Symposiums in Bern 2006. Hochschule der Künste Bern. Bern, 2006. Bachmann, Alberto: An Encyclopedia of the Violin. (1925) Da Capo Press. London, 1966. Baillot, Levasseur, Catel, Baudiot: Méthode de violoncelle et de Basse d’Accompagnement. Kühnel. Leipzig, 1805. (googlebooks) Baillot, Pierre: L’ art du violon. Schlesinger. Berlin, n. d. [1836]. Pl. S. 1940. Baillot, Pierre: L’ art du violon. Schott’s Söhne. Mainz, n. d. (1835), Pl. 4260. Barizza, Andrea: Nicolò Paganini. Diabolus in musica. Turnhout. Brespol, 2010. Berlioz, Hector: Instrumentationslehre. Gustav Heinze, Leipzig, 1864. Borchardt, Beatrix: Stimme und Geige – Amalie und Joseph Joachim: Biographie und Interpretationsgeschichte. Böhlau. Wien, 2005. Bork, Camilla: Die Seele durch die Fingerspitzen hinaussenden: Gesang, Portamento und musikalischer Ausdruck bei Spohr, Baillot und Bériot. in: Auftakte und Nachklänge romantischer Musik. hrsg. von Walter Hinderer Würzburg 2012, S. 93–111. Bork, Camilla: Ereignis und Exegese. Musikalische Interpretation und Interpretation der Musik. Festschrift Hermann Danuser, hrsg. von Camilla Bork, Tobias Robert Klein, Burkhard Meischein, Andreas Meyer und Tobias Plebuch. Schliengen, 2011. Brown, Clive: A portrait of Mendelssohn. Yale University Press. London, 2003. Brown, Clive: Louis Spohr. Eine kritische Biographie. Merseburger Verlag. Kassel, 2009. Brown, Clive: Performing Practice 1750–1900. Oxford University Press. Oxford, 1999. Cambini, Giuseppe Maria: Nouvelle Methode Theorique et Pratique pour le violon. 1795/1803. Minkoff Reprints, 1972. Cowgill, Rachel/ Poriss, Hilary: The Arts Of The Prima Donna In The Long Nineteenth Century. Oxford University Press. Oxford, 2012. David, Ferdinand: Violinschule. Bd. 2. Oliver Ditson Company. New York, ca. 1880. 232 Quellenverzeichnisse Eberhardt, Goby: Erinnerungen an bedeutende Männer unserer Epoche. Otto Quitzow-Verlag. Lübeck, 1926. Eberhardt, Siegfried: Der beseelte Violinton. Kühtmann. Dresden, 1910. Fleischhauer, Günter (Hrsg.): Der Streichbogen. Bericht zum 16. Musikinstrumentenbau-Symposium in Michaelstein, 1995. Michaelsteiner Konferenzberichte Band 54. Michaelstein, 1998. Flesch, Carl: The art of violin playing. C. Fischer. Boston, 1924. Geck, Martin: Zwischen Romantik und Restauration. Musik im Realismus-Diskurs 1848–1871. Metzler/ Bärenreiter. Stuttgart/ Weimar/ Kassel 2001. Guhr, Carl: Ueber Paganinis Kunst Die Violine Zu Spielen. Schott’s Söhne. Mainz, 1829. Hand, Ferdinand Gotthelf: Aesthetik der Tonkunst. Hochhausen und Fournes. Leipzig, 1837. Hartinger, Anselm/ Wolff, Christoph/ Wollny, Peter (Hrsg.): ‚Zu groß, zu unerreichnbar‘. Bach-Rezeption im Zeitalter Mendelssohns und Schumanns. Breitkopf & Härtel. Leipzig, 2007. Hellenkemper, Nicolas: Instrumentalvibrato im 19. Jahrhundert. Schriften zur Musikwissenschaft aus Münster Band 24. Verlag der Musikbücher Karl Dieter Wagner. Schneverdingen, 2007. Hermann Danuser/ Keller, Christoph (Hrsg.): Aspekte der Musikalischen Interpretation. Sava Savoff zum 70. Geburtstag. Verlag der Musikalienhandlung Karl Dieter Wagner. Hamburg, 1980. Hey, Julius: Deutscher Gesangs-Unterricht. Schott’s Söhne. Mainz, 1884. Hinderer, Walter (Hrsg.): Auftakte und Nachklänge romantischer Musik. Königshausen und Neumann. Würzburg, 2012. Hohmann, Christian Heinrich: Praktische Violinschule. P. J. Tonger, Köln, n. d. Höpfner, Ludwig Julius Friedrich (Hrsg.): Deutsche Encyclopädie oder allgemeines Real-Wörterbuch aller Künste und Wissenschaften. Varrentrapp und Wenner. Frankfurt/Mayn, 1779. Hudson, Richard: Stolen Time. The History of Tempo Rubato. Clarendon Press. Oxford, 2004. Joachim, Joseph/ Moser, Andreas: Violinschule in drei Bänden. Simrock. Berlin, 1905. John Dunn: Violinplaying. London, 1898. Katz, Mark: The Violin – A Research and Information Guide. Routledge. New York/London, 2006. Kern, Walter: Violinspiel. P. Knepler. Wien, 1924. Knecht, Justin Heinrich: Allgemeiner musikalischer Katechismus: oder: Kurzer Inbegriff der allgemeinen Musiklehre zum Berufe der Musiklehrer und ihrer Zöglinge. Knecht. Biberach, 1803. Köpp, Kai: Die hohe Schule des Portamento. www.dissonance.ch, 2010. Köpp, Kai: German Bows: From „Cramer bow“ to „Biedermeier bow“. Erschinenen in L’ Archet Révolutionnaire Tome II, (Katalog II), London 2015. S. 9–12. Köpp, Kai: Handbuch Historische Orchesterpraxis. Bärenreiter. Kassel, 2009. 233 Literaturverzeichnis Lahee, Henry C.: Famous Violinists of To-day and Yesterday. The page Company Publishers. Boston, 1899. Reprint: Dodo Press. Gloucester, 2007. Lehmann, Lilli: Meine Gesangskunst. Verlag der Zukunft. Berlin, 1902. Löhlein, Simon: Anweisung zum Violinspielen. Waisenhaus- und Frommannische Buchhandlung. Leipzig, 1774. Martens, Frederick (Hrsg.): Violin Mastery – Interviews. (1919). Dover Publications. New York, 2006. Mattheson, Johann: Der vollkommene Kapellmeister. Reprint der Ausgabe von 1739. Bärenreiter. Kassel, 1999. Melkus, Eduard: Die Violine. Eine Einführung in die Geschichte der Violine und des Violinspiels. Schott. Mainz, 2000. Morgan-Browne, H: An Approximation to the Truth about August Wilhelmj. Music & Letters. 3/3, S. 219–228. https://academic.oup.com. Moser, A. und Joachim, J.: Violinschule in 3 Bänden. Simrock. Leipzig, 1905. Moser, Andreas: Geschichte des Violinspiels. Max Hesses Verlag. Berlin, 1923. Moser, Andreas/Johannes Joachim (Hrsg): Briefe von und an Joseph Joachim. Bd. 3. Julius Bard. Berlin, 1913. Mozart, Leopold: Versuch einer gründlichen Violinschule. Reprint der Ausgabe von 1756. Bärenreiter. Kassel, 1995. Philip, Robert: Early Recordings And Musical Style. Changing Tastes In Instrumental Performance. Cambridge University Press. Cambridge, 2004. Plüddemann, Martin: Bühnenfestspiele in Bayreuth, ihre Gegner und ihre Zukunft. Verlag der C. F. Post’schen Buchhandlung. Colberg, 1877. Poriss, Hilary: Changing the Score. Arias, Prima Donna, and the Authority of Performance. Oxford University Press. Oxford, 2009. Raff, Helene: Ein Lebensbild. Gustav Bosse Verlag, Regensburg, 1925. (Deutsche Musikbücherei Bd. 42) in der Übersetzung durch Alan Howe: Portrait of a Life. www.raff.org, 2012. Rau, Fritz: Vibrato auf der Violine. C. F. Kahnt. Leipzig,1922. Reichardt, Johann Friedrich: Briefe eines aufmerksamen Reisenden die Musik betreffend. Teil. 1. Frankfurt/Leipzig. 1774. Reichardt, Johann Friedrich: Über die Pflichten des Ripien-Violinisten. Berlin/Leipzig. George Jacob Decker, 1776. Riemann, Hugo: Musikalisches Lexikon, 1882. Max Hesse. Leipzig, 1900. Riemann, Hugo: Vademecum der Phrasierung. Max Hesse’s Verlag, Leipzig, n. d. Rode, Kreutzer, Baillot: Violinschule. Breitkopf & Härtel. Leipzig, 1815 Rousseau, J. Traité de la viole. Christophe Ballard, 1687. 234 Schröder, Hermann: Die Kunst des Violinspiels. Carl Rühle’s Musikverlag. Leipzig, n. d. Schubart, Ludwig (Hrsg): Schubart’s Ideen zu einer Ästhetik der Tonkunst. J. V. Degen, Wien 1806. Seifritz/Singer: Grosse theoretisch-praktische Violinschule. J. G. Gotta, 1884. Spiereo, Heinrich: Geschichte der deutschen Lyrik seit Claudius. Teubner. Leipzig, 1908. Spohr, Louis: Violinschule. Reprint der Edition Tobias Haslinger, Wien 1833. Musikverlag B. Katzbichler, München/Salzburg, 2000. Stowell, Robin: Beethoven Violin Concerto. Cambridge University Press. Cambridge, 1998. Stowell, Robin: Performing Beethoven. Cambridge University Press. Cambridge, 1994. Stowell, Robin: The Cambridge Companion to the Violin. Cambridge University Press. Cambridge, 2008. Stowell, Robin: Violin Technique and Performance Practice in the Late Eighteenth and Early Nineteenth Centuries. Cambridge University Press. Cambridge, 1985. Tartini, Giuseppe: Traité des Agréments de la Musique, (1770). Hermann Moeck Verlag. Celle/New York, 1961. Toft, Robert: Bel Canto, A Performer’s Guide. Oxford University Press. Oxford, 2013. Vierhaus Rudolph (Hrsg.): Deutsche biographische Enzyklopädie (DBE). K. G Saur München, 2008. Vogler, Georg Joseph: „Ausdruck (musikalischer)“; in: Deutsche Encyclopaedie oder Allgemeines Real=Woerterbuch aller Kuenste und Wissenschaften […]. Band 2. Frankfurt/Main 1779. (koelnklavier.de) Volk, Friedebert/ Geschichtsverein Usingen (Hrsg.): Der Usinger Geigerkönig August Wilhelmj. Usinger Geschichtshefte. Frankfurt, 2008. Von Loesch, Heinz (Hrsg.): Gemessene Interpretation. Computergestützte Aufführungsanalyse. Schott. Mainz, 2011. Von Loesch, Heinz (Hrsg.): Russische Schule der musikalischen Interpretation. Schott. Mainz, 2015. Wagner, Ernst: Der Geigerkönig August Wilhelmj – eine Biographie. Taunusbote. Bad Homburg v. d. H., 1928. Wagner, Richard: Beethoven – Über das Dirigieren. Kohlhammer. Stuttgart, 1953. Wiehmayer, Theodor: Musikalische Rhythmik und Metrik. Heinrichshofen’s Verlag. Magdeburg, 1797. Wilhelmj, August/ Brown, James: A modern school for the violin. Novello. London, n. d. Worbs, Hans Christoph: Das Dampfkonzert. Musik und Musikleben in der Karikatur. Henschelverlag. Berlin, 1982. Quellenverzeichnisse 235 Noteverzeichnis Notenverzeichnis Beethoven, Ludwig v.: Violinkonzert op. 61. Bearbeitung durch Albrecht Schulz) Litolff, n. d. ca. 1880. Pl. 2373 Beethoven, Ludwig v.: Violinkonzert op. 61. n. d. (siehe Anhang) Beethoven, Ludwig v.: Violinkonzert op. 61. Peters. Leipzig, 1883. Pl. 6718 Paganini, Niccolò: Violinkonzert Nr. 1 op. 6. B. Senff, Leipzig, 1880–84 Paganini, Niccolò: Violinkonzert Nr. 1 op. 6. Simrock. Leipzig,n. d. Pl. 21641/2 Raff, Joachim: Violinkonzert Nr. 1, op. 161. Siegel. Leipzig, 1872. Pl. 4143 Raff, Joachim: Violinkonzert Nr. 1, op. 161. Siegel. Leipzig, 1892. Pl. 9517 Schubert, Franz: Ave Maria D 838. Leipzig, Peters. Undatiert. Nr. 20a, 9023 Wilhelmj, August: Air on the G-string. Raabe & Plothow. Berlin, n. d. Pl. 730 Weblinks http://chase.leeds.ac.uk/search/basic/ http://hkb-interpretation.ch/projekte/ein-bogen-fuer-beethoven.html. http://ml.oxfordjournals.org/ https://sounds.bl.uk/classical-music/wilhelmj https://alchetron.com/Eugene-Ysaye https://chroniclingamerica.loc.gov/ http://www.dissonance.ch/de/archiv/hauptartikel/1089/abstract/de www.hebbertsviolins.wordpress.com www.koelnklavier.de www.raff.org www.songofthelarkblog.com www.sonicvisualiser.org www.sophie-drinker-institut.de https://www.welt.de/print-wams/article143144/Stradivaris-dunkle-Kraft.html 236 Audioverzeichnis „Elisabeth Schumann, Ave Maria.“ Alma Winemiller. YouTube, https://www.youtube.com/ watch?v=FpAbPER6YcQ. 26.5.2010. Quelle: Elisabeth Schumann, „Ellen’s Gesang III (Ave Maria!), Op. 52, No. 6, D. 839, „Hymne an die Jungfragu“. Franz Schubert, Vol. 7 (1933, 1937). © 1935 Warner Classics, Warner Music UK Ltd Digital remastering © 1989 Warner Classics, Warner Music UK Ltd. https://www.youtube.com/watch?v=sphL7Ah9Ar0. „Elman plays AVE MARIA (Schubert).“ Aufgenommen am 6.11.1929. petrof4056. YouTube, https:// www.youtube.com/watch?v=HuS5UQSLhfc. 5.2.2009. „Erna Sack sings ‚Ave Maria‘ by Schubert.“ VictrolaCredenza. YouTube, https://www.youtube.com/ watch?v=hOZWcqn_Ljw. 26.3.2009. Quelle: Ave Maria op. 52 Nr. 6 (Hymne an die Jungfrau). Franz Schubert. Kammersängerin Erna Sack mit Mitgliedern der Staatsoper, Berlin. „Kathleen Parlow; AVE MARIA. yuichis3010. Quelle: Ave Maria. Schubert. KAthleen Parlow. Nipponophone 150 68 B. Tokyo, 1922. YouTube, https://www.youtube.com/watch?v=xJo_G7JKIpc. 11.9.2014. „Marian Anderson – Ave Maria.“ The Gramophone. DB 30 25. 1937. YouTube, https://www.youtube. com/watch?v=GksRp42s3S8. Quelle: „ARMY-NAVY SCREEN MAGAZINE, NO. 41 (Reel 2). PublicResourceOrg. https://www.youtube.com/watch?v=ONVRn8WSYvk. 7.8.2010. „Penny Ambrose spielt Schubert-Wilhelmj: Ave Maria.“ Wolfgang Wendel. YouTube, https://www. youtube.com/watch?v=Fr1baBknLe0. 22.5.2013. Raff: Violin Concerto No. 1. Sterling, 2007. (CD) Raff: Violinkonzert no. 1, Tudor, 2000. (CD) „Schubert: Ave Maria – Isolde Menges, violin.“ 2ndviolonist. YouTube, https://www.youtube.com/ watch?v=v3QvnHTu7Rk. 28.12.2011. Quelle: Isolde Menges, Eileen Beattie. Ave Maria. Schubert. www.charm.kcl.ac.uk/. Soldat, Marie. Johann Sebastian Bach/August Wilhelmj: Air on the G-string. Marie Soldat, Otto Schulhoff, Union Records, Datum unbekannt (ca. 1920). Veröffentlicht als LP: Masters of the Bow, MB 1019. „‚Wiljelmj‘ cylinders. Concerto for Violin and Orchestra, no. 1, op. 6 / Paganini.“ Ca. 1900. Unbekannter Pianist, August Wilhelmj. http://sounds.bl.uk/Classical-music/Wilhelmj/026M- 1CDR0025904X-0100V0. Alle Quellen wurden zuletzt am 3.4.2019 aufgerufen. Quellenverzeichnisse

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

August Wilhelmj (1845–1908) galt als einer der größten Geiger seiner Zeit. Von den bekanntesten Vertretern der neudeutschen Schule wurde er bewundert und verehrt. Berlioz urteilte: „nie habe ich einen Geiger mit einem solchen bezaubernden, großen und edlen Tone gehört, als der war, welcher der junge Wilhelmj seinem Instrumente zu entlocken wußte.“ Wie genau hat er gespielt? Welche Einflüsse hatte er auf die Entwicklung des Violinspiels? Wie spiegelt sein Spiel die politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse seiner Zeit? Sein Interpretationsstil gibt Aufschlüsse über die Aufführungspraxis der Romantik und gewährt tiefe Einblicke in die Musikästhetik des 19. Jahrhunderts.