Content

Danksagung in:

Steffen Henke

Fließendes Geld für eine gerechtere Welt, page 437 - 438

Warum wir ein alternatives Geldsystem brauchen, wie es funktioniert und welche Auswirkungen es hat

1. Edition 2017, ISBN print: 978-3-8288-4023-2, ISBN online: 978-3-8288-6783-3, https://doi.org/10.5771/9783828867833-437

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Danksagung Ohne Winrich Prenk würde es dieses Buch nicht geben. Er besuchte im Oktober 2015 eines meiner Tagesseminare zum Thema und empfahl danach eindringlich, dass ich meine Erkenntnisse niederschreibe und sie damit auch über das Medium Buch zugänglich mache. Es ist ihm offensichtlich gelungen, den entscheidenden Impuls für diese Arbeit zu geben. Darüber hinaus bin ich ihm und seiner Gattin Anne Archinal zu großem Dank verpflichtet, da sie mit immensem Einsatz dazu beigetragen haben, das Buch in Ausdruck, Struktur und Verständlichkeit deutlich zu verbessern. Des Weiteren danke ich ganz herzlich Brigitte Rolfes. Sie lieferte ebenfalls ausgesprochen wertvolle Ratschläge, die unter anderem die Verständlichkeit und Lesbarkeit des Werkes wirksam steigerten. Ich danke meinem älteren Sohn Konstantin für das Korrekturlesen, die wertvollen Empfehlungen und die brillanten Satzarbeiten sowie meinem jüngerem Sohn Dustin für das Erstellen fast aller Grafiken. Meiner Frau Claudia danke ich für ihr Verständnis – viele Stunden hat sie mich wegen dieser Arbeit entbehren müssen. Des Weiteren danke ich Gudrun Bernhardt, Sigrid Jäckel, Helmut Creutz, Alfons Föhrenbach, Steffen Bogs, Uwe Flohrer und Andreas Bangemann für die zahlreichen Tipps und Hinweise, die die Qualität dieses Werkes ebenfalls spürbar gesteigert haben. Ich konnte dieses Buch nur in derartiger Form schreiben, weil ich auch über eine enorme Zahl an wertvollen Gesprächen in über zwanzig Jahren lernen durfte. Deshalb bedanke ich mich auch bei all jenen Menschen, auch bei meinen Kritikern, die mir in den erlebten Debatten unter wertschätzender Kommunikation ihre Zeit geschenkt haben. Auch bedanke ich mich beim Verlag für die herzliche und professionelle Zusammenarbeit.

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Wir brauchen ein anderes Geldsystem, wenn wir die Herausforderungen unserer Zeit meistern wollen. Umweltzerstörung, Demokratieverlust und extreme soziale Ungleichgewichte sind unter anderem schädliche Wirkungen des bestehenden Geldsystems. Eine bessere Alternative existiert, doch sie ist noch zu wenig bekannt: Fließendes Geld.

Veränderungen im Geldsystem sind wegen gegebener Machtstrukturen nur dann erzielbar, wenn breite Bevölkerungsschichten dem Wandel zustimmen und ihn unterstützen. Dazu muss der seit Jahrzehnten stattfindende Erkenntnisprozess deutlich an Fahrt gewinnen.

Geld greift mit hoher Intensität in so gut wie alle Bereiche unseres Lebens ein. Neuerungen beim Geld bringen deshalb hervorragende Potentiale für fast alle Gebiete, wie den Schutz der Natur, die Verbesserung demokratischer Strukturen oder den Frieden.

Ziel muss es sein, dass der Mensch nicht dem Geld, sondern das Geld dem Menschen dient.