Krisensprache – Sprachkrise – Krisenkommunikation

Sprache in Zeiten der COVID-19 Pandemie

Martin Weinert
1. Edition 2021
Available

Abstract

This book addresses how our vocabulary has changed as a result of the Covid-19 pandemic. Using numerous examples from the German print and online media, the author analyses relevant neologisms, changes of meaning and metaphors specific to the coronavirus crisis. He also examines non-verbal communication and comparable developments in English, French, Italian and Spanish. Guidance on successful communication in the crisis and a comprehensive bibliography render this publication an indispensable reference work for Germanists, communication scientists and journalists alike. Up-to-date and knowledgeable, this study expertly fills a glaring gap in research.

Zusammenfassung

Das Buch thematisiert den Wandel unseres Wortschatzes durch die COVID-19-Pandemie. Anhand zahlreicher Beispiele aus der deutschsprachigen Print- und Onlinepresse werden relevante Neologismen, Bedeutungsveränderungen sowie eine coronaspezifische Metaphorik vorgestellt und analysiert. Der Autor setzt sich dabei mit nonverbaler Kommunikation sowie vergleichbaren Entwicklungen in der englischen, französischen, italienischen und spanischen Sprache auseinander. Hinweise auf eine gelingende Krisenkommunikation sowie ein umfangreiches Literaturverzeichnis machen die Publikation zu einem unverzichtbaren Standardwerk für Germanisten, Kommunikationswissenschaftler und Journalisten. Ein Forschungsdesiderat wird damit zeitaktuell und kenntnisreich erfüllt.