Content

Über die Autoren in:

Lutz Unterseher

Militärmacht China, page 131 - 132

Auf dem Weg zur Hegemonie?

1. Edition 2020, ISBN print: 978-3-8288-4550-3, ISBN online: 978-3-8288-7602-6, https://doi.org/10.5771/9783828876026-131

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Über die Autoren Sascha Lange, Biologe, war langjähriger wissenschaftlicher Mitarbeiter der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP). Seine Tätigkeiten umfassten die Einsatzbegleitung der ISAF-Mission in Afghanistan. Spezialisierung: Beobachtung und Analyse der Entwicklung fortgeschrittener Waffen- und Sensortechnologien. Lutz Unterseher, Soziologe und Politikwissenschaftler, war in der kommerziellen Sozialforschung und als Politikberater tätig. Er hat an Universitäten sowie Militärakademien rund um die Welt gelehrt und im Planungsstab der Untergrundarmee des African National Congress (ANC) gearbeitet. Interessen: Militärgeschichte und -theorie, politische Soziologie, empirische Kulturwissenschaft. 131

Chapter Preview

References

Abstract

A detailed analysis of China's military power puts it in the context of the country's growing economic potential and the function as a stabilizer of the Communist Party's rule. The armed forces, with all relevant elements, are presented with their current strengths and deficits – along with a careful look at their technological and strategic perspectives: from the ground forces to activities related to cyber war and outer space. This serves as a basis for a discussion of China's relations vis-à-vis the USA and its neighbours across the adjacent seas. Not only the level of nuclear armaments, but also the question of an eventual encirclement of China is being dealt with: the latter as a means to curb Beijing's strife for hegemony.

Zusammenfassung

Eine detaillierte Analyse der militärischen Macht Chinas stellt diese in den Kontext der wachsenden wirtschaftlichen Leistungskraft des Landes und der Funktion einer Stabilisierung der totalitären Herrschaft der Kommunistischen Partei. Die Streitkräfte werden in all ihren Elementen auf Stärken und Schwächen sowie auf ihre technologischen und strategischen Perspektiven hin untersucht: von den Landstreitkräften bis zu Cyberwar- und Weltraumaktivitäten. Dies dient als Grundlage für die Diskussion des militärpolitischen Verhältnisses zu den USA und den Anrainern der chinesischen Randmeere. Dabei geht es sowohl um die Ebene nuklearer Rüstung als auch um die Frage einer etwaigen Einkreisung Chinas, um dessen Streben nach Hegemonie zu konterkarieren.