Titelei/Inhaltsverzeichnis in:

Roland Mierzwa

Armut und die Corona-Krise, page I - VIII

Die „Vorrangige Option für die Armen“ neu überdacht

1. Edition 2020, ISBN print: 978-3-8288-4520-6, ISBN online: 978-3-8288-7562-3, https://doi.org/10.5771/9783828875623-I

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Roland Mierzwa Armut und die Corona-Krise Roland Mierzwa Armut und die Corona-Krise Die „Vorrangige Option für die Armen“ neu überdacht Tectum Verlag Roland Mierzwa Armut und die Corona-Krise. Die „Vorrangige Option für die Armen“ neu überdacht © Tectum – ein Verlag in der Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden 2020 ePDF 978-3-8288-7562-3 (Dieser Titel ist zugleich als gedrucktes Werk unter der ISBN 978-3-8288-4520-6 im Tectum Verlag erschienen.) Umschlaggestaltung: Tectum Verlag, unter Verwendung des Bildes # 1733349776 von shiv.mer | shutterstock.com Alle Rechte vorbehalten Besuchen Sie uns im Internet www.tectum-verlag.de Bibliografische Informationen der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Angaben sind im Internet über http://dnb.d-nb.de abrufbar. Vorwort Britta Baas stellt fest, hätte es sich bei den Betroffenen von Covid-19 „nur“ um Arme und an den Rand Gedrängte gehandelt, hätte Sars- CoV-2 sich allein Afrika ausgesucht, dann wäre die Epidemie keines „Corona-Tickers“ in den täglichen Nachrichten wert gewesen. Sie weist auf den evangelischen Theologen Christian Wolff hin, den es anficht, dass in Deutschlands Kirchen zu diesem Zusammenhang kaum eine Anmerkung gemacht wurde (vgl. dies., 30.04.2020, 30). Wolfgang Kessler machte nun deutlich, dass unter der Corona Krise immer noch wenig Solidarität mit den Armen besteht (vgl. ders., Mai 2020a, 4). Und bei gerechten Lösungen für die Zeit nach der Krise ist genau auszubalancieren, was gerecht im Sinne der Armen ist (vgl. ders., Mai 2020b, 7). Es muss nach einer Politik Ausschau gehalten werden, bei der die Armen nicht die Zeche bezahlen (vgl. ders., Mai 2020c, 6). Und die soziale Bewegung „Ohne Rüstung leben“ schreibt in ihrem Corona-Friedenstagebuch (9), am 29. Mai 2020, nachzulesen im Internet, dass es bei der Bewältigung der Corona-Krise nicht nur um Antworten auf ein Gesundheitsproblem geht, sondern dass die Schwächsten in der Krise vor einer humanitären Katastrophe zu bewahren sind. An diese ersten Fragen von Britta Baas und von Wolfgang Kessler möchte diese Untersuchung anschließen und unter der neu vermessenen „Vorrangigen Option für die Armen“ solidarische Wege für und mit den Armen aufzeigen. Dabei zeigt sich, wie frühere Überlegungen nun in der „Krise“ auf der Höhe der Zeit sind. Die Corona-Krise machte schmerzhaft deutlich, wie unzureichend die Gesellschaften weltweit auf die Armut reagieren. Es wird dringender Handlungsbedarf deutlich, damit Zuwächse für den Rechtspopulismus, für gewalttätige Auseinandersetzungen oder auch für Hand- V lungen aus einer Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung heraus vermieden werden können. Flensburg, den 07.06.2020 (22:00 Uhr) Vorwort VI Inhaltsverzeichnis Brennpunkte der Armut unter der Corona-Krise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1. 1 Inland . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1.1. 1 Hartz IV . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1.1.1. 2 Obdachlosigkeit. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1.1.2. 6 Straßenkinder. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1.1.3. 8 Die ländliche Situation. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1.1.4. 8 Europa . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1.2. 9 Flüchtlingslager/Flüchtlinge nach Europa . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1.2.1. 9 International . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1.3. 11 Afrika – die besondere Verletzlichkeit infolge absoluter Armut durch Corona . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1.3.1. 11 Indien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1.3.2. 18 Brasilien. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1.3.3. 20 USA . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1.3.4. 24 Armut als Krise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2. 29 Einsamkeit/Isolation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2.1. 29 Krise der Würde . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2.2. 30 Verhungern/Sterben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2.3. 33 Soziale Unruhen/Bürgerkrieg/Krieg (+ Flucht = wiederum Krisen und Konflikte) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2.4. 36 Krise der Demokratie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2.5. 38 VII Die „Vorrangige Option für die Armen“ neu vermessen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .3. 43 Vorrangigkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .3.1. 44 Option . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .3.2. 47 „für“ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .3.3. 51 Arme. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .3.4. 55 Solidarität mit den Armen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4. 59 National . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4.1. 64 Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4.1.1. 64 Bahnhofsmissionsarbeit (vgl. gleis eins/Corona Sonderausgabe, April 2020) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4.1.2. 66 Bildung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4.1.3. 67 Gesundheit. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4.1.4. 70 International . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4.2. 74 Recht (Lieferkettengesetz). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4.2.1. 74 Finanzen I (Schuldenerlass). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4.2.2. 75 Finanzen II (Mikrokredite) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4.2.3. 77 Ökonomie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4.2.4. 80 Frieden (Keine Rüstungsexporte) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4.2.5 82 Gesundheit. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4.2.6. 84 Bildung/Wissen – Das Beispiel Wikipedia . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4.2.7. 88 Kultur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4.2.8. 92 Global . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4.3. 93 Green New Deal . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4.3.1. 93 Literaturverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .5. 99 Danksagung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 115 Inhaltsverzeichnis VIII

Chapter Preview

References

Abstract

The current coronavirus crisis is unprecedented in multiple respects, and another lockdown especially could have devastating economic, political and psychological effects on society. As a result, poverty could increase dramatically and become deeply entrenched in social structures, with the result that fundamental alternatives to our neoliberal economic and societal model would need to be found. A genuine and comprehensive commitment to solidarity with the victims of poverty seems to be necessary because the coronavirus continues to polarise and divide the world and its societies. In this book, the author devises a comprehensive approach to combating poverty and discovers the Green New Deal as an escape from the downward spiral of global poverty.

Zusammenfassung

Die gegenwärtige Corona-Krise ist in mehrfacher Hinsicht beispiellos. Vor allem ein erneuter Lockdown dürfte gesellschaftlich verheerende Wirkungen haben – ökonomisch, politisch und psychosozial. Die Armut könnte derart dramatisch ansteigen und sich strukturell tiefgreifend in die Gesellschaften eingraben, dass grundsätzliche Alternativen zum neoliberalen Wirtschafts- und Gesellschaftsmodell gefunden werden müssen. Ein echtes und umfassendes Solidaritätsengagement mit den Armen erscheint notwendig, weil „Corona“ die Welt und die Gesellschaften eher weiter polarisiert und spaltet. In diesem Buch wird das Panorama eines umfassenden Kampfes gegen die Armut entworfen und der Green New Deal als Ausweg aus den Armutsspiralen der Welt entdeckt.