Danksagung in:

Roland Mierzwa

Armut und die Corona-Krise, page 115 - 116

Die „Vorrangige Option für die Armen“ neu überdacht

1. Edition 2020, ISBN print: 978-3-8288-4520-6, ISBN online: 978-3-8288-7562-3, https://doi.org/10.5771/9783828875623-115

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Danksagung Die Ermöglichung des Computer-Arbeitsplatzes durch die ev.-luth. Diakoniegemeinschaft zu Flensburg mit der Möglichkeit zur Internetrecherche und dem Ausdruck von Dokumenten aus dem Internet (über Oberin Sr. Hannelore Balg) machte diese Studie ganz wesentlich möglich. Die Diskussion innerhalb des Netzwerkes des Internationalen Versöhnungsbundes – Deutscher Zweig trug nicht nur zu mehr Klarheit bei der Quellenlage bei – auch wurden mir bisher unbekannte Quellen in erheblichen Umfang zugänglich gemacht. Dadurch dass ich als Kunde bei der Flensburger Tafel erheblich beim Lebensmitteleinkauf einspare, konnte ich in großem Umfang Zeitungen und Zeitschriften kaufen. Sr. Hannelore Balg stellte mir über einige Wochen die „taz“ zur Verfügung, Susanne Friederichsen gelesene „Publik Forum“ und Lore Michaelis die Wochenzeitung „DIE ZEIT“. 115

Chapter Preview

References

Abstract

The current coronavirus crisis is unprecedented in multiple respects, and another lockdown especially could have devastating economic, political and psychological effects on society. As a result, poverty could increase dramatically and become deeply entrenched in social structures, with the result that fundamental alternatives to our neoliberal economic and societal model would need to be found. A genuine and comprehensive commitment to solidarity with the victims of poverty seems to be necessary because the coronavirus continues to polarise and divide the world and its societies. In this book, the author devises a comprehensive approach to combating poverty and discovers the Green New Deal as an escape from the downward spiral of global poverty.

Zusammenfassung

Die gegenwärtige Corona-Krise ist in mehrfacher Hinsicht beispiellos. Vor allem ein erneuter Lockdown dürfte gesellschaftlich verheerende Wirkungen haben – ökonomisch, politisch und psychosozial. Die Armut könnte derart dramatisch ansteigen und sich strukturell tiefgreifend in die Gesellschaften eingraben, dass grundsätzliche Alternativen zum neoliberalen Wirtschafts- und Gesellschaftsmodell gefunden werden müssen. Ein echtes und umfassendes Solidaritätsengagement mit den Armen erscheint notwendig, weil „Corona“ die Welt und die Gesellschaften eher weiter polarisiert und spaltet. In diesem Buch wird das Panorama eines umfassenden Kampfes gegen die Armut entworfen und der Green New Deal als Ausweg aus den Armutsspiralen der Welt entdeckt.