Literaturverzeichnis in:

Peter Paschek

Peter F. Drucker, page 213 - 218

Erinnerungen an einen konservativ-christlichen Anarchisten

1. Edition 2020, ISBN print: 978-3-8288-4518-3, ISBN online: 978-3-8288-7559-3, https://doi.org/10.5771/9783828875593-213

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Literaturverzeichnis Hannah Arendt / Karl Jaspers: Briefwechsel 1929–1969. München 1985 Raymond Aron: Der engagierte Beobachter. Gespräche mit Jean- Louis Missika und Dominique Wolton (1981), Stuttgart 1983 Walter Bagehot: The first Edinburgh Reviewers (1855). In: Norman St. John-Stevas (Hrsg.): The Collected Works of Walter Bagehot. Volume 1. Hartfort, 1986 Paul G. v. Beckerath, Peter Sauermann, Günter Wiswede (Hrsg.): Handwörterbuch der Betriebspsychologie und Betriebssoziologie. Stuttgart 1981 Paul Gert v. Beckerath: Verhaltensethik im Personalwesen. Stuttgart 1988 Dietz Bering (Hrsg.): Die Intellektuellen im Streit der Meinungen. Berlin 2011 Rolf Dahrendorf: Versuchungen der Unfreiheit. Die Intellektuellen in Zeiten der Prüfung. München 2006 Hans Peter Dreitzel: Elitebegriff und Sozialstruktur. Eine soziologische Begriffsanalyse. Stuttgart 1962 Doris Drucker: Erfinde Radium oder ich wasch‘ dir den Kopf …, Erinnerungen an eine untergegangene Epoche. Hamburg 2001 Doris Drucker / Peter Paschek: Management as social task. The relevance of Peter F. Drucker‘s work for our time (unveröffentlichtes Manuskript) Peter F. Drucker: Friedrich Julius Stahl: Konservative Staatslehre und geschichtliche Entwicklung. Tübingen 1933 Peter F. Drucker: The Practice of Management. New York 1954 Peter F. Drucker: Gedanken an die Zukunft. Düsseldorf 1959 Peter F. Drucker: Men, Ideas and Politics. New York 1971 213 Peter F. Drucker: Adventures of a Bystander. New Work 1979 Peter F. Drucker: Managing in Turbulent Times. London 1980 Peter F. Drucker: What is Business Ethics? In: The Public Interest, Nr. 63, Spring 1981 Peter F. Drucker: Innovation and Entrepreneurship. New York 1985 Peter F. Drucker: The Mystery of the Business Leader. In: The Wall Street Journal, Sept. 29, 1987 Peter F. Drucker: What I have learned. A look back and a look ahead, Acceptance Speech, October 21, 1987 (unveröffentlichtes Manuskript) Peter F. Drucker: The Coming of the New Organization. In: Harvard Business Reviews, January/February 1988 Peter F. Drucker: The New Realities. Oxford 1989 Peter F. Drucker: Concept of the Corporation (1946). New Brunswick, 1993 Peter F. Drucker: Management: Tasks, Responsibilities, Practices (1973/74). New York 1993 Peter F. Drucker: The Post-Capitalist Society. London 1993 Peter F. Drucker: Ecological Vision, Reflections on the American Condition. New Brunswick 1994 Peter F. Drucker: The age of social transformation. In: The Atlantic Monthly, Vol. 274, Nr. 5, November 1994 Peter F. Drucker: Managing in a time of Great Change. New York 1995 Peter F. Drucker: The Future of the Industrial Man (1942). New Jersey 1995 Peter F. Drucker: Umbruch im Management. Was kommt nach dem Reengineering? Düsseldorf 1996 Peter F. Drucker: The Global Economy and the Nation State. In: Foreign Affairs, Vol. 76, Nr. 5, Sept./Oct. 1997 Peter F. Drucker: Beyond the Information Revolution. In: The Atlantic Monthly, October 1999 Peter F. Drucker: Management Challenges for the 21st Century. New York 1999 Literaturverzeichnis 214 Peter F. Drucker: The Landmarks of Tomorrow (1957). New Jersey 1999 Peter F. Drucker: Schlüsseljahre. Frankfurt/New York 2001 Peter F. Drucker: The Essential Drucker. New York 2001 Peter F. Drucker: Technology, Management and Society (1970), Oxford 2001 Peter F. Drucker: A Functioning Society, Selections from Sixty-Five years of Writing on Community, Society and Polity. New Jersey 2003 Peter F. Drucker: The Age of Discontinuity (1969). New Jersey 2003 Peter F. Drucker, Peter Paschek (Hrsg.): Kardinaltugenden effektiver Führung. München 2004 Oskar Maria Graf „Unser Dialekt und der Existenzialismus“. In: ders.: An manchen Tagen. Reden, Gedanken, Zeitbetrachtungen. Frankfurt am Main 1961 Thomas Hecken: Das Versagen der Intellektuellen: Eine Verteidigung des Konsums gegen seine deutschen Verächter. Bielefeld 2010 Heinrich Heine: Zur Geschichte der Religion und Philosophie in Deutschland (1834). Stuttgart 1997 Immanuel Kant: Idee zu einer allgemeinen Geschichte in weltbürgerlicher Absicht (1784), Vierter Satz. In: Wolfgang Jäger / Ingeborg Villinger (Hrsg.): Die Intellektuellen und die Deutsche Einheit. Freiburg i.B. 1997 Wolf Lepenies: Folgen einer unerhörten Begebenheit. Die Deutschen nach der Vereinigung. Berlin 1992 Wolf Lepenies: Benimm und Erkenntnis. Frankfurt/Main 1997 Konrad Paul Liessmann: Theorie der Unbildung: die Irrtümer der Wissensgesellschaft. Wien 2006 Odo Marquard: Philosophie des Stattdessen (1998). Stuttgart 2009 Alfred von Martin: Soziologie. Die Hauptgebiete im Überblick. Berlin 1956 Alfred von Martin: Im Zeichen der Humanität, Soziologische Streifzüge. Frankfurt/Main 1974 Literaturverzeichnis 215 Fritz Mauthner: Beiträge zu einer Kritik der Sprache (1899), Bd. 1. Leipzig 1923 Robert Michels: Historisch-Kritische Untersuchungen zum Politischen Verhalten des Intellektuellen (1933). In: ders.: Masse, Führer, Intellektuelle. Frankfurt/New York 1987 Reinhard Mohn: Der Unternehmer als Politiker. In: Manager Magazin 12, 1974 Ernst Wolf Mommsen: Elitebildung in der Wirtschaft. Darmstadt 1955 Rainer Nickel (Hrsg.): Lucius Annaeus Seneca: Epistulae morales ad Lucilium, Band II. Düsseldorf 2009 Reinhold Niebuhr: The Irony of the American History. London 1952 Helmuth Plessner: Macht und menschliche Natur, Gesammelte Schriften V. Frankfurt/M. 2003 Helmuth Plessner: Schriften zur Soziologie und Sozialphilosophie. Gesammelte Schriften X. Frankfurt am Main 2003 Walther Rathenau: Die Wirtschaft ist das Schicksal (1921). Nachdruck der Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag, o.J. Max Scheler: Späte Schriften (1928), Band 9. Bonn 2005 Max Scheler: Politisch-Pädagogische Schriften (1914–1919), Band 4. Bonn 2008 Manfred Schneider: Transparenztraum: Literatur, Politik, Medien und das Unmögliche. Berlin 2013 Joseph A. Schumpeter: Kapitalismus, Sozialismus und Demokratie (1942). München 1975 Adam Smith: Theorie der ethischen Gefühle (Originaltitel: Theory of moral sentiments, 1759). Hamburg 2004 Sascha Spoun / Timo Meynhardt (Hrsg.): Management – eine gesellschaftliche Aufgabe. Baden-Baden 2010 Peter Steinfels: A Man’s Spiritual Journey from Kierkegaard to General Motors. In: New York Times, November 19, 2005. Matthew Stewart: The Management Myth, Debunking Modern Business Philosophy. New York 2009 Carlo Strenger: Zivilisierte Verachtung. Berlin 2015 Literaturverzeichnis 216 Training & Development, Vol. 52, No. 12, Alexandria, VA, December 1998 Johann Wolfgang von Goethe: Faust. Der Tragödie erster und zweiter Teil, Urfaust. München 1994 Wilhelm von Humboldt, Werke Bd. 1, Schriften zur Anthropologie und Geschichte. 4. Auflage, Darmstadt 2002 Christian Graf von Krockow: Das Ethos der engagierten Distanz. Ein deutsches Gelehrtenleben – Zum Tode von Helmuth Plessner. In: Die Zeit vom 28. 06. 1985. Christian von Krockow: Politik und menschliche Natur: Dämme gegen die Selbstzerstörung. Stuttgart 1987 Christian von Krockow: Einspruch gegen den Zeitgeist. Hamburg 2003 Franz Walter / Stine Marg (Hrsg.): Sprachlose Elite. Wie Unternehmer Politik und Gesellschaft sehen. Hamburg 2015 Max Weber: Wirtschaft und Gesellschaft, Grundriss der verstehenden Soziologie (1922). Tübingen 1972 Max Weber: Gesammelte politische Schriften (1920). Tübingen 1988 Max Weber: Protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus (1904/5). In: ders.: Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie. Tübingen 1988, S. 204 Max Weber: Wissenschaft als Beruf (1917). Stuttgart 1995 Literaturverzeichnis 217

Chapter Preview

References

Abstract

Peter Drucker's work, which has always been guided by a view of society as a whole, is captured from the perspective of a friendship that has lasted for decades. Drucker's work was that of a great political humanist; embedded in it: his management theory, which made him famous.

The first chapter tells the story of a deep long-lasting friendship. The following sheds light on Peter Drucker’s view of the 20th century as a wasted one.

His theory of Management as social function is the focus of chapter 3.

Chapter 4 draws the Portrait of Peter Drucker, the Intellectual.

Finally there are some anecdotes on the lives of Doris and Peter Drucker, two exceptionally strong characters, who shared a deep love for more than seventy years.

Zusammenfassung

Das Werk Peter Druckers war immer geleitet vom Blick auf das Ganze der Gesellschaft, sein Schaffen war das eines großen politischen Humanisten, darin eingebettet: seine Managementlehre, die ihn weltbekannt machte.

Dieses Buch erzählt vom langen Weg in eine tiefe Freundschaft, von der Enttäuschung Peter Druckers über das 20. Jahrhundert und, daran anschließend, sein Verständnis vom Management als gesellschaftliche Aufgabe. Ebenso widmet sich das Buch dem Profil des Intellektuellen Peter Drucker. Den Schlusspunkt setzen Anekdoten aus dem Leben von Doris und Peter Drucker, zwei außergewöhnlich starken Persönlichkeiten, die es siebzig Jahre miteinander „ausgehalten“ haben.