Content

Titelei/Inhaltsverzeichnis in:

Joachim-Friedrich Kapp

Die Gründung der Moderne, page I - VIII

Die Welt im 18. Jahrhundert

1. Edition 2020, ISBN print: 978-3-8288-4484-1, ISBN online: 978-3-8288-7517-3, https://doi.org/10.5771/9783828875173-I

Series: Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag: Geschichtswissenschaft, vol. 46

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag Reihe Geschichtswissenschaft Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag Reihe Geschichtswissenschaft Band 46 Joachim-Friedrich Kapp Die Gründung der Moderne Die Welt im 18. Jahrhundert Eine Geschichtserzählung Tectum Verlag Joachim-Friedrich Kapp Die Gründung der Moderne. Die Welt im 18. Jahrhundert Eine Geschichtserzählung Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag Reihe: Geschichtswissenschaft; Bd. 46 © Tectum – ein Verlag in der Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden 2020 ePDF 978-3-8288-7517-3 (Dieser Titel ist zugleich als gedrucktes Werk unter der ISBN 978-3-8288-4484-1 im Tectum Verlag erschienen.) ISSN 1861-7468 Coverabbildung: „Carte des diverses routes par lesquelles les richesses métalliques refluent d’un continent à l’autre“. Carte mondiale, courtesy of David Rumsey Map Collection Alle Rechte vorbehalten Besuchen Sie uns im Internet www.tectum-verlag.de Bibliografische Informationen der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Angaben sind im Internet über http://dnb.d-nb.de abrufbar. „Carte des diverses routes par lesquelles les richesses métalliques refluent d’un continent à l’autre“ Carte mondiale, courtesy of David Rumsey Map Collection Inhaltsverzeichnis Vorgeschichte in Kürze; darin: der erste Schritt zu Englands Größe . . . . . . . . . . . . . . . 1 Die Gründung der Moderne. Die Welt im 18. Jahrhundert . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25 Russland wird Großmacht. Peter I., Karl XII. und der Große Nordische Krieg . . . . 31 Karl XII. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41 Bourbonen gegen Habsburg. Der Spanische Erbfolgekrieg, der zweite Schritt zu Englands Größe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47 Der Kampf um das spanische Italien. Ein Lehrstück dynastischer Interessenspolitik Länder als Tauschobjekte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59 Sachsen-Polen August II. (der Starke) und August III. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65 Thronfolge in drei Reichen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 77 Lissabon 1755. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85 Ist Gott Schöpfer und Regierer, nur Schöpfer oder beides nicht? Was kann man überhaupt über ihn wissen? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 87 Preußen wird Großmacht Siebenjähriger (dritter Schlesischer) Krieg – Allianz gegen Preußen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97 Die Welt erforschen, Wissen mitteilen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 107 Neue Formen in Architektur, Kunst und Musik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 143 Iran . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 157 Das Osmanische Reich im Konflikt mit Russland und Österreich . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 161 Die Teilungen Polens. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 179 VII Deutsche Sprache und Literatur im Zeitalter der Aufklärung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 185 Die Ostindien-Kompanien. Von der Handelsmacht zur Kolonialherrschaft Indiens Schwäche und der dritte Schritt zu Englands Größe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 193 Japan. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 199 China . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 207 Menschenrechte, Institutionen des Staates Die zukünftige Gesellschaftsordnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 221 Die Gründung der Vereinigten Staaten von Amerika „Die Wirklichkeit aus dem Gedanken erbauen“ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 233 Ende von Sklaverei und Kolonialismus? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 251 Bayerischer Erbfolgekrieg und der Deutsche Fürstenbund Das Scheitern Josephs II. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 255 Die Französische Revolution, Napoleon Bonaparte und Europa . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 263 Innovation und Beginnende Industrialisierung Der vierte Schritt zu Englands Größe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 283 Literatur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 295 Bildnachweis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 307 Danksagung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 311 Personenregister . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 313 Ortsregister . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 319 Inhaltsverzeichnis VIII

Chapter Preview

References

Abstract

The 18th century marked the beginning of an age of innovation that continues to this day. At first glance, conflicts between old and the emergence of new powers as well as the beginning of a completely new, industrialized economy seem to be defining for this era. But preceding these, there were fundamental upheavals in art, culture, science and philosophy. It was this new way of thinking and feeling that enabled the emergence of modernity in the first place.

“Die Gründung der Moderne” therefore not only offers a comprehensive overview of an underestimated century, its events and effects on all the powers of an already interconnected world. Rather, Joachim-Friedrich Kapp brings an entire epoch and its outstanding minds to new life.

Zusammenfassung

Das 18. Jahrhundert markiert den Beginn eines bis heute andauernden Zeitalters der Innovation. Vordergründig scheinen Konflikte alter und das Entstehen neuer Mächte sowie das Aufkeimen einer neuen, industrialisierten Ökonomie prägend für diese Epoche zu sein. Dahinter aber stehen fundamentale Umwälzungen in Kunst, Kultur, Naturwissenschaft und Philosophie. Diese neue Art zu denken und zu fühlen ist es, die die Entstehung der Moderne überhaupt erst ermöglicht.

„Die Gründung der Moderne“ bietet daher nicht nur einen umfassenden Überblick über ein unterschätztes Jahrhundert, seine Ereignisse und Auswirkungen auf alle Mächte einer bereits vernetzten Welt. Vielmehr wird hier eine ganze Epoche samt ihrer herausragenden Köpfe zu neuem Leben erweckt.