Content

Bildnachweis in:

Joachim-Friedrich Kapp

Die Gründung der Moderne, page 307 - 310

Die Welt im 18. Jahrhundert

1. Edition 2020, ISBN print: 978-3-8288-4484-1, ISBN online: 978-3-8288-7517-3, https://doi.org/10.5771/9783828875173-307

Series: Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag: Geschichtswissenschaft, vol. 46

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Bildnachweis Cover: “Carte des diverses routes par lesquelles les richesses métalliques refluent d’un continent à l’autre” Carte mondiale, courtesy of David Rumsey Map Collection Abb. 1 Tiepolo: Deckenfresko des Treppenhauses, Residenz Würzburg Von Myriam Thyes – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0 (Wikimedia Commons, gemeinfrei) Abb. 2 Schloss Sanssouci Stiftung Preussische Schlösser und Gärten, bpk 70178442 / Stiftung Preussische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg / Hilbert Ibbeken) Abb.3 Der Große Nordische Krieg, Ingermanland (Elbarto3232 – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0) Abb. 4 Jean-Honoré Fragonard (1732–1806): Die Schaukel (Wallace Collection in London, Open Library: OL6453359A Mit freundlicher Genehmigung Bridgeman Images) Abb. 5 Thomas Gainsborough: Waldlandschaft mit Hütte am See (vor 1782) (Courtesy of Gainsborough's House, Sudbury, Suffolk) Abb. 6 Italien, Ende des 18. Jahrhunderts (1796) (CC BY-SA 3.0) Abb. 7 Cooks Reisen um die Welt (CC BY-SA 3.0) Abb. 8 Steinstatuen Moai auf den Osterinseln, am Rano-Raraku (CC BY-SA 3.0) Abb. 9 Friedrich Georg Weitsch: Alexander von Humboldt und Aimé Bonpland am Fuß des Vulkans Chimborazo (Wikimedia Commons, gemeinfrei, APPER) Abb. 10 Schloss Tegel, Antikensaal (Digital Sculpture Project, Photograph [postcard]: Horst Urbschat, Deutscher Kunstverlag) Abb. 11 Friedrich Wilhelm von Erdmannsdorff: Schloss Wörlitz (CC BY-SA 3.0) Abb. 12 Andrea Palladio (1508–1580) Villa Rotonda in Vicenza, Ivan Vighetto – own work, Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0) Abb. 13 Die Rotunda der Universität von Virginia (Ibn Battuta, Wikimedia Commons) Abb. 14 Die Basilika von Superga auf dem Hügel von Turin (CC BY-SA 4.0) Abb. 15 Das Kloster Melk (CC BY-SA 4.0) 307 Abb. 16 Die Wieskirche, Altarraum (CC BY-SA 3.0) Abb. 17 Pierre-Henri de Valenciennes Rocca di Papa im Nebel (Ölskizze, 1782– 1784) (Musée du Louvre, bpk / RMN – Grand Palais / image RMN-GP) Abb. 18 Nadir Shah auf dem Pfauenthron (mit freundlicher Genehmigung Bridgeman Images) Abb. 19 Das Ottomanische Reich bis 1683 (Atilim Gunes Baydin, Wikimedia Commons) Abb. 20 Kara Mustafa Pascha Befehlshaber der osmanischen Truppen bei der Belagerung Wiens 1683 ((Museum Wien, mit freundlicher Genehmigung; Public Domain, Wikimedia Commons, gemeinfrei) Abb. 21 Die Teilungen Polens (CC BY-SA 3.0) Abb. 22 Tokugawa Ieyasu (1543–1616) (Public Domain, Wikimedia Commons) Abb. 23 Katsushika Hokusai (1760–1849), Sarumaru Dayu (Metropolitain Museum of Art, bpk | RMN H. O. Havemeyer Collection, Bequest of Mrs. H. O. Havemeyer) Abb. 24 Kaiser Qianlong (1736–1796) während seiner ersten Südreise 1751 (Metropolitan Museum of Art, bpk | RMN The Dillon Fund Gift, 1988) Abb. 25 Chin Nung (1687–1764) Junger Mann am Lotusweiher Tusche und Farbe auf Papier – (Scarsdale, N.Y. – Sammlung H. C. Wenig – China, Wikimedia Commons, gemeinfrei) Abb. 26 Tao-chi (1642–1707) Der Wasserfall am Berge Lu (Collection K. Sumitomo; The Yorck Project (2002) 10.000 Meisterwerke der Malerei),(Wikimedia Commons, gemeinfrei) Abb. 27 Hua Yen (1682–1756) Herbstszene (1729) (Freer Gallery of Art, Smithonian Institution, Washington, D. C.: Purchase – Charles Lang Freer Endowment, F 1955.20e) Abb. 28 Lo P’ing (1733–1799) Portrait des Freundes (1798) (The Yorck Project, 2002; 10.000 Meisterwerke der Malerei Wikimedia Commons, gemeinfrei)(private collection, Washington D. C.) Abb. 29 George Washington überquert den Delaware nach New Jersey (Ölgemälde von Emanuel Leutze, bpk | RMN Metropolitain Museum of Art, Gift of John Stewart Kennedy, 1897 ) Abb. 30 Sturm auf die Bastille (Jean-Pierre-Laurent-Hoüel – Bibliothèque nationale de France) (Wikimedia, gemeinfrei) Abb. 31 Georg Heinrich Sieveking: Enthauptung Ludwigs XVI., Kupferstich aus dem Jahr 1793 (Public Domain; Wikimedia, gemeinfrei) Abb. 32 Jacques-Louis David (1748–1825): Marie-Antoinette auf dem Weg zur Guillotine (Musée du Louvre, bpk | RMN – Grand Palais | Michèle Bellot) Abb. 33 Jacques-Louis David: Der Schwur der Horatier 1784 (Musée du Louvre, bpk | RMN – Grand Palais | Gérard Blot | Christian Jean) Bildnachweis 308 Abb. 34 Europa 1812 (CC BY-SA 4.0) Abb. 35 Joseph Wright of Derby: Das Experiment mit der Luftpumpe (1767/1768) (Courtesy of The National Gallery, Picture Library, London; PLW12378) Abb. 36 Joseph Wright of Derby: Die Schmiede (1771) (Yale Center for British Art, Paul Mellon Collection) Leider war es nicht in allen Fällen möglich, die Inhaber der Bildrechte zu ermitteln. Der Autor ist selbstverständlich bereit, berechtigte Ansprüche abzugelten. Wikimedia Commons danke ich für die Großzügigkeit, mit der Bildrechte gemeinfrei zur Verfügung gestellt werden. Bildnachweis 309

Chapter Preview

References

Abstract

The 18th century marked the beginning of an age of innovation that continues to this day. At first glance, conflicts between old and the emergence of new powers as well as the beginning of a completely new, industrialized economy seem to be defining for this era. But preceding these, there were fundamental upheavals in art, culture, science and philosophy. It was this new way of thinking and feeling that enabled the emergence of modernity in the first place.

“Die Gründung der Moderne” therefore not only offers a comprehensive overview of an underestimated century, its events and effects on all the powers of an already interconnected world. Rather, Joachim-Friedrich Kapp brings an entire epoch and its outstanding minds to new life.

Zusammenfassung

Das 18. Jahrhundert markiert den Beginn eines bis heute andauernden Zeitalters der Innovation. Vordergründig scheinen Konflikte alter und das Entstehen neuer Mächte sowie das Aufkeimen einer neuen, industrialisierten Ökonomie prägend für diese Epoche zu sein. Dahinter aber stehen fundamentale Umwälzungen in Kunst, Kultur, Naturwissenschaft und Philosophie. Diese neue Art zu denken und zu fühlen ist es, die die Entstehung der Moderne überhaupt erst ermöglicht.

„Die Gründung der Moderne“ bietet daher nicht nur einen umfassenden Überblick über ein unterschätztes Jahrhundert, seine Ereignisse und Auswirkungen auf alle Mächte einer bereits vernetzten Welt. Vielmehr wird hier eine ganze Epoche samt ihrer herausragenden Köpfe zu neuem Leben erweckt.