Titelei/Inhaltsverzeichnis in:

Kevin-Rick Doß

Bürgerliche Freiheit und repressive Totalität, page I - 8

Zur Sozialpsychologie des Klassenbewusstseins

1. Edition 2020, ISBN print: 978-3-8288-4470-4, ISBN online: 978-3-8288-7500-5, https://doi.org/10.5771/9783828875005-I

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Kevin-Rick Doß Bürgerliche Freiheit und repressive Totalität Kevin-Rick Doß Bürgerliche Freiheit und repressive Totalität Zur Sozialpsychologie des Klassenbewusstseins Tectum Verlag Kevin-Rick Doß Bürgerliche Freiheit und repressive Totalität. Zur Sozialpsychologie des Klassenbewusstseins Zugl. Diss. Christian-Albrechts-Universität zu Kiel 2020 © Tectum – ein Verlag in der Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden 2020 eBook 978-3-8288-7500-5 (Dieser Titel ist zugleich als gedrucktes Werk unter der ISBN 978-3-8288-4470-4 im Tectum Verlag erschienen.) Umschlaggestaltung: Tectum Verlag, unter Verwendung des Bildes # 454885624 von Everett-Art | www. shutterstock.com Jean-François Millet: L‘homme à la houe Alle Rechte vorbehalten Informationen zum Verlagsprogramm finden Sie unter www.tectum-verlag.de Bibliografische Informationen der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Angaben sind im Internet über http://dnb.ddb.de abrufbar. Inhalt Vorwort des Verfassers die Gesellschaft zum Bewußtsein ihrer selbst zu erheben, da die Natur es für gut befunden habe, die Hebel zu verbergen, deren sie sich bedient hat, ein gesellschaftliches Gebäude aufzuführen vor allen Dingen aufgefunden und zur Anschauung gebracht werden geistige Kristallisation schiefausgebildete Mensch Thatsachen des Bewusstseins Nichtseyendes aktive Verschlossenheit thätiges Zurückstreben in die Tiefe und Verborgenheit, also als wirkende Kraft, die in ihrer Art ebenfalls ein Wille, also nothwendig ein seyendes und in so fern erkennbares ist Negative Dialektik Entdeckung der historischen Welt heilsamen Trug hält die Schwelle des Bewusstseins so besetzt, dass das Bessere kaum hinaufgelangt Negativen Dialektik in einer Art geschichtlicher Atempause wirklich nachzudenken allgemeinen Betriebsamkeit moralische Verpflichtung 11. Feuerbachthese die methodische und aufgeklärte Einsicht in die Spannung von Faktum und Idee, Unmittelbarkeit und Begriff, Erscheinung und Wesen, Mittel und Zweck aufgehoben erscheint daß die Dinge, die wir erleben, im zwanzigsten Jahrhundert noch möglich sind postmodernen Relativismus Kritik des Gothaer Programms programmatisch symptomatisch Das hier ist Wasser in mir , nicht die Übereinstimmung in den Meinungen, sondern die Übereinstimmung in tugendhaften Handlungen sei es, welche die Welt ruhig und glücklich mache schimpfliche Ketten Wie Was entscheiden entscheiden Revolutionäres Subjekt Antizipation Hintergrundsbedingungen ‚verborgene Stätten‘ unterhalb von Marx‘ Vordergrundsgeschichte sichtbar machen Klassenbewusstsein Normalbewusstseins kapitalistischen Subjektkonstitution Kritik der Politischen Ökonomie Integrationskraft des Kapitalverhältnisses Verwertungslogik des Kapitals Arbeit in Kapital Verhältnis unproduktiver Lohnarbeit zum Kapital zur Auslagerung der Problematik politischer Ökonomie monistischen Gesellschaftstheorie Praktiken Lücke in der hegemonialen Organisation des politischen Lebens hätte Fuß fassen können dass es in ihr nichts Zufälliges gäbe Jene Integrationsprozesse der Aneignung und Enteignung einzuholendes Klassenbewusstsein objektiv gesellschaftliche hart aufzustellen

Chapter Preview

References

Abstract

This study addresses the questions of why the contradictions and crises in our middle-class capitalist society have not led to it being questioned on a lasting, emancipatory level, and why even in the 21st century reactions to that society have assumed reactionary forms which are severely eroding democracy and disrupting society. By examining these relations both socially and psychologically, the study puts our society’s promise of enabling individuals to live free and self-determined lives to the test and, in the tradition of class theory, endeavours to identify and define a revolutionary subject which could initiate social change.

Zusammenfassung

Warum die Widersprüche und Krisen der bürgerlich-kapitalistischen Gesellschaft nicht zu einer nachhaltigen emanzipatorischen Infragestellung derselben geführt haben und Reaktionen darauf stattdessen auch im 21. Jahrhundert wieder reaktionäre Formen annehmen, die zu fatalen demokratischen Erosionen und sozialen Erschütterungen führen: Mit dieser Ausgangslage beschäftigt sich dieses Werk. Indem der Autor diesen Zusammenhängen soziologisch wie sozialpsychologisch nachspürt, stellt er das Versprechen unserer Gesellschaft auf Freiheit und Selbstbestimmung des Einzelnen auf den Prüfstand und versucht in der Tradition der Klassentheorie ein Revolutionäres Subjekt auszumachen, das soziale Veränderungsprozesse einleiten könnte.