3 Zur Spirale der Integration und Desintegration in:

Kevin-Rick Doß

Bürgerliche Freiheit und repressive Totalität, page 163 - 238

Zur Sozialpsychologie des Klassenbewusstseins

1. Edition 2020, ISBN print: 978-3-8288-4470-4, ISBN online: 978-3-8288-7500-5, https://doi.org/10.5771/9783828875005-163

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
3 ZUR SPIRALE DER INTEGRATION UND DESINTEGRATION „Was den Führer charakterisiert, ist (...) die Energie der Tat und nicht die des Gedankens.“ Joseph Schumpeter Bruchtheile gesellschaftlichen Gesammtkapitals Kapitalistenklasse gesellschaftlichen Productionsmittel constantes Kapital Zuschuss beiden nicht mehr gesteigerter Arbeitsproduktivität variable konstante materieller emanzipatorisch einzelnen Arbeiter fremde vereinzelten vereinzelten entfremdeten nothwendige Eigenschaften des Capitals Das Kapital ist nichts andres als der Hebel, der den Untersein Werden es ist negative nehmer in den Stand setzen soll, die konkreten Güter, die er braucht, seiner Herrschaft zu unterwerfen, nichts andres als ein Mittel, über Güter zu neuen Zwecken zu verfügen oder als ein Mittel, der Produktion ihre neue Richtung zu diktieren Personifikation Veranstaltung des Capitalisten Bewußtsein Willen wie Verhältnis Geschichte und Dialektik in der politischen Ökonomie andre daß Konkurrenz und Partikularität unter den Kapitalisten nicht nur der Gesamtklasse widersprechen, sondern diese zugleich hervorbringen als reale vermittelte Gesamtheit nur ausgleichen bewusstsein spezifisch gesellschaftlicher Productionsverfünften Manuskript Kapitals hältnisse auch in sich selbst Dialektik der Aufklärung gesamtgesellschaftliches Zirkulation Gewinns Subjektiv gesellschaftliche Macht die notwendige wird erscheint Bedingungen dieser Werthbewegung wenigstens aktuell normal gesellschaftliche über intensität Lohn Nicht daß die Faschisten Angst hätten. Aber die objektive Angst des Kapitals oder beinahe schon der Weltgeschichte bedarf gerade derer, die das Fürchten nicht gelernt haben Der Großinquisitor eigenen ihr ihren 3.2 Zentralisierungsprozesse und kapitalistisches Führungsgebaren disponibles empfundene sozialpsychologisches Momentum der Integration unter ihrem Werth verkauft über ihrem Kostpreis, wenn auch unter ihrem Werth steht Unterverkaufs allgemeine Profitrate Productionspreise unter gesellschaftliche Macht entfremdete verselbstständigte gesellschaftliche Macht Zwangs- u. Herrschaftsverhältniß Wahrheit und Ideologie Masse und Mythos des Stehens auf rutschenden Abhängen unmittelbare Schöpfung gesellschaftlicher Gesamt Lebensmittel wachsenden Productivität als solcher relativen Mehrwerts absoluten Verhältnis ökonomischen bedarf ubjektiven produktionsnotwendige Unterwürfigkeit spezifische Funktion politische politischem wenn auch nicht prinzipiell politische durch trotzdem versagt und Reaktionsbildungen plain red-blooded American und zugleich selbst Autorität zu sein ökonomische zur Unternehmung zusammenzufasssen und deren Produkte zu verwerten Sachwalter aller anderen gegenüber der Gruppe, mit der er es gerade zu tun hat Oberschicht der kapitalistischen Gesellschaft Funktionär des Kapitals ausschließlich unmittelbare direkt Entität schaffen objektiven Klassenstellung wollen der Wirtschaft selbst heraus durchsetzt sondern weil keine Wahrheit außer dieser Praxis anerkannt wird jenseits parasitären Last einzelne Arbeit Produktionsmittel selbst Gesellschaftlicher reell 3.3 Verdinglichte Gelüste: Assoziation und Dissoziation durch Aktienkapital Es ist die Privatproduktion ohne die Kontrolle des Privateigentums mehreren Passagenwerk virtuellen analogen Ich- und Selbsterhaltungstrieb psychische Bearbeitung Objekt Ziel Objekt Quelle Lust-Ich erfahren bearbeitet integriert verselbstständigte Formen und Existenzweisen productiven Capitals Eigentumstitel fixen Kapital Surpluswerth Anweisung auf zukünftige Arbeit Werthpapiere Werthpapiere Verwerthung Surpluswerth Geldreservefonds Werth fixes Kapital auf einmal vorgeschossen Anlagekapital dreifacher Umschlag Charakter des fixen Kapitals zukünftige Verwertung pervertierten Rationalismus richtig dessen Abzug von vornherein sein Teile und herrsche Geldmachen 3.4 Zur Kreditierung des Kapitalverhältnisses negatives positives Freiheit aufgehobene Verkauf von Geld gegen Kredit Credit abkürzende Circulationsprocesses Weltmarkt Geldkapital Sorte rechtliche hinreichendes wiederholt einem passiv verhalten substantiell erhalten Hypo Real Estate verbal erster muss wirkt wie ein Befehl an die Volkswirtschaft sich den Zwecken des Unternehmers zu fügen es selbst symbolisiert Macht Ganzes innerhalb im Dienste der Realität gemahnt Eingeschlagen wird auf das Unzulängliche solange, bis die eigene Unzulänglichkeit mit der Gegenwart versöhnt scheint Anweisung Lohn zukünftige Bindung zukünftiger Arbeit zukünftige gleichzeitig zukünftige Vorrath ein einziger unvermittelter Prozeß gegen das Ganze was es mit diesen Gütern auf sich hat nur was nicht aufhört, weh zu tun, bleibt im Gedächtniss wollen Jede Zeit zahlt ihre eignen Kriegskosten Dagegen kann ein Arbeiter in diesem Jahr die Arbeit der drei folgenden Jahre vorverausgaben ver

Chapter Preview

References

Abstract

This study addresses the questions of why the contradictions and crises in our middle-class capitalist society have not led to it being questioned on a lasting, emancipatory level, and why even in the 21st century reactions to that society have assumed reactionary forms which are severely eroding democracy and disrupting society. By examining these relations both socially and psychologically, the study puts our society’s promise of enabling individuals to live free and self-determined lives to the test and, in the tradition of class theory, endeavours to identify and define a revolutionary subject which could initiate social change.

Zusammenfassung

Warum die Widersprüche und Krisen der bürgerlich-kapitalistischen Gesellschaft nicht zu einer nachhaltigen emanzipatorischen Infragestellung derselben geführt haben und Reaktionen darauf stattdessen auch im 21. Jahrhundert wieder reaktionäre Formen annehmen, die zu fatalen demokratischen Erosionen und sozialen Erschütterungen führen: Mit dieser Ausgangslage beschäftigt sich dieses Werk. Indem der Autor diesen Zusammenhängen soziologisch wie sozialpsychologisch nachspürt, stellt er das Versprechen unserer Gesellschaft auf Freiheit und Selbstbestimmung des Einzelnen auf den Prüfstand und versucht in der Tradition der Klassentheorie ein Revolutionäres Subjekt auszumachen, das soziale Veränderungsprozesse einleiten könnte.