Content

11. Literaturverzeichnis in:

Petra Schappert

Mit Dramagrammatik zu grammatikalischer Kompetenz, page 257 - 272

Eine empirische Untersuchung im Rahmen von Alphabetisierungskursen für Erwachsene

1. Edition 2020, ISBN print: 978-3-8288-4464-3, ISBN online: 978-3-8288-7488-6, https://doi.org/10.5771/9783828874886-257

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
257 11. Literaturverzeichnis Apeltauer, Ernst, 1997. Grundlagen des Erst- und Fremdsprachenerwerbs. München: Langenscheidt. Achard, Michel, 2004. Grammatical Instruction in the natural approach. A cognitive grammar view. In: Achard, Michel und Niemeier, Susanne (Hrsg.), 2004. Cognitive Linguistics, Second Language Acquisition, and Foreign Language Teaching. Berlin: Walter de Gruyter, 165–194. Achard, Michel und Niemeier, Susanne (Hrsg.), 2004. Cognitive Linguistics, Second Language Acquisition, and Foreign Language Teaching. Berlin: Walter de Gruyter. Arnold, Margret, 2002. Aspekte einer modernen Neurodidaktik. München: Verlag Ernst Vögel. Bach, Gerhard und Timm, Johannes-Peter, 2003. Handlungsorientierung als Ziel und Methode. In: Bach, Gerhard und Timm, Johannes-Peter (Hrsg.), 2003. Englischunterricht. Grundlagen und Methoden einer handlungsorientierten Unterrichtspraxis. Tübingen: Franke, 1–21. Bailey, Kathleen M., 1983. Competitiveness and anxiety in adult second language learning: Looking at and through the diary studies. In: Seliger, Herbert, Long, Michael (eds.), 1983. Classroom oriented research in second language acquisition. Cambridge: Cambridge University Press, 67–103. Ballis, Anja und Spinner, Kaspar H. (Hrsg.), 2008. Sommerschule Sommerkurse Summer Learning. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren. 258 Schappert: Mit Dramagrammatik zu grammatikalischer Kompetenz Batzel, Andrea/Bohl, Thorsten/Bryant, Doreen, 2013. Evaluation des Tübinger Theatercamps „Stadt der Kinder“. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren. Baur, Rupprecht, 1990. Superlearning und Suggestopädie. Grundlagen, Anwendung, Kritik, Perspektiven. Berlin: Langenscheidt. Belgrad, Jürgen (Hrsg.), 1997. TheaterSpiel. Ästhetik des Schul- und Amateurtheaters. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren. Bernstein, Nils und Lerchner, Charlotte (Hrsg.), 2014. Ästhetisches Lernen im DaF-/DaZ-Unterricht. Göttingen: Universitätsverlag. Betz, Anica/Schuttkowski, Caroline/Stark, Linda/Wilms, Anne-Kathrin (Hrsg.), 2016. Sprache durch Dramapädagogik handelnd erfahren. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren. Bialystock, Ellen, 1983. Some factors in the selection and implementation of communication strategies. In: Faerch, Claus und Kasper, Gabriele (Hrsg.), 1983. Strategies in Interlanguage Communication. London, New York: Longman, 100–118. Boal, Augusto, 1989. Theater der Unterdrückten. Übungen und Spiele für Schauspieler und Nicht-Schauspieler. Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag. Böttinger, Anja, 2011. Schritte plus Alpha 1. München: Hueber Verlag. Böttinger, Anja, 2011. Schritte plus Alpha 2. München: Hueber Verlag. Böttinger, Anja, 2012. Schritte plus Alpha 3. München: Hueber Verlag. Bolton, Gordon, 1979. Towards a Theory of Drama in Education. Harlow: Longman. Bowell, Pamela und Heap Brian, 2013. Planning Process Drama. New York: Routledge. Bredella, Lothar, 1999. Zielsetzungen interkulturellen Fremdsprachenunterrichts. In: Bredella, Lothar und Delanoy, Werner (Hrsg.), 1999. Interkultureller Fremdsprachenunterricht. Tübingen: Günter Narr Verlag, 85–120. Bredella, Lothar und Delanoy, Werner (Hrsg.), 1999. Interkultureller Fremdsprachenunterricht. Tübingen: Günter Narr Verlag. 259 11. Literaturverzeichnis Brod, Anna, 2016. Grammatik performen. Dramapädagogische Methoden zu Wortarten im Praxistest. In: Betz, Anica/Schuttkowski, Caroline/Stark, Linda/Wilms, Anne-Kathrin (Hrsg.), 2016. Sprache durch Dramapädagogik handelnd erfahren. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, 119–135. Brons-Albert, Ruth, 1995. Auswirkungen von Kommunikationstraining auf das Gesprächsverhalten. Tübingen: Gunter Narr Verlag. Bryant, Doreen und Rummel, Sophie Charlotte, 2015. Nachhaltige pädagogische Sprachförderung für Grundschulkinder mit DaZ. In: Scenario 2/2015, 7–32. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, 2019. Bericht zur Integrationskursgeschäftsstatistik für das Jahr 2018. Nürnberg: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Byram, Michael, 1997. Teaching and Assessing Intercultural Communicative Competence. Bristol: Multilingual Matters. Chastain, Kenneth, 1975. Affective and ability factors in second language acquisition. In: Language Learning 25, 153–161. Collier, Virginia P., 1987. Age and Rate of Acquisition of Second Language for Academic Purposes. In: TESOL Quarterly 21, 617–641. Day, Richard R., 1984. Student Participation in the ESL classroom, or Some Imperfections in Practice. In: Language Learning 34, 69–102. DeKeyser, Robert, 2000. The robustness of the critical period effects in second language acquisition. In: Studies in Second Language 4, 499–533. Dufeu, Bernard, 1989. Imagination und Interaktion im Fremdsprachenunterricht. In: Dufeu, Bernard (Hrsg.), 1989. Interaktive Formen des Fremdsprachenunterrichts mit Erwachsenen. Mainz: Johannes-Gutenberg-Universität, 9–41. Dufeu, Bernard (Hrsg.), 1989. Interaktive Formen des Fremdsprachenunterrichts mit Erwachsenen. Mainz: Johannes-Gutenberg-Universität. Edmondson, Willis, 1999. Twelve Lectures on Second Language Acquisition. Tübingen: Gunter Narr Verlag. 260 Schappert: Mit Dramagrammatik zu grammatikalischer Kompetenz Edmondson, Willis J. und House, Juliane, 2011. Einführung in die Sprachlehrforschung. 4. Auflage. Tübingen: Narr Francke Attempto Verlag. Eisner, Elliot W., 1991b. The Misunderstood Role of the Arts in Human Development. Paper for the International Symposium on Human Development and Education. Madrid, Spain, October 1991. Elis, Franziska, 2015. Mit dramapädagogischen Methoden sprachliche und kommunikative Kompetenzen fördern. In: Hallet, Wolfgang und Surkamp, Carola (Hrsg.). Dramendidaktik und Dramapädagogik im Fremdsprachenunterricht. Trier: WVT, 89–115. Ellis, Rod, 1985. Understanding Second Language Acquisition. Oxford: Oxford University Press. Ellis, Rod, 1990. Instructed Second Language Acquisition. Oxford: Blackwell. Ellis, Rod, 2003. Task-based language learning and teaching. Oxford: Oxford University Press. Esselborn, Karl, 1988, Theater und szenisches Spiel im Fremdsprachenunterricht Deutsch. In Info DaF 15 (4): 388–406. Europarat, 2013. Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen: lernen, lehren, beurteilen. München: Klett-Langenscheidt Even, Susanne, 2003. Drama Grammatik. München: IUDICUM Verlag GmbH. Even, Susanne und Schewe, Manfred (Hrsg.), 2016. Performatives Lehren, Lernen, Forschen. Berlin: Schibri-Verlag Eysenck, Michael, 1979. Anxiety, learning and memory: A reconceptualization. In: Journal of Research in Personality 13, 363–385. Feick, Diana/Pietzuch, Anja/Schramm, Karen, 2013. Alphabetisierung für Erwachsene. München: Klett-Langenscheidt. Feick, Diana und Schramm, Karen, 2016. Alphabetisierung mit Migrantinnen und Migranten. In: Löffler, Cordula und Korfkamp, Jens (Hrsg.), 2016. Handbuch zur Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener. Münster: Waxmann, 214–225. 261 11. Literaturverzeichnis Feldmeier, Alexis, 2015. Konzept für einen bundesweiten Alphabetisierungskurs. Überarbeitete Neuauflage. Nürnberg: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Verfügbar unter: https://www.bamf.de/ SharedDocs/Anlagen/DE/Downloads/Infothek/Integrationskurse/ Kurstraeger/KonzepteLeitfaeden/konz-f-bundesw-ik-mit-alphabet. pdf?__blob =publicationFile (26.1 2019). Fitzgibbon, Emilie, 1993. Language At Play. Drama and Theatre in Education as Stimuli in Language Learning. In: Schewe, Manfred und Shaw, Peter (Hrsg.). Towards Drama as a Method in the Foreign Language Classroom. Frankfurt/Main: Verlag Peter Lang Publishing, 269–281. Funk, Hermann und Koenig, Michael, 1991. Grammatik lehren und lernen. Fernstudieneinheit 1. München: Langenscheidt. Funk, Hermann und Koenig, Michael (Hrsg.), 2001. Kommunikative Fremdsprachendidaktik – Theorie und Praxis in Deutsch als Fremdsprache. München: IUDICUM. Gardner, Robert C. und Lambert, Wallace E., 1972. Attitudes and Motivation in Second Language Learning. Rowley: Newbury House. Gardner, Robert C./Day, J./MacIntyre, Peter, 1992. Integrative motivation, induced anxiety, and language learning in a controlled environment. In: Studies in Second Language Acquisition 14, 197–214. Gass, Susan und Madden, Carolyn (Hrsg.), 1985. Input in Second Language Acquisition. Rowley: Newbury House. Genesee, Fred, Rogers, Pierre und Holobow, Naomi, 1983. The Social Psychology of Second Language Learning: another Point of View. In: Language Learning 33, 209–224. Giles, Howard und Byrne, Jane, 1982. An Integrative Approach to Second Language Acquisition. In: Journal of Multilingual and Multicultural Development 3, 17–40. Habermas, Jürgen, 1971. Vorbereitende Bemerkungen zu einer Theorie der kommunikativen Kompetenz. In: Habermas, Jürgen, 1971. Theorie der Gesellschaft oder Sozialtechnologie: Was leistet die Systemforschung? Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag, 101–141. 262 Schappert: Mit Dramagrammatik zu grammatikalischer Kompetenz Habermas, Jürgen, 1971. Theorie der Gesellschaft oder Sozialtechnologie: Was leistet die Systemforschung? Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag. Haftner, Magdalena und Kuhfuß, Anne-Marie, 2014. Ich hab gar nicht gemerkt, dass ich Deutsch spreche – wie die theatrale Erfahrung des Improvisationstheaters freies und authentisches Sprechen erlebbar macht und die kommunikative Kompetenz fördert. In: Bernstein, Nils und Lerchner, Charlotte (Hrsg.). Ästhetisches Lernen im DaF-/DaZ-Unterricht. Göttingen: Universitätsverlag, 217–231. Haß, Frank (Hrsg.), 2006. Fachdidaktik Englisch. Stuttgart: Klett. Hallet, Wolfgang und Surkamp, Carola (Hrsg.), 2015. Dramendidaktik und Dramapädagogik im Fremdsprachenunterricht. Trier: WVT. Heathcote, Dorothy, 1984. Collected Writings on Education and Drama. Edited by L. Johnson and C. O’Neill. London: Hutchinson. Henrici, Gert, 2001. Kleine Geschichte der Fremdsprachenlehr- und -lernmethoden. In: Henrici, Gert und Riemer, Claudia (Hrsg.) Einführung in die Didaktik des Unterrichts Deutsch als Fremdsprache mit Videobeispielen. Hohengehren: Schneider, 506–522. Hille, Katrin und Sambanis, Michaela et al., 2010. Szenisches Lernen im Fremdsprachenunterricht – die Evaluation eines Schulversuchs. In: Diskurs Kindheits- und Jugendforschung 3, 337–350. Hinkel, Eli und Fotos, Sandra (Hrsg.), 2002. New Perspectives on Grammar Teaching in Second Language Classrooms. Mahwah: Lawrence Erlbaum Associates. Holl, Edda, 2011. Sprach-Fluss. Theaterübungen für Sprachunterricht und interkulturelles Lernen. München: Hueber Verlag. Horwitz, Elaine, 1986. Preliminary evidence for the reliability and validity of a foreign language anxiety scale. In: TESOL Quarterly 20, 559–562. Horwitz, Elaine/Young, Dolly (eds.), 1991. Language anxiety. From theory and research to classroom implications. Englewood Cliffs: Prentice Hall. 263 11. Literaturverzeichnis Huber, Ruth, 2003. Im Haus der Sprache wohnen. Tübingen, Niemeyer Verlag. Jensen, Annie Aarup, 1995. Defining Intercultural Competence – A Discussion of its Essential Components and Prerequisites. In: Sercu, Lies (Hrsg.), 1995. Intercultural Competence – A new Challenge for Language Teachers and Trainers in Europe. Aalborg: Aalborg University Press, 41–52. Johnson, Jacqueline S. und Newport, Elissa L., 1991. Critical period effects on universal properties of language: The status of subjacency in the acquisition of a second language. In: Cognition 39, 215–258. Johnstone, Keith, 1993. Improvisation und Theater. Berlin: Alexander Verlag. Johnstone, Keith,1999. Impro for Storytellers. London: Faber and Faber Limited. Kao, Shin-Mei und O’Neill, Cecily, 1998. Words Into Worlds. Stamford: Ablex Publishing Corporation. Kessler, Benedikt, 2008. Interkulturelle Dramapädagogik: Dramatische Arbeit als Vehikel interkulturellen Lernens im Fremdsprachenunterricht. Frankfurt am Main: Peter Lang. Kiefer, Markus/Sim, Eun-Jin et al., 2007. Experience-dependent plasticity of conceptual representations in human sensory-motor areas. In: Journal of Cognitive Neuroscience 19, 525–542. Kinze, Julia, 2012. Das Hamburger TheaterSprachCamp – Methoden und Ergebnisse der Evaluation. In: Scenario 1/2012, 85–101. http:// research.ucc.ie/scenario/2012/01/kinze/06/de (18.6 2019) Klebl, Michael, 1997. Kein Theater ohne Theater. In: Belgrad, Jürgen (Hrsg.), 1997. TheaterSpiel. Ästhetik des Schul- und Amateurtheaters. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, 115–131. Kleinmann, Howard, 1977. Avoidance behavior in adult second-language acquisition. In: Language Learning 27, 93–107. Klippel, Friederike, 1998. Spielen im Englischunterricht. In: Der fremdsprachliche Unterricht Englisch 5/1998, 4–13. 264 Schappert: Mit Dramagrammatik zu grammatikalischer Kompetenz Krashen, Stephen D., Long, Michael D. und Scarcella Robin C., 1979. Age, Rate and Eventual Attainment in Second Language Acquisition. In: TESOL Quarterly 13, 573–582. Knapp-Potthoff, Annelie und Knapp, Karlfried, 1982. Fremdsprachenlernen und -lehren. Eine Einführung in die Didaktik der Fremdsprachen vom Standpunkt der Zweitsprachenerwerbsforschung. Stuttgart- Kohlhammer. Krashen, Stephen D., 1982. Principles and Practice in Second Language Acquisition. Oxford: Pergamon. Küppers, Almut/Schmidt, Torben und Walter, Maik (Hrsg.). Inszenierungen im Fremdsprachenunterricht. Braunschweig: Bildungshaus Schulbuchverlage. Küppers, Almut, 2015. Interkulturelle Kompetenzen, Dramapädagogik und Theaterwissenschaft. In: Hallet, Wolfgang und Surkamp, Carola (Hrsg.), 2015. Dramendidaktik und Dramapädagogik im Fremdsprachenunterricht. Trier: WVT,145–164. Kurtz, Jürgen, 2001. Improvisierendes Sprechen im Fremdsprachenunterricht. Eine Untersuchung zur Entwicklung spontansprachlicher Handlungskompetenz in der Zielsprache. Tübingen: Narr. Laackmann, Karin, 2008. Hamburger TheaterSprachcamp. In: Ballis, A. und Spinner, Kaspar H. (Hrsg.), 2008. Sommerschule Sommerkurse Summer Learning. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, 76–92. Lantolf, James P. (Hrsg.), 2000. Sociocultural Theory and Second Language Learning. Oxford: Oxford University Press. Leisen, Josef, 2013. Handbuch Sprachförderung im Fach. Stuttgart: Klett. Lenneberg, Eric H., 1967. Biological foundations of language. New York: Wiley. Liu, Jingyun/Macfarlane, Michael/McNeice, Will et al., 2012. Job Basics A2. Berlin: Cornelsen Verlag. Löffler, Cordula und Weis, Susanne, 2016. Didaktik der Alphabetisierung. In: Löffler, Cordula und Korfkamp, Jens (Hrsg.), 2016. Handbuch zur Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener. Münster: Waxmann, 365–382. 265 11. Literaturverzeichnis Löffler, Cordula und Korfkamp, Jens (Hrsg.), 2016. Handbuch zur Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener. Münster: Waxmann. Long, Michael, 1985. Input and Second Language Acquisition Theory. In: Gass, Susan und Madden, Carolyn (Hrsg.), 1985. Input in Second Language Acquisition. Rowley: Newbury House, 377–393. MacIntyre, Peter /Gardner, Robert, 1991a. Methods and results in the study of anxiety and language learning: A review of the literature. In: Language Learning 41, 85–117. MacIntyre, Peter /Gardner, Robert, 1994. The subtle effects of language anxiety on cognitive processing in the second language. In: Language Learning 44, 283–305. Mairose-Parovsky, Angelika, 1997. Transkulturelles Sprechhandeln. Frankfurt am Main: Peter Lang. Mairose-Parovsky, Angelika, 2000. Interaktionsspiele und Transkulturalität. In: Schlemminger, Gerald/Brysch, Thomas/Schewe, Manfred (Hrsg.), 2000. Pädagogische Konzepte für einen ganzheitlichen DaF-Unterricht. Berlin: Cornelsen, 60–71. Maley, Alan und Duff, Alan, 1979. Drama Techniques in Language Learning. Cambridge: Cambridge University Press. Maley, Alan und Duff, Alan, 1981. Szenisches Spiel und freies Sprechen im Fremdsprachenunterricht. München: Hueber. Mempel, Caterina/Ochs, Martina/Schramm, Karen, 2013. Mündliche Kompetenz – Grundlage für den Schriftspracherwerb. In: Feick, Diana/Pietzuch, Anja/Schramm, Karen, 2013. Alphabetisierung für Erwachsene. München: Klett-Langenscheidt, 142–157. Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg (2014): Bildungsplan für das berufliche Gymnasium der sechs- und dreijährigen Aufbauform, Englisch. In: https://www.ls-bw.de/site/ pbs-bw-new/get/documents/KULTUS.Dachmandant/KULTUS/ Dienststellen/ls-bw/Bildungspläne/Berufliche%20Schulen/bg/bg_ allgemein/pdf/BG1-AF1-Englisch_14_3899.pdf (24.8 2019) 266 Schappert: Mit Dramagrammatik zu grammatikalischer Kompetenz Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg (2016): Lehrplan für die Berufsfachschule, Zweijährige Berufsfachschule für Altenpflegehilfe, Deutsch. In: http://www.ls-bw.de/site/pbs-bwnew/get/documents/KULTUS.Dachmandant/KULTUS/Dienststel len/ls-bw/Bildungspl%C3 %A4ne/Berufliche%20Schulen/bfs/bfs_ sonstige/bfs_sch_vers_soz_pfl/pdf_altenhilfe/2BFS-Altenpflegehil fe_Deutsch_15_3923_03.pdf (14.8 2019) Mowrer, Orval H., 1950. Learning Theory and Personality Dynamics. New York: Ronald Press. Muñoz, Carmen, 2006. The effects on age on foreign language learning: The BAF-Project. In: Muñoz, Carmen, 2006. Age and the Rate of Foreign Language Learning. Clevedon: Multilingual Matters, 1–40. Neuner, Gerhard und Hunfeld, Hans, 1993. Methoden des fremdsprachlichen Unterrichts. Berlin: Langenscheidt. Neumann, Ursula/Sting, Wolfgang et. al., 2011. Hamburger Theater- SprachCamp 2011. https://li.hamburg.de/contentblob/3850158/5114e 230e7404095ccc4958d3c475bb4/data/download-pdf-konzept-thea tersprachcamp.pdf (19.6 2019) Nordkämper-Schleicher, Ulrike, 1998. Besser behalten: Mnemotechniken beim Sprachenlernen am Beispiel „Deutsch als Fremdsprache“ für Erwachsene. Freiburg: Pädagogische Hochschule. Oelke, Uta/Scheller, Ingo/Ruwe, Gisela, 2000. Tabuthemen als Gegenstand szenischen Lernens in der Pflege. Bern: Hans Huber. Oelschlaeger, Birgit 2004. Szenisches Spiel im Unterricht „Deutsch als Fremdsprache“. In: gfl-journal 1, http://www.gfl-journal.de/1–2004/ oelschlaeger.html. (26.02.20)17. Oelschlaeger, Birgit, 2014. Bühne frei für Deutsch! – Rückbesinnung auf das Wesen des Theaters. In: Bernstein, Nils und Lerchner, Charlotte (Hrsg.). Ästhetisches Lernen im DaF-/DaZ-Unterricht. Göttingen: Universitätsverlag, 207–215. Oelschlaeger, Birgit, 2017. Bühne frei für Deutsch! – Das Theaterhandbuch für Deutsch als Fremdsprache. Weinheim: deutscher theaterverlag, 2017. 267 11. Literaturverzeichnis Oller, John, Hudson, Alan und Liu, Phyllis., 1977. Attitudes and Attained Proficiency in ESL: A sociolinguistic study of native speakers of Chinese in the USA. In: Language Learning 27, 1–27. Oller, John., Baca, Lori und Vigil, Fred, 1977. Attitudes and Attained Proficiency in ESL: A sociolinguistic study of Mexican Americans in the Southwest. In: TESOL Quarterly 11, 175–183. Oskarsson, Mats, 1973. Assessing the relative effectiveness of two methods of teaching English to adults. A replication experiment. In: International Review of Applied Linguistics (IRAL) 1/3, H. 10/1973, 251–261. Pagonis, Giulio und Salomo, Dorothé, 2014. Explizit oder implizit? Ein Dilemma der Sprachvermittlung. In Fremdsprache Deutsch 51, 10–14. Paradis, Michel, 2009. Declarative and Procedural Determinants of Second Languages. Amsterdam: John Benjamin. Passon, Jenny, 2015. Auf dem Weg zur performativen Fremdsprachenkompetenz: Eine Darstellung theater- und dramapädagogischer Ansätze. In: Hallet, Wolfgang und Surkamp, Carola (Hrsg.). Dramendidaktik und Dramapädagogik im Fremdsprachenunterricht. Trier: WVT, 69–86. Patkowski, Mark, 1980. The Sensitive Period for the Acquisition of Syntax in a Second Language. In: Language Learning 30, 449–472. Penfield, Wilder und Roberts, Lamer, 1959. Speech and brain-mechanisms. Princeton: Princeton University Press. Piepho, Hans-Eberhard, 1974. Kommunikative Kompetenz als übergeordnetes Lernziel im Englischunterricht. Dornburg-Frickhofen: Frankonius. Price, Mary, 1991. The subjective experience of foreign language anxiety: Interviews with highly anxious students. In: Horwitz, Elaine/Young, Dolly (eds.), 1991. Language anxiety. From theory and research to classroom implications. Englewood Cliffs: Prentice Hall, 101–108. Riemer, Claudia, 1997. Individuelle Unterschiede im Fremdsprachenerwerb. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren. 268 Schappert: Mit Dramagrammatik zu grammatikalischer Kompetenz Ritchie, William C. und Bhatia, Tej K. (Hrsg.), 2013. The new handbook of second language acquisition. 2. Auflage. Leiden: Brill. Roche, Jörg, 2013. Fremdsprachenerwerb Fremdsprachendidaktik. 3. Auflage. Tübingen: Narr Francke Attempto Verlag. Roche, Jörg, 2016. Deutschunterricht mit Flüchtlingen. Tübingen: Narr Francke Attempto Verlag. Ronke, Astrid, 2005. Wozu all das Theater? Drama and theater as a Method for Foreign Language Teaching and Learning in Higher Education in the United States. https://depositonce.tu-berlin.de/ bitstream/11303/1448/1/Dokument_8.pdf (26.02 2017). Sambanis, Michaela, 2013. Fremdsprachenunterricht und Neurowissenschaften. Tübingen: Narr Francke Attempto Verlag. Sambanis, Michaela, 2016. Dramapädagogik im Fremdsprachenunterricht – Überlegungen aus didaktischer und neurowissenschaftlicher Sicht. In: Even, Susanne und Schewe, Manfred (Hrsg.). Performatives Lehren, Lernen, Forschen. Berlin: Schibri-Verlag, 47–66. Scheller, Ingo, 1981. Erfahrungsbezogener Unterricht. Frankfurt a. Main: Scriptor. Schewe, Manfred, 1993. Fremdsprache inszenieren. Oldenburg: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Schewe, Manfred, 2000. DaF-Stunden dramapädagogisch gestalten – wie mache ich das? In: Schlemminger, Gerald/Brysch, Thomas/ Schewe, Manfred (Hrsg.). Pädagogische Konzepte für einen ganzheitlichen DaF-Unterricht. Berlin: Cornelsen. Schewe, Manfred, 2011. Annäherung an das Konzept einer performativen Fremdsprachendidaktik. In: Küppers, Almut/Schmidt, Torben und Walter, Maik (Hrsg.). Inszenierungen im Fremdsprachenunterricht. Braunschweig: Bildungshaus Schulbuchverlage, 20–31. Schewe, Manfred, 2014. Für das Ästhetische einen Ort schaffen. DaF als Bauhaus – ein Vorentwurf. In: Bernstein, Nils und Lerchner, Charlotte (Hrsg.), 2014. Ästhetisches Lernen im DaF-/DaZ-Unterricht. Göttingen: Universitätsverlag, 167–177. 269 11. Literaturverzeichnis Schewe, Manfred, 2016. Einige Gedanken zur Handlungsorientierung in der Dramapädagogik ‚ergänzt durch Vorschläge zum ‚begrifflichen Handeln‘. In: Betz, Anica/Schuttkowski, Caroline/Stark, Linda/Wilms, Anne-Kathrin (Hrsg.), 2016. Sprache durch Dramapädagogik handelnd erfahren. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, 63–77. Schiffler, Ludger, 1988. Suggestopädie und Superlearning – empirisch geprüft. Frankfurt am Main: Diesterweg. Schlemminger, Gerald/Brysch, Thomas/Schewe, Manfred (Hrsg.), 2000. Pädagogische Konzepte für einen ganzheitlichen DaF-Unterricht. Berlin: Cornelsen. Schmenk, Barbara, 2015. Dramapädagogik im Spiegel von Bildungsstandards, GeRS und Kompetenzdiskussionen. In: Hallet, Wolfgang und Surkamp, Carola. Dramendidaktik und Dramapädagogik im Fremdsprachenunterricht. Trier: WVT, 37–50. Schmidt, Reiner, 2001. Kommunikative Didaktik für Deutsch als Fremdsprache – eine historische Verortung. In: Funk, Hermann und Koenig, Michael. Kommunikative Fremdsprachendidaktik – Theorie und Praxis in Deutsch als Fremdsprache. München: IUDI- CIUM, 24–40. Schumann, John H., 1978a. The Acculturation Model for Second Language Acquisition. In: Gingras, Rosario (Hrsg.), 1978. Second Language Acquisition and Foreign Language Teaching. Arlington: Center for Applied Linguistics, 27–50. Scovel, Thomas, 1978. The effect of affect on foreign language learning: A review of the anxiety research. In: Language Learning 28, 129–142. Seliger, Herbert, 1977. Does Practice make Perfect? A Study of Interaction Patterns and L2 Competence. In: Language Learning 27, 263–275. Seliger, Herbert, Long, Michael (eds.), 1983. Classroom oriented research in second language acquisition. Cambridge: Cambridge University Press, 67–103. Sercu, Lies (Hrsg.), 1995. Intercultural Competence – A new Challenge for Language Teachers and Trainers in Europe. Aalborg: Aalborg University Press. 270 Schappert: Mit Dramagrammatik zu grammatikalischer Kompetenz Singleton, David, 2001. Age and Second Language Acquisition. In: Annual Review of Applied Linguistics 21, 77–89. Slade, Peter, 1954. Child Drama. London: University of London Press. Sousa, David et al. (Hrsg.), 2010. Mind, brain and education: neuroscience implications for the classroom. Bloomington: Solution Tree Press. Spitzer, Manfred, 2009. Kindertheater. Kreativität, Vorstellungen und Gehirnforschung. In: Nervenheilkunde 28, 97–102. Stanat, Petra/Baumert, Jürgen/Müller, Andrea, 2005. Förderung von deutschen Sprachkompetenzen bei Kindern aus zugewanderten und sozial benachteiligten Familien. Evaluationskonzept für das Jacobs- Sommercamp Projekt. In: Zeitschrift für Pädagogik 51, 856–875. Stanat, Petra/Baumert, Jürgen/Müller, Andrea, 2008. Das Jacobs Sommercamp in Bremen. In: Ballis, Anja und Spinner, Kaspar H. (Hrsg.), 2008. Sommerschule Sommerkurse Summer Learning. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren. Stegemann, Bernd (Hrsg.), 2007. Stanislawski Reader. Die Arbeit des Schauspielers an sich selbst und an der Rolle. Leipzig: Henschel. Steinberg, Faith /Horwitz, Elaine, 1986. The effect of induced anxiety on the denotative and interpretative content of second language speech. In: TESOL Quarterly 20, 131–136. Sting, Wolfgang, 2010. Interkulturalität und Migration im Theater. In: Sting, Wolfgang/Köhler, Norma/Hoffmann, Klaus/Weiße, Wolfram/Grießbach/Dorothea (Hrsg.), 2010. Irritation und Vermittlung. Theater in einer interkulturellen und multireligiösen Gesellschaft. Berlin: LIT Verlag Dr. W Hopf, 21–30. Sting, Wolfgang/Köhler, Norma/Hoffmann, Klaus/Weiße, Wolfram/ Grießbach/Dorothea (Hrsg.), 2010. Irritation und Vermittlung. Theater in einer interkulturellen und multireligiösen Gesellschaft. Berlin: LIT Verlag Dr. W Hopf. Stork, Antje, 2003. Vokabellernen. Tübingen: Gunter Narr Verlag. Strasberg, Lee, 1987. A Dream of Passion: The Development of the Method. Boston: Little. 271 11. Literaturverzeichnis Swain, Merrill, 1985. Communicative Competence: some Roles of Comprehensible Input and Comprehensible Output in its Development. In: Gass, Susan und Madden, Carolyn (Hrsg.), 1985. Input in Second Language Acquisition. Rowley: Newbury House, 235–253. Teymoortash, Neda, 2010. Effizienz in der Wortschatzvermittlung. Marburg: Tectum Verlag. Tomasello, Michael, 2003. Constructing a Language: A Usage-based Theory of Language Acquisition. Harvard: Harvard University Press. Traoré, Salifou, 2000. Die kritische Periode beim Erlernen einer fremden Sprache. Alte Fragen und neue Antworten. In: DaF 4, 539–550. Tselikas, Elektra, 1999. Dramapädagogik im Sprachunterricht. Zürich: Orell Füssli Verlag AG. Tselikas-Portmann, Elektra, 1999. Supervision and Dramatherapy. London: Jessica Kingsley Publishers. Tschurtschenthaler, Helga, 2013. Drama-based foreign language learning. Münster/New York/München/Berlin: Waxmann. Wagner, Betty Jane, 1979. Dorothy Heathcote. Drama as a Learning Medium. London: Hutchinson. Way, Brian, 1967. Development through Drama. Harlow: Longman. Williams, Isobel und Williams, Steve, 2018. Work with English Baden- Württemberg. Berlin: Cornelsen Verlag. Willis, Judy, 2010. The Current Impact of Neuroscience on Teaching and Learning. In: Sousa, David et al. (Hrsg.), 2010. Mind, brain and education: neuroscience implications for the classroom. Bloomington: Solution Tree Press, 45–66.

Chapter Preview

References

Abstract

How do you teach grammar successfully and sustainable? Petra Schappert presents drama grammar as a method to teach basic grammar skills in literacy courses in German as a foreign language and tests it in an empirical research setting in the areas of effectiveness, sustainability and acceptance. The method is contrasted with the communicative method and sees itself as the further development of it. The study took place in a literacy language course of German as a foreign language for adults. The description and interpretation of the collected data is complemented with detailed lesson plans and information about drafting lessons using this method. Petra Schappert has many years of experience in teaching and in teacher training.

Zusammenfassung

Wie vermittelt man Grammatikkenntnisse erfolgreich und nachhaltig? Petra Schappert stellt die Dramagrammatik als Methode zur niederschwelligen Grammatikvermittlung in Alphabetisierungskursen in Deutsch als Fremdsprache vor und erprobt sie in einer empirischen Untersuchung auf Effektivität, Nachhaltigkeit und Akzeptanz. Kontrastiert wird die Methodik mit der kommunikativen Methode, als deren Fortentwicklung sie sich auch versteht. Die Untersuchung fand in einem Integrationskurs für Erwachsene mit Alphabetisierung statt. Flankiert wird die Darstellung und Auswertung der Untersuchung mit detaillierten Schilderungen der Unterrichtsstunden, die die Methodik konkret erlebbar machen, und mit wichtigen Hinweisen zur Unterrichtsgestaltung in einem dramapädagogischen Kontext. Petra Schappert verfügt über eine langjährige Unterrichtserfahrung im Bereich Fremdsprachen und ist in der Lehrerausbildung tätig.