Titelei/Inhaltsverzeichnis in:

Christian Tepe

Wege zum nachhaltigen Denken, page I - VI

Ein philosophisches Traktat über Naturschutz, Ethik und Umweltpolitik

1. Edition 2019, ISBN print: 978-3-8288-4414-8, ISBN online: 978-3-8288-7418-3, https://doi.org/10.5771/9783828874183-I

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Christian Tepe Wege zum nachhaltigen Denken Christian Tepe Wege zum nachhaltigen Denken Ein philosophisches Traktat über Naturschutz, Ethik und Umweltpolitik Tectum Verlag Christian Tepe Wege zum nachhaltigen Denken. Ein philosophisches Traktat über Naturschutz, Ethik und Umweltpolitik © Tectum – ein Verlag in der Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden 2019 ePDF 978-3-8288-7418-3 (Dieser Titel ist zugleich als gedrucktes Werk unter der ISBN 978-3-8288-4414-8 im Tectum Verlag erschienen.) Alle Rechte vorbehalten Informationen zum Verlagsprogramm finden Sie unter www.tectum-verlag.de Bibliografische Informationen der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Angaben sind im Internet über http://dnb.ddb.de abrufbar. Bibliographic information published by the Deutsche Nationalbibliothek The Deutsche Nationalbibliothek lists this publication in the Deutsche Nationalbibliografie; detailed bibliographic data are available online at http://dnb.ddb.de. Inhaltsverzeichnis Zu Besuch auf der Erde. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .Erstes Kapitel: 1 Denker der Nachhaltigkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .Zweites Kapitel: 9 Falschmünzer der Nachhaltigkeit. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .Drittes Kapitel: 23 Verstehen, was passiert ist . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .Viertes Kapitel: 37 Hinaus aufs Feld! . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .Fünftes Kapitel: 51 Anfang und Ende des Lebens. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .Exkurs: 59 Literaturverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 79 V

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Seit über 30 Jahren steht nachhaltige Entwicklung im Zentrum umweltethischer Debatten. Unentwegt wird getagt, geredet und beschlossen – aber wenig gehandelt. Diese Streitschrift demaskiert vieles, was unter dem Label der Nachhaltigkeit daherkommt, als Falschmünzerei und Massenbetrug. Sie entlarvt, wie Nachhaltigkeit häufig als Verzögerungstaktik und Wachstumslehre im neuen Gewande fungiert und zeigt auf, wie Nachhaltigkeit zur aktuellen Doktrin des Kapitalismus avanciert. So werden auch noch die soziale Welt und die Ökologie der Gewinnproduktion unterworfen.

Lange bevor diese Ideologie sich des öffentlichen Diskurses bemächtigte, haben philosophische Vordenker wie zum Beispiel Hans Jonas, Albert Schweitzer, Arne Naess oder Martin Rock mit großer Klarheit, Konsequenz und Weitsicht die politischen Dimensionen echten nachhaltigen Denkens und Handelns dargelegt. Nur durch eine Relecture ihrer Philosophie kann Nachhaltigkeit vor dem ethischen Scheitern bewahrt werden.