Content

Zeittafel wichtiger Ereignisse in:

Peter Heinze

Bundeswehr beeindruckt Deutschlands Osten, page 473 - 474

Ein Journalist erlebte die Armee der Einheit

1. Edition 2019, ISBN print: 978-3-8288-4410-0, ISBN online: 978-3-8288-7411-4, https://doi.org/10.5771/9783828874114-473

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
473 Zeittafel wichtiger Ereignisse 25. September 1989 Erste größere Demonstration mit 8 000 Teilnehmern in Leipzig 9. Oktober Massendemonstration in Leipzig mit 70 000 Teilnehmern 9. November Öffnung der Berliner Mauer Februar 1990 Entscheidung der Bundesregierung, keine geschlossenen Truppenteile der Bundeswehr auf DDR- Territorium zu verlegen 7. April Erstes Treffen der beiden deutschen Verteidigungsminister nach den freien Wahlen in der DDR 13. Juni Bundesverteidigungsminister Stoltenberg nimmt öffentlich zu künftigen gesamtdeutschen Streitkräften Stellung 1. Juli Staatsvertrag über Währungs- , Wirtschafts- und Sozialunion zwischen Bundesrepublik und der DDR tritt in Kraft 15. Juli Übereinkunft von Bundeskanzler Kohl und Präsident Gorbatschow 17. August Einrichtung einer zivilen und militärischen Verbindungsgruppe der Bundeswehr in Strausberg unter Brigadegeneral Richter 23. August Volkskammer beschließt Beitritt zum Geltungsbereich des Grundgesetzes der Bundesrepublik zum 3. Oktober 1990 31. August Einigungsvertrag zwischen Bundesrepublik und DDR unterzeichnet 10. September Bundesverteidigungsminister Stoltenberg erläutert in Bonn auf einer Pressekonferenz seine Entscheidung zu den „Strukturen der Bundeswehr im beigetretenen Teil Deutschlands 12. September Abschluss Zwei-plus-Vier-Vertrag in Moskau 24. September Offizieller Austritt der NVA aus Warschauer Pakt 2. Oktober Auflösung der NVA um Mitternacht 3. Oktober Tag der Deutschen Einheit – Beitritt der DDR zur Bundesrepublik Übernahme der Befehlsgewalt über die ehemalige NVA durch den Bundesminister der Verteidigung – Ende des Kalten Krieges und der Teilung Europas 4. Oktober Aufstellungsappell für Bundeswehr Ost mit Befehlshaber Generalleutnant Schönbohm 12. Oktober Stationierungs- und Abzugsvertrag der sowjetischen Truppen aus dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland unterzeichnet 9. November Vertrag über die Reduzierung der Konventionellen Streitkräfte in Europa (KSE-Vertrag) wird in Paris unterzeichnet 1. April 1991 Korps- und Territorialkommando Ost in Dienst gestellt 1. Juli Auflösungsappell für Bundeswehr Ost in Strausberg 31. August 1994 Verabschiedung der letzten WGT-Truppen in Berlin 1. Januar 1995 Nato-Assignierung der Truppen in den Neuen Bundesländern

Chapter Preview

References

Abstract

With the end of the GDR and Germany's unification three decades ago the National People's Army also stopped being a force. A part of their soldiers now served under the banner of their former opponent. On the "Retreat" from the Cold War between East and West mastered the Bundeswehr this human and military mission: the army of unity became

to the army of all Germans. Never before has the military peacefully achieved so much!

The accession area became a pilot for the new army structure. A smaller air force secured the airspace. For the German Seenation went the course change towards "unlimited horizon". In the Bundeswehr were Scharnhorst visions, whose tomb on the Invalidenfriedhof in Berlin again shines in the old glory, reality – army as alive part of a state, soldier service an honor service. The new armed forces took Europe's commitment to peace and democracy, too international

responsibility for peacekeeping operations. and conflict resolution.

Zusammenfassung

Mit dem Ende der DDR und Deutschlands Wiedervereinigung vor drei Jahrzehnten hörte auch die Nationale Volksarmee auf, eine Streitmacht zu sein. Ein Teil ihrer Soldaten diente nun unter der Fahne des einstigen Gegners. Auf dem „Rückzug“ vom Kalten Krieg zwischen Ost und West meisterte die Bundeswehr diese menschliche und militärische Mission mit Bravour: Die Armee der Einheit wurde zur Armee aller Deutschen. Nie zuvor hat Militär friedlich so viel erreicht. Das Beitrittsgebiet bekam Pilotcharakter für die neue Heeresstruktur. Eine kleinere Luftwaffe sicherte den Luftraum mit Air Policing und Flugabwehr. Trotz Schlankheitskur ging der Kurswechsel für die deutsche Seenation mit dem Welthandel in Richtung „unbegrenzter Horizont“. In der Bundeswehr wurden Scharnhorst-Visionen, dessen Grabmal auf dem Berliner Invalidenfriedhof wieder in altem Glanz erstrahlt, Realität: Armee als lebendiger Teil eines Staates, Soldatendienst ein Ehrendienst. Peter Heinze widmete sich seit dem Tag der Deutschen Einheit besonders der Bundeswehr im Beitrittsgebiet. Mit dem Ende des Kalten Krieges verfolgte der ostdeutsche Journalist den Abzug russischer Truppen als größte Militärbewegung im Nachkriegseuropa und die internationale Abrüstung unter der Devise „Vertrauen gegen Vertrauen“. Der vorliegende Band versammelt seine Erfahrungen und Erkenntnisse der letzten 30 Jahre und bietet so einen ebenso fundierten wie persönlichen Überblick über die Wiedervereinigung in der nun gesamtdeutschen Armee.