Content

9. Abbildungsverzeichnis in:

Alina Christin Meiwes

Die Tiermalerin Rosa Bonheur, page 221 - 224

Künstlerische Strategien und kunsthistorische Einordnung im Kontext der Vermittlung

1. Edition 2020, ISBN print: 978-3-8288-4408-7, ISBN online: 978-3-8288-7408-4, https://doi.org/10.5771/9783828874084-221

Series: KONTEXT Kunst - Vermittlung - Kulturelle Bildung, vol. 26

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
221 9. Abbildungsverzeichnis Abb. 1: Rosa Bonheur, Deux Lapins, 54 x 65 cm, 1840, Öl auf Leinwand, Bordeaux, Musée des Beaux-Arts. Foto © RMN – Grand Palais / Lysiane Gauthier. Abb. 2: Rosa Bonheur, Le Labourage Nivernais, 134 x 260 cm, 1849, Öl auf Leinwand, Paris, Musée d’Orsay. Abb. 3: Rosa Bonheur, Le Marché aux Chevaux, 1853, 244,5 x 506,7 cm, Öl auf Leinwand, New York, Metropolitan Museum of Art. Abb. 4: Paulus Potter, De Stier, 1647, 235,5 x 339 cm, Öl auf Leinwand, Den Haag, Mauritshuis. Abb. 5: Rosa Bonheur, Paturage, 1950–1975, 32 x 45 cm, Öl auf Leinwand, Lille, Musée des Beaux-Arts. Foto © RMN – Grand Palais. Abb. 6: Alfred De Dreux, Arrivée au Drapeau, o. J., 32,5 x 45,5 cm, Öl auf Leinwand. Foto © Marie-Christine Renauld. Abb. 7: Landseer, Edwin, A Jack in Office, 1833, 50,2 x 66,1 cm, Öl auf Leinwand, London, Victoria and Albert Museum. Foto © Victoria and Albert Museum. Abb. 8: Edwin Landseer, Monarch of the Glen, 1851, 165,8 x 171,2 cm, Öl auf Leinwand, Edinburgh, National Museum of Scotland. Abb. 9: Rosa Bonheur, Martin – A Terrier, 1879, 47 x 37,2 cm, Öl auf Leinwand, Private Sammlung in Philadelphia. Foto © Sotheby’s. Abb. 10: Jean-Baptiste Oudry, Polydore, 1726, 139 x 169 cm, Öl auf Leinwand, Fontainebleau, Musée National du Château de Fontainebleau. Fotografie zeigt Gemäldeausschnitt. Abb. 11: George Stubbs, White Poodle in a Punt, ca. 1780, 127 x 101.5 cm, Öl auf Leinwand, Washington, D.C, National Gallery of Art. 222 Abbildungsverzeichnis Abb. 12: Paulus Potter, Wolf-Hound, ca. 1650/52, 96,5 x 132 cm, Öl auf Leinwand, Sankt Petersburg, The State Hermitage Museum. Abb. 13: Rosa Bonheur, Tête de chien, 1869, 53 x 42 cm, Kohle und weiße Kreide auf Papier, Bordeaux, Musée des Beaux-Arts. Foto © RMN – Grand Palais / Lysiane Gauthier. Abb. 14: Rosa Bonheur, Barbaro After the Hunt, ca. 1858, 96.5 x 130.2 cm, Öl auf Leinwand, Philadelphia, Philadelphia Museum of Art, Gift of John G. Johnson for the W. P. Wilstach Collection in 1900. Abb. 15: Rosa Bonheur, Tête de chien, ca. 1858, 38 x 54 cm, Öl auf Leinwand, Fontainebleau, Musée National du Château. Foto © RMN – Grand Palais / Jean-Pierre Lagiewski. Abb. 16: Edwin Landseer, A Distinguished Member of the Humane Society, 1831, 111,8 cm x 43,5 cm, Öl auf Leinwand, London, Tate Gallery of Modern Art. Abb. 17: Consuelo-Fould, Rosa Bonheur, 1894, 130,7 x 94,7 cm, Öl auf Leinwand, Leeds, Leeds Art Gallery. Abb. 18: Jean-Michel Moreau nach einem Stich von Jean-Baptiste Greuze, La Philosophie Endormie, 1778, Kupferstich, Washington, D. C., National Gallery of Art. Abb. 19: Lucas Cranach d. Ä., Heinrich der Fromme, Herzog von Sachsen, Katharina von Mecklenburg, Herzogin von Sachsen, 1514, 184x83cm, Tafelbild/Übertragung auf Leinwand, Dresden, Gemäldegalerie Alte Meister. Abb. 20: Edouard-Louis Dubufe, Rosa Bonheur at Thirty-four, 1857, 130,5 x 97 cm, Öl auf Leinwand, Versailles, Musée du Chateau de Versailles. Abb. 21: Sir Francis Grant, Edwin Landseer, ca. 1852, 30,2 x 25,4 cm, Öl auf Holz, London, National Portrait Gallery. Foto © National Portrait Gallery. Abb. 22: Rosa Bonheur and Nathalie Micas, o. J., Fotografie, in: Klumpke, Anna. Rosa Bonheur – sa vie et son oeuvre. Paris: E. Flammarion, 1908, 293. 223 Abbildungsverzeichnis Abb. 23: Albert Guillaume, The Medal of Honor and the Bouguereau of Cows, Federzeichnung, ursprünglich veröffentlicht am 27. Mai 1899, Le Monde Illustré, in: Klumpke, Anna. Rosa Bonheur – sa vie et son oeuvre. Paris: E. Flammarion, 1908, 369. Abb. 24: Rosa Bonheur, Un Vieux Monarque, 1879, 95 x 76 cm, Öl auf Leinwand, Madrid, Museo Nacional del Prado. Abb. 25: Rosa Bonheur, Sept Études de Têtes de Lion, et Croquis d’un Lion Couché, o. J., 29,2 x 42,5 cm, Bleistiftzeichnung auf Papier, Paris, Musée du Louvre. Foto © RMN – Grand Palais / Thierry Le Mage. Abb. 26: Paul Meyerheim, Löwen, 1885, 48,5 x 40,5 cm, Öl auf Leinwand, Sankt Petersburg, The State Hermitage Museum. Abb. 27: Eugène Delacroix, Tête de Lion Rugissant, 1848–1860, 18 x 19 cm, Aquarell, Graphit und Gouache auf Papier, Paris, Musée du Louvre. Abb. 28: Rosa Bonheur, Le Lion chez lui, 1885, 162,3 x 262,3 cm, Öl auf Leinwand, Kingston upon Hull, Ferens Art Gallery. Foto © Ferens Art Gallery. Abb. 29: Rosa Bonheur, Mounted Indians Carrying Spears, 1890, 35 x 45 cm, Öl auf Malkarton, Cody, Whitney Western Art Museum. Abb. 30: Rosa Bonheur with Buffalo Bill (Colonel William Cody), Mr Knoelder, Monsieur Tedesco, Red-Shirt, and Rocky-Beard, 1889, Fotografie, in: Klumpke, Anna. Rosa Bonheur – sa vie et son oeuvre. Paris: E. Flammarion, 1908, 295. Abb. 31: Karl Bodmer, Chan-Chä-Uiá-Teüin/ Teton Sioux Woman, 1833/34, 43,2 x 30,4 cm, Aquarell auf Papier, Omaha, Joslyn Art Museum. Foto © Archiv des Instituts für Kunstgeschichte der LMU München. Abb. 32: Karl Bodmer, Skalptanz der Mönnitarri, 1840–44, 30,2 x 44,1 cm, verschiedene Radiertechniken, Aquarell und Gummiarabikum auf Velinpapier, Houston, The Museum of Fine Arts. Abb. 33: Rosa Bonheur, Changement de Pâturages, 1863, 64 x 100 cm, Öl auf Leinwand, Hamburg, Hamburger Kunsthalle. Abb. 34: Unterrichtsmaterial sichten, 2018, Fotografie. © Alina Meiwes.

Chapter Preview

References

Abstract

The paper focuses on selected animal paintings of French artist Rosa Bonheur (1822–1899). She was the most famous female painter in 19th-century France, creating a huge amount of art works that reflect specific cultural beliefs and values of her time. Bonheur’s pictoral construction of reality shows that her paintings are located at the interface between different artistic strategies. A deep understanding of Bonheur’s work is presented here by drawing connections between animal painting history, social sciences, gender studies and art-historical concepts. In addition, the topic's educational value is explained and connected to contemporary teaching methods.

Zusammenfassung

Für das 19. Jahrhundert und das Genre der Tiermalerei mit seinen besonderen Ausprägungen ist die Französin Rosa Bonheur (1822–1899) eine der wichtigsten Vertreterinnen der Kunst. Sie hinterließ ein umfangreiches Werk, darunter zahlreiche Ölgemälde, Aquarelle, Zeichnungen und Skulpturen. Trotz Bonheurs internationaler Bekanntheit zu ihren Lebzeiten haben ihre Arbeiten in der kunstgeschichtlichen Rezeption bislang wenig Aufmerksamkeit erlangt. Erstmals wird hier ein systematischer Einblick in die Malerei, die bildnerische Wirklichkeitskonstruktion und die künstlerischen Strategien Bonheurs gegeben. In einem weiteren Schritt werden zudem Ansatzpunkte für die Vermittlung des Werkes in Form eines didaktischen Themenmodells beschrieben.