Content

8 Verzeichnisse in:

Jonas Jacholke

Zwischen Notwendigkeit und Unmöglichkeit, page 125 - 136

Analyse der Strategiebildung deutscher Außen- und Sicherheitspolitik im Umgang mit Kontingenz

1. Edition 2019, ISBN print: 978-3-8288-4379-0, ISBN online: 978-3-8288-7361-2, https://doi.org/10.5771/9783828873612-125

Series: Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag: Politikwissenschaften, vol. 85

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
ZWISCHEN NOTWENDIGKEIT UND UNMÖGLICHKEIT 125 8 Verzeichnisse 8.1 Abbildungs- und Tabellenverzeichnis Abbildung 1: Iterativ-zyklische Sequenz von Problembestimmungs- und lösungsprozessen (aus Strübing 2018: 33). .................................................................. 44 Abbildung 2: Zusammenfassende Darstellung der Rahmenerzählung um ,Verantwortung übernehmen‘ und der Binnenerzählung um ,früh(er) entschieden(er) substanziell(er)‘ im jüngsten Narrativ bundesdeutscher Außen- und Sicherheitspolitik. ....................................................................................... 55 Abbildung 3: Rahmenerzählung ,Verantwortung übernehmen‘ zwischen Wiedergutmachungsverantwortung und Verantwortungsbeauftragung. ......................... 80 Abbildung 4: Binnenerzählung ‚früh(er), entschieden(er), substanziell(er)’ zwischen Sicherheitsvorsorge und Resilienz, Kreativität und Dialog. .................................................... 88 Tabelle 1: Vergleich der absoluten Häufigkeiten des Substantivs Resilienz im Aktionsplan 2004, Weißbuch 2006, Weißbuch 2016 und den Leitlinien 2017. .. 100 ZWISCHEN NOTWENDIGKEIT UND UNMÖGLICHKEIT 126 8.2 Quellenverzeichnis Untersuchungsgegenstände Bundesregierung (2004): Aktionsplan ‚Zivile Krisenprävention, Konfliktlösung und Friedenskonsolidierung’. Hrsg.: Auswärtiges Amt. Bundesregierung (2006): Weißbuch zur Sicherheitspolitik Deutschlands und zur Zukunft der Bundeswehr. Hrsg.: Bundesministerium der Verteidigung. Bundesregierung (2016): Weißbuch zur Sicherheitspolitik und zur Zukunft der Bundeswehr. Hrsg.: Bundesministerium der Verteidigung. Bundesregierung (2017): Krisen verhindern, Konflikte bewältigen, Frieden fördern. Leitlinien der Bundesregierung. Hrsg.: Auswärtiges Amt. Weitere empirische Quellen Bundesministerium der Justiz und Verbraucherschutz (2006): Gesetz über die parlamentarische Beteiligung bei der Entscheidung über den Einsatz bewaffneter Streitkräfte im Ausland (Parlamentsbeteiligungsgesetz). Abrufbar unter: http://www.gesetze-im-internet.de/parlbg/index.html (13.03.2019). Bundesministerium der Verteidigung (2017): Was ist ein Weißbuch? Abrufbar unter: https://www.bmvg.de/de/themen/weissbuch/faq/was-ist-ein-weissbuch--12388 (13.03.2019. Bundesregierung (2014): Antrag der Bundesregierung zur Ausbildungsunterstützung der Sicherheitskräfte der Regierung der Region Kurdistan-Irak und der irakischen Streitkräfte. Drucksache 18/3561 vom 17.12.2014. Bundesregierung (2017): Entwicklungspolitik als Zukunfts- und Friedenspolitik. 15. Entwicklungspolitischer Bericht der Bundesregierung. Hrsg.: Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Bundesregierung (2016): Antrag der Bundesregierung zur Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte zur Ausbildungsunterstützung der Sicherheitskräfte der Regierung der Region Kurdistan-Irak und der irakischen Streitkräfte. Drucksache 18/7207 vom 06.01.2016. Bundesregierung (2017): Territoriale Integrität des Irak unverzichtbar. Referendum über kurdischen Staat. Pressemitteilung vom 15.09.2018. Abrufbar unter: ZWISCHEN NOTWENDIGKEIT UND UNMÖGLICHKEIT 127 https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuel- les/territoriale-integritaet-desirak-unverzichtbar-394398 (13.03.2019). Bundesregierung (2017a): Antrag der Bundesregierung zur Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte zur Ausbildungsunterstützung der Sicherheitskräfte der Regierung der Region Kurdistan-Irak und der irakischen Streitkräfte. Drucksache 18/10820 vom 11.01.2017. Bundesregierung (2017b): Antrag der Bundesregierung zur Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte zur Ausbildungsunterstützung der Sicherheitskräfte der Regierung der Region Kurdistan-Irak und der irakischen Streitkräfte. Drucksache 19/25 vom 25.10.2017. Bundesregierung (2018a): Antrag der Bundesregierung zum Einsatz bewaffneter deutscher Streitkräfte zur nachhaltigen Bekämpfung des IS-Terrors und zur umfassenden Stabilisierung Iraks. Drucksache 19/1093 vom 07.03.2018. Bundesregierung (2018b): Antrag der Bundesregierung zur Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte zur nachhaltigen Bekämpfung des IS-Terrors und zur umfassenden Stabilisierung Iraks. Drucksache 19/4719 vom 04.10.2018. Bundeswehrverband (2018): Kein Mandat ohne strategisches Konzept! Pressemitteilung vom 03.02.2018. Abrufbar unter: https://www.dbwv.de/aktuellethemen/verband-aktuell/beitrag/news/wuestner-kein-mandat-ohne-strategischeskonzept/ (13.03.2019). Koalitionsvertrag von CDU/CSU und SPD (2018): Ein neuer Aufbruch für Europa. Eine neue Dynamik für Deutschland. Ein neuer Zusammenhalt für unser Land. Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD. 19. Legislaturperiode. Sekundärliteratur Berlin, Isaiah 2009 [1953]: Der Igel und der Fuchs. Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag. Betts, Richard (2000): Is Strategy an Illusion? In: International Security 25 (2). Cambridge: The MIT Press Journals. S. 5-50. Bittner, Jan (2011): Strategiefähigkeit in der deutschen Außenpolitik. In: Policy Brief Globale Frage (07/11). Hrsg.: Stiftung Neue Verantwortung. Abrufbar unter: ZWISCHEN NOTWENDIGKEIT UND UNMÖGLICHKEIT 128 https://www.stiftung-nv.de/sites/default/files/072011_policy_brief _strategiefahigkeit_aussenpolitik.pdf (13.03.2019). Breithaupt, Moritz/Kolmar, Martin (2018): Wo Experten zögern. Die Krise der Wissenschaft. In: DIE ZEIT (28/2018). Abrufbar unter: https://www.zeit.de/2018/28/akademiker-wissenschaftler-intellektuelle-prestigeautoritaet/komplettansicht?fbclid=IwAR03oTnfsEOGzDEJvwBmlHviU2BeySGc 9Kj_K-WZoU23VOpga_q2lqStV5Q (13.03.2019). Bruhns, Malte et al. (2009): Die strategische Kultur der deutschen Sicherheitspolitik: Brauchen wir eine nationale Sicherheitsstrategie? In: Policy Brief Globale Frage (08/09). Hrsg.: Stiftung Neue Verantwortung. Abrufbar unter: https://www.stiftungnv.de/sites/default/files/0809_policy_brief_strategische_kultur.pdf (13.03.2019). Byman, Daniel (2005): Strategic Surprise and the September 11 Attacks. In: Annual Review of Political Science 8 (1). Palo Alto: Annual Review. S.145-170. Corbin, Juliet/Strauss, Anselm (2008): Basics of qualitative research. Techniques and Procedures for Developing Grounded Theory. 3. Aufl. Thousand Oaks: Sage. Dewey, John 1998 [1929]: Die Suche nach Gewissheit. Eine Untersuchung des Verhältnisses von Erkenntnis und Handeln. Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag. Dewey, John, 2002 [1935]: Logik. Die Theorie der Forschung. Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag. Esposito, Elena (2012): Kontingenzerfahrung und Kontingenzbewusstsein in systemtheoretischer Perspektive. In: Politik und Kontingenz. Hrsg.: Toens, Kathrin/Willems, Ulrich. Wiesbaden: VS Verlag. S. 39-48. Franke, Ulrich/Roos, Ulrich (2015): Rekonstruktionslogische Forschungsansätze. In: Handbuch der Internationalen Politik. Hrsg.: Masala, Carlo/Sauer, Frank/Wilhelm, Andreas/Tsetsos, Konstantinos. S. 286-303. Geis, Anna (2012): Komplexität, Kontingenz und Nichtwissen als Herausforderungen demokratischen Regierens. In: Politik und Kontingenz. Hrsg.: Toens, Kathrin/Willems, Ulrich. Wiesbaden: VS Verlag. S. 143-160. ZWISCHEN NOTWENDIGKEIT UND UNMÖGLICHKEIT 129 Giegerich, Bastian/Jonas, Alexandra (2012): Auf der Suche nach best practice? Die Entstehung nationaler Sicherheitsstrategien im internationalen Vergleich. In: Sicherheit und Frieden 30 (03/2012). S. 129-134. Greven, Michael Th. (2000): Kontingenz und Dezision. Beiträge zur Analyse der politischen Gesellschaft. Opladen: Leske + Budrich. Hellmann, Gunther/Weber, Christian/Sauer, Frank (2008): Die Semantik der neuen deutschen Außenpolitik. Eine Analyse des außenpolitischen Vokabulars seit Mitte der 1980er Jahre. Wiesbaden: VS Verlag. Hellmann, Gunther (2010): Pragmatismus. In: Handbuch der Internationalen Politik. Hrsg.: Masala, Carlo/Sauer, Frank/Wilhelm, Andreas/Tsetsos, Konstantinos. Wiesbaden: VS Verlag. S. 148-181. Hellmann, Gunther (2016): Zwischen Gestaltungsmacht und Hegemoniefalle. Zur neuesten Debatte über eine ‚neue deutsche Außenpolitik’. In: Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ) (28-29/2016). Hrsg.: Bundeszentrale für politische Bildung (BpB). Abrufbar unter: http://www.bpb.de/apuz/230569/zur-neuestendebatte-ueber-eine-neue-deutsche-aussenpolitik?p=all (13.03.2019). Hellmann, Gunther (2017): Verantwortungspolitik. Deutschlands Gewicht in der Waagschale Europas. In: Deutschlands neue Verantwortung: Die Zukunft der deutschen und europäischen Außen-, Entwicklungs- und Sicherheitspolitik. Hrsg.: Ischinger, Wolfgang/Messner, Dirk. Berlin: Econ Verlag. Abrufbar unter: http://www.deutschlands-verantwortung.de/beitraege/verantwortungspolitikdeutschlands-gewicht-in-der-waagschale-europas (13.03.2019). Herborth, Benjamin (2015): Rekonstruktive Forschungslogik. In: Handbuch der Internationalen Politik. Hrsg.: Masala, Carlo/Sauer, Frank/Wilhelm, Andreas/Tsetsos, Konstantinos. Wiesbaden: Springer VS. S. 261-280. Hoffmann, Arnd (2012): Kontingenzerfahrung und Kontingenzbewusstsein aus historischer Perspektive. In: Politik und Kontingenz. Hrsg.: Toens, Kathrin/Willems, Ulrich. Wiesbaden: VS Verlag. S. 49-64. Ischinger, Wolfgang/Messner, Dirk (Hrsg.) (2017): Deutschlands neue Verantwortung: Die Zukunft der deutschen und europäischen Außen-, Entwicklungs- und Sicherheitspolitik. Berlin: Econ Verlag. Jacobi, Daniel/Hellmann, Gunther (2018): Zwischen Notwendigkeit und Möglichkeit. Herausforderungen sicherheitspolitischer Strategiebildung im 21. ZWISCHEN NOTWENDIGKEIT UND UNMÖGLICHKEIT 130 Jahrhundert. Diskussionspapier. Hrsg.: Bundesakademie für Sicherheitspolitik. Abrufbar unter: https://www.baks.bund.de/sites/baks010/files/diskussionspapier _juli_2018_herausforderungen_sicherheitspolitischer_strategiebildung.pdf (13.03.2019). Joas, Hans (2012): Das Zeitalter der Kontingenz. In: Politik und Kontingenz. Hrsg.: Toens, Kathrin/Willems, Ulrich. Wiesbaden: VS Verlag. S. 25-39. Kessel, Katja/Reimann, Sandra (2012): Basiswissen Deutsche Gegenwartssprache. Tübingen: Narr Francke Attempto Verlag. Knöbl, Wolfgang (2012): Kontingenzen und methodologische Konsequenzen. Vom schwierigen Umgang mit einem sperrigen Thema. In: Politik und Kontingenz. Hrsg.: Toens, Kathrin/Willems, Ulrich. Wiesbaden: VS Verlag. S. 65-94. König, René (1979): Niccolo Machiavelli. Zur Krisenanalyse einer Zeitenwende. München, Wien: Hanser Verlag. Laclau, Ernesto (2002): Emanzipation und Differenz. Wien: Turia + Kant Verlag. Linnekamp, Hilmar/Mölling, Christian (2015): Das Weißbuch zur Verteidigungspolitik. Innere Herausforderungen bestimmen in größerem Maße über die Möglichkeiten deutscher Verteidigungspolitik als das strategische Umfeld. SWP-Aktuell 21. Abrufbar unter: https://www.swpberlin.org/fileadmin/contents/products/aktuell/2015A21_lnk_mlg.pdf (13.03.2019). Luhmann, Niklas (1975): Soziologische Aufklärung 2. Aufsätze zur Theorie der Gesellschaft. Opladen: Westdeutscher Verlag. Luhmann, Niklas (1995): Politik und Wirtschaft. In: Merkur 49 (7). S. 573-581. Makropoulos, Michael (1997): Modernität und Kontingenz. München: Fink Verlag. Masala, Carlo (2016): Weltunordnung: Die globalen Krisen und das Versagen des Westens. München: C.H. Beck. Münkler, Herfried (1984): Machiavelli. Die Begründung des politischen Denkens der Neuzeit aus der Krise der Republik Florenz. Frankfurt am Main: Fischer- Taschenbuch Verlag. ZWISCHEN NOTWENDIGKEIT UND UNMÖGLICHKEIT 131 Panetta, Gesa (2013): EU-Sicherheitspolitik als Stabilisierungsarbeit. Eine Grounded- Theory- Studie. Wiesbaden: Springer VS. Roos, Ulrich (2010): Deutsche Außenpolitik. Eine Rekonstruktion der grundlegenden Handlungsregeln. Wiesbaden: VS Verlag. Rorty, Richard (2016) [1992]: Kontingenz, Ironie und Solidarität. Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag. Rüb, Friedbert W. (2012): Politische Entscheidungsprozesse, Kontingenz und demokratischer Dezisionismus. Eine policy-analytische Perspektive. In: Politik und Kontingenz. Hrsg.: Toens, Kathrin/Willems, Ulrich. Wiesbaden: VS Verlag. S. 117-142. Sandschneider, Eberhard (2012): Deutsche Außenpolitik: eine Gestaltungsmacht in der Kontinuitätsfalle. In: Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ) (10/2012). Hrsg.: Bundeszentrale für politische Bildung (BpB). Abrufbar unter: http://www.bpb.de/apuz/75784/deutsche-aussenpolitik-eine-gestaltungsmacht-inder-kontinuitaetsfalle-essay?p=all (13.03.2019). Sikorski, Radosław (2011): "Ich fürchte die deutsche Untätigkeit". Europa erlebt gerade seinen beängstigendsten Moment. Nur Berlin kann den Niedergang abwenden. Ein Gastbeitrag. In: DIE ZEIT (49/2011). Abrufbar unter: https://www.zeit.de/2011/49/P-Europa (13.03.2019). Stehr, Nico (2003): Wissenspolitik. Die Überwachung des Wissens. Frankfurt am Main: Suhrkamp. Strauss, Anselm L./Corbin, Juliet (1996): Grounded Theory: Grundlagen qualitativer Sozialforschung. Weinheim: Beltz Verlag. Strauss, Anselm L. (1991): Grundlagen qualitativer Sozialforschung. Datenanalyse und Theoriebildung in der empirischen soziologischen Forschung. München: Fink Verlag. Strauss, Anselm L. (2004): Analysis through microscopic examination. In: Sozialer Sinn 5 (2). S. 169–176. Strübing, Jörg (2018): Grounded Theory: Methodische und methodologische Grundlagen. In: Praxis Grounded Theory. Theoriegenerierendes empirisches Forschen in medienbezogenen Lebenswelten. Ein Lehr- und Arbeitsbuch. Hrsg.: Pentzold, Christian/Bischof, Andreas. Wiesbaden: VS Verlag. S. 27-52. ZWISCHEN NOTWENDIGKEIT UND UNMÖGLICHKEIT 132 Terhalle, Maximilian (2018): Strategie und Strategielehre. In: Zeitschrift für Außenund Sicherheitspolitik 11 (1). S. 83-100. Toens, Katrin/Willems, Ulrich (2012): Kontingenz und Politik – Interdisziplinäre und politikwissenschaftliche Perspektiven. In: Politik und Kontingenz. Hrsg.: Toens, Kathrin/Willems, Ulrich. Wiesbaden: VS Verlag. S. 11-22. Wefer, Matthias (2004): Kontingenz und Dissens. Postheroische Perspektiven des politischen Systems. Wiesbaden: VS Verlag. Wetz, Franz Josef (1998): Die Begriffe „Zufall“ und „Kontingenz“. In: Kontingenz. Hrsg.: von Graevenitz, Gerhart/Marquard, Odo. München: Fink Verlag. S. 27- 34. Wilke, Helmut (1993): Systemtheorie: eine Einführung in die Grundprobleme der Theorie sozialer Systeme. 4., überarbeitete Auflage. Stuttgart: G. Fischer Verlag. Wissenschaftlicher Dienst des Deutschen Bundestags (2015): Lehren aus dem Ausland und Argumente für die Erarbeitung einer nationalen Sicherheitsstrategie der Bundesrepublik Deutschland. WD 2 – 3000 – 049/15. Abrufbar unter: https://www.bundestag.de/resource/blob/406034/d832746db5f301dd06e644076 7091f6c/wd-2-049-15-pdf-data.pdf (13.03.2019). Lexika entschieden auf Duden online. Abrufbar unter: https://www.duden.de/rechtschreibung/entschieden_entschlossen_eindeutig (13.03.2019). Experte auf Duden online. Abrufbar unter: https://www.duden.de/rechtschreibung/Experte (13.03.2019). früh auf Duden online. Abrufbar unter: https://www.duden.de/rechtschreibung/frueh_juengst_fruehzeitig#Bedeutung1 (13.03.2019). Komparativ auf Duden online. Abrufbar unter: https://www.duden.de/rechtschreibung/Komparativ (13.03.2019). Resilienz auf Duden online. Abrufbar unter: https://www.duden.de/rechtschreibung/Resilienz (13.03.2019). ZWISCHEN NOTWENDIGKEIT UND UNMÖGLICHKEIT 133 Resilienz im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache (DWDS). Abrufbar unter: https://www.dwds.de/wb/Resilienz (13.03.2019). Shoah auf Duden online. Abrufbar unter: https://www.duden.de/rechtschreibung/Schoah (13.03.2019). substanziell auf Duden online. Abrufbar unter: https://www.duden.de/rechtschreibung/substanziell (13.03.2019). Synthese auf Duden online. Abrufbar unter: https://www.duden.de/rechtschreibung/Synthese (13.03.2019). Verantwortung im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache (DWDS). Abrufbar unter: https://www.dwds.de/wb/Verantwortung (13.03.2019). Verantwortung auf Duden online. Abrufbar unter: https://www.duden.de/rechtschreibung/Verantwortung (13.03.2019). Vorsorge auf Duden online. Abrufbar unter: https://www.duden.de/rechtschreibung/Vorsorge (13.03.2019).

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Echte Krisen und Konflikte zeichnen sich dadurch aus, dass sie in der Regel nicht vorhersehbar sind. Vice versa bedeutet dies eine Aufwertung des Unbekannten und Andersartigen. Die vorliegende Studie geht der Frage nach, wie sich der Umgang mit Kontingenz in den gegenwärtigen strategischen Grundlagendokumenten deutscher Außen- und Sicherheitspolitik gestaltet. Kontingenz, verstanden als „etwas, was weder notwendig noch unmöglich ist“ (Luhmann 1975), wird dabei als eine zunehmend größer werdende Herausforderung für die Entscheidungs- und Gestaltungsmöglichkeiten identifiziert, die bei der Strategiebildung berücksichtigt werden muss.

Der von Jonas Jacholke vorgeschlagene Ansatz, mit den entscheidungserschwerenden Negativa umzugehen, ist, dass sich die Politik ein Stück weit auf die kontingente Andersartigkeit einlässt, ein Bewusstsein für sie entwickelt und so einen spielerischeren, kreativeren und konfrontativeren Umgang mit ihr sucht.