Content

Tabellen- und Abbildungsverzeichnis in:

Manfred Krapf

Die letzten Bastionen?, page 185 - 188

Die deutsche Sozialdemokratie in den Städten und Kreisen

1. Edition 2019, ISBN print: 978-3-8288-4375-2, ISBN online: 978-3-8288-7357-5, https://doi.org/10.5771/9783828873575-185

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Tabellen- und Abbildungsverzeichnis Tabelle 1: SPD-Durchschnittsergebnisse bei den Kommunal-, Landtags- und Bundestagswahlen (1946–1989) in Westdeutschland in % Tabelle 2: Verlauf der SPD-Kommunalwahlergebnisse von 1946 bis 1989 (in %) Tabelle 3: Ergebnisse der Gemeinderats- und Kreistagswahlen in Baden-Württemberg von 1994 bis 2014 (in %) Tabelle 4: Wahl der Stadträte der kreisfreien Städte und der Kreistage in Bayern von 1990 bis 2014 (in %) Tabelle 5: Wahl der Kreistage der Landkreise und Stadtverordnetenversammlungen der kreisfreien Städte in Brandenburg von 1990 bis 2014 (in %) Tabelle 6: Wahl zur Stadtbürgerschaft Bremen und Wahl zur Stadtverordnetenversammlung Bremerhaven von 1991 bis 2015 (in %) Tabelle 7: Gesamtergebnisse (Stadtverordnetenwahl in den kreisfreien Stäten und Kreiswahl in den Kreisen) in Hessen von 1993 bis 2016 (in %) Tabelle 8: Wahl der Kreistage der Landkreise und der Gemeindevertretungen der kreisfreien Städte (Gesamtergebnis) in Mecklenburg-Vorpommern von 1990 bis 2014 (in %) Tabelle 9: Gesamtergebnisse (Kreiswahlen in den Landkreisen und Ergebnisse in den kreisfreien Städten) in Niedersachsen von 1991 bis 2016 (in %) Tabelle 10: Wahl der Stadträte der kreisfreien Städte und der Kreistage in Nordrhein-Westfalen von 1994 bis 2014 (in %) Tabelle 11: Ergebnisse der Stadtratswahlen der kreisfreien Städte und Kreistagswahlen in den Land kreisen in Rheinland- Pfalz von 1994 bis 2014 (in %) Tabelle 12: Ergebnisse der Kreistagswahlen: Wahlen zur Regionalversammlung und zu den Kreistagen im Saarland von 1994 bis 2014 sowie Gemeinderatswahlen (in %) 185 Tabelle 13: Ergebnisse zu den Wahlen zu den Kreistagen und Stadträten der kreisfreien Städte in Sachsen von 1990 bis 2014 (in %) Tabelle 14: Gesamtergebnisse (Stadtrat und Kreistag), Stadtratswahlen in den kreisfreien Städten und Kreistagswahlen in Sachsen-Anhalt von 1990 bis 2014 (in %) Tabelle 15: Gemeindewahl in den kreisfreien Städten und Kreiswahl in den Kreisen in Schleswig-Holstein von 1990 bis 2018 (in %) Tabelle 16: Wahlen der Stadtratsmitglieder in den kreisfreien Städten und der Kreistagsmitglieder der Landkreise in Thüringen von 1990 bis 2014 (in %) Tabelle 17: SPD-Gesamtergebnisse bei den Kommunalwahlen 1990–2018 (in %) Tabelle 18: Gesamtergebnisse der SPD bei den Kommunal-, Landtags- und Bundestagswahlen 1946 bis 2018 (im Durchschnitt in %) Tabelle 19: Die Ergebnisse der SPD in den kreisfreien Städten 1990 bis 2018 in % (Verlauf) Tabelle 20: Parteizugehörigkeit der Ratsmitglieder im Ländervergleich in % (2002) Tabelle 21: Parteizugehörigkeit der Bürgermeister im Ländervergleich in % Tabelle 22: SPD-Oberbürgermeister und die Mehrheiten in den Räten während ihrer Amtszeiten (1990–2018) Tabelle 23: Kreistagsmitglieder nach Parteien in den Bundesländern in % Tabellen- und Abbildungsverzeichnis 186 Abbildungen Abbildung 1: SPD-Ergebnisse bei den Kommunal-, Landtags- und Bundestagswahlen (1946–1989) Abbildung 2: Die besten und die schlechtesten SPD-Ergebnisse in den kreisfreien Städten in Nordrhein-Westfalen (1990– 2014) Abbildung 3: Die besten und die schlechtesten SPD-Ergebnisse in den Landkreisen in Nordrhein-Westfalen (1990–2014) Abbildung 4: Die besten SPD-Ergebnisse in den Bundesländern (1990–2018) Abbildung 5: Die schlechtesten SPD-Ergebnisse in den Bundesländern (1990–2018) Abbildung 6: Gesamtergebnisse der SPD bei den Kommunal-, Landtags- und Bundestagswahlen 1990 bis 2018 (im Durchschnitt in %) Abbildung 7: SPD-Ergebnisse bei den Kommunalwahlen in den Kreisen und den kreisfreien Städten (jeweils Durchschnittswerte in %) Abbildung 8: Eckpunkte der SPD-Kreistagswahlergebnisse 1990 bis 2018 (in %) Abbildungen 187

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Die vorliegende Untersuchung bietet erstmals eine empirisch fundierte Übersicht zur deutschen Sozialdemokratie auf der kommunalen Ebene von 1945 bis in die unmittelbare Gegenwart. Dabei arbeitet sie zum einen die relativ starke Position bei den Oberbürgermeistern in den mittleren und größeren Städten einschließlich der Vertretung der Partei in den städtischen Gremien heraus. Zum anderen erfolgt ein Vergleich mit der demgegenüber überwiegend schwächeren Stellung in den ländlichen Gebieten (Landkreise und Landräte). Deutlich wird der einsetzende Rückgang der Präsenz der Sozialdemokratie insbesondere in den Vertretungsorganen der Städte seit den 1990er Jahren und nach 2000. Insofern liefert die Arbeit auch einen Beitrag im aktuellen Krisendiskurs zur Lage der deutschen Sozialdemokratie.

Das Buch stellt einen weiteren Beitrag des Autors Manfred Krapf zur Geschichte der deutschen Sozialdemokratie im Sinne einer gegenwartsnahen und problemorientierten Zeitgeschichte dar.