Content

Titelei/Inhaltsverzeichnis in:

Jan-David Blaese

Strategiefähigkeit von politischen Akteuren ausgewählter Länder, page I - VI

Eine Untersuchung am Beispiel der Steuerung von Förderbanken

1. Edition 2019, ISBN print: 978-3-8288-4372-1, ISBN online: 978-3-8288-7353-7, https://doi.org/10.5771/9783828873537-I

Series: Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag: Politikwissenschaften, vol. 86

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Te ct um W issenschaft liche Beiträge Politikw issenschaft | 86 Jan-David Blaese Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag Reihe Politikwissenschaft Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag Reihe Politikwissenschaft Band 86 Jan-David Blaese Strategiefähigkeit von politischen Akteuren ausgewählter Länder Eine Untersuchung am Beispiel der Steuerung von Förderbanken Tectum Verlag Jan-David Blaese Strategiefähigkeit von politischen Akteuren ausgewählter Länder. Eine Untersuchung am Beispiel der Steuerung von Förderbanken Zugl. Diss. Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, 2019 W issenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag, Reihe: Politikwissenschaft; Bd. 86 © Tectum - ein Verlag in der Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden 2019 E-Book: 978-3-8288-7353-7 (Dieser Titel ist zugleich als gedrucktes W erk unter der ISBN 978-3-8288-4372-1 im Tectum Verlag erschienen.) Alle Rechte vorbehalten Informationen zum Verlagsprogramm finden Sie unter www.tectum-verlag.de Bibliografische Informationen der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Angaben sind im Internet über http://dnb.ddb.de abrufbar. Bibliographic information published by the Deutsche Nationalbibliothek The Deutsche Nationalbibliothek lists this publication in the Deutsche Nationalbibliografie; detailed bibliographic data are available online at http://dnb.ddb.de. Inhaltsverzeichnis Teil A) Grundlagen der Arbeit und Forschungsdesign................. 1 1 E inleitung..............................................................................................................1 1.1 Einführung in das Thema und Forschungsstand.................. 1 1.2 Zielsetzung und Forschungsfrage................................................7 1.3 Methodisches Vorgehen und Aufbau der Arbeit................10 2 Theoretische Verortung und Konzeptualisierungen theoretischer B egriffe ...................................................................................16 2.1 Theoretische Verortung dieser Arbeit im Akteurzentrierten Institutionalismus...................................... 16 2.2 Konzeptualisierungen theoretischer Begriffe.......................24 3 Die Steuerung von Förderbanken.............................................................52 3.1 Steuerungskompetenzen der Länder....................................... 52 3.2 Regulatorische Rahmenbedingungen der Förderbankensteuerung...............................................................57 3.3 Förderbankensteuerung................................................................71 4 Auswahl der zu untersuchenden politischen Akteure und interviewgestützte Operationalisierung von Strategiefähigkeit..111 4.1 Auswahl der zu untersuchenden politischen Akteure ...111 4.2 Operationalisierung von Strategiefähigkeit......................... 116 4.3 Gestaltung und Durchführung der teilstandardisierten leitfadengestützten Experteninterviews ..............................123 Teil B) Untersuchung der Steuerung von Förderbanken durch politische Akteure ausgewählter Länder...................130 5 Landeskreditbank Baden-Württemberg — Förderbank —............. 130 5.1 Bankspezifika und Integration in Landesförderpolitik..130 5.2 Ex-ante Steuerung der L-Bank.................................................137 5.3 Laufende Steuerung der L -B ank............................................. 148 5.4 Zwischenresümee: Die L-Bank zwischen Landesverankerung und europäischer A ufsicht...............179 6 Investitionsbank des Landes Brandenburg.........................................181 6.1 Bankspezifika und Integration in Landesförderpolitik..181 6.2 Ex-ante Steuerung der ILB ........................................................188 6.3 Laufende Steuerung der IL B .................................................... 198 6.4 Zwischenresümee: Die ILB als Förderinstitut mit ausgeprägter Handlungskontrolle durch Parlament und Verwaltung und Einbezug der NRW .Bank.............. 228 7 Hamburgische Investitions- und Förderbank.................................. 230 7.1 Bankspezifika und Integration in Landesförderpolitik..230 7.2 Ex-ante Steuerung der IFB ........................................................239 7.3 Laufende Steuerung der IF B .................................................... 252 7.4 Zwischenresümee: Die IFB als engmaschig gesteuerte Förderbank der H ansestadt..................................................... 285 8 Wirtschafts- und Infrastrukturbank H essen ......................................288 8.1 Bankspezifika und Integration in Landesförderpolitik..288 8.2 Ex-ante Steuerung der W IB ank.............................................. 295 8.3 Laufende Steuerung der W IBank............................................ 303 8.4 Zwischenresümee: Die WIBank als Tochter unternehmen m it hoher operativer Eigenständigkeit ....327 Teil C) Resümee: Zur Strategiefähigkeit der untersuchten politischen Akteure und Rückbezug auf das Strategiefähigkeitskonzept.......................................................329 Teil D) A nhänge................................................................................. 342 9 Literaturverzeichnis...........................................................................................342 10 Abbildungsverzeichnis...................................................................................369 11 Tabellenverzeichnis........................................................................................ 370 12 Abkürzungsverzeichnis:................................................................................ 372 13 Tabellarische Anhänge I-III ........................................................................374

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Politik und Verwaltung sollen öffentliche Unternehmen zielgerichtet, am besten „strategisch“, steuern und kontrollieren. Hierzu müssen die handelnden Akteure aber „strategiefähig“ sein. Am Beispiel der Förderbankensteuerung durch politische Akteure in Baden-Württemberg, Brandenburg, Hamburg und Hessen wird nachgewiesen, dass die Handelnden grundsätzlich über die Fähigkeit verfügen, strategisch zu agieren, dass aber Ausmaß und Ausprägung sich voneinander unterscheiden. Anregungen und Best Practices werden identifiziert, die dazu beitragen können, die Arbeit der steuernden und kontrollierenden Akteure weiter zu verbessern. Methodisches Vorgehen und theoretische Bezüge basieren auf aktuellen politikwissenschaftlichen Erkenntnissen.