Content

Titelei/Inhaltsverzeichnis in:

Ingo Recker, Petra von der Weien (ed.)

Mediation, Moderation und Coaching, page 1 - 8

Erfolgreiche Methoden und Strategien aus der Praxis für die Praxis

1. Edition 2019, ISBN print: 978-3-8288-4363-9, ISBN online: 978-3-8288-7320-9, https://doi.org/10.5771/9783828873209-1

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Ingo Recker Petra von der Weien (Hrsg.) Mediation, Moderation und Coaching Ingo Recker, Petra von der Weien (Hrsg.) Mediation, Moderation und Coaching Erfolgreiche Methoden und Strategien aus der Praxis für die Praxis Tectum Verlag Ingo Recker, Petra von der Weien (Hrsg.) Mediation, Moderation und Coaching Erfolgreiche Methoden und Strategien aus der Praxis für die Praxis © Tectum – ein Verlag in der Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden 2019 E-Book: 978-3-8288-7320-9 (Dieser Titel ist zugleich als gedrucktes Werk unter der ISBN 978-3-8288-4363-9 im Tectum Verlag erschienen.) Umschlagabbildung: shutterstock.com © maradon 333 Druck und Verarbeitung: CPI buchbuecher.de, Birkach Printed in Germany Alle Rechte vorbehalten Informationen zum Verlagsprogramm finden Sie unter www.tectum-verlag.de Bibliografische Informationen der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Angaben sind im Internet über http://dnb.ddb.de abrufbar. Bibliographic information published by the Deutsche Nationalbibliothek The Deutsche Nationalbibliothek lists this publication in the Deutsche Nationalbibliografie; detailed bibliographic data are available online at http://dnb.ddb.de. 5 Inhaltsverzeichnis 0 Allgemeine Einleitung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7 A Die Gruppe im Blick – Mediation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .9 A1 Mediationsgesetz, Mediationsvereinbarung und rechtliche Vorgaben (Cornelia Prestin) . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13 A2 Unternehmensinterne Mediation: Promotoren und Besonderheiten (Ingo Recker) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .25 A3 Zukunft im Jetzt – Mit wenigen Beteiligten von der Konfliktebene auf die Lösungsebene (Tanja le Forestier) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .37 A4 Mediation im öffentlichen Bereich und Umweltmediation – Besonderheiten und Vorteile der alternativen Streitbeilegung (Hendrik Hilmer) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .53 A5 Mediation und Verkauf – Hinweise und Erfahrungen zum Verkaufen für Mediatoren, Berater und Dienstleister (Thomas Reich). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69 A6 Versuch über Adrian Schweizers „Paternoster der Mediation“ (Ingo Recker) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 83 B Die Gruppe im Blick – Moderation. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .95 B1 Rahmenbedingungen und Vorbereitungen einer Moderation – Werkzeugkasten der Moderation (Daniela Stricker) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 99 B2 Moderation von Großgruppen (Birgit Müller) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .109 B3 Moderation im Rahmen von Change-Projekten (Heike Claussen) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 121 B4 Vom Führen und Arbeiten in interkulturellen Teams (Thomas Müller/Matthias Möller). . . . . . . . . . . . . . . . . . 133 C Die Einzelperson im Blick – Methoden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 145 C1 Coaching einer Führungskraft im Rahmen von Change-Projekten (Petra von der Weien) . . . . . . . . . . . . . . . .149 C2 Bewusste und positive Lebensgestaltung als Konfliktprophylaxe (Ulrike Braun-Lück) . . . . . . . . . . . . . . . . . . .165 C3 Coaching eines Mitarbeiters im Rahmen von Change-Projekten (Petra von der Weien) . . . . . . . . . . . . . . . . . .179 C4 Coaching – Verhaltensänderung (Heike Claussen). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .189 C5 Supervision – Was ich in meinem „Koffer“ für eine Beratungsreise mitnehme (Sabine Piemeisl). . . . . . . . . .197 C6 Datenschutz (Ingo Recker). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 211 Autorenprofile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 221 7 0 Allgemeine Einleitung Wenn tatsächlich – frei nach Hermann Hesse – jedem Buchprojektanfang ein Zauber innewohnt, dann hat dieser Zauber für uns immerhin mehr als zwei Jahre vorgehalten. So lange hat es nämlich gebraucht, bis aus einer ersten Buchidee eine fertige Druckvorlage geworden ist. In Teilen hatten diese zwei Jahre gelegentlich etwas von „Loriot’s dramatischen Werken“ – mal komisch, mal traurig, oft etwas irgendwo dazwischen. Immer aber hatten diese zwei Jahre etwas mit Menschen zu tun, und genau darum soll es schließlich auch in unserem Buch gehen. Wir hatten uns nämlich das Ziel gesetzt, die Themenbereiche von Mediation, Moderation und Coaching einmal nebeneinander zu stellen und gemeinsame Schnittstellen herauszuarbeiten. Nicht zufällig heißt es beispielsweise immer wieder, dass der Mediator den Mediationsprozess moderiert. Wer aber sagt, dass man nur Konflikte moderieren kann? Und während sich diese ersten beiden Bereiche primär auf Gruppen bzw. Gruppenprozesse beziehen, fokussiert Coaching dagegen auf individuelle Themen und Fragestellungen. Da aber eine Gruppe stets aus Individuen besteht, ist auch der Blick auf die Einzelperson und ihre Rolle in der Gruppe oder innerhalb eines Konflikts von Belang. Freilich ist damit nicht gemeint, dass die Begriffe Moderation, Mediation und Coaching beliebig austauschbar wären. Ganz im Gegenteil! Bei allen Unterschieden gibt es aber eben immer wieder auch Gemeinsamkeiten, mindestens aber Ähnlichkeiten. Für uns bedeutet dies, dass wir es immer wieder mit verschiedenen Ausprägungen der gleichen Medaille zu tun haben. Sei es allein, als Einzelperson, als Teil einer Gruppe oder eines Konflikts oder eines Gruppenprozesses, als Teil der Umwelt, mittendrin oder am Rande, von außen oder innen betrachtet. Eine Medaille, verschiedene Blickwinkel. Also haben wir uns spezielle Menschen für dieses Buch gesucht. Genauer: Autorinnen und Autoren, allesamt Fachleute auf ihrem jeweiligen Gebiet. Eben Mediatorinnen und Mediatoren, Moderatorinnen und Moderatoren sowie Coaches. Wir haben sie gebeten, ihre Sichtweise, ihren Ansatz und ihre Erfahrungen zu Papier zu bringen. Herausgekommen ist ein bunter Strauß an Beiträgen, Meinungen und Ansätzen, der diese drei Themengebiete aus teils sehr unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet. So bunt und unterschiedlich, wie man sich das eben nur vorstellen und wünschen kann. Wir denken und hoffen, dass wir mit dieser Sammlung interessante Denkanstöße und Ideen liefern können. 8 Recker/von der Weien: Mediation, Moderation und Coaching Vielleicht, und das ist unsere große Hoffnung, ermöglichen wir unseren Leserinnen und Lesern so den berühmten Blick über den eigenen Tellerrand und sorgen damit für zusätzliche Impulse und Ideen für die eigene Arbeit! Aus jenen verschiedenen Blickwinkeln sollen die drei Bereiche betrachtet, an der einen oder anderen Stelle dabei ein thematischer Anker geworfen und so ein Denk- und Überdenkprozess initiiert werden. Wir hoffen, dass uns dieser Spagat gelungen ist und der Spaß am Lesen unseres Buches von der ersten bis zur letzten Seite anhält. Petra von der Weien & Ingo Recker

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Mediation, Moderation und Coaching sind eng miteinander verwandt. Nicht zufällig heißt es beispielsweise immer wieder, dass der Mediator den Mediationsprozess moderiert. Wer aber sagt, dass man nur Konflikte moderieren kann? Und welche Rolle spielt die Gruppe, welche das Individuum in den unterschiedlichen Mediations-, Moderations- und Coaching-Kontexten? Um den vielfältigen Gemeinsamkeiten und Unterschieden dieser verwandten Disziplinen gerecht zu werden, haben Ingo Recker und Petra von der Weien eine Vielzahl von Experten versammelt, die kompetent und praxisnah Einblicke in ihre Methoden und Arbeitsweisen bieten. Das Ergebnis ist ein Band, der sowohl bei konkreten Aufgaben und Herausforderungen weiterhelfen als auch als genereller Überblick genutzt werden kann. Die vielfältigen Denkanstöße und Ideen bieten Mediatoren, Moderatoren und Coaches dabei die Möglichkeit, genau die Verfahren zu entdecken, die ihrer individuellen Arbeitsweise entsprechen und diese optimieren. Mit Beiträgen von Ulrike Braun-Lück, Heike Claussen, Tanja le Forestier, Hendrik Hilmer, Matthias Möller, Birgit Müller, Thomas Müller, Sabine Piemeisl, Cornelia Prestin, Ingo Recker, Thomas Reich, Daniela Stricker, Petra von der Weien