Titelei/Inhaltsverzeichnis in:

Vanessa Betti

Das Zusammenspiel von Raum, Zeit und Figuren in der "Kudrun", page I - VI

1. Edition 2019, ISBN print: 978-3-8288-4359-2, ISBN online: 978-3-8288-7314-8, https://doi.org/10.5771/9783828873148-I

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Vanessa Betti Das Zusammenspiel von Raum, Zeit und Figuren in der Kudrun Vanessa Betti Das Zusammenspiel von Raum, Zeit und Figuren in der Kudrun Tectum Verlag Vanessa Betti Das Zusammenspiel von Raum, Zeit und Figuren in der Kudrun © Tectum – ein Verlag in der Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden 2019 E-Book: 978-3-8288-7314-8 (Dieser Titel ist zugleich als gedrucktes Werk unter der ISBN 978-3-8288-4359-2 im Tectum Verlag erschienen.) Zugl. Diss. Universität Trier, 2019 Alle Rechte vorbehalten Informationen zum Verlagsprogramm finden Sie unter www.tectum-verlag.de Bibliografische Informationen der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Angaben sind im Internet über http://dnb.ddb.de abrufbar. Bibliographic information published by the Deutsche Nationalbibliothek The Deutsche Nationalbibliothek lists this publication in the Deutsche Nationalbibliografie; detailed bibliographic data are available online at http://dnb.ddb.de. V INHALTSVERZEICHNIS 1. Einleitung ......................................................................... 1 2. Theoretische Vorüberlegungen .......................................... 5 2.1. Die Wahrnehmung des Raumes ................................................. 5 2.2. Die Wahrnehmung der Zeit ..................................................... 12 3. Der Sigebant-Ute Teil ...................................................... 21 3.1. Der Raum ................................................................................ 22 3.2. Spannungsverhältnis der Figuren .............................................. 35 3.3. Die Zeit .................................................................................... 40 3.4. Ausblick .................................................................................... 46 4. Textimmanente Inselfiktionen .......................................... 47 4.1. Die Insel der Greifen ................................................................ 47 4.1.1. Transzendenz des insularen Raumes ............................. 48 4.1.2. Innere Raumorganisation ............................................. 53 4.1.3. Interdependenz von Raum und Subjekt........................ 56 4.1.4. Zeitkonzeption ............................................................. 65 4.2. Der Wülpensand ...................................................................... 71 5. Grenz- und Schwellenräume ............................................. 77 6. Aspekte der Fremdheit ..................................................... 89 6.1. Konstruktion und Konzeption von Fremdräumen ................... 89 6.1.1. Begriffsabgrenzung ....................................................... 90 6.1.2. Textimmanentes Raumverständnis ............................... 92 6.2. Umgang mit Fremdfiguren ..................................................... 114 6.2.1. Begegnungen mit Fremden aus dem Okzident ........... 120 6.2.2. Begegnungen mit Fremden aus dem Orient ............... 133 7. Werkübergreifendes Zeitmodell ...................................... 142 7.1. Objektive und durative Zeitangaben ...................................... 142 7.2. Darstellung parallel verlaufender Handlungsstränge ............... 150 VI 7.3. Vorausdeutungen und Rückgriffe ........................................... 158 7.4. Alter und Alterungsprozesse ................................................... 163 8. Fazit .............................................................................. 169 9. Bibliographie ................................................................. 171 9.1. Primärliteratur ........................................................................ 171 9.2. Sekundärliteratur .................................................................... 171

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Das aus dem 13. Jahrhundert stammende Kudrunlied wird zunehmend als bedeutender literarischer Gegenentwurf zu dem zur gleichen Zeit niedergeschriebenen Nibelungenlied anerkannt. Vanessa Betti treibt die aktuellen Forschungsbemühungen hinsichtlich dieser Emanzipation der Kudrun mithilfe der Untersuchung intratextueller Textfolien und -schemen bezüglich der drei großen Untersuchungsentitäten Raum, Zeit und Figuren weiter voran. Mithilfe einer hermeneutischen Herangehensweise steht die werkimmanente Kohärenzbildung sowie deren narrative Umsetzung im Vordergrund. Dabei wird von der Prämisse ausgegangen, dass die Ein­stiegs­aven­ti­u­ren des Werkes der narrativen Rahmensetzung dienen und in Grundzügen einen Großteil derjenigen Narrationsmodelle bereits entwerfen, auf die in multiplen Variationen durch das gesamte Werk hindurch rekurriert wird. Sie baut damit auf einer textnahen Untersuchung des ersten Erzählteils auf, bevor die Inselfiktionen, Schwellenräume, Fremdheitsaspekte sowie gesondert noch einmal das textimmanente Zeitmodell auf ihre Kohärenz und Umsetzung hin untersucht werden.