Content

Titelei/Inhaltsverzeichnis in:

Rosali Wiesheu

Studien zur Rezeption des Œuvres Alberto Giacomettis, page I - XIV

Debatten und Deutungspraktiken von den zeitgenössischen Diskursen bis zur Postmoderne

1. Edition 2019, ISBN print: 978-3-8288-4354-7, ISBN online: 978-3-8288-7307-0, https://doi.org/10.5771/9783828873070-I

Series: Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag: Kunstgeschichte, vol. 11

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag Reihe Kunstgeschichte Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag Reihe Kunstgeschichte Band 11 Rosali Wiesheu Studien zur Rezeption des Œuvres Alberto Giacomettis Debatten und Deutungspraktiken von den zeitgenössischen Diskursen bis zur Postmoderne Tectum Verlag Rosali Wiesheu Studien zur Rezeption des Œuvres Alberto Giacomettis. Debatten und Deutungspraktiken von den zeitgenössischen Diskursen bis zur Postmoderne Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag Reihe: Kunstgeschichte; Bd. 11 Zugl. Diss. Ludwig-Maximilians-Universität München 2017 © Tectum – ein Verlag in der Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden 2019 ePDF 978-3-8288-7307-0 (Dieser Titel ist zugleich als gedrucktes Werk unter der ISBN 978-3-8288-44354-7 im Tectum Verlag erschienen.) ISSN 1861-7484 Ich bedanke mich herzlich bei der Fondation Giacometti für die Bereitstellung der Bildrechte. Umschlagabbildung: Photograph by Ernst Scheidegger © 2019 Stiftung Ernst Scheidegger-Archiv, Zürich Alle Rechte vorbehalten Besuchen Sie uns im Internet www.tectum-verlag.de Bibliografische Informationen der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Angaben sind im Internet über http://dnb.d-nb.de abrufbar. Meinen Eltern Danksagung Diese Studie wurde im Jahr 2017 als Promotionsschrift an der LMU München angenommen und für die Publikation überarbeitet. Folgenden Personen und Institutionen möchte ich für die Betreuung der Arbeit, für die Unterstützung und für das Vertrauen herzlich danken: Prof. Dr. Hubertus Kohle (LMU München) als meinem Doktorvater, Prof. Dr. Michael Zimmermann (KU Eichstätt) für die Zweitbetreuung, Prof. Dr. Josef Rothhaupt (LMU München) für das Drittgutachten. Prof. Dr. Laurence Bertrand Dorléac, Prof. Dr. Thomas Kirchner und dem Deutschen Forum für Kunstgeschichte für die Gewährung eines Jahresstipendiums sowie Prof. Dr. Thierry Dufrêne für seinen kritischen Rat. Der Columbia University danke ich für den Semester-Aufenthalt als Visiting Scholar und dem Elitenetzwerk Bayern für die Gewährung eines Promotionsstipendiums. Der Fondation Giacometti möchte ich herzlich für die großartige Unterstützung, auch und gerade in der Vorbereitung dieser Publikation und für die Bereitstellung der Bildrechte, danken. Frau Vivienne Jahnke hat mich dankenswerterweise mit Rat und Tat bei der Publikation begleitet. Unterschiedliche Kolleginnen und Kollegen, Freundinnen und Freunde haben Teile oder die ganze Arbeit gelesen und mich mit kritischem Rat begleitet: Mein herzlicher Dank geht an Dr. Ramona Greiner für Unterstützung in allen Lebenslagen, Mathias Walch für Geduld und Beistand während der Überarbeitung, Viktoria Wilhelmine Tiedeke für kritische und inspirierende Gespräche sowie Dr. Philipp Leu, Nele Putz, Dr. Dominik Brabant, Dr. Anna-Maria C. Nagel, Dr. Tobias Teutenberg und Ulrike Blumenthal. Besonderer Dank geht an Alison Wade, die immer den Menschen hinter der Wissenschaftlerin im Blick hatte. Meinen Eltern danke ich von Herzen für die Unterstützung in der Zeit meines Studiums und meiner Promotion sowie für ihr stetes Vertrauen. München, im September 2019 Rosali Wiesheu VII Inhaltsverzeichnis Einleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .I. 1 Die wissenschaftliche Rezeption von Giacomettis Œuvre zwischen 1944 und 1948 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . II. 7 Methodologisches Vorgehen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1. 7 Zum Forschungsstand . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2. 13 Historische Kunst- und Bilddiskurse in Paris zwischen 1944 und 1946 . . . . . .III. 25 Die École de Paris zwischen Abstraktion und Figuration, Nationalismus und Universalismus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1. 27 Cent Chefs d’Œuvre de l’École de Paris als repräsentative Werkschau der kulturpolitischen Neuausrichtung der École de Paris. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2. 28 Gegennarrativen. Abstraktion in Galerien und Salons . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .3. 29 Paris nach dem Krieg: Auf der Suche nach einem adäquaten bildnerischen Ausdruck der menschlichen Erfahrung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4. 31 Die Zeitschrift Labyrinthe. Journal mensuel des lettres et des arts – zwischen Abstraktion und Figuration auf der Suche nach einem neuen Menschenbild. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . IV. 33 Die Entwicklung eines Œuvres. Giacomettis Arbeiten bis 1944 . . . . . . . . . . . . . . . . . .1. 37 Die Rezeption von Alberto Giacometti in Labyrinthe (1944–1946) . . . . . . . . . . . . . .2. 40 Die erste Ausgabe von Labyrinthe (1944): Die französische Nachkriegskunst. Strategien einer Verortung Giacomettis im historischen Kontext . . . . . . . . . . . . . . . . 3. 41 IX Die vierte Ausgabe von Labyrinthe (1945): Zum Standpunkt der französischen Kunst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4. 45 „Un sculpteur vu par un sculpteur“. Alberto Giacometti über Henri Laurens (1945) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . a. 48 Exkurs: Die Dekonstruktion der Ähnlichkeit und die ästhetische Neukonfiguration des anthropologischen Blicks. Alberto Giacometti und die Zeitschrift Documents (1929–1931) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . b. 52 Georges Bataille, die figure humaine und die Dekonstruktion der menschlichen Ähnlichkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . c. 55 „Homme“ und „Œil“ – das Kritische Wörterbuch und die Neukodierung des Menschenbildes in den Documents . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . d. 58 Lebendigkeit und Emotionalität. Michel Leiris über Alberto Giacometti . . .e. 62 Virulente Ähnlichkeiten: Leiris über Giacometti, Giacometti über Laurens . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . f. 65 Auswirkungen der Documents-Diskurse auf das Œuvre Giacomettis . . . . . . .g. 66 Die siebte Ausgabe von Labyrinthe (1945): Das 17. Jahrhundert in Frankreich: Philosophie, Ästhetik, Politik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5. 69 Alberto Giacometti: „A propos de Jacques Callot” . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .a. 72 Der Rückgriff auf die Geschichte zur Legitimation der Gegenwart: Selbstnarration und historische Überblendungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . b. 73 Die zehnte Ausgabe von Labyrinthe (1945): Tendenzen in bildender Kunst, Literatur und Gesellschaft der Nachkriegszeit. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6. 74 Alberto Giacometti: „Copies d’après un bas-relief égyptien – Conrad Witz – André Derain – Une figure grecque“. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . a. 76 Erkenntnis durch Transfer. Walter Benjamins „Die Aufgabe des Übersetzers“ (1923) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . b. 78 „Die Aufgabe des Übersetzers“. Ein Double-Bind . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .c. 80 Zum Status der Kopie innerhalb von Giacomettis Schaffen und als konstitutives Element der Funktionsweise der Zeitschrift Labyrinthe. . . . . . . d. 82 Am Ende des Labyrinths, Teil 1: Modelle zur Rezeption und Produktion von Kunst – André Malraux und Alberto Giacometti in der letzten Ausgabe von Labyrinthe (1946) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7. 84 André Malraux und das imaginäre Museum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .a. 86 Ansätze einer Medienarchäologie bei Malraux in Rekurs auf Walter Benjamin . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . b. 89 Inhaltsverzeichnis X Reproduktion und Kopie. Zum Diskurs von (Re-)Produktionsmedien und ihrer Rolle in der Zeitschrift Labyrinthe. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . c. 91 Am Ende des Labyrinths, Teil 2: „Le Rêve, le Sphinx et la Mort de T.“ – Alberto Giacomettis Neukonfiguration von Wahrnehmung in der letzten Ausgabe von Labyrinthe (1946) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8. 94 Der Textinhalt: Spinne, Eiter, Tod. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .a. 95 Das Textlabyrinth als Kartografie der Wahrnehmung und deren Umsetzung in ästhetische Modelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . b. 100 Exkurs. Zweidimensionale Objekte, die reden. Alberto Giacometti und die Entwicklung surrealistischer Objektkunst. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . c. 102 „Objets mobiles et muets“, Le Surréalisme au Service de la Révolution 3 (1931) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3. 106 „Poème en 7 espaces“, Le Surréalisme au Service de la Révolution 5 (1933) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . e. 108 Die Spielbrettskulpturen als Spielfelder von Wahrnehmungsexperimenten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . f. 110 Der Zusammenhang von Giacomettis surrealistischen Objektgedichten, seinen Spielbrettskulpturen und der Erinnerungsscheibe von 1946 . . . . . . . . g. 115 Giacomettis Plastiken von 1947 bis 1950 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .h. 117 Die zeitgenössischen Kunst- und Bilddiskurse der USA bis 1948 mit Fokus auf dem Kontext des abstrakten Expressionismus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . V. 123 Zwischen sozialem Realismus und idealistischem Formalismus: Die schrittweise Entmarxisierung der amerikanischen Intelligenzia. . . . . . . . . . . . . . . . . 1. 126 Clement Greenberg und seine Rolle in der amerikanischen Kunstkritik . . . . . . . . .2. 129 „Avantgarde and Kitsch“ (1939) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .a. 130 „Towards a Newer Laokoon” (1940) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .b. 132 Harold Rosenbergs subjektivistisches Gegennarrativ zu Greenbergs historistischem Formalismus als alternatives Interpretationsmodell der neuen abstrakten amerikanischen Kunst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3. 135 „American Action Painters“ (1952): Harold Rosenberg und der französische Existenzialismus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . a. 138 Greenberg und Rosenberg: Konvergenzen und Divergenzen . . . . . . . . . . . . . . .b. 140 Überblick über die abstrakte Kunst in New York zwischen 1940 und 1948 . . . . . .4. 142 Inhaltsverzeichnis XI Auswirkungen und Reaktionen der abstrakten Expressionisten auf die Theorien von Greenberg und Rosenberg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5. 146 Das Museum of Modern Art (MoMA) und seine Bedeutung für die Kunst der Avantgarde . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6. 147 Gründungsgeschichte und Ausstellungsprogramm. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .a. 148 Die Ausstellungspolitik des MoMA, die CIA und die amerikanische Kulturpolitik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . b. 152 Alberto Giacomettis erste Einzelausstellung nach dem Zweiten Weltkrieg in der Pierre Matisse Gallery in New York (1948) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . VI. 159 Kurze Chronologie von Giacomettis Ausstellungshistorie in New York bis 1948 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1. 159 Die Pierre Matisse Gallery in New York . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2. 161 Giacomettis Brief an Pierre Matisse und seine Funktion Ausstellungskatalog . . .3. 163 Inhalt und Form . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .a. 164 Zur Rolle der Fotografien und des Katalogcovers . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .b. 169 Jean-Paul Sartres Katalogbeitrag und sein Stellenwert in der amerikanischen Giacometti-Rezeption . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4. 170 Zur Rezeption von Jean-Paul Sartre im populärkulturellen Kontext . . . . . . . .a. 171 Zur Rezeption von Jean-Paul Sartre im universitären Kontext . . . . . . . . . . . . . .b. 173 „Die Suche nach dem Absoluten“: Jean-Paul Sartres Text über Alberto Giacomettis neue Arbeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . c. 176 Sartres Imaginationstheorie und ihre Rolle für seinen Kunstwerkbegriff . . . . . . . .5. 179 L’imaginaire. Psychologie phénoménologique de l’imagination (1940) – die phänomenologische Analyse der Einbildungskraft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . a. 182 Sartres Kunstwerkbegriff. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .b. 186 Das Verhalten des Rezipienten oder der Modus des Als-ob . . . . . . . . . . . . . . . . .c. 187 Fazit der Analyse und Erkenntnisse zu Sartres Imaginationstheorie . . . . . . . .d. 189 Qu’est-ce que la littérature? (1947) oder Schreiben und Lesen als Handlung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . e. 191 Schreiben und Lesen: Spuren einer Theorie der engagierten Lektüre und ihr latentes Handlungspotenzial . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . f. 192 Inhaltsverzeichnis XII Nichtsprachliche Künste in ihrem Verhältnis zu sprachlichen Künsten hinsichtlich ihrer konkreten Handlungsmöglichkeit: Zur Verschiebung des Imaginationsparadigmas von L’imaginaire zu Qu’est-ce que la littérature? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . g. 195 Der Mensch als Zeichen. Zur Frage, wie man Giacomettis Œuvre im Kontext der Erfahrung des Absoluten nach Sartre lesen kann . . . . . . . . . . . . . . h. 197 Die Werke Giacomettis in der Ausstellung bei Pierre Matisse (1948) . . . . . . . . . . . .6. 200 Die amerikanische Rezeption der Giacometti-Ausstellung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .7. 203 Die Rezeption der Ausstellung von 1948 in der amerikanischen Presse . . . .a. 203 Clement Greenbergs Rezeption der Ausstellung. Zu Giacomettis Stellenwert in Greenbergs Kunstkritik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . b. 205 Barnett Newman und Alberto Giacometti: Das Paradigma der Präsenz und der Topos des Sublimen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . VII. 207 Die Vertikale im Werk von Barnett Newman . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1. 208 Giacometti, Newman und die Erfahrung der Präsenz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2. 213 Vergleich der rezeptionsästhetischen Wirkungsweisen von Newmans und Giacomettis Kunstwerken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3. 216 Newman, Sartre, Greenberg, Rosenberg und ihre Auffassung von Kunst, Geschichte und Gesellschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . VIII. 219 Barnett Newman: „The Sublime is Now“ (1948) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1. 219 Sartres Absolutes und Newmans Erhabenes: Die Neukonfiguration von Präsenz und die Absage an historische Verlaufsmodelle. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2. 222 Sartre und Newman, Greenberg und Rosenberg und ihre Auffassung von Geschichte sowie deren Bedeutung für die neue Kunst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3. 224 Die Rolle von Giacomettis und Newmans Kunst im Denken ihrer Kritiker. . . . . . . .4. 225 Inhaltsverzeichnis XIII Sprachsituationen, Sprechakte und Hintergrundmetaphoriken. Fazit und abschließende Diskursanalyse unter Einbezug der wissenschaftlichen Rezeption . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . IX. 229 Giacomettis poetologische Überlegungen in den Texten von Labyrinthe bis zum Brief an Pierre Matisse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1. 229 Die Lichtung als Sprachbild und als ästhetisches Konzept . . . . . . . . . . . . . . . . . .a. 230 Zum Status der Bewegung in Giacomettis ästhetischem Denken . . . . . . . . . .b. 233 Der Diskurs über Giacometti in seinen jeweiligen Kontexten: Absetzungsgesten, Überblendungen, Wiederaufnahmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2. 236 Versteinerung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .a. 236 Geschichte. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .b. 237 Rezeptionsgeschichte als Prozess der kontinuierlichen Umschrift: Giacometti in der wissenschaftlichen Rezeption von Rosalind Krauss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3. 238 Ausblick: New Images of Man im MoMA (1959), die Rolle der Figuration in der abstrakten Kunst der 1950er- und 1960er-Jahre in den USA und Giacomettis Bedeutung in ihrem Kontext . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . X. 245 Greenbergs Anti-Erben. Falsche Dichotomien und fehlerhafte Rückschlüsse . . . .1. 247 Die historische Debatte um die Ausstellung New Images of Man . . . . . . . . . . . . . . . .2. 250 Die Darstellung Giacomettis im Katalog zu New Images of Man: Artist Statement, Textteil sowie Richard Wilburs und René Chars Katalogbeiträge . . . . 3. 251 Schlussbemerkung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .XI. 257 Literaturverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 259 Abbildungsverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 279 Inhaltsverzeichnis XIV

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Für die Jahre unmittelbar nach Ende des Zweiten Weltkriegs diagnostiziert die Forschungsliteratur eine Schwerpunktverlagerung des künstlerischen Zentrums westlicher Kunst von Paris nach New York. Die Studie erforscht das Nachkriegswerk von Alberto Giacometti und wie sich die Rezeption seines Œuvres und seiner Person in ausgewählten Medien und Kontexten in Paris und New York vollzogen hat. Über die Analyse der Rezeption lassen sich Ähnlichkeiten in der Fragestellung amerikanischer Künstler und Mitglieder der École de Paris ansichtig machen, die sich um die Suche nach einem neuen Ausdruck der Figure Humaine zentrieren und damit auch die Debatte um die Frage nach figurativer oder abstrakter Kunst als richtungsweisende Tendenz der Nachkriegszeit bestimmen.