Content

Bibliographie in:

Katharina Kaineder

Interkulturelles Zusammenleben afghanischer und österreichischer Familien, page 91 - 94

"Es war genial, aber es war ein Wahnsinn"

1. Edition 2019, ISBN print: 978-3-8288-4328-8, ISBN online: 978-3-8288-7272-1, https://doi.org/10.5771/9783828872721-91

Series: Anwendungsorientierte Religionswissenschaft, vol. 15

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Bibliographie AMS OÖ: Arbeitsmöglichkeiten für Asylwerberinnen und Asylwerber, in: www.ams.at/_docs/400_Asyl-Folder_DEUTSCH.pdf [abgerufen am: 25.01.2018], Be r n h a r d t , Reinhold: Religiöse , in: Theologische Zeit schrift 70 / 1 (2014). BFA: Asylverfahren. Ablauf und Verfahren in Österreich, in: www.bfa.gv.at/bmi_docs/1954.pdf [abgerufen am: 23.02.2018]. BMI: Grundversorgung. Unterbringung und Betreuung, in: http://www.bmi.gv.at/303/start.aspx [abgerufen am: 25.01.2018]. BMI: Mein Österreich. Vorbereitung zur Staatsbürgerschaft, in: http://www.staatsbuergerschaft.gv.at/index.php?id=5 [abgerufen am: 15.03.2018]. Bu c h e r , Rainer: Das Ende der Überschaubarkeit. Perspektiven einer zu künftigen Sozialgestalt von Kirche, in: Herder Korrespondenz Spezial 65 / 1 (2011). Bu c h e r , Rainer: Wenn man nicht mehr wirklich gebraucht wird. Die Kirche(n) in Zeiten des hegemonialen Kapitalismus, in: Bechmann, Ulrike (Hg.): Abfall. Theologisch-kritische Reflexionen über Müll, Entsorgung und Verschwendung, Wien: LIT 2015 (= Werkstatt Theologie Band 22). El g e r , Ralf (Hg.): Kleines Islam-Lexikon. Geschichte, Alltag, Kultur, Mün chen: Beck 42006 (= Beck'sche Reihe). EMN: Die Gestaltung der Asyl- und Migrationspolitik in Österreich, Wien: 2015. Fa s s m a n n , Heinz / Mü n z , Rainer: Einwanderungsland Österreich? His torische Migrationsmuster, aktuelle Trends und politische Maßnahmen, Wien: J & V 1995. Fl i c k , Uwe: Qualitative Sozialforschung. Eine Einführung, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt Taschenbuch Verlag 42011 (= Rowohlts Enzyklopä die). Fl i c k , Uwe / Ka r d o r f f , Ernst / St e i n k e , Ines: Was ist qualitative For schung? Einleitung und Überblick, in: Flick, Uwe (Hg.): Qualitative For schung. Ein Handbuch, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt Taschenbuch Verlag 32004 (= Rowohlts Enzyklopädie). 91 Gä CH TER , August: Migrationspolitik in Österreich seit 1945. Arbeitspa piere Migration und soziale Mobilität Nr. 12, in: https://www.zsi.at/attach/p1208vukovic.pdf [abgerufen am: 07.01.2018]. Ha e r i n g , Stephan / Re e s , Wilhelm / Sc h m i t z , Heribert (Hg.): Handbuch des katholischen Kirchenrechts, Regensburg: Pustet 32015. Ha l m , Heinz: Der Islam. Geschichte und Gegenwart, München: Beck 82011 (= Beck'sche Reihe C. H. Beck Wissen). He r i n g e r , Hans Jürgen: Interkulturelle Kommunikation. Grundlagen und Konzepte, Tübingen: Francke 32010 (= UTB Sprachwissenschaften 2550). Ko p p e n b e r g , Saskia: Die Gestaltung der Grundversorgung in Österreich, Wien: 2014. Land Oberösterreich: Infoblatt: Privatverzug von Asylwerbern, in: https://www.land-oberoesterreich.gv.at/Mediendateien/Formulare/ DokumenteBH_GM/ Infoblatt_Privatverzug_Sept2015.pdf [abgeru fen am: 15.03.2018]. Le h m a n n , Julian: Flucht in der Krise- Ein Rückblick auf die EU- "Flücht lingskrise" 2015, in: APuZ 52/2015. Lu f t , Stefan: Die Flüchtlingskrise. Ursachen, Konflikte, Folgen, München: Verlag C.H. Beck 22016 (= C.H. Beck Wissen 2857). Ma i e r , Ferdinand / Or t n e r , Julia: Willkommen in Österreich. Was wir für Flüchtlinge leisten können und wo Österreich versagt hat, Innsbruck: Tyrolia-Verlag 2017. Ma y r i n g , Philipp: Einführung in die qualitative Sozialforschung. Eine Anleitung zu qualitativem Denken, Weinheim, Basel: Beltz 52002 (= Beltz Studium). Me c h e r i l , Paul, u.a. (Hg.): Migrationsforschung als Kritik? Spielräume kritischer Migrationsforschung, Wiesbaden: Springer VS 2013. Medien-Servicestelle: Jugoslawien-Kriege: 115.000 flohen nach Österreich, in: http: / / medienservicestelle.at/migration_bewegt/ 2011/06/21/kriege-in-ex-jugoslawien-fuhrten-zu-drei-grosenfluchtlingswellen/ [abgerufen am: 15.03.2018]. Papst Franziskus: Besuch auf der Flüchtlingsinsel Lampedusa. Predikt von Papst Franziskus, in: https://w2.vatican.va/content/francesco/de/homilies/2013/documents/papafrancesco_20130708_omelia-lampedusa.html [abgerufen am: 14.04.2018]. Papst Franziskus: Botschaft zum Welttag des Migranten und des Flücht lings 2018. Die Migranten und Flüchtlinge aufnehmen, beschützen, för dern und integrieren, in: 92 https://dbk.de/fileadmin/redaktion/ diverse_downloads/Botschaften/2018-Botschaft-Welttag-Migranten-Fluechtlinge.pdf [abgerufen am: 13.04.2018]. Ro h r h o f e r , Markus: Petition gegen Lehrlingsabschiebungen in Oberös terreich gestartet, in: https://derstandard.at/2000068878976/Oberoesterreich-startet-Petition-gegen-Lehrlingsabschiebungen [abgerufen am: 14.04.2018]. SC H LEH E , Judith: 6 Formen qualitativer ethnographischer Interviews, in: Beer, Bettina (Hg.): Methoden ethnologischer Feldforschung, Berlin: Rei mer 22008 (= Ethnologische Paperbacks). SC H M ID T-LA U B E R , Brigitta: Das qualitative Interview oder: Die Kunst des Reden-Lassens, in: Göttsch, Silke / Lehmann, Albrecht (Hg.): Methoden der Volkskunde. Positionen, Quellen, Arbeitsweisen der europäischen Ethnologie, Berlin: Reimer 22007 (= Ethnologische Paperbacks). Statistik Austria: Migration und Integration. Zahlen.Daten.Indikatoren 2016, Wien: 2016. Statistik Austria: Migration und Integration. Zahlen.Daten.Indikatoren 2017, Wien: 2017. ST R A U SS, Anselm L. / CO R BIN , Juliet M.: Grounded theory. Grundlagen qualitativer Sozialforschung, Weinheim: Beltz 1996. UNO: Zahlen und Fakten. Flüchtlinge weltweit, in: https://www.unofluechtlingshilfe.de/fluechtlinge/zahlen-fakten.html [abgerufen am: 10.01.2018]. W IM BA U E R , Christine / MO T A K E F, Mona: Das Paarinterview. Methodolo gie - Methode - Methodenpraxis, Wiesbaden: Springer VS 2017. 93

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Das Werk beleuchtet unterschiedliche Aspekte des Zusammenlebens von afghanischen und österreichischen Familien nach der Flüchtlingskrise 2015 und geht der Frage nach, wie sich dieses Zusammenleben gestaltet hat und mit welchen Fragen und Herausforderungen die Familien konfrontiert waren. Die Grundlage der Datengewinnung sind qualitative Interviews mit Eltern von österreichischen Familien, die afghanische Familien bei sich zuhause in einem Dorf in Oberösterreich aufgenommen haben.

Im theoretischen Teil wird zu Beginn auf die Asylpolitik in Österreich eingegangen. Anschließend folgen empirische Erkenntnisse sowohl über die aktuelle Asylpolitik und die Situation im Dorf, als auch über das Zusammenleben der afghanischen und österreichischen Familien unter den Gesichtspunkten Kommunikation, Arbeit und Bildung, Gender, Religion und Glaube. Ziel ist es, die Erfahrungen und Alltagssituationen der Menschen kennenzulernen und herauszufinden, wo relevante Fragestellungen, Herausforderungen und Lernchancen liegen.