Titelei/Inhaltsverzeichnis in:

Katharina Lührmann

Podcasts als Raum politisch-medialer Kommunikation, page 1 - 8

1. Edition 2019, ISBN print: 978-3-8288-4324-0, ISBN online: 978-3-8288-7271-4, https://doi.org/10.5771/9783828872714-1

Series: Literatur und Medien, vol. 9

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Literatur und Medien Literatur und Medien Herausgegeben von Volker Wehdeking Gunter E. Grimm Rolf Parr Band 9 Podcasts als Raum politisch-medialer Kommunikation von Katharina Lührmann Tectum Verlag Katharina Lührmann Podcasts als Raum politisch-medialer Kommunikation Literatur und Medien; Band 9 E-Book: 978-3-8288-7271-4 (Dieser Titel ist zugleich als gedrucktes Werk unter der ISBN 978-3-8288-4324-0 im Tectum Verlag erschienen.) ISSN: 1867-7479 Tectum – ein Verlag in der Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden 2019 Umschlagabbildung: © # 182574547 von fotomek | stock.adobe.com Besuchen Sie uns im Internet www.tectum-verlag.de Bibliografische Informationen der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Angaben sind im Internet über http://dnb.ddb.de abrufbar. 5 Inhalt Vorwort ................................................................................... 7 1. Eine neue Form des politischen Gesprächs .......................... 9 2. Forschungsstand .............................................................. 13 3. Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte ........................ 25 3.1 Geburtsstunde eines neuen Mediums ....................................... 25 3.2 Bedingungen der Möglichkeit von Podcasting.......................... 29 3.3 The Second Age of Podcasting ................................................. 32 4. Politik-Podcasts in Deutschland – ein Überblick ............... 37 4.1 Institutionelle Podcasts ............................................................. 39 4.2 Private Podcasts ........................................................................ 44 5. Podcasting am Beispiel der Lage der Nation ....................... 49 5.1 Medientechnologie ................................................................... 50 5.2 Sozialsystemische Institutionalisierung ..................................... 55 5.3 Kommunikationsinstrument .................................................... 60 5.4 Medienangebot ......................................................................... 68 6. Podcasts als Netzmedium am Beispiel der Lagebilder ......... 71 7. Fazit: Podcasts als politisch-medialer Kommunikationsraum ..................................................... 75 Literaturverzeichnis ................................................................ 83 7 Vorwort Mit dem medialen Format der Politik-Podcasts nimmt die vorliegende Studie einen zumindest in Deutschland noch relativ jungen Gegenstand an der Schnittstelle von ›sozialem Medium‹ und ›politischer Kommunikation‹ und damit auch an derjenigen von Medien- und Politikwissenschaft in den Blick: Aufgezeigt wird, wie politische Inhalte im Medium Podcast präsentiert und verhandelt werden und wie dadurch politische Öffentlichkeit hergestellt wird. Argumentiert wird dabei auf Basis öffentlichkeitstheoretischer Vorüberlegungen, die Politik-Podcasts als Raum politisch-medialer Kommunikation mit besonders niedrigen Einstiegshürden verstehen. Dieser Befund ist bereits das Ergebnis eines ersten, genetisch-historischen Zugriffs, der diejenigen Entwicklungen genau nachvollzieht, die zum heutigen Stand des Mediums Podcast und seiner Erforschung geführt haben. Dabei geht die Studie über die übliche akkumulierende Darstellung von Ansätzen, Fragestellungen und Ergebnissen weit hinaus, indem sie zunächst den strukturellen Wandel des Podcastings von den Anfängen bis heute nachvollzieht. Auf dieser Basis gelingt es dann, einen sehr instruktiven, nach Akteuren differenzierten und zudem systematisch angelegten Überblick zum Angebot an Politik-Podcasts in Deutschland zu entwickeln; gelegentliche Blicke auf Podcasts in den USA kontextualisieren die dabei gewonnenen Befunde vergleichend. Mit den konkreten empirischen Analysen zum Podcast »Lage der Nation – der Politik-Podcast aus Berlin« gewinnt die Studie dann noch einmal eine weitere Ebene der theoretisch angelegten Reflexion, nämlich diejenige zum medialen Status von Podcasts als eines komplexen, interaktiven und multimodalen Netzmediums. Rolf Parr

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Das Medium Podcast hat im Laufe der letzten Jahre einen erneuten Aufschwung erlebt und seinen Weg breitenwirksam in die mediale Öffentlichkeit gefunden. Die vorliegende Studie befasst sich mit dem in der Forschung bislang kaum behandelten Gegenstand der Politik-Podcasts und bewegt sich damit an der Schnittstelle von Medien- und Politikwissenschaft. Vor dem Hintergrund öffentlichkeitstheoretischer Ansätze werden Podcasts als Raum politisch-medialer Kommunikation verstanden und diskutiert. Wie werden politische Inhalte im Medium Podcast präsentiert und verhandelt und wie wird dadurch politische Öffentlichkeit hergestellt? Dabei wird die These vertreten, dass Podcasts als Netzmedium und nicht allein als auditives Angebot zu konzeptualisieren, sprich im Kontext einer internetbasierten Medienumgebung zu verorten sind. Im Zuge eines genetisch-historischen Zugriffs wird der strukturelle Wandel des Mediums von seinen Anfängen als Amateur- und Nischenmedium hin zu seinem gegenwärtigen Status als kommerzielles Massenmedium nachvollzogen. Die Studie gibt außerdem einen systematischen Überblick zum politischen Podcast-Angebot in Deutschland, aus dem der Podcast Lage der Nation – der Politik-Podcast aus Berlin für eine konkrete empirische Analyse herausgegriffen wird.