Content

Die Autoren in:

Mustafa Yildiz, Mustafa Özalp (Ed.)

Die Türkei im Dschungel der internationalen Beziehungen, page 174 - 178

1. Edition 2019, ISBN print: 978-3-8288-4317-2, ISBN online: 978-3-8288-7256-1, https://doi.org/10.5771/9783828872561-174

Series: Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag: Politikwissenschaften, vol. 84

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
174 Die Autoren Prof. Dr. Ali AYATA Er wurde am 16.05.1978 in Ankara, in der Türkei geboren. Er arbeitet an der Karamanaoglu Mehmetbey Universität, Fakultät für Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaften, Abteilung für Politikwisssenschaften und Internationale Beziehungen. 1998-2003 studierte er ana der Universität Wien. 2003- 2007 schrieb er seine Dissertation mit dem Titel „1970-2005 Außen und Sicherheitspolitik der Türkei“ an der gleichen Universität. Seine Forschungsfelder sind Türkei-EU Beziehungen, Türkische Außenpolitik, Theorien der Internationalen Beziehungen, Türkei-USA Beziehungen und Internationale Konflikte. Assoc. Prof. Dr. Murat ERCAN Geboren 1980 in Aksaray. In den Jahren 1999-2006 erhielet er seinen Bachelor-Abschluss, Master und Doktorgrad an der Universität Wien, Fakultät für Politikwissenschaften, Abteilung Internationale Beziehungen. Murat Ercan hat verschiedene wissenschaftliche Artikel und Bücher in der Türkei und im Ausland veröffentlicht. Seine Felder sind vielfältig. Hauptsächlich schreibt er über die EU, Terrorismus, Türkische Au- ßenpolitik, Zypern, die USA und Naher Osten. Derzeit arbeitet er als Associate Professor an der Bilecik Seyh Edebali Universität und der Fakultät für Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaften, Abteilung für Politikwissenschaften und Öffentliche Verwaltung. Assist. Prof. Dr. Mustafa ÖZALP Geboren am 25.12.1983 in der Türkei. Er besuchte die Grundschule in Yozgat und das Gymnasium in Ankara. Er studierte Politikwissenschaften an der Universität Wien/Austria und dissertierte an der gleichen Universität in Internationaler Entwicklung. Derzeit ist er als Assist. Prof. an der Bozok Universität, Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaftliche Fakultät, bei Internationalen Beziehungen als leitender Direktor der Akdagmadeni Fachhochschule tätig. Seine wissenschaftlichen Schwerpunkte sind: Energie-Politik, Pipeline-Politik, Türkisch-EU Beziehungen und Migration. Er ist verheiratet und hat eine Tochter. 175 Mag. Phil. Hasan ŞAHİNGÖZ Er wurde 1984 in Tokat/Türkei geboren. Nach der Grund- und Mittelschule besuchte er das Gymnasium in Yozgat. 1999 zog er nach Wien und studierte Politikwissenschaften (2006-2011) an der Universität Wien. Zurzeit schreibt er seine Doktorarbeit „Die Türkei als Regionalplayer“ an der Universität Wien. Er gab und gibt weiterhin viele Seminare über die Türkei und ihre internationale Politik. Er war auch an Jugendorganisationen als Obmann tätig. Assist. Prof. Dr. Mehmet SOYTÜRK Mehmet Soytürk studierte und promovierte an der Universität Wien in Politikwissenschaft. Während und nach dem Studium arbeitete er in der Privatwirtschaftund und beim Österreichischen Gewerkschaftbund (ÖGB) im Bereich der Migration und MigrantInnen. Zurzeit ist er als Assist. Prof. Dr. an der Karadeniz Teknik Üniversitesi in der Türkei tätig. Seine Themenschwerpunkte sind Migration, Europäische Union, Türkische Außenpolitik und Sicherheitspolitik. Assist. Prof. Dr. Mustafa YILDIZ Geboren am 05.06.1968 in der Türkei. Verheiratet, hat vier Kinder. Er lebte zws. 1986 und 2017 in Wien. Studierte und promovierte in den Politikwissenschaften an der Wiener Universität. Arbeitet als Assist. Prof. Dr. an der Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaftlicher Fakultät in den Internatioanlen Beziehungen, an der Yozgat Bozok Universität. Dr. Birol YILMAZ Er wurde in Konya geboren und lebt seit langem in Wien. Er studierte an der Wiener Universität Politikwissenschaften und dissertierte auch an der gleichen Fakultät. Er war Kammerrat bei der Arbeiterkammer Wien und Vorstandsmitglied bei einigen NGO`s. Er hatte zwei Fotoausstellungen in Wien. Kaukasus ist sein Schwergebiet.

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Die Türkei befindet sich genau dort, wo sich vier Großräume berühren: Europa, Vorderasien, die eurasische Steppe und der Mittelmeerraum. Die geopolitische Lage der Türkei macht sie zu einem der wichtigsten Länder in der Region.

Mustafa Yıldız und Mustafa Özalp stellen in diesem Sammelband die Türkei in den Fokus der Betrachtungen und fragen nach ihren Beziehungen zu den Nachbarstaaten. In einzelnen Beiträgen untersuchen die Autoren dieses Bandes die Verflechtungen bspw. zu Russland, Armenien, Iran, Syrien, Griechenland und Zypern. Um einen dauerhaften Frieden in der Region zu schaffen, bedarf es einer politischen Stabilität. Das Buch leistet einen Beitrag, die Komplexität des Beziehungsgeflechts zu durchleuchten und somit verständlicher zu machen.