Titelei/Inhaltsverzeichnis in:

Fredéric Armand Strubberg

Die alte spanische Urkunde, page 1 - 6

1. Edition 2019, ISBN print: 978-3-8288-2716-5, ISBN online: 978-3-8288-7151-9, https://doi.org/10.5771/9783828871519-1

Series: Armands Werke. Marburger Ausgabe, vol. 16

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
ArmAnd Die alte spanische Urkunde Ar m A n d s We r k e Marburger Ausgabe Herausgegeben von Ulf Debelius Die al te spanische Urkunde Band XVI Ar m A n d Herausgegeben und mit einem Anhang versehen von Ulf Debelius Baden-Baden Tectum Verlag 2019 Text nach der Zeitschriftenausgabe 1872 Die alte spanische UrkUnDe Herausgegeben und mit einem Anhang versehen von Ulf Debelius © Tectum – Ein Verlag in der Nomos Verlagsgesellschaft mbH 2019 Schutzumschlaggestaltung vom Herausgeber unter Verwendung des Gemäldes Strawberrying (1854) von Asher Brown Durand (1796-1886) (Detail). Gesetzt in der Garamond 10pt ePDF: 978-3-8288-7151-9 (Dieser Titel ist zugleich als gedrucktes Werk unter der ISBN 978-3-8288-2716-5 im Tectum Verlag erschienen.) www.armands-werke.de www.tectum-verlag.de Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über dnb.d-nb.de abrufbar Inhalt Die alte spanische Urkunde .............................................. 7 Anhang Textgeschichte ....................................................................................... 255 Wirkung ..................................................................................................... 257 Textgestalt ................................................................................................ 258 Überlieferung ....................................................................................... 258 Zur Texteinrichtung des vorliegenden Bandes ............................ 260 Variantenverzeichnis .......................................................................... 264 Stellenkommentar ................................................................................ 269 Quellen und Literatur ......................................................................... 276 Editionsrichtlinien ............................................................................... 279 Danksagung ............................................................................................ 280

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Nach einer längeren Unterbrechung ließ der Autor im zweiten Teil dieses Romans ein weiteres Mal sein Alter Ego »Armand« auftreten. Dieser lebt als inzwischen angesehener Arzt und allseits respektierter Bürger noch immer in dem nunmehr besiedelten Gebiet in Texas, das der Leser in früheren Romanen als noch unberührte Wildnis kennengelernt hat. Die Handlung beginnt jedoch mitten auf dem Atlantik: Das junge Geschwisterpaar Robert und Sarah Walton hat von seinem Großvater, einem spanischen Adligen, eine Urkunde über einen alten Grant geerbt und ist auf dem Weg nach Havannah, um herauszufinden, ob man noch Anspruch auf das Land anmelden könne. Dies wird ihnen fest versichert, und es stellt sich heraus, dass das riesige Gebiet in Alabama liegt und auch die reiche Handelsstadt Mobile umfasst. Die gutherzige Sarah möchte niemanden von Haus und Hof verjagen und auf den Anspruch verzichten, doch in der Aussicht auf den unermesslichen Reichtum, der ihnen winkt, entschließt sich Robert, nach Mobile zu reisen und den Grant in Besitz zu nehmen. Als die Geschwister dort einen Advokaten engagieren, der vor Gericht ihren Anspruch durchsetzen soll, nimmt das Unheil seinen Lauf … Sarah flieht nach Texas, wo sie sich unter falschem Namen versteckt hält, und lernt dort Armand kennen, der sich des verzweifelten Mädchens annimmt.