Content

Titelei/Inhaltsverzeichnis in:

Susanna Weber

Innovation, page 1 - 8

Begriffsgeschichte eines modernen Fahnenworts

1. Edition 2018, ISBN print: 978-3-8288-4227-4, ISBN online: 978-3-8288-7118-2, https://doi.org/10.5771/9783828871182-1

Series: kommunikation & kultur, vol. 12

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
kommunikation & kultur Susanna Weber Innovation Zur Begriffsgeschichte eines modernen Fahnenworts kommunikation & kultur. Eine Schriftenreihe des Instituts für Kommunikationsgeschichte und angewandte Kulturwissenschaften der Freien Universität Berlin, hrsg. von Hermann Haarmann und Falko Schmieder, Band 12 Gedruckt mit finanzieller Unterstützung der Freien Universität Berlin D 467 (als Dissertation 2017 angenommen von der Philosophischen Fakultät der Universität Siegen) © Tectum Verlag – ein Verlag in der Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden 2018 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das Recht der mechanischen, elektronischen oder photographischen Vervielfältigung sowie der Einspeisung in elektronische Systeme Sitz der Redaktion: Dr. Falko Schmieder, Prof. Dr. Hermann Haarmann c/o Institut für Kommunikationsgeschichte und angewandte Kulturwissenschaften, Freie Universität Berlin, Garystr. 55, 14195 Berlin e-mail: ikk@zedat.fu-berlin.de Satz: Christoph Rosenthal, Berlin Titelentwurf: Christoph Rosenthal unter Verwendung eines Photos: Jean Tinguely, „Pop, Hop, Op & Co.“ [in Bewegung], mit freundlicher Genehmigung der Emanuel Hoffmann-Stiftung, Depositum in der Öffentlichen Kunstsammlung Basel, Photo: Bisig & Bayer, Basel © VG Bild-Kunst, Bonn 2018 ePDF 978-3-8288-7118-2 (Dieser Titel ist zugleich als gedrucktes Werk unter der ISBN 978-3-8288-4227-4 im Tectum Verlag erschienen.) Inhalt Einleitung ......................................................................................... 9 Zum Forschungsstand: Innovation ................................................ 13 Zum Forschungsstand: Begriffsgeschichte...................................... 16 Aufbau und Überblick ................................................................... 19 1 Zur Wortgeschichte von „Innovation“ ......................................... 27 1.1 Die Wurzeln im Lateinischen .................................................. 27 1.2 Althochdeutsch/Mittelhochdeutsch/ Frühneuhochdeutsch ..................................................................... 29 1.3 „innovation“ in der englischen und der französischen Sprache . 35 1.4 Finden und Erfinden ............................................................... 37 1.5 Gewordenes und Gemachtes .................................................... 41 1.6 Neu, nützlich und erfindungsreich .......................................... 45 2 Vom außerordentlichen Ereignis zum ökonomischen Konzept „Neuerung“ und „Innovation“ bei Joseph A. Schumpeter ................ 53 2.1 „Neues“ und „Neuerung“ in der Theorie der wirtschaftlichen Entwicklung (TWE) ..................................... 57 2.2 „Innovation“ in den Konjunkturzyklen (Business Cycles) ....... 64 2.3 „Neues“ in Kapitalismus, Sozialismus, Demokratie (KSD) ...... 72 2.4 Exkurs: Verdeckte Verwandtschaft ......................................... 82 3 Von der Analyse ökonomischer Entwicklung zur Politikberatung I ........................................................................ 87 3.1 Innovationsforschung der 1970er Jahre und ihr Umfeld .......... 90 3.2 Brünn-Studie und Das technologische Patt ............................. 95 3.3 Gerhard Menschs Studie für die „Kommission für wirtschaftlichen und sozialen Wandel“ ....................................... 107 4 Von der Analyse ökonomischer Entwicklung zur Politikberatung II ......................................................................113 4.1 Technischer Wandel und Innovation – Ein RKW-Forschungsprojekt ........................................................118 4.2 Innovation und Technischer Fortschritt: Zwei Tagungen des Ifo-Instituts .................................................. 126 4.3 „Wissenserzeugung zu Regierungszwecken“: Innovation im Gutachten der Kommission für wirtschaftlichen und sozialen Wandel (kowisowa) .......................135 5. „Soziale Innovation“. Vom sozialwissenschaftlichen Begriff zum strategischen Schlüsselwort ..................................................... 149 5.1 „Soziale Innovation“ in sozialwissenschaftlichen Theorien..... 149 5.2 „Soziale Innovation“ in institutionellen Kontexten ................156 5.2.1 „Soziale Innovation“ als Schlüsselthema der Sozialforschungsstelle der TU Dortmund (sfs) ......................158 5.2.2 „Soziale Innovation“: Systemisch? Nachhaltig? – Das Institut ISInova.................................................................... 167 5.3 Schnittstellen: Sozialwissenschaften, Sozialunternehmen, Politik .......................................................... 172 5.3.1 Soziale Innovationen „unternehmerisch“: Das „Genisis-Institut“ .......................................................... 172 5.3.2 From Science to Business: Soziale Innovation in der „EBS – Universität für Wirtschaft und Recht“ ............................. 178 5.3.3 Politische Positionen ................................................... 182 6. Innovation in Lehrbüchern der Wirtschaftswissenschaften ....... 189 6.1 „Toxic-Textbooks“, „Textbook-Economics“ und Denkstil .......191 6.2 „Innovation“ in Standardwerken der Volkswirtschaftslehre ... 200 6.2.1 N. Gregory Mankiw: Makroökonomik und Grundzüge der Volkswirtschaftslehre .................................. 200 6.2.2 Lehrbücher deutscher Autoren ................................... 205 6.2.3 Paul A. Samuelson/William D. Nordhaus: Volkswirtschaftslehre – Grundlagen der Makround Mikroökonomie ........................................................... 209 7 Aktuelle Lesarten von Innovation ...............................................215 7.1 Zukunft durch Technik: Die Neue Hightech-Strategie. Innovationen für Deutschland ..................................................... 222 Zukunft ............................................................................... 224 Ökonomie .......................................................................... 225 Standort .............................................................................. 226 Technik ............................................................................... 228 7.2 Kreativität – Grundstoff und Ressource für ökonomische Innovationen und zeitgemäße Lebens- und Arbeitsweisen ........... 234 7.2.1 Kreativität in Innovationsprojekten (Inwertsetzung 1) 240 7.2.2 Kultur- und Kreativwirtschaft, Aktivierender Kulturstaat (Inwertsetzung 2) ........................ 243 7.2.3 „Culturepreneure“ und die neue „kreative Klasse“ (Inwertsetzung 3) ..................................................................250 7.3 Reform? Fortschritt? Demokratie? – Innovation! ....................255 7.3.1 Innovation und Reform ...............................................258 7.3.2 Innovation und (technischer) Fortschritt .....................259 7.3.3 Innovation und Demokratie ....................................... 265 8 Rückblick und Ausblicke ........................................................... 273 Innovation – zukünftig? ............................................................... 280 Anhang .......................................................................................... 285 Literaturverzeichnis ..................................................................... 285 Abkürzungen ............................................................................... 340 Danksagung ................................................................................ 340 Biobibliografischer Hinweis, Herausgeber der Schriftenreihe ....... 341 Namenregister ............................................................................. 342

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Gegenstand der von Susanna Weber vorgelegten Studie sind Stationen der Begriffsgeschichte von „Innovation“, die Beschreibung und Plausibilisierung des Übergangs in einen bzw. die Herausbildung eines Innovations-Diskurses im 20. Jahrhundert sowie die exemplarische Analyse und Kritik einzelner zeitgenössischer Kommunikationszusammenhänge, die „Innovation“ in ihrem Zentrum führen.