Content

VI. Verwahrung und Sicherung in:

Vinzenz Lübben

Bewertung, Übernahme und Nutzung von Schulunterlagen am Beispiel des Kommunalarchivs Minden, page 37 - 38

1. Edition 2018, ISBN print: 978-3-8288-4201-4, ISBN online: 978-3-8288-7098-7, https://doi.org/10.5771/9783828870987-37

Series: Tectum - Masterarbeiten

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
37 VI. Verwahrung und Sicherung „Archivgut ist auf Dauer sicher zu verwahren … und vor unbefugter Nutzung, vor Beschädigung oder Vernichtung zu schützen“ (§ 5 Absatz 2 ArchivG NRW). Das Kommunalarchiv Minden verfügt deshalb sowohl über eine Einbruchmeldeanlage als auch eine Brandmeldeanlage. Bei „Unterlagen …, die personenbezogene Daten enthalten oder einem besonderen gesetzlichen Geheimnisschutz unterliegen“, sind darüber hinaus „geeignete technische und organisatorische Maßnahmen zur Sicherung“ (§ 5 Absatz 2 ArchivG NRW) zu ergreifen. Hierzu zählen z. B. eine permanente Lesesaalaufsicht, eine Videoüberwachung des Lesesaals sowie die Beschränkung des Zugangs zum Magazin auf berechtigte Archivmitarbeiter. Allerdings können diese Anforderungen in kleineren und mittleren Archiven wie z. B. dem Kommunalarchiv Minden oft aufgrund baulicher Gegebenheiten oder begrenzter finanzieller und personeller Ressourcen nicht vollständig umgesetzt werden.

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Schulunterlagen sind eine sehr wichtige Quelle der Bildungs- und Ortsgeschichte. Neben Unterlagen aus schulischer Provenienz müssen daher auch Unterlagen der Schulträger und der Schulaufsichtsbehörden archiviert werden. Hierfür sind neben den kommunalen auch staatliche Archive zuständig. Zur Sicherung der noch vorhandenen Altunterlagen empfiehlt sich eine systematische Erfassung und Sichtung aller Schulen innerhalb des eigenen Archivsprengels. Im Vorfeld durchgeführte Recherchen zur Entwicklung des lokalen Schulwesens erleichtern dabei das Vorgehen. Die Bewertung von Schulunterlagen kann durch Bewertungsmodelle wesentlich vereinfacht werden. Durch eine gezielte Zusammenarbeit mit dem jeweils regional zuständigen staatlichen Archiv lässt sich zudem eine »Überlieferungsbildung im Verbund« erreichen. Am Beispiel des Kommunalarchivs Minden, das mit seinem Vorgehen seit Jahren gute Erfahrungen gemacht hat, zeigt Vinzenz Lübben praxisnah, wie die Archivierung von Schulunterlagen funktionieren kann.