Titelei/Inhaltsverzeichnis in:

Elmar Dod

Der unheimlichste Gast wird heimisch, page I - VIII

Die Philosophie des Nihilismus

1. Edition 2019, ISBN print: 978-3-8288-4185-7, ISBN online: 978-3-8288-7085-7, https://doi.org/10.5771/9783828870857-I

Series: Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag: Philosophie

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag Reihe Philosophie Elmar Dod Der unheimlichste Gast wird heimisch Die Philosophie des Nihilismus – Evidenzen der Einbildungskraft Tectum Verlag Elmar Dod Der unheimlichste Gast wird heimisch Die Philosophie des Nihilismus –Evidenzen der Einbildungskraft Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag Reihe: Philosophie; Bd. 32 © Tectum – ein Verlag in der Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden 2019 eISBN 978-3-8288-7085-7 (Dieser Titel ist zugleich als gedrucktes Werk unter der ISBN 978-3-8288-4185-7 im Tectum Verlag erschienen.) ISSN: 1861-6844 Umschlaggestaltung: Tectum Verlag Alle Rechte vorbehalten Besuchen Sie uns im Internet www.tectum-verlag.de Bibliografische Informationen der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Angaben sind im Internet über http://dnb.d-nb.de abrufbar. Irren wir nicht wie durch ein unendliches Nichts? Haucht uns nicht der leere Raum an? Ist es nicht Kälter geworden? Kommt nicht immerfort die Nacht und mehr Nacht? Friedrich Nietzsche: „Die fröhliche Wissenschaft“, 3. Buch, Aphorismus Nr. 125 Meine Seele, strebe nicht nach Unsterblichkeit, Das Mögliche schöpfe aus in deiner Bemühung! Pindar: Dritte pythische Ode VII Inhaltsverzeichnis Ein detailliertes Inhaltsverzeichnis enthält der Anhang 4.4. am Ende des Buches Einleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 1. Grundriss einer Philosophie des nihilistischen Zeitalters . . . . . 5 1.1. Der unheimlichste Gast wird heimisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5 1.2. Lebensdienliche Fiktionen als Spielregeln . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44 1.3. Das nihilistische Zeitalter hat längst begonnen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70 2. Ordnungsversuche im Chaos . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 95 2.1. Was kann und will ich wissen? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 95 2.1.1. Verstand – der sich versklavende Herrscher . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 95 2.1.2. Einbildungskraft – die verborgene Vernunft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 128 2.1.3. Nichts als Erkenntniskritik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 181 2.2. Was soll und will ich tun? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 206 2.2.1. Unberechenbare Werte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 206 2.2.2. Mitleid ohne mitleidigen Blick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 245 2.2.3. Heroischer Nihilismus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 276 2.3. Was darf und will ich hoffen? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 298 2.3.1. Mythen der unaufgeklärten Einbildungskraft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 298 2.3.2. Mythen der unvollkommenen Säkularisation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 333 2.3.3. Mythen des erfüllten Augenblicks . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 355 3. Evidenzen der Einbildungskraft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 373 3.1. Was will ich als Mensch sein? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 373 3.2. Bilderflucht ins Nichts . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 440 3.3. Aufstieg und Abstieg der Philosophie im aufgeklärten Nihilismus . . . . . . . . . 473 VIII Inhaltsverzeichnis 4. Verzeichnisse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 535 4.1. Literatur- und Siglenverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 537 4. 2. Personenregister . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 548 4. 3. Sachregister . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 550 4.4. Detailliertes Inhaltsverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 554

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Nihilismus, dieser „unheimlichste Gast“, wie Nietzsche ihn nannte, hat sich schon längst in unserem Hause bequem eingerichtet. Er ist heimisch geworden: im „anything goes“ der Postmoderne, dem Relativismus der Werte, den Fake News, dem Verlust an Wahrheit und Lebenssinn, dem Willen zur Macht, dem unsere Welt ausgeliefert zu sein scheint.

Trotzdem hat unsere politische und philosophische Korrektheit den Nihilismus zum Unwort und Schmähwort erklärt, will ihn sogleich überwinden, sobald das tabuisierte Wort gefallen ist. Doch können wir mit dem Nihilismus, diesem Abgrund an Leere und Sinnlosigkeit überhaupt leben?

Ganz gut sogar, meint Elmar Dod in seiner Philosophie des radikalen, aufgeklärten Nihilismus – wenn wir bei aller Skepsis den Evidenzen unserer Einbildungskraft mehr zutrauen und mit ihnen unser Leben jenseits der großen wie kleinen Alltagsideologien selbstständig und zielführend gestalten.