Content

Literatur in:

Tobias Schuller

Bewältigung durch Flaschensammeln, page 203 - 214

Eine sozialarbeitswissenschaftliche Betrachtung

1. Edition 2018, ISBN print: 978-3-8288-4180-2, ISBN online: 978-3-8288-7075-8, https://doi.org/10.5771/9783828870758-203

Series: Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag: Sozialwissenschaften, vol. 88

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
203 Literatur Alajbegovic, N. (2015): Flaschensucht. In: Catterfeld, P./Knecht, A. (Hrsg.): Flaschensammeln. Überleben in der Stadt. Konstanz, München, S. 141–145 Aner, K. (2010): Soziale Altenhilfe als Aufgabe Sozialer Arbeit. In: Aner, K./Karl, U. (Hrsg.): Handbuch Soziale Arbeit und Alter. Wiesbaden, S. 33–50 Ansen, H. (2004): Soziale Beratung in prekären Lebenslagen. In: Grunwald, K./Thiersch, H. (Hrsg.): Praxis Lebensweltorientierter Sozialer Arbeit. Handlungszugänge und Methoden in unterschiedlichen Arbeitsfeldern. Weinheim, München, S. 55–68 Arendt, H. (2015): Vita activa oder Vom tätigen Leben. München, Berlin Arlt, H.-J./Zech, R. (2015): Arbeit und Muße. Ein Plädoyer für den Abschied vom Arbeitskult. Wiesbaden Baderschneider, C. (2015): Die „armen“ Flaschensammler. Motive und Glaubwürdigkeit. In: Catterfeld, P./Knecht, A. (Hrsg.): Flaschensammeln. Überleben in der Stadt. Konstanz, München, S. 85–88 Bahrdt, H.-P. (1983): Arbeit als Inhalt des Lebens. („denn es fähret schnell dahin“). In: Matthes, J. (Hrsg.): Krise der Arbeitsgesellschaft? Verhandlungen des 21. Deutschen Soziologentages in Bamberg 1982. Frankfurt a. M., New York, S. 120–137 Baklanova, I. (2015): Eine Stunde aus dem Leben eines Flaschensammlers. In: Catterfeld, P./Knecht, A. (Hrsg.): Flaschensammeln. Überleben in der Stadt. Konstanz, München, S. 17–22 Beer, B. (2015): Beobachtung, teilnehmende, [2]. In: Diaz-Bone, R./Weischer, C. (Hrsg.): Methoden-Lexikon für die Sozialwissenschaften. Wiesbaden, S. 40–41 Bernard, P. (2000): Social cohesion: a dialectical critique of a quasi concept. Paper SRA- 491, (Strategic Research and Analysis Directorate, Department of Canadian Heritage, Ottawa).Als PDF erhältlich unter: http://www.omiss.ca/english/reference/pdf/ pbernard.pdf [22.04.2016] BMAS (2013): Lebenslagen in Deutschland. Der Vierte Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung. Bonn. Bode, I. (2010): Arbeit im gemeinnützigen und informellen Sektor. In: Böhle, F./Voß, G. G./Wachtler, G. (Hrsg.): Handbuch Arbeitssoziologie. Wiesbaden S. 963–980 Boeree, C. G. (2006): Persönlichkeitstheorien. Abraham Maslow [1908–1970]. Als PDF erhältlich unter: http://www.social-psychology.de/do/PT_maslow.pdf [14.03.2016] Literatur Böhnisch, L. (2012): Lebensbewältigung. In: Thole, W. (Hrsg.): Grundriss Soziale Arbeit. Ein einführendes Handbuch. Wiesbaden, S. 219–233 Bongaerts, G. (2016): Sinn. In: Kopp, J./Steinbach, A. (Hrsg.): Grundbegriffe der Soziologie. Wiesbaden, S. 300–301 Bourdieu, P. (1983): Ökonomisches Kapital, kulturelles Kapital, soziales Kapital. In: Kreckel, R. (Hrsg.): Soziale Ungleichheiten. Göttingen, S. 183–198 Boysen, T. (2000): Wandel der Arbeit: Identität und Identifikation zwischen Lebensund Arbeitswelt. In: Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik, Jahrgang 1, Heft 1, S. 87–104. Als PDF erhältlich unter: http://www.ssoar.info/ssoar/bitstream/ handle/document/34726/ssoar-zfwu-2000–1-boysen-Wandel_der_Arbeit_?sequence=1 [02.04.2016] Brandstetter, M./Jaekel, V. (2015): Konfliktherd Marienplatz. In: Catterfeld, P./Knecht, A. (Hrsg.): Flaschensammeln. Überleben in der Stadt. Konstanz, München, S. 29–35 Braun, A. J. (2011): Das Ende der billigen Arbeit in China. Arbeitsrechte, Sozialschutz und Unternehmensförderung für informell Beschäftigte. Wiesbaden Breurosh, T. (2015): „Arbeit … für Essen, Kinder“. Migrierte Flaschensammler. In: Catterfeld, P./Knecht, A. (Hrsg.): Flaschensammeln. Überleben in der Stadt. Konstanz, München, S. 129–133 Bröckling, U. (2009): Der Flaschensammler. Portrait eines Urban Entrepreneurs. In: Schweizer Monatshefte, Jg. 89, Nr. 967, S. 8–9. Als PDF erhältlich unter: retro.seals. ch/cntmng?pid=smh-002:2009:89::704 [20.12.2015] Brüsenmeister, T. (2008): Qualitative Forschung. – Ein Überblick. Wiesbaden Büchele, H./Wohlgenannt, L. (1985):Identität und Anerkennung. In: Büchele, H. / Wohlgenannt, L.: Grundeinkommen ohne Arbeit. Wien. http://userpage.fu-berlin. de/~ roehrigw/ss97/GRUNDEIN/teil1/2_3.htm [29.03.2016] Catterfeld, P./Knecht, A. (2015): Pfand, Konsum und Armut. Warum Flaschensammeln? In: Catterfeld, P./Knecht, A. (Hrsg.): Flaschensammeln. Überleben in der Stadt. Konstanz, München, S. 169–172 Chiesi, A. M. (2005): Soziale Kohäsion und verwandte Konzepte. In: Genov, N. (Hrsg.): Die Entwicklung des soziologischen Wissens. Ergebnisse eines halben Jahrhunderts. Wiesbaden, S. 239–256 Christmann, T. (2013): Stress in Organisationen. Eine empirische Untersuchung von Moderatoren und deren Einfluss auf den Zusammenhang zwischen Belastungen und Beanspruchungen der Mitarbeiter am Beispiel des Rettungsdienstes des Bayerischen Roten Kreuzes. Augsburg. Als PDF erhältlich unter: https://opus. bibliothek.uni-augsburg.de/opus4/frontdoor/index/index/docId/2156 [09.05.2017] Coleman, J. S.  (1995): Grundlagen der Sozialtheorie. Band 1. Handlungen und Handlungssysteme. München, Wien Deller, U./Brake, R. (2014): Soziale Arbeit. Grundlagen für Theorie und Praxis. Opladen, Toronto 204 205 Literatur Deutsche Gesellschaft für Soziologie/Berufsverbandes Deutscher Soziologinnen und Soziologen (2014): Ethik-Kodex der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) und des Berufsverbandes Deutscher Soziologinnen und Soziologen (BDS). Als PDF erhältlich unter: http://bds-soz.de/BDS/fachgruppen/ethik/Ethik-Kodex_(2014– 01–24).pdf [24.08.2016] Deutsche Rentenversicherung (o. J.): Wann Sie in Rente gehen können. Viele Rentenarten, viele Möglichkeiten. http://www.deutsche-rentenversiche-rung.de/Allgemein/ de/Navigation/1_Lebenslagen/05_Kurz_vor_und_in_der_Rente/01_Kurz_vor_der_ Rente/03_Wann_Sie_in_Rente_gehen_koennen/Wann_Sie_in_Rente_gehen_ koennen_node.html [03.05.2017] DIE LINKE (2017): Solidarische Rentenversicherung statt Flaschensammeln! In: Auf den Punkt gebracht, Nr. 16, als PDF erhältlich unter: https://www.die-linke.de/ fileadmin/download/wahlen2017/punkt/2017–09–19_19_fdp.pdf [12.11.2017] duden.de (o.J.): Lebensunterhalt, der. http://www.duden.de/rechtschreibung/ Lebensunterhalt [06.03.2016] Dunkel, W./Weihrich, M. (2010): Arbeit als Interaktion. In: Böhle, F./Voß. G. G./Wachtler, G. (Hrsg.): Handbuch Arbeitssoziologie. Wiesbaden, S. 177–200 Durkheim, E. (2012): Über soziale Arbeitsteilung. Studie über die Organisation höherer Gesellschaften. Frankfurt a. M. Elsholz, L. (2015): Flaschen statt Stütze. In: Catterfeld, P./Knecht, A. (Hrsg.): Flaschensammeln. Überleben in der Stadt. Konstanz, München, S. 47–51 Engel, F. (2014): Kombinierte Produktionsformen in Deutschland. Entwicklungswissenschaftliche Perspektiven auf sozialen Wandel in einem Industrieland. http:// soziologieblog.hypotheses.org/6718 [30.05.2016] Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit (2015): Modulhandbuch des Master- Studiengangs „Soziale Arbeit und Gesundheit im Kontext Sozialer Kohäsion“ (Master of Arts)Stand 13. April 2015. Als PDF erhältlich unter: http://www.hs-emdenleer.de/fileadmin/user_upload/Fachbereiche/FB_SAG/SAG_Kontext_Sozialer_ Kohaesion/Modulhandbuch_MSK_16.05.15.pdf [12.06.2016] Fink, M./Pultar, A./Schelepa, S. /Wetzel, P./Hanappi, T./Müllbacher, S. /Reitzinger, S. / Schuh, U./Schütz, M. (2010): „Armut und sozialer Zusammenhalt: Konzepte, Wahrnehmungen durch Betroffene und Effekte der Wirtschaftskrise“. o.O., als PDF erhältlich unter: http://www.lrsocialresearch.at/files/Endbericht_soziale_ Kohaesion_11_10.pdf [18.04.2016] Fischer, R. (2011): Freiwilligenengagement und soziale Ungleichheit. Eine sozialwissenschaftliche Studie. Stuttgart Flechsler, S. /Gruber, D. (2015): „Also mein Freund und ich sind Akademiker“. In: Catterfeld, P./Knecht, A. (Hrsg.): Flaschensammeln. Überleben in der Stadt. Konstanz, München, S. 53–60 Literatur Flick, U./von Kardorff, E./Steinke, I. (2015): Was ist qualitative Forschung? Einleitung und Überblick. In: Flick, U./von Kardorff, E./Steinke, I. (Hrsg.): Qualitative Forschung. Ein Handbuch. Reinbek, S. 13–29 Flick, U. (2011a): Triangulation. Eine Einführung. Wiesbaden Flick, U. (2011b): Das Episodische Interview. In: Oelerich, G./Otto, H.-U. (Hrsg.): Empirische Forschung und Soziale Arbeit. Wiesbaden, S. 273–280 Fogel, D. (2015): „Wir Rentner, wir zählen eh schon nimmer“. In: Catterfeld, P./Knecht, A. (Hrsg.): Flaschensammeln. Überleben in der Stadt. Konstanz, München, S. 41–45 Friebertshäuser, B./Panagiotopoulou, A. (2010): Ethnographische Feldforschung. In: Friebertshäuser, B./Langer, A./Prengel, A. (Hrsg.): Handbuch Qualitative Forschungsmethoden in der Erziehungswissenschaft. Weinheim, München, S.  301– 322 Geertz, C. (1983): Dichte Beschreibung. Beiträge zum Verstehen kultureller Systeme. Frankfurt a. M. Gefken, A. (2012): Sozialkapital und soziale Ungleichheit – Theorien und Forschungsstand. Working Paper, SW 2012–2. Hamburg, als PDF erhältlich unter: https://www.wiso. uni-hamburg.de/fileadmin/sozialoekonomie/boehnke/Publikationen_PB/Gefken_ WP_2012_Sozialkapital_und_soziale_Ungleichheit.pdf [07.06.2016] Gehrau, V. (2015): Beobachtung, teilnehmende, [1]. In: Diaz-Bone, R./Weischer, C. (Hrsg.): Methoden-Lexikon für die Sozialwissenschaften. Wiesbaden, S. 40 Gerrig, R. J. (2016): Psychologie. Hallbergmoos Girtler, R. (1980a): Polizei – Alltag. Strategien, Ziele und Strukturen polizeilichen Handelns. Wiesbaden Girtler, R. (1980b): Vagabunden in der Großstadt. Teilnehmende Beobachtung in der Lebenswelt der „Sandeler“ Wiens. Stuttgart Girtler, R. (2001): Methoden der Feldforschung. Wien, Köln, Weimar Glaser, B. G./Strauss, A. L. (1998): Grounded Theory. Strategien qualitativer Forschung. Bern Göddecke-Stellmann, J. (2009a): Soziale Kohäsion in Städten Europas. Einführung. In: Informationen zur Raumentwicklung Heft 6.2009. S. I-II. Als PDF erhältlich unter: http://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/Veroeffentlichungen/IzR/2009/6/Inhalt/6_ Einfuehrung.pdf?__blob=publicationFile&v=2 [18.04.2016] Göddecke-Stellmann, J. (2009b): Soziale Kohäsion in europäischen Städten. In: Informationen zur Raumentwicklung Heft 6.2009. S. 369–378. Als PDF erhältlich unter:http://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/Veroeffentlichungen/IzR/2009/6/Inhalt/ DL_GoeddeckeStellmann.pdf?__blob=publicationFile&v=2 [18.04.2016] 206 207 Literatur Griese, B. (o. J.): Hilfen zur Gestaltung wissenschaftlicher Qualifikationsarbeiten – ein Reader. Emden Als PDF erhältlich unter: http://www.hs-emden-leer.de/fileadmin/ user_upload/Fachbereiche/FB_SAG/Studium/Wissenschaftliches_Arbeiten/ Hilfen_ zur_Gestaltung_wissenschaftlicher_Qualifikationsarbeiten__September_2014_. pdf [27.10.17] Grunwald, K./Thiersch, H. (2015): Lebensweltorientierung. In: Otto, H.-U./Thiersch, H. (Hrsg.): Grundlagen der Sozialarbeit und Sozialpädagogik. München, S. 934– 943 Habermas, J. (1968): Arbeit und Interaktion: Bemerkungen zu Hegels Jenenser ‚Philosophie des Geistes‘. In: Habermas, J.: Technik und Wissenschaft als „Ideologie“. Frankfurt am Main, S. 9–47. Online einsehbar unter http://solomon.soth.alexanderstreet.com/cgi-bin/asp/philo/ soth/getdoc.pl?S10023117-D000002 [21.01.2016] Habermas, J. (1987): Theorie des kommunikativen Handelns. Band 2. Zur Kritik der funktionalistischen Vernunft. Frankfurt am Main Hardering, F. (2015): Meaningful work: Sinnvolle Arbeit zwischen Subjektivität, Arbeitsgestaltung und gesellschaftlichem Nutzen. In: Österreichische Zeitschrift für Soziologie December 2015, Band 40, Ausgabe 4, S. 391–410. Als PDF erhältlich unter http://link.springer.com/article/10.1007/s11614–015–0181–7 [20.03.2016] Harmsen, T. (2014): Professionelle Identität im Bachelorstudium Soziale Arbeit. Konstruktionsprinzipien, Aneignungsformen und hochschuldidaktische Herausforderungen. Wiesbaden Heckhausen, H. (2010): Entwicklungslinien der Motivationsforschung. In: Heckhausen, J./Heckhausen, H. (Hrsg.): Motivation und Handeln. Berlin, Heidelberg, S. 11–42 Heidenreich, M./Zirra, S. (2012): Die Herausbildung der Arbeitsgesellschaft. http:// www.bpb.de/politik/grundfragen/deutsche-verhaeltnisse-eine-sozialkunde/138700/ die-herausbildung-der-arbeitsgesellschaft [18.08.2016] Herrmann, T. (2013): Wie entsteht Sinn in der Arbeit? In: Johann, T./Möller, T. (Hrsg.): Positive Psychologie im Beruf. Wiesbaden, S. 157–165 Hinte, W. (2012): Von der Gemeinwesenarbeit über die Sozialraumorientierung zur Initiierung von bürgerschaftlichem Engagement. In: Thole, W. (Hrsg.): Grundriss Soziale Arbeit. Ein einführendes Handbuch. Wiesbaden, S. 663–676 Hinterecker, I. (2001): Trödler, Tandler, Flohmarktstandler. Porträt einer skurrilen Branche. Wien Hitzler, R. (2006): Ethnografie. In: Bohnsack, R./Marotzki, W./Meuser, M. (Hrsg.): Hauptbegriffe Qualitativer Sozialforschung. Opladen, Farmington Hills, S. 48–51 Hochschule Emden/Leer (o.J.): Soziale Arbeit und Gesundheit im Kontext Sozialer Kohäsion. Literatur http://www.hs-emden-leer.de/fachbereiche/soziale-arbeit-und-gesundheit/ studiengaenge/soziale-arbeit-und-gesundheit-im-kontext-sozialer-kohaesion.html [18.04.2016] Höld, R. (2007): Zur Transkription von Audiodaten. In: Buber, R./Holzmüller, H. H. (Hrsg.): Qualitative Marktforschung. Konzepte – Methoden – Analysen. Wiesbaden, S. 655–668 Hopf, C. (2016): Hypothesenprüfung und qualitative Sozialforschung. In: Hopf, W./ Kuckartz, U. (Hrsg.): Schriften zu Methodologie und Methoden qualitativer Sozialforschung. Wiesbaden, S. 155–166 Hopf, C./Rieker, P./Sanden-Marcus, M./Schmidt, C. (1995): Familie und Rechtsextremismus. Familiale Sozialisation und rechtsextreme Orientierung junger Männer. Weinheim, München Hübner, I.-M. (2017): Subjektive Gesundheit und Wohlbefinden im Übergang in den Ruhestand. Eine Studie über den Einfluss und die Bedeutsamkeit des subjektiven Alterns und der sozialen Beziehungen. Wiesbaden Jahoda, M./Lazarsfeld, P. F./Zeisel, H. (1983): Die Arbeitslosen von Marienthal. Ein soziographischer Versuch über die Wirkungen langandauernder Arbeitslosigkeit. (Gekürzte Fassung ohne Anhang) In: Franz Deuticke Verlag/ORF (Hrsg.): Des Menschen hohe Braut. Arbeit, Freizeit, Arbeitslosigkeit. Franz Kreuzer im Gespräch mit Marie Jahoda fünfzig Jahre nach der Untersuchung Die Arbeitslosen von Marienthal. Wien, Allensbach und Bonn, S. 35–114 (Für den ersten Teil des Buches, Anm. T. S.) Jahoda, M./Lazarsfeld, P. F./Zeisel, H. (2015): Die Arbeitslosen von Marienthal. Ein soziographischer Versuch über die Wirkung langandauernder Arbeitslosigkeit. Mit einem Anhang zur Geschichte der Soziographie. Frankfurt am Main (Für den zweiten Teil des Buches, Anm. T. S.) Jenson, J. (1998): Mapping Social Cohesion: The State of Canadian Research. Ottawa. Als PDF erhältlich unter: http://cprn.org/documents/15723_en.pdf [22.04.2016] Kaiser, M. (2004): Einfluss kultur- und sozialwissenschaftlicher Theoriediskussionen auf Entwicklungspolitik und Entwicklungszusammenarbeit. Working Paper Nr. 346 der Fakultät für Soziologie an der Universität Bielefeld. Als PDF erhältlich unter: http://www.ssoar.info/ssoar/bitstream/handle/document/42162/ssoar-2004kaiser-Einfluss_kultur-_und_sozialwissenschaftlicher_Theoriediskussionen. pdf?sequence=1 [10.07.2016] Kaufmann, J.-C. (2015): Das verstehende Interview. Theorie und Praxis. Konstanz u. München Keupp, H. (2008): Identität. In: Farzin, S. /Jordan, S. (Hrsg.): Lexikon Soziologie und Sozialtheorie. Hundert Grundbegriffe. Stuttgart, S. 107–110 Kricheldorf, C. (2010): Ausbildung und Weiterbildung von Fachkräften Sozialer (Alten-) Arbeit. In: Aner, K./Karl, U. (Hrsg.): Handbuch Soziale Arbeit und Alter. Wiesbaden, S. 67–74 208 209 Literatur Klussmann, K. (2015): Das Verdecken des Schamgefühls. In: Catterfeld, P./Knecht, A. (Hrsg.): Flaschensammeln. Überleben in der Stadt. Konstanz, München, S. 109– 113 Knecht, A./Catterfeld, P. (2015): Flaschensammeln. Eine Einführung. In: Catterfeld, P./ Knecht, A. (Hrsg.): Flaschensammeln. Überleben in der Stadt. Konstanz, München, S. 9–16 Knoblauch, H. (2014): Ethnographie. In: Baur, N./Blasius, J. (Hrsg.): Handbuch Methoden der empirischen Sozialforschung. Wiesbaden, S. 521–528 Köhler, G. (2010): Symbol. In: Kopp, J./Schäfers, B. (Hrsg.): Grundbegriffe der Soziologie. Wiesbaden, S. 320–322 König, R. (2008): Einleitung: Über einige Grundfragen der empirischen Kulturanthropologie. In: König, R./Fröhlich, D. (Hrsg.): Schriften zur Kultur- und Sozialanthropologie. Wiesbaden, S. 9–55 Krebs, A. (2002): Arbeit und Liebe. Die philosophischen Grundlagen sozialer Gerechtigkeit. Frankfurt a. M. Kreie, H./Kammerl, C. (2015): „Ich hab‘ richtig Spaß am Leben“. In: Catterfeld, P./Knecht, A. (Hrsg.): Flaschensammeln. Überleben in der Stadt. Konstanz, München, S. 65–77 Kutlu, A. (2017): 10 Fragen an einen Flaschensammler, die du dich niemals trauen würdest zu stellen. In: vice.com. https://www.vice.com/de/article/jpnpdd/10-fragenan-einen-flaschensammler-die-du-dich-niemals-trauen-wurdest-zu-stellen [12.11.2017] Lamnek, S. (2000): Kohäsion. In: Reinhold, G. (Hrsg.): Soziologie-Lexikon. München, Wien, S. 337 Laufer, B. (2015): Für Flaschensammler tut sich was. In: Hinz und Kunzt. Das Hamburger Straßenmagazin, Nr. 266, April 2015, S. 12–13 http://www.hinzundkunzt.de/flaschensammler/ [16.02.2016] Lepschy, D. (2009): Das Handlungsfeld „Arbeitslosigkeit – Soziale Arbeit mit Arbeitslosen bzw. Arbeitsuchenden“ – Botschaften an die Ausbildung. In: Riegler, A./Hojnik, S.  /Posch, K. (Hrsg.): Soziale Arbeit zwischen Profession und Wissenschaft. Vermittlungsmöglichkeiten in der Fachhochschulausbildung. Wiesbaden, S. 213– 232 Lindner, D. (2012): Das gesollte Wollen. Identitätskonstruktion zwischen Anspruchsund Leistungsindividualismus. Wiesbaden Lorenz, J. (2016): Das Flaschensammeln erleichtern. SPD will Pfandringe an Mülleimern im Frankfurter Süden anbringen. In: Frankfurter Neue Presse. http://www.fnp.de/ lokales/frankfurt/Das-Flaschensammeln-erleichtern;art675,2338553 [12.11.2017] Lüders, C. (2015): Beobachten im Feld und Ethnographie. In: Flick, U./v. Kardorff, E./ Steinke, I. (Hrsg.): Qualitative Forschung. Ein Handbuch. Reinbek, S. 384–401 Literatur Marcuse, H. (1979): Über die philosophischen Grundlagen des wirtschaftswissenschaftlichen Arbeitsbegriffs. In: Marcuse, H. (Hrsg.): Kultur und Gesellschaft 2. Frankfurt am Main, S. 7–48 Marx, K./Engels, F. (1978): Die deutsche Ideologie. Kritik der neuesten deutschen Philosophie in ihren Repräsentanten Feuerbach, B. Bauer und Stirner, und des deutschen Sozialismus in seinen verschiedenen Propheten (Band 3 der Marx Engels Werke. Berlin. Als PDF erhältlich unter: https://marxwirklichstudieren.files. wordpress.com/2012/11/mew_band03.pdf [21.02.2016] Marx, K. (1968): Ergänzungsband. Schriften. Manuskripte. Briefe bis 1844 (Band 40 der Marx Engels Werke). Berlin. Als PDF erhältlich unter: https://marxwirklichstudieren.files.wordpress.com/2012/11/mew_band40.pdf [23.12.2015] Marx, K. (1983): Das Kapital. Kritik der politischen Ökonomie. Erster Band (Mit Band 23 der Marx Engels Werke identische Separatausgabe). Berlin Maslow, A. H. (2008): Motivation und Persönlichkeit. Reinbek May, M. (2017): Soziale Arbeit als Arbeit am Gemeinwesen : ein theoretischer Begründungsrahmen. Opladen, Berlin Mayring, P. (2015): Qualitative Inhaltsanalyse. Grundlagen und Techniken. Weinheim, Basel Mederake, D. (2012): Unterwegs als Flaschensammler – wie fühlt sich das an? In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung. https://www.waz.de/staedte/gelsenkirchen/ unterwegs-als-flaschensammler -wie-fuehlt -sich-das-an-id7066940.html [12.11.2017] Meinefeld, W. (2015): 4.2 Hypothesen und Vorwissen in der qualitativen Sozialforschung. In: Flick, U./Kardorff, E. v./Steinke, I. (Hrsg.): Qualitative Forschung. Ein Handbuch. Reinbek, S. 265–275 Merkens, H. (2015): 4.4 Auswahlverfahren, Sampling, Fallkonstruktion. In: Flick, U./ Kardorff, E. v./Steinke, I. (Hrsg.): Qualitative Forschung. Ein Handbuch. Reinbek, S. 286–299 Meyer, C./Meier zu Verl, C. (2014): Ergebnispräsentation in der qualitativen Forschung. In: Baur, N./Blasius, J. (Hrsg.): Handbuch Methoden der empirischen Sozialforschung. Wiesbaden, S. 245–257 Mikl-Horke, G. (2008a): Arbeit/Freizeit. In: Farzin, S. /Jordan, S. (Hrsg.): Lexikon Soziologie und Sozialtheorie. Hundert Grundbegriffe. Stuttgart, S. 29–32 Mikl-Horke, G. (2008b): Beruf. In: Farzin, S. /Jordan, S. (Hrsg.): Lexikon Soziologie und Sozialtheorie. Hundert Grundbegriffe. Stuttgart, S. 35–37 Moser, J. M. (2014): Pfandsammler. Erkundung einer urbanen Sozialfigur. Hamburg Müller, F. (2013): Wie können nachhaltige positive Beziehungen aufgebaut werden? In: Johann, T./Möller, T. (Hrsg.): Positive Psychologie im Beruf. Freude an Leistung entwickeln, fördern und umsetzen. Wiesbaden, S. 109–116 210 211 Literatur Münst, A. S. (2010): Teilnehmende Beobachtung: Erforschung der sozialen Praxis. In: Becker, R./Kortendiek, B. (Hrsg.): Handbuch Frauen- und Geschlechterforschung. Theorie, Methode, Empirie. Wiesbaden, S. 380–385 Myers, D. G. (2014a): Motivation und Arbeit. In: Myers, D. G. (Hrsg.): Psychologie. Berlin, Heidelberg, S. 437–494 Myers, D. G. (2014b): Persönlichkeit. In: Myers, D. G. (Hrsg.): Psychologie. Berlin, Heidelberg, S. 551–594 Negt, O. (2001): Arbeit und Menschenwürde. Göttingen Noll, H.-H./Weick, S. (2013): Materieller Lebensstandard und Armut im Alter. In: Vogel, C./Motel-Klingebiel, A. (Hrsg.): Altern im sozialen Wandel: Die Rückkehr der Altersarmut? Wiesbaden, S. 113–138 o. A. (1983): Der Wolf und das Pferd. In: Kincaid, L (Hrsg.): Mein großes Fabel- und Geschichtenbuch. Erlangen, S. 88 Paul, K. I. / Moser, K. (2015): Arbeitslosigkeit. In: Moser, K. (Hrsg.): Wirtschaftspsychologie. Berlin, Heidelberg, S. 263–281 pfandgeben.de (o. J.): Pfandgeben.de ist eine Plattform, die zwischen Pfandflaschen- BesitzerInnen und PfandsammlerInnen vermittelt. http://www.pfandgeben.de/ informieren.php [02.11.2016] pfand-gehoert-daneben.de (2016): Über uns. http://www.pfand-gehoert-daneben.de/ ueber-uns/ [02.11.2016] Pietsch, S.  (2015): Nicht-Haben oder Sein. In: Catterfeld, P./Knecht, A. (Hrsg.): Flaschensammeln. Überleben in der Stadt. Konstanz, München, S. 37–40 Preußer, N. (1989): Not macht erfinderisch. Überlebensstrategien der Armenbevölkerung in Deutschland seit 1807. München Przyborski, A./Wohlrab-Sahr, M. (2014): Forschungsdesigns für die qualitative Sozialforschung. In: Baur, N./Blasius, J. (Hrsg.): Handbuch Methoden der empirischen Sozialforschung. Wiesbaden, S. 117–133 Rätz, W. (2016): Das bedingungslose Grundeinkommen (BGE) als interventionistischer Praxisansatz. In: Müller, C./Mührel, E./Birgmeier, B. (Hrsg.): Soziale Arbeit in der Ökonomisierungsfalle? Wiesbaden, S. 277–290 Rau, A. (2016): Alltag Flaschensammeln. Ethnographie einer informellen Arbeitspraxis. München Reckwitz, A. (2003): Die Krise der Repräsentation und das reflexive Kontingenzbewusstsein. Zu den Konsequenzen der post-empiristischen Wissenschaftstheorien für die Identität der Sozialwissenschaften. In: Bonacker, T./Brodocz, A./Noetzel, T. (Hrsg.): Die Ironie der Politik. Über die Konstruktion politischer Wirklichkeiten. Frankfurt a. M., New York, S. 85–104 Rein, P./Wagner, S. (2015): Scham und Körpersprache. In: Catterfeld, P./Knecht, A. (Hrsg.): Flaschensammeln. Überleben in der Stadt. Konstanz, München, S. 101–107 Literatur Röttgers, K. (2014): Muße und der Sinn von Arbeit: Ein Beitrag zur Sozialphilosophie von Handeln, Zielerreichung und Zielerreichungsvermeidung. Wiesbaden Rudel, L./Schneider, S. (2015): Schämen und Fremdschämen. Drei Perspektiven am Mülleimer. In: Catterfeld, P./Knecht, A. (Hrsg.): Flaschensammeln. Überleben in der Stadt. Konstanz, München, S. 89–99 Sat.1 Frühstücksfernehen (2016): Krieg unter Flaschensammlern | SAT.1 Frühstücksfernsehen. https://www.youtube.com/watch?v=eXGowDKbbVU [02.11.2016] Schallberger, P. (o.J.): Soziologische Theorie 1: Durkheim – Arbeitsteilung. Als PDF erhältlich unter: http://www.peterschallberger.ch/downloads/downloads/klassiker_ files/ DurkheimArbeitsteilung.pdf [23.05.2016] Scheffer, D./Heckhausen, H. (2010): Eigenschaftstheorien der Motivation. In: Heckhausen, J./Heckhausen, H. (Hrsg.): Motivation und Handeln. Berlin, Heidelberg, S. 43–72 Schilling, J./Klus, S. (2015): Soziale Arbeit. Geschichte – Theorie – Profession. München, Basel Schmidt, C. (2015): 5.10 Analyse von Leitfadeninterviews. In: Flick, U./v. Kardorff, E./ Steinke, I. (Hrsg.): Qualitative Forschung. Ein Handbuch. Reinbek, S. 447–456 Schmidt, L./Caspar, F. (2004): coping. In: Häcker, H. O./Stapf, K.-H. (Hrsg.): Dorsch Psychologisches Wörterbuch. Bern, S. 175 Schneider, C. (2008): Symbol. In: Farzin, S. /Jordan, S. (Hrsg.): Lexikon Soziologie und Sozialtheorie. Hundert Grundbegriffe. Stuttgart, S. 291–294 Schnetzler, R. (2014a): Achtsames Prozessmanagement. Work-Life-Balance und Burnout- Prävention für Unternehmen und Mitarbeitende. Wiesbaden Schnetzler, R. (2014b): Achtsame Selbsterkenntnis. Work-Life-Balance kompakt und verständlich. Wiesbaden Schobert, D. B. (2007): Grundlagen zum Verständnis von Work-Life Balance. In: Esslinger, A. S. /Schobert, D. B. (Hrsg.): Erfolgreiche Umsetzung von Work-Life Balance in Organisationen. Strategien, Konzepte, Maßnahmen. Wiesbaden, S. 19–34 Schoneville, H. (2010): An ein Zelt lässt sich nicht gut anklopfen. Der Feldzugang als soziale Aufführung und Kampf um Deutungen. In: Heinzel, F./Thole, W./Peter Cloos, P./Köngeter, S. (Hrsg.): „Auf unsicherem Terrain“. Ethnographische Forschung im Kontext des Bildungs- und Sozialwesens. Wiesbaden, S. 95–105 Schreier, M. (2013): Qualitative Forschungsmethoden. In: Hussy, W./Schreier, M./ Echterhoff, G. (Hrsg.): Forschungsmethoden in Psychologie und Sozialwissenschaften für Bachelor. Berlin, Heidelberg, S. 189–221 Schulz, R. (2010): Kompetenz-Engagement. Ein Weg zur Integration Arbeitsloser in die Gesellschaft. Wiesbaden Schütz, A./Luckmann, T. (1979): Strukturen der Lebenswelt. Band 1. Frankfurt am Main Schütz, A./Luckmann, T. (1984): Strukturen der Lebenswelt. Band 2. Frankfurt am Main 212 213 Literatur Schützeichel, R. (2008): Sinn. In: Farzin, S. /Jordan, S. (Hrsg.): Lexikon Soziologie und Sozialtheorie. Hundert Grundbegriffe. Stuttgart, S. 35–37 Schweppe, C. (2012): Altenarbeit: Altenhilfe, Altenpflege, Altenbildung. In: Krüger, H.-H./Rauschenbach, T. (Hrsg.): Einführung in die Arbeitsfelder des Bildungsund Sozialwesens. Opladen, Toronto, S. 187–207 Seiwert, L. (2011): 30 Minuten Work-Life-Balance. 15. Aufl., Offenbach Siebers, R./Vonderach, G. (1991): Unterschiedliche lebensgeschichtliche Bewältigungsmuster junger Menschen gegenüber langandauernder Arbeitslosigkeit. In: Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Nr. 1, 24. Jg., Stuttgart, S. 193–205. Als PDF erhältlich unter: http://doku.iab.de/mittab/1991/1991_1_MittAB_ Siebers_Vonderach.pdf [11.05.2017] Simonson, J./Hameister, N. (2016): Sozioökonomischer Status und freiwilliges Engagement. In: Simonson, J./Vogel, C./Tesch-Römer, C. (Hrsg.): Freiwilliges Engagement in Deutschland. Der Deutsche Freiwilligensurvey 2014. Berlin, S. 429– 454 Sprondel, W. M. (2010): Sinn. In: Kopp, J./Schäfers, B. (Hrsg.): Grundbegriffe der Soziologie. Wiesbaden, S. 255–257 Staub-Bernasconi, S. (2007a): Soziale Arbeit als Handlungswissenschaft. Systemtheoretische Grundlagen und Professionelle Praxis – Ein Lehrbuch. Bern, Stuttgart, Wien Staub-Bernasconi, S. (2007b): Soziale Arbeit: Dienstleistung oder Menschenrechtsprofession? Zum Selbstverständnis Sozialer Arbeit in Deutschland mit einem Seitenblick auf die internationale Diskussionslandschaft. In: Lob-Hüdepohl, A./ Lesch, W. (Hrsg.): Ethik Sozialer Arbeit – Ein Handbuch: Einführung in die Ethik der Sozialen Arbeit. Paderborn, München, Wien, Zürich, S. 20–54 Staub-Bernasconi, S. (2008): Menschenrechte in ihrer Relevanz für die Theorie und Praxis Sozialer Arbeit. Oder: Was haben Menschenrechte überhaupt in der Sozialen Arbeit zu suchen? In: Widersprüche, Heft 107, Bielefeld, S. 9–32 Steibert, A.-K. (2014): Anwaltschaftliche Lobbyarbeit in der Sozialen Arbeit. In: socialnet Materialien. https://www.socialnet.de/materialien/195.php [11.11.2017] Straub, J. (2016): Identität. In: Kopp, J./Steinbach, A. (Hrsg.): Grundbegriffe der Soziologie. Wiesbaden, S. 126–131 Steinke, I. (2015): Gütekriterien qualitativer Forschung. In: Flick, U./v. Kardorff, E./ Steinke, I. (Hrsg.): Qualitative Forschung. Ein Handbuch. Reinbek, S. 319–331 Thiersch, H./Grunwald, K./Köngeter, S. (2012): Lebensweltorientierte Soziale Arbeit. In: Thole, W. (Hrsg.): Grundriss Soziale Arbeit. Ein einführendes Handbuch. Wiesbaden, S. 175–196 Thole, W. (2012): Die Soziale Arbeit – Praxis, Theorie, Forschung und Ausbildung. Versuch einer Standortbestimmung. In: Thole, W. (Hrsg.): Grundriss Soziale Arbeit. Ein einführendes Handbuch. Wiesbaden, S. 19–70 Literatur Türk, K. (2010): Bilder als arbeitssoziologische Quellen. In: Böhle, F./Voß. G. G./Wachtler, G. (Hrsg.): Handbuch Arbeitssoziologie. Wiesbaden, S. 983–1008 Ventker, J. (2015): Soziologe erklärt das Flaschensammeln-Phänomen. In: merkur.de. https://www.merkur.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/flaschensammelnstrukturiert-alltag-5679786.html [12.11.2017] Vogel, B. (2008): Prekarität und Prekariat – Signalwörter neuer sozialer Ungleichheiten. In: Aus Politik und Zeitgechichte, Ausgabe 33 – 34/2008. Bonn, S. 12–18. Als PDF erhältlich unter: http://www.bpb.de/shop/zeitschriften/apuz/31016/abstiegprekaritaet-ausgrenzung [18.08.2016] Vogel, C./Motel-Klingebiel, A. (2013): Die Rückkehr der Altersarmut? In: Vogel, C./ Motel-Klingebiel, A. (Hrsg.): Altern im sozialen Wandel: Die Rückkehr der Altersarmut? Wiesbaden, S. 13–23 Voß, G. G. (2016a): Arbeit. In: Kopp, J./Steinbach, A. (Hrsg.): Grundbegriffe der Soziologie. Wiesbaden, S. 15–21 Voß, G. G. (2016b): Beruf. In: Kopp, J./Steinbach, A. (Hrsg.): Grundbegriffe der Soziologie. Wiesbaden, S. 25–32 Voß, G. G. (2010): Was ist Arbeit? Zum Problem eines allgemeinen Arbeitsbegriffs. In: Böhle, F./Voß. G. G./Wachtler, G. (Hrsg.): Handbuch Arbeitssoziologie. Wiesbaden, S. 23–80 Walgenbach, K. (2014): Heterogenität – Intersektionalität – Diversity in der Erziehungswissenschaft. Opladen, Toronto Walther, D. (2013): Die 38-Stunden-Woche für Manager. Optimale Work-Life-Balance durch gute Führung. Wiesbaden Weber, M. (1999): Wirtschaft und Gesellschaft. o. O. Als PDF erhältlich unter: http:// www.unilibrary.com/ebooks/Weber%2C%20Max%20-%20Wirtschaft%20und%20 Gesellschaft.pdf [26.09.2017] welt.de (2014): Der Erste Weltkrieg in den Augen von Otto Dix. http://www.welt.de/ regionales/stuttgart/article124469725/Der-Erste-Weltkrieg-in-den-Augen-von- Otto-Dix.html [14.03.2016] Wolff, S. (2015): Clifford Geertz. In: Flick, U./v. Kardorff, E./Steinke, I. (Hrsg.): Qualitative Forschung. Ein Handbuch. Reinbek, S. 84–96 Zapf, Y. (2013): Die Bierverkäufer von Barcelona. Irreguläre Immigranten im Spannungsfeld zwischen Verfolgung und Existenzsicherung. Wiesbaden Zifonun, D. (2016): Symbol. In: Kopp, J./Steinbach, A. (Hrsg.): Grundbegriffe der Soziologie. Wiesbaden, S. 326–329 Zimmermann, G. E. (2003): Arbeit. In: Schäfers, B. (Hrsg.): Grundbegriffe der Soziologie. Opladen, S. 22–29 214

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Flaschensammelnde Menschen begegnen einem an den unterschiedlichsten Orten im öffentlichen Leben. Man trifft sie an Bahnhöfen, in Einkaufspassagen oder bei Veranstaltungen wie etwa Fußballspielen oder Konzerten. Dieses Phänomen ist inzwischen so im gesellschaftlichen Alltag verwurzelt, dass das Abstellen leerer Flaschen neben dem Mülleimer eine selbstverständliche Handlung darstellt.

Tobias Schuller erweitert dieses in der bisherigen Forschung noch recht unbetretene Feld um den sozialarbeitswissenschaftlichen Blick. So erschließt er aufbauend auf bisherigen Ergebnissen einen neuen Pfad. Dabei werden in diesem Buch nicht allein Fragen in Bezug auf das Phänomen Flaschensammeln beleuchtet. Durch eine kritisch reflektierte Auseinandersetzung mit dem aktuellen Arbeitsbegriff in der kapitalistischen Leistungsgesellschaft geht Tobias Schuller der grundlegenden arbeitssoziologischen Fragestellung nach unserem gegenwärtigen Verständnis von Arbeit nach. Des Weiteren liefern die umfangreichen forschungspraktischen Beschreibungen, die ausführlichen methodologischen Passagen und der offene Umgang mit den erhobenen Daten erkenntnisreiche Informationen für Forscher*innen und Forschungsinteressierte, die sich mit diversen qualitativen Methoden beschäftigen.

Mit einem Vorwort von Prof. Dr. Sylke Bartmann, Prof. Dr. paed. Carsten Müller und Prof. Dr. Martina Weber (Hochschule Emden/Leer).