Content

8 Quellen in:

Karin Riedl

Liebe Freiheit!, page 445 - 456

Eine ethnographische Szenestudie zum Verhältnis von Nichtmonogamie und Neoliberalismus

1. Edition 2018, ISBN print: 978-3-8288-4184-0, ISBN online: 978-3-8288-7074-1, https://doi.org/10.5771/9783828870741-445

Series: Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag: Ethnologie, vol. 9

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Quellen Adorno, Theodor W. 2013 [1951]: Minima Moralia. Reflexionen aus dem beschädigten Leben. Frankfurt a.M.: Suhrkamp. Alberoni, Francesco 2009 [1979]: Innamoramento e amore. Mailand: BurExtra. Anapol, Deborah 1992: Love without limits: the quest for sustainable intimate relationships: responsible nonmonogamy. San Rafael: Internet Resource Center. Anderson, Leon 2006: Analytic Autoethnography. In: Journal of Contemporary Ethnography 35. S. 373-395. Aston, Louise 1846: Wilde Rosen. Berlin: W. Moeser und Kühn. Bachofen, Johann Jakob 1997 [1861]: Das Mutterrecht. Eine Untersuchung über die Gynaikokratie der alten Welt nach ihrer religiösen und rechtlichen Natur. Eine Auswahl. Frankfurt a.M.: Suhrkamp. Barker, Meg und Darren Langdridge 2010: Understanding Non-Monogamies. New York: Routledge. Barthes, Roland 2014 [1977]: Fragmente einer Sprache der Liebe. Frankfurt a.M.: Suhrkamp. Beauvoir, Simone de 2000 [1949]: Das andere Geschlecht. Sitte und Sexus der Frau. Berlin: Rowohlt. Beck, Sebastian 2013: Import Export – Urbaner Freiraum für Mensch und Kultur. Film. Frei zugänglich unter http://www.import-export.cc/menue/geschichte.ht ml [aufgerufen am 12.10.2015] Beckerman, Stephen und Paul Valentine 2002: Cultures of Multiple Fathers. The theory and practice of partible paternity in Lowland South America. Gainesville: University Press of Florida. Binswanger, Michèle 2012: Monogamie – die große Lüge. In: Die Zeit Nr. 13, 22.03.2012. Boltanski, Luc und Ève Chiapello 2003 [1999]: Der neue Geist des Kapitalismus. Konstanz: UVK. Bourdieu, Pierre 1982 [1979]: Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft. Frankfurt a.M.: Suhrkamp. Bourdieu, Pierre 2006 [1989]: Sozialer Raum, symbolischer Raum. In: Dünne, Jörg und Stephan Günzel (Hg.) 2006: Raumtheorie. Grundlagentexte aus Philosophie und Kulturwissenschaften. Frankfurt a.M.: Suhrkamp. S. 354-368. Bowie, David 1983: Let‘s dance. Musikalbum. Bowie, David 1974: Diamond Dogs. Musikalbum. 8 445 Bowie, David 1971: Hunky Dory. Musikalbum. Braidotti, Rosi 2010: Schizophrenia. In: Adrian Parr (Hg.) 2010: The Deleuze Dictionary. Edinburgh: University Press. Bressand, Albert und C. Distler 1995: La planète relationelle. Paris: Flammarion. Brient, Jean Francois und Victor Leon Fuentes 2009: Über die moderne Sklaverei. Film. Frei zugänglich unter http://www.delaservitudemoderne.org/allemand1.h tml [aufgerufen am 01.10.2015] Bröckling, Ulrich/Susanne Krasmann/Thomas Lemke 2000: Gouvernementalität, Neoliberalismus und Selbsttechnologien. Eine Einleitung. In: Dies.(Hg.) 2000: Gouvernementalität der Gegenwart. Studien zur Ökonomisierung des Sozialen. Frankfurt a.M.: Suhrkamp. S. 7-40. Bröckling, Ulrich 2004: Unternehmer. In: Bröcklig, Ulrich/Susanne Krasmann/ Thomas Lemke 2004: Glossar der Gegenwart. Frankfurt a.M.: Suhrkamp. S. 271-276. Campbell, Colin 1987: The romantic ethic and the spirit of modern consumerism. Oxford: Blackwell. Campbell, Colin 2006: ‚All you need is love‘: From Romance to Romanticism. The Beatles, Romantic Love and Cultural Change. In: Etnofoor Vol.19, No.1, RO- MANTIC LOVE (2006). Capellanus, Andreas 2006 [1277]: Über die Liebe. Stuttgart: Hiersemann Verlag. Coler, Ricardo 2009: Das Paradies ist weiblich. Köln: Kiepenheuer. Commit e.V. 2017: Was ist Perspektiven Bilden? Elektronisches Dokument: http://w ww.perspektivenbilden.de/projekt/ [aufgerufen am 14.02.2017] Dalai Lama 1981: Einführung in den Buddhismus. Die Vorträge in Harvard. Grafing: Aquamarin Verlag. Deleuze, Gilles und Felix Guattari 1972: Anti-Ödipus. Kapitalismus und Schizophrenie. Berlin: Suhrkamp. Deleuze, Gilles 1996: Lust und Begehren. Berlin: Merve. Diederichsen, Diedrich 2015: Armut, Unabhängigkeit, Hedonismus, Stagnation/ Endlichkeit/Todesnähe. In: Hülk, Walburga, Nicole Pöppel und Georg Stanitzek 2015: Bohème nach ‘68. Berlin: Vorwerk 8. S. 223-236. Diverse Autoren o.J.: Die Bibel. Elektronisches Dokument: https://www.die-bibel.d e/bibeln/online-bibeln/lutherbibel-2017/bibeltext/ [aufgerufen am 12.06.2015] Duhm, Dieter 1991: Der unerlöste Eros. Berlin: Verlag Meiga. Dunk, Thomas 2002: Remaking the working class: experience, class consciousness, and the industrial adjustment process. In: American Ethnologist 29. S. 878-900. Easton, Dossie und Janet W. Hardy 2009: The Ethical Slut: A Practical Guide to Polyamory, Open Relationships & Other Adventures. Berkeley: Celestial Arts. Eder, Franz 2014: The Long History of the ‚Sexual Revolution‘ in West Germany. In: Hekma, Gert und Alain Giami (Hg.) 2014: Sexual Revolutions. Hampshire: Palgrave. S. 99-120. 8 Quellen 446 Ellis, Carolyn und Bochner, A. 2000: Autoethnography, personal narrative, reflexivity: Researcher as subject. In: Denzin, N. und Y. Lincoln (Hg.): Handbook of qualitative research. Thousand Oaks: Sage. S. 733-768. Ellison, Ralph 1952: Invisible Man. New York: Random House. Escobar, Arturo 1995: Encountering Development. The making and unmaking of the third world. Princeton: University Press. Fels, Gerhard 1998: Der Aufruhr der 68er. Bonn: Bouvier. Ferguson, James 2010: The uses of neoliberalism. In: Antipode Nr. 41. S. 16-84. Fischbach, Lisa und Holger Lendt: Treue ist auch keine Lösung. Ein Plädoyer für mehr Freiheit in der Liebe. Zürich: Pendo. Fisher, Helen 1994: Anatomy of Love. A Natural History of Mating, Marriage, and Why We Stray. New York: Ballantine Books. Florida, Richard 2000: The Rise of the Creative Class. And How It‘s Transforming Work, Leisure, Community and Everyday Life. Cambridge: Basic Books. Foucault, Michel 1981 [1969]: Archäologie des Wissens. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Foucault, Michel 1981: Gespräch mit Werner Schroeter. In: Ders. 2013: Ästhetik der Existenz. Schriften zur Lebenskunst. Frankfurt a.M.: Suhrkamp. S. 105-115. Foucault, Michel 1983 [1976]: Sexualität und Wahrheit. Der Wille zum Wissen. Frankfurt a.M.: Suhrkamp. Foucault, Michel 1984 a: Von der Freundschaft als Lebensweise. Michel Foucault im Gespräch. Berlin: Merve. Foucault, Michel 1984 b: Die Ethik der Sorge um sich als Praxis der Freiheit. In: Ders. 2013: Ästhetik der Existenz. Schriften zur Lebenskunst. Frankfurt a.M.: Suhrkamp. S. 253-279. Foucault, Michel 1984 c: Was ist Aufklärung? In: Ders. 2013: Ästhetik der Existenz. Schriften zur Lebenskunst. Frankfurt a.M.: Suhrkamp. S. 171-190. Foucault, Michel 1993 [1980]: About the Beginning of the Hermeneutics of the Self: Two lectures at Dartmouth. In: Political Theory 21, Nr. 2 (Mai 1993). S. 198-227. Foucault, Michel 1996 [1978]: Der Mensch ist ein Erfahrungstier. Gespräch mit Ducio Trombadori. Frankfurt a.M.: Suhrkamp. Foucault, Michel 2002 [1970-1975]: Schriften in vier Bänden. Dits et Ecrits. Band II. (Hg. Defert, Daniel und F. Ewald). Frankfurt a.M.: Suhrkamp. Foucault, Michel 2004 [1978/79]: Die Geburt der Biopolitik. Vorlesung am Collège de France. In: Ders. 2004: Geschichte der Gouvernementalität (Hg.: Michel Sennelart). Frankfurt a.M.: Suhrkamp. Foucault, Michel 2006 [1967]: Von anderen Räumen. In: Dünne, Jörg und Stephan Günzel (Hg.) 2006: Raumtheorie. Grundlagentexte aus Philosophie und Kulturwissenschaften. Frankfurt a.M.: Suhrkamp. S. 317-329. Foucault, Michel 2007 [1972]: Die Ordnung des Diskurses. Frankfurt a.M.: Fischer. 8 Quellen 447 Foucault, Michel 2011 [1977]: Nein zum König Sex. Gespräch mit Bernard-Henri Lévy. In: Eder, Barbara und Felix Wemheuer (Hg.) 2011: Die Linke und der Sex. Klassische Texte zum wichtigsten Thema. Wien: Promedia Verlag. S. 149-158. Foucault, Michel 2013 [1982a]: Subjekt und Macht. In: Ders. 2013: Ästhetik der Existenz. Schriften zur Lebenskunst. Frankfurt a.M.: Suhrkamp. S. 81-104. Foucault, Michel 2013 [1982b]: Technologien des Selbst. In: Ders. 2013: Ästhetik der Existenz. Schriften zur Lebenskunst. Frankfurt a.M.: Suhrkamp. S. 287-317. Fourier, Charles 1977 [1820]: Aus der neuen Liebeswelt. Berlin: Klaus Wagenbach Verlag. Freund, Alexandra/ Andreas Keil 2006: Ein Grund zu bleiben. In: Röttger-Rössler, Birgitt/ Eva-Maria Engelen (Hg.) 2006: Tell me about love − Kultur und Natur der Liebe. Münster: Mentis Verlag. S. 165-188. Fromm, Erich 2012 [1956]: Die Kunst des Liebens. Berlin: Ullstein. Fröhlich, Gerhard und Boike Rehbein (Hg.) 2009: Bourdieu-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung. Stuttgart: Metzler. Ganti, Tejaswini 2014: Neoliberalism. In: Annual Review of Anthropology 43. S. 89-104. Gerstenbach, Lars 2007: Die Kultivierung des Marktes. Foucault und die Gouvernementalität des Neoliberalismus. Berlin: Parados Verlag. Giddens, Anthony 1993: Wandel der Intimität. Sexualität, Liebe und Erotik in modernen Gesellschaften. Frankfurt a.M.: Fischer. Giddens, Anthony 1999: Der dritte Weg: Die Erneuerung der sozialen Demokratie. Frankfurt a. M: Suhrkamp. Goethe, Johann Wolfgang von 2005 [1774]: Die Leiden des jungen Werther. Köln: Anaconda. Göthe Protokoll 2013: Welch ein Theater? Diskussion zum Thema kulturelle Diversität auf deutschen Bühnen. Elektronisches Dokument: https://www.facebook.co m/events/627188317323515/ [aufgerufen am 14.12.2015] Graeber, David 2012: Die falsche Münze unserer Träume. Wert, Tausch und menschliches Handeln. Berlin: Diaphanes. Graeber, David 2011 a: Schulden. Die ersten 5000 Jahre. Stuttgart: Klett-Cotta. Graeber, David 2011 b: Interview with David Graeber (by Ellen Evans and Jon Moses). In: The White Review Dez. 2011. Elektronisches Dokument: http://www.th ewhitereview.org/interviews/interview-with-david-graeber/ [aufgerufen am 15.02.2017] Graeber, David 2011 c: „Consumption“. In: Current Anthropology 52, Nr. 4. S. 489-511. Graeber, David 2009: Direct Action. An Ethnography. Oakland: AK Press. Greif, Mark u. A. (Hg.) 2012: Hipster. Eine transatlantische Diskussion. Berlin: Suhrkamp. 8 Quellen 448 Han, Byung-Chul 2014: Psychopolitik. Neoliberalismus und die neuen Machttechniken. Berlin: Fischer. Harris, Helen 1995: Rethinking Heterosexual relationships in Polynesia: A Case Study of Mangaian, Cook Islands. In: Jankowiak, William (Hg.) 1995: Romantic Passion. A Universal Experience? New York: Columbia University Press. S. 95-127. Hartwitch, Oliver Marc 2009: Neoliberalism: The Genesis of a Political Swearword (CIS Occasional Paper 114). St Leonards: The Center for Independent Studies. Harvey, David 2007: Kleine Geschichte des Neoliberalismus. Zürich: Rotpunktverlag. Heinse, Wilhelm 1856: Adringhello und die glückseligen Inseln. Stuttgart: Fr. Henne. Hegel, Wilhelm Friedrich 1821: Grundlinien der Philosophie des Rechts. Königliche Universität zu Berlin. Hekma, Gert und Alain Giami 2014: Sexual Revolutions. An Introduction. In: Dies. (Hg.): Sexual Revolutions. Hampshire: Palgrave. S. 1-24. Hesse, Hermann 1982 [1927]: Der Steppenwolf. Frankfurt a.M.: Suhrkamp. Hilgers, Mathieu 2011: The three anthropological approaches to neoliberalism. Oxford: Blackwell Publishing. Hillenkamp, Sven 2012: Das Ende der Liebe. Gefühle im Zeitalter unendlicher Freiheit. München: dtv. Hitzler, Ronald o.J.: Forschungsfeld ‚Szenen‘. Konzept einer explorativ-interpretativen (Jugend-)Kultur-Forschung. Elektronisches Dokument: http://www.hitzler-sozio logie.de/ szeneforschung.htm [aufgerufen am 03.11.2015] Hitzler, Ronald u.A. o.J.: Jugendszenen. Elektronisches Dokument: http://www.juge ndszenen.com [aufgerufen am 15.12.2015] Hitzler, Ronald und Arne Niederbacher 2010: Leben in Szenen. Formen juveniler Vergemeinschaftung heute. Wiesbaden: VS Verlag. Hoferichter, Andrea 2015: Großstadtkaninchen leben öfter als Singles. In: Süddeutsche Zeitung vom 06.05.2015. Holm, Andrej 2010: Wir Bleiben Alle! Gentrifizierung – Städtische Konflikte um Aufwertung und Verdrängung. Münster: Unrast Verlag. Hülk, Walburga, Nicole Pöppel und Georg Stanitzek 2015: Bohème vor und nach ‘68. Einleitung. In: Dies. (Hg.): Bohème nach ‘68. Berlin: Vorwerk 8. S. 9-28. Hylland Eriksen, Thomas, James Laidlaw, Jonathan Mair, Keir Martin, Soumhya Venkatesan 2015: The concept of neoliberalism has become an obstacle to the anthropological understanding of the twenty-first century. In: Journal of the Royal Anthropological Institute 21, 4. S. 911-923. Illouz, Eva 2006: Gefühle in Zeiten des Kapitalismus: Adorno-Vorlesungen 2004, Institut für Sozialforschung an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität, Frankfurt am Main. Frankfurt a.M.: Suhrkamp. 8 Quellen 449 Illouz, Eva 2007: Der Konsum der Romantik. Liebe und die kulturellen Widersprüche des Kapitalismus. Frankfurt a. M./New York: Campus Verlag. Illouz, Eva 2011: Warum Liebe weh tut. Eine soziologische Erklärung. Berlin: Suhrkamp. Initiative für Zivilcourage o.J.: Initiative für Zivilcourage. Elektronisches Dokument: http://inizivi.antira.info/initiative-fur-zivilcourage/ [aufgerufen am 15.10.2015] Jankowiak, William 2006: Heimliche Monogamie. In: Röttger-Rössler, Birgitt/ Eva- Maria Engelen (Hg.) 2006: Tell me about love − Kultur und Natur der Liebe. Münster: Mentis Verlag. S. 99-128. Javér, Carl 2014: Monte Verità. Der Traum vom alternativen Leben. Film. Deckert Distributions. Joplin, Janis 1971: Pearl. Musikalbum. Jung, Carl Gustav 2005: Erinnerungen, Träume, Gedanken (Hg. Jaffé, Aniela). Olten: Walter. Karagiannidou, Aneta und Vagelis Siropoulos: Oops … Hollywood Did It Again: James Cameron‘s „Titanic“ and the Fantasy of the Absolute. In: Interdisciplinary Literary Studies, Vol. 5, No. 1, Titanica (Herbst 2003). S. 89-98. Kaube, Jürgen 2015: Kulturelle Allesfresser. Der Mehrheitsgeschmack einer Minderheit. In: Hülk, Walburga, Nicole Pöppel und Georg Stanitzek 2015: Bohème nach ‘68. Berlin: Vorwerk 8. S. 97-108. Käptn Peng und die Tentakel von Delphi 2013: Expedition ins O. Musikalbum. Keller, C.M. und Dixon Keller, J. 1996: Cognition and Tool Use: The blacksmith at work. Cambridge: Cambridge University Press. Klinger, Cornelia 1995: Flucht-Trost-Revolte: Die Moderne und ihre ästhetischen Gegenwelten. München: Hanser. Klotter, Christoph 1999: Abendländische Liebesvorstellungen. In: Ders. (Hg.): Liebesvorstellungen im 20. Jahrhundert. Gießen: Psychosozial-Verlag. S. 11-83. Klyk, Natalie 2014: Die Szene als identitätsstiftender Raum am Beispiel der SM-Szenen in München. Magisterarbeit am Institut für Ethnologie der LMU München. Knorr, Alexander 2011: Cyberanthropology. Wuppertal: Peter Hammer Verlag. Kohl, Karl-Heinz 2000: Gelenkte Gefühle – Vorschriftsheirat, romantische Liebe und Determinanten der Partnerwahl. In: Meier, Heinrich und Gerhard Neumann (Hg.): Über die Liebe. München: Piper. S. 113-137. Kommunalreferat der Landeshauptstadt München, Immobilienmanagement o.J.: Objekte zur Zwischennutzung. Elektronisches Dokument: http://www.muenche n.de/rathaus/Stadtverwaltung/Kommunalreferat/immobilien/miete.html [aufgerufen am 14.12.2015] Krieger, Verena 2007: Was ist ein Künstler? Köln: Deubner Verlag. Krishnamurti, Jiddu 2002 [1969]: Einbruch in die Freiheit. München: Lotos. 8 Quellen 450 Kulturkosmos 2016: Was ist die Fusion? Elektronisches Dokument: http://www.fus ion-festival.de/de/x/festival/was-ist-die-fusion/ [Aufgerufen am 15.02.2017] Kunstzentrat e.V. 2014: Schwerpunkt und Ziele des Projektes „What‘s the deal?“ in München. Elektronisches Dokument: http://www.kunstzentrat.de/projekte-1/w hat-s-the-deal/ [aufgerufen am 20.10.2015] Laidlaw, James 2014: The subject of virtue: an anthropology of ethics and freedom. Cambridge: Cambridge University Press. Latour, Bruno 2007: Eine neue Soziologie für eine neue Gesellschaft. Einführung in die Akteur-Netzwerk-Theorie. Frankfurt a.M.: Suhrkamp. Lindholm, Charles 2006: Romantic Love and Anthropology. In: Etnofoor Vol.19, No.1, ROMANTIC LOVE (2006). S. 5-21. Lorey, Isabell 2006: Gouvernementalität und Selbst-Prekarisierung. Zur Normalisierung von KulturproduzentInnen. Elektronisches Dokument: http://eipcp.net/tra nsversal/1106/lorey/en [aufgerufen am 23.02.2016] Luhmann, Niklas 2014 [1969]: Liebe. Eine Übung. Berlin: Suhrkamp. Luhmann, Niklas 1994 [1982]: Liebe als Passion. Zur Codierung von Intimität. Frankfurt a.M.: Suhrkamp. MacDougall, David 1999: Social aesthetics and the Doon School. In: Visual Anthropology Review, Volume 15 (1999). S. 3-20. Malinowski, Bronislaw 1979 [1922]: Argonauten des westlichen Pazifik. Frankfurt a.M.: Suhrkamp Marcuse, Herbert 1965 [1955]: Triebstruktur und Gesellschaft. Berlin: Suhrkamp. Marshall, Donald 1962: Island of Passion. London: George Allen and Unwin. Marx, Karl und Friedrich Engels 1848: Manifest der Kommunistischen Partei. Elektronisches Dokument: http://www.mlwerke.de/me/me04/me04_459.htm#Kap_ II [aufgerufen am 22.04.2016] Massumi, Brian 2002: Parables for the Virtual: Movement, Affect, Sensation. Durham: Duke University Press. Mead, Margaret 1928: Coming of Age in Samoa. New York: Morrow Quill. Merk, Elisabeth o.J.: Zwischennutzung. Elektronisches Dokument: http://www.mue nchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Referat-fuer-Stadtplanung-und-Bauordnun g/PlanTreff/M-nchen--Quartier-beziehen0/Zwischennutzung.html [aufgerufen am 14.12.2015] Metje, Uta Marie 1995: Die starken Frauen. Gespräche über Geschlechterbeziehungen bei den Minangkabau in Indonesien. Frankfurt a.M.: Campus. Millar, Kathleen 2008: Making trash into treasure: struggles for autonomy on a Brazilian garbage dump. In: Anthropological Work Revue 29. S. 25-34. Minh-ha, Trinh T. 1995: Texte, Filme und Gespräche. (Hg. Saxenhuber, Hedwig und M. Bernstorff). München: Kunstverein. Mros, Eberhard 2010: Phänomen Monte Verita / 3: Reformversuche und ihre Protagonisten: mit Anlagen, Illustrationen und Tabellen. Ascona: Mros. 8 Quellen 451 Muehlebach, Andrea 2011: On affective labor in post-Fordist Italy. In: Culural Anthropology 26. S. 59-82. Mühsam, Erich 1978: Rückblick – Ausblick. In: Ders. 1978: Ausgewählte Werke, Bd. 2: Publizistik. Unpolitische Erinnerungen. Elektronisches Dokument: http:// www.zeno.org/Literatur/M/M%C3%BChsam,+Erich/Schriften/Unpolitische+E rinnerungen/R%C3%BCckblick+-+Ausblick [aufgerufen am 22.04.2016] Namu, Yang Erche 2004: Das Land der Töchter: Eine Kindheit bei den Moso, wo die Welt den Frauen gehört. Berlin: Ullstein. Nauerz, Oliver u.A. o.J.: Gaudiblatt Nr. 16. München: 84 GHz. Nauerz, Oliver u.A. o.J.: Gaudiblatt Nr. 18. München: 84 GHz. Nauerz, Oliver u.A. o.J.: Gaudiblatt Nr. 19. München: 84 GHz. Nauerz, Oliver u.A. o.J.: Gaudiblatt Nr. 21. München: 84 GHz. Nauerz, Oliver u.A. o.J.: Gaudiblatt Nr. 22. München: 84 GHz. Netting, Nancy S. 2010: Marital Ideoscapes in 21st-Century India: Creative Combinations of Love and Responsibility. In: Journal of Family Issues 31(6). S. 707-726. Novalis 1984 [1826]: Fragmente und Studien. Die Christenheit oder Europa. Ditzingen: Reclam. o.A. 2015: Die untreueste Nation der Welt ist… Elektronisches Dokument: http://w ww.travelbook.de/welt/Statistik-Die-untreuesten-Nationen-der-Welt-608250.h tml [aufgerufen am 19.04.2015] o.A. 2016: Gendersalon. Elektronisches Dokument: http://www.glockenbachwerkst att.de/veranstaltungen/22/12/2015 [aufgerufen am 13.01.2016] o.A. 2017: Panama Plus. Elektronisches Dokument: http://www.panamaplus.org/h ome [aufgerufen am 28.06.2017] O’Brown, Norman 1985 [1959]: Life against Death. The Psychoanalytical Meaning of History. Middletown: Wesleyan University Press. Ong, Aihwa 2006: Neoliberalism as exception. Chapel Hill: Duke University Press. Ovid (Ovidius Publius Naso) 2011 [1 v.Chr.-4n.Chr.]: Liebeskunst. (Hg. Niklas Holzberg). Berlin: Akademie-Verlag. Orta, Andrew 2013: Forged communities and vulgar citizens: autonomy and its limites in semineoliberal Bolivia. In: Journal of Latin American and Caribbean Anthropology 18. S. 108-33. Petermann, Werner 2010: Anthropologie unserer Zeit. Wuppertal: Peter Hammer Verlag. Pieper, Marianne und Robin Bauer 2014: Polyamorie: Mono-Normativität – Dissidente Mikropolitik – Begehren als transformative Kraft? In: Journal für Psychologie, Jg. 22(2014), Ausgabe 1. S. 1-35. Pink Floyd 1987: A momentary lapse of reason. Musikalbum. Pink Floyd 1973: The Dark Side of the Moon. Musikalbum. 8 Quellen 452 Projektwerkstatt o.J.: Beziehungsweise frei. Elektronisches Dokument: http://www. projektwerkstatt.de/gender/download/a5_beziehungen.pdf [aufgerufen am 30.06.2016] Qian, Junxi, Lei Wie und Hong Zhu (2012): Consuming the tourist gaze: imaginative geographies and the reproduction of sexuality in Lugu Lake. In: Geografiska Annaler: Series B, Human Geography 94 (2). S. 107-124. Rattner, Josef und Gerhard Danzer 2007: Eros und Sexus: Ihre Befreier von 1500 bis 2000. Würzburg: Königshausen und Neumann. Reich, Wilhelm 1987 [1972]: Die Funktion des Orgasmus: sexualökonomische Grundprobleme der biologischen Energie. Köln: Kiepenheuer&Witsch. Renner, Andreas 2000: Die zwei ‚Neoliberalismen‘. In: Fragen der Freiheit 256, Okt./ Dez. 2000. Bad Boll: Seminar für freiheitliche Ordnung. Riedl, Karin 2014: Künstlerschamanen. Zur Aneignung des Schamanenkonzepts bei Jim Morrison und Joseph Beuys. Bielefeld: transcript. Riedl, Karin, Reyhaneh Scharifi und Wiebke Binder 2011: freiräume[n]. Film. München: Institut für Ethnologie. Robinson, Paul A. 1969: The Freudian Left. Wilhelm Reich, Geza Roheim, Herbert Marcuse. New York: Harper&Row. Rothbard, Murray 1999: Die Ethik der Freiheit. Sankt Augustin: academia Richarz. Rösinger, Christiane 2008: Der feine Unterschied. Elektronisches Dokument: http:// www.arte.tv/de/der-feine-unterschied/2644872,CmC=2644878.html [aufgerufen am 14.11.2015] Röttger-Rössler, Birgitt 2006: Kulturen der Liebe. In: Dies. und Eva-Maria Engelen (Hg.) 2006: Tell me about love − Kultur und Natur der Liebe. Münster: Mentis Verlag. S. 59-80. Rudnyckyj, Daromir 2009: Spiritual economies: Islam and neoliberalism in contemporary Indonesia. In: Cultural Anthropology 24. S. 104-141. Ryan, Christopher und Cacilda Jethá 2011: Sex at Dawn. How We Mate, Why We Stray, and What It Means for Modern Relationships. New York: Harper Perennial. Sahlins, Marshall 2002: Waiting for Foucault, still. Chicago: Prickly Paradigm Press. Salusinszky, Imre (Hg.) 1987: Criticism in Society. New York: Methuen. Sauer, Birgit 2008: Von der Freiheit auszusterben. Neue Freiheiten im Neoliberalismus? In: Wagner, Ursula und Marlen Bidwell-Steiner (Hg.) 2008: Freiheit und Geschlecht – Offene Beziehungen, prekäre Verhältnisse. Innsbruck: Studienverlag. Saxon, Lynn 2012: Sex at Dusk: Lifting the Shiny Wrapping from Sex at Dawn. North Charleston: CreateSpace Independent Publishing Platform. Scheub, Ute 2000: Verrückt nach Leben. Berliner Szenen in den 20er Jahren. Berlin: Rowohlt. Schlegel 1985 [1799]: Lucinde. Frankfurt: Insel Verlag. 8 Quellen 453 Schmidt-Glintzer, Helmut (2014): Der Buddhismus. München: C.H. Beck. [Kindle Edition] Schroedter, Thomas und Christina Vetter 2010: Polyamory. Eine Erinnerung. Stuttgart: Schmetterling. Schuhen, Gregor 2015: Bohemian Style. Die Bohème als Ornament in der Popkultur. In: Hülk, Walburga, Nicole Pöppel und Georg Stanitzek (Hg.): Bohème nach ‘68. Berlin: Vorwerk 8. S. 143-154. Schütz, Alfred 1932: Der sinnhafte Aufbau der sozialen Welt. Eine Einleitung in die verstehende Soziologie. Wien: Springer. Schwab, Andreas (Hg.) 2001: Sinnsuche und Sonnenbad: Experimente in Kunst und Leben auf dem Monte Veritá. Zürich: Limmat Verlag. Schwalbe, Michael 1996: The mirrors in men’s faces. In: Journal of Contemporary Ethnography 25. S. 58-82. Segal, Jacob 2006: The Discipline of Freedom: Action and Normalization in the Theory and Practice of Neo-Liberalism. In: New Political Science 28, 3. S. 323-334. Shaban & Käptn Peng 2012: Die Zähmung der Hydra. Musikalbum. Sharma, Aradhana 2008: Logics of Empowerment: Development, Gender, and Governance in Neoliberal India. Minneapolis: University of Minnesota Press. Simmel, Georg 1907: Das Geheimnis. Eine sozialpsychologische Skizze. In: Der Tag, Nr. 626 vom 10.12.1907, Erster Teil: Illustrierte Zeitung (Berlin). Elektronisches Dokument: http://socio.ch/sim/verschiedenes/1907/geheimnis.htm [aufgerufen am 11.01.2017] Spittler, Gerd 2001: Teilnehmende Beobachtung als dichte Teilnahme. In: Zeitschrift für Ethnologie 126. S. 1-25. Stacey, Judith 2009: Unhitching the Horse from the Carriage: Love and Marriage among the Mosuo. In: Utah Law Review, Vol. 2009, No. 2, S. 287-321. Stanitzek, Georg 2015: Die Bohème als Bildungsmilieu. Zur Struktur eines Soziotops. In: Hülk, Walburga, Nicole Pöppel und Georg Stanitzek 2015: Bohème nach ‘68. Berlin: Vorwerk 8. S. 81-96. Sternberg, Robert J. 1986: Triangular theory of love. In: Psychological Review 93. S. 119-135. Stoller, Paul 1989: The taste of ethnographic things. The senses in Anthropology. Philadelphia: University of Pennsylvania Press. Swindler, Ann 2014 [1980]: Liebe und Erwachsensein in der amerikanischen Kultur. In: Kuchler, Barbara und Stefan Beher (Hg.) 2014: Soziologie der Liebe. Berlin: Suhrkamp. S. 364-398. Tacitus 1971 [98n.Chr.]: Germania (Übersetzt von Manfred Fuhrmann). Stuttgart: Reclam. 8 Quellen 454 Thatcher, Margaret 1987: Interview for Woman‘s Own ("no such thing as society"). Elektronisches Dokument: http://www.margaretthatcher.org/document/10668 9 [aufgerufen am 15.02.2017] The Beatles 1968: The Beatles (The White Album). Musikalbum. The Doors 1991 [1969]: In Concert. Musikalbum. The Doors 1967: The Doors. Musikalbum. Tiidenberg, Katrin 2014: There’s no limit to your love – scripting the polyamorous self. In: Journal für Psychologie, Jg. 22(2014), Ausgabe 1. S. 1-27. Turner, Victor Witter 1969: The Ritual Process: Structure and Anti-structure. Chicago: Aldine. Tyrell, Hartmann 1987: Romantische Liebe – Überlegungen zu ihrer ‚quantitativen Bestimmtheit‘. In: Dirk Baecker et.al. (Hg.) 1987: Theorie als Passion. Niklas Luhmann zum 60. Geburtstag. Frankfurt a.M.: Suhrkamp. S. 570-599. Urciuoli, Bonnie 2008: Skills and selves in the new workplace. In: American Ethnologist 35. S. 211-28. Wacquant, Loïc 2004: Body & Soul: Notebooks of an Apprentice Boxer. Oxford: Oxford University Press. Wacquant, Loïc 2009: Punishing the poor: the neoliberal government of social insecurity. Durham: Duke University Press. WTO-Vertragsparteien 2004 [1994]: Übereinkommen zur Errichtung der Welthandelsorganisation. In: Völkerrechtliche Verträge, 10. Auflage 2004. Beck-Texte im DTV-Verlag. München: DTV. S. 36-46. Zimmermann, Nadya 2008: Counterculture Kaleidoscope. Musical and Cultural Perspectives on Late Sixties San Francisco. Michigan: University of Michigan Press. Zobl, Stefanie 2013: Der Liebes-Pakt. Die Beziehung von Simone de Beauvoir und Jean-Paul Sartre. In: fluter. Magazin der Bundeszentrale für politische Bildung. Elektronisches Dokument: http://www.fluter.de/de/125/thema/11883/ [aufgerufen am 22.04.2016] 8 Quellen 455

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Freiheit als Befehl – diesem Paradox widmet sich die vorliegende Studie. „Freie Liebe“, wenn auch als Idee nicht ganz neu, steht heute in einem allumspannenden Zusammenhang, den es früher nicht gab: dem des Neoliberalismus. Wie verhält sich die Freiheit, die Menschen in nichtmonogamen erotischen Beziehungen suchen, zu der Freiheit, die der neoliberale Diskurs propagiert? Das „freie“, ungebundene, stets verfügbare, flexible, dynamische, konsumfreudige Subjekt ist das systemdienliche Persönlichkeitsideal unserer Zeit. „Offen sein für Neues“ gilt als Idealzustand. Ist es nicht so, als folge das Liebesleben so mancher Menschen genau diesem Prinzip, einem versteckten „Befehl zur Freiheit“? Sind sie also wirklich so frei, wie sie meinen? Die Studie sucht mithilfe diverser Theoreme nach Antworten auf diese Kernfragen, wobei sie auf Beziehungs- und Sexualpraxis, Emotionsskripte und Konzepte von Liebe und Freiheit sowie deren Genealogie eingeht. Wesentliche Grundlage ist empirisches Material aus einer ausgedehnten Feldforschung, die sich durch eine große soziale Nähe der Forscherin zu den Protagonisten, ein starkes autoethnographisches Moment und einen partizipatorischen Forschungsprozess auszeichnet. Ort der Forschung, den man in lebhafter Schilderung kennenlernt, ist die „alternative Szene“ einer deutschen Großstadt, was der Fragestellung besondere Brisanz verleiht – denn in dieser Szene ist ein expliziter Wunsch nach Selbstabgrenzung vom neoliberalen Diskurs zu beobachten. Doch gelingt diese auch? Kann sie überhaupt gelingen, und wenn ja, wie?