Content

Danksagung in:

Jochen Schauenburg

Von der Bundesrepublik zur Bananenrepublik, page 359 - 360

Eine schonungslose Analyse und Wege zur Verbesserung

1. Edition 2018, ISBN print: 978-3-8288-4137-6, ISBN online: 978-3-8288-7059-8, https://doi.org/10.5771/9783828870598-359

Series: Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag: Politikwissenschaften, vol. 79

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Danksagung Ein so breiter Themenkomplex, wie er in diesem Buche angesprochen worden ist, kann nicht ohne einen intensiven und inspirierenden Gedankenaustausch mit Freunden, Mitstreitern und Experten behandelt werden. So war es auch hier. Für eine unendliche Fülle von Anregungen und kritischen Diskussionen habe ich zu danken: Bernd Bialojan, Prof. Dr. Peter Brenner, Prof. Dr. Steffen Jäckle, Ruedi Kurth, Dr. Jürg Lindecker, Edgar Saeger, Dr. Jürgen Schleppegrell, Rainer Seiler, Dr. Wolfgang Siegfried und Hans Jürgen Zurbrüggen. Alle haben sich der Mühe unterzogen, dieses Buchprojekt in seinen diversen Entwurfsphasen unter ihre Fittiche zu nehmen und hier sehr viel Detailwissen aus ihren breiten Erfahrungen in sehr verschiedenen Fachgebieten einfließen zu lassen. Zu danken habe ich auch dem Tectum Verlag für die Veröffentlichung dieses Buches und dessen Mitarbeitern für eine makellos effektive Zusammenarbeit. Hier insbesondere Frau Christina Schmidt und Vivienne Jahnke für eine stets maximale Hilfsbereitschaft. Herrn Dr. Swen Wagner für ein äußerst präzises und inspirierendes Lektorat sowie Herrn Achim Jander für das sehr gelungene Layout. Ein tiefes Dankeschön gebührt auch meiner Frau Gerda, die den gesamten Entstehungsprozess dieses Buches mit einem Höchstmaß an Geduld, grenzenlosem Verständnis und wertvollen kritischen Anregungen begleitet hat. 359

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

In der mehr als 70-jährigen Nachkriegsentwicklung der Bundesrepublik Deutschland scheint dem Staat zunehmend der Kompass für effektives und vernünftiges Handeln abhandengekommen zu sein. Kleinkariertes politisches Taktieren und normative Überfrachtung überlagern sachliche Notwendigkeiten. Staatliches Handeln liegt mitunter wie Mehltau auf unserer so leistungsfähigen Wirtschaft. Es bedroht zunehmend Deutschlands Wettbewerbsstärke und zeichnet sich im internationalen Vergleich bestenfalls durch mittelmäßige Leistungen aus. Gesamtgesellschaftliche Fehlentwicklungen, wie z. B. eine schleichende Erosion des Wertekoordinatensystems befeuern diese Tendenzen noch. Dieses Buch stellt alle diese Fehlentwicklungen in einen Gesamtzusammenhang. und zeigt, dass sie das Potenzial in sich tragen, unseren zukünftigen Wohlstand und gesellschaftlichen Zusammenhalt zu gefährden. Man erkennt, dass Deutschland in vielen Bereichen einer tiefgreifenden Neujustierung bedarf. Dazu wird in diesem Buch eine Reihe von Anregungen gegeben.