Content

Abkürzungen in:

Eberhard Steindorf

Die Konzerttätigkeit der Königlichen muskialischen Kapelle zu Dresden (1817-1858), page 958 - 959

Institutionsgeschichtliche Studie und Dokumentation

1. Edition 2018, ISBN print: 978-3-8288-4155-0, ISBN online: 978-3-8288-7015-4, https://doi.org/10.5771/9783828870154-958

Series: Dresdner Schriften zur Musik, vol. 11

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Abkürzungen Archive, Bibliotheken und Sammlungen HTT Tage-Buch des Königlich-Sächsischen Hoftheaters Dresden (Hoftheater Tagebuch) OA Historisches Archiv der Sächsischen Staatsoper Dresden SHStA Sächsisches Staatsarchiv, Hauptstaatsarchiv Dresden SLUB Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden StA Stadtarchiv, Landeshauptstadt Dresden TZ Theaterzettel-Sammlung SLUB TZOA Theaterzettelsammlung Historisches Archiv der Sächsischen Staatsoper Dresden TZStA Theaterzettel-Sammlung Stadtarchiv Dresden Zeitungen und Zeitschriften AMZ Allgemeine musikalische Zeitung AThChr Allgemeine Theater-Chronik AWMZ Allgemeine Wiener Musik-Zeitung AZ Abendzeitung AZA Allgemeine Zeitung (Augsburg) BlfML Blätter für Musik und Literatur CStBZ Constitutionelle Staatsbürger Zeitung DAZL Deutsche Allgemeine Zeitung (Leipzig) DBbl Dresdner Beiblätter zu den Correspondenz-Nachrichten der Abend zeitung DMe Der Merkur, Mittheilungen aus Vorräthen der Heimath und der Fremde, für Wissenschaft, Kunst und Leben DMgbl Dresdner Morgenblatt für Unterhaltung und Belehrung DMo Die Mode DrA Dresdner Anzeiger DrC Dresdner Correspondent DrJ Dresdner Journal DrMZ Dresdner Morgen-Zeitung DrN Dresdner Nachrichten DrTgbl Dresdner Tageblatt DrZ Dresdner Zeitung EU Europa-Chronik der gebildeten Welt K1MZ Kleine Musikzeitung LAZ Leipziger Allgemeine Zeitung LpZ Leipziger Zeitung MfgL Morgenblatt für gebildete Leser NZfM Neue Zeitschrift für Musik SCZ Sächsische Constitutionelle Zeitung SfdmW Signale für die musikalische Welt SVaBl Sächsische Vaterlandsblätter ThZL Theater-Zeitung (Leipzig) 958 ThZW Theater-Zeitung (Wien) WaMZ Wiener allgemeine Musikzeitung ZfDMVD Zeitschrift für Deutschlands Musikvereine und Dilettanten Konzertsäle und Konzertorte GrOH Großes Opernhaus am Zwinger (Pöppelmann'sches Opernhaus) HdP Hotel de Pologne HdS Hotel de Saxe KTh Königliches Theater/Moretti-Theater PGrG Palais im Großen Garten SdC Saal der Conversationsgesellschaft SdH Saal der Harmonie SKV Saal des Kaufmanns-Vereins ThH Thieme's Hotel Weitere Abkürzungen Anm. Anmerkung Aufl. Auflage Bd. Band Dok. Dokumentation dt. deutsch EA Erstaufführung E. St. Eberhard Steindorf Fg. Fagott Fl. Flöte fol. folio GD Generaldirektion der Königlichen musikalischen Kapelle und des Hoftheaters Hr. Horn it. italienisch K Kirchmeyer (siehe Literaturverzeichnis) Kb. Kontrabass KM Kammermusiker (gleichzusetzen mit Kapellmitglied) Kztmstr. Konzertmeister o.A. ohne Angabe Ob. Oboe Pk. Pauke(n) S. Seite Sp. Spalte Tr. Trompete UA Uraufführung VI. Violine Via. Viola Vlc. Violoncello Vol. Volumen 959

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Der Sächsischen Staatskapelle Dresden wird als Opern- wie als Konzertorchester hohe internationale Anerkennung gezollt. Während die 1548 gegründete kurfürstliche Hofkapelle schon seit dem 17. Jahrhundert der Bühne verpflichtet war, bildete sie als Königliche musikalische Kapelle ihre Qualitäten auf dem Konzertpodium in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts kontinuierlich und in erstaunlichem Umfang aus – eine Entwicklung, die bisher weitgehend unerforscht geblieben ist. Die vorliegende Dokumentation gibt, vorwiegend anhand von Presse- und Archivmaterial, einen Überblick über Daten, Programme, Interpreten, Konzertformen, Säle, Veranstalter, interne und äußere Vorgänge, künstlerische Leistungen und Bedingungen, kritische Wertungen und Publikumsresonanz in den Jahren zwischen 1817 und 1858, als die Kapellmeister Morlacchi, Weber, Wagner und Reißiger an der Spitze des Orchesters standen. Eine vorangestellte Studie weist auf die Tradition der Kapelle und das institutionelle und künstlerische Gefüge hin, in dem sich ihre Konzertaktivitäten vollzogen.