Content

V Königliche musikalische Kapelle - Mitgliederverzeichnisse - Besoldung in:

Eberhard Steindorf

Die Konzerttätigkeit der Königlichen muskialischen Kapelle zu Dresden (1817-1858), page 904 - 912

Institutionsgeschichtliche Studie und Dokumentation

1. Edition 2018, ISBN print: 978-3-8288-4155-0, ISBN online: 978-3-8288-7015-4, https://doi.org/10.5771/9783828870154-904

Series: Dresdner Schriften zur Musik, vol. 11

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
V Königliche musikalische Kapelle - Mitgliederverzeichnisse - Besoldung Mitglieder und BesoldungAnfangdes Jahres 1817 1500. Taler 1500. 1000 . 1500. 1200 . 1000 . Franz Dunkel, Ant. Schmiedel, J.G.Limberg 1350. Aug. Wenzel,J.F.Castelli K.G.v.Ahee, K.Kühnel, K.Sedelmeyer, K.Schmidt,K.Peschke, 800. K.G.Taschenberg, Fr.Morgenroth 2100. Ant. Hänsel 200. Mor. Hauptmann, Aug.Lind, M.Salomo 450. Bratschisten Chr.B.Frenzel, Jos. Schubert, J.G.Listing, Ant. Rottmeyer 1400. Franz Pohlandt 500. Violoncellisten K.W.Höckner 450. J.Eissert und J.Fr. Dotzauer 1000. Xaver Pischel, Fr.Aug.Kummer 600. Contrabassisten Ant. Schubert 500. K.G.Kummer, J.G.Peschke 800. Heinr. Salomon 300. Jos. Besozzi 150. Flötisten Friedr. Götze 600. J.F.Prinz 800. G.Steudel 300. Chr.Fr.Gerhard 200. vacat 150. Oboisten Fr.A.Kummer d. Aelt 500. K.Gustav Dietze 300. Chr. Ludw.Taschenberg, K.H.Scheibel 400. K.G.Kummer 150. Clarinettisten J.T.Rothe 600. Gottl. Rothe 450. Christoph Gäbler 350. J.G.Lauterbach 200. Gottl. Cotta 150. Kapellmeister Franz Morlacchi Kapellmeister Karl Maria von Weber Kirchencompositeur Franz Anton Schubert Concertmeister Giov. Batt. Polledro Kammermusici: Violinisten Carl Gottfr. Dietzsch, Ludw. Tietz J.G.Scholz und Franz K. Hunt 904 Waldhornisten K.Haudeck 500. Chr.Gottlob Fischer, Aug. Haase 300. K.G.Kretschmar, K.G.Listing d.J. 400. Ludwig Haase 150. Fagottisten Franz Schmidt 600. H.A,Kummer, Gottlieb Peschel 800. A.W.Bergk, Sebast. Böhmer 400. Trompeter J.G.Klemm 250. Karl Friedrich Grimm 7 Hierzu das übrige Personal 3548. Sa.Thlr 30548. Proelss 1879, S. 376 - 377 (dort zitiert nach M ax M aria von W eber) D ie N am en der Kapellm itglieder sind im H TT für 1817 nicht verzeichnet, Im V ergleich zur Liste bei Prölss gibt es im HTT für 1818 folgende Veränderungen: Polledro ist ausgew iesen als Konzertm eister für die italienische Oper, Tietz als Konzertm eister und M usikdirektor für die deutsche Oper. Bei den V iolinisten entfallen Schm idt und H auptm ann, neu ist Carl Traugott Schm iedel. Bei den Bratschisten entfällt Rottm eyer, bei den C ellisten Pischel. Bei den Fötisten ist die vacante Position mit A nton W eise besetzt. Bei den O boisten entfällt Scheitel, neu ist Christian G ottlieb W ustlich. N eu hinzu kom m t auch der Pauker A ugust Seibecke. Mitglieder am 1. Januar 1843 Kapellmeister. Herr C . G . R e i ß i g e r Richard W a g n e r August R o c k e l , Musikdirektor Carl L i p i n s k i , Concertmeister Franz M o r g e n r o t h , desgl. Franz S c h u b e r t , Vice-Concertmeister Violinisten. Flautisten. Herr P e s c h k e Herr S t e u d e l C a s t e l l i F ü r s t e n a u S c h m i e d e l P a u l i L i n d t L ö w e F r a n z Oboisten. W i n t e r s t e i n Herr K u m m e r R i c h t e r E d e l K o p r a s c h H i e b e n d a h l M i t s c h e r l i n g Clarinettisten. S e i ß Herr K o t t e P f e i f f e r L a u t e r b a c h , sen. M i l l e r D o m i n i k K ü h n L a u t e r b a c h , jun. P o l a n d 905 Fagottisten. Herr P e s c h e l S u c h a n e k K a b i s i u s Waldhornisten. Herr H a a s e K r e t s c h m a r A d a m L e w y Bratschisten. Herr P o h l a n d H o r a c k B e y e r H e l b i g Violoncellisten. Herr D o t z a u e r K u m m e r S c h l i c k F . S c h u b e r t Contrabassisten. Herr S c h u b e r t S c h m e r b i t z T i e t z H e i s e Trompeter. Herr K u n z e S c h r ö d e r B . Q u e i s e r D i e t r i c h Posaunisten. Herr Q u e i s e r G o t t s c h a l k R ü h l m a n n Pauker. Herr Herfort Harfenist. Herr Richter H TT auf das Jahr 1843 (es enthält hinter den auch im O riginal gesperrt gedruckten N am en die jew ei lige D resdner A dresse) D as V erzeichnis führt außer den M itgliedern die N am en v on 18 A spiranten auf, aber nicht, w elche Instrum ente sie spielen. 906 Spezielle Übersicht des bei dem Königlichen Hofzahlamte bezahlten Gesammtaufwandesfür die Königliche musikalische Kapelle und das Hoftheater aufdas Jahr 1850 A. Gemeinschaftlicher Aufwand. General-Director. 2569 Thaler,13Neugroschen,4Pfennige Sr. Excellenz, dem Königl.Sächß. wirklichen Geheimen Rathe pp. Herrn WolfAdolph August von Lüttichau B. Besonderer Aufwandfür die Kapelle. I ; Kapelle und Kirchendienst. 2 0 0 ,- ,- Vicedirector, Hofrath 'Winkler, 1800,-,-- lsten Kapellmeister Reissiger, 1 0 5 0 ,-,- 2ten Kapellmeister Krebs, (Juni bis Dezember) 466, 2 0 ,- Musikdirector Barbieri, (Januar bis Juli) 1500,-,-- lsten Concertmeister Lipinski, 1000,-,-- 2ten Concertmeister Schubert, 2 0 0 ,- ,- demselben, [...] fü r die Orchesterdirection des Vaudeville, der Posse pp. 1 5 0 ,- ,- dem Correpetitor Kammermusikus Richter, [Juli bis Dezember] 102,16, 7 Kammermusikus Peschke, Gratification wegen des Vorspielens beim Schauspiel 205, 16, 7 Hofnotist Klemm, 205, 16, 7 Hofnotist Stenke, 2 0 0 ,- ,- Hofnotist Kremmler, 495, 2 4 ,- Hoforganist Eisert, 375,--,-- Hoforganist Müller, 8, 10 ,- den Hinterlassenen des am 17. October 1849 verstorbenen Hoforganist, Assistent Kremmler, 256, 28, 4 dem Hoforgelbauer Jehmlich 1 2 0 ,- ,- dem Calcant Bersch, 1 2 0 ,- , - dem Calcant Leschbor, 102, 23, 3 dem Instrumentinspector Castelli, Gratification 50,--,-- dem Opernsänger Risse, für die Aufsicht über das musikalische Archiv in der Katholischen Hofkirche 300,--,-- Kapelldiener Eisold, 1 2 0 ,- ,- Klavierstimmer Pleyel, 9029 Taler, 13 Neugroschen, 4 Pfennige Summa sub 1., 907 Besoldungfür die Kammermusiker, Violine. 616, 20,-- 6 0 0 ,- ,- 166, 20,-- 500,--,-- 500,--,-- 483, 10, 4 5 0 ,- ,- 4 0 0 ,- ,- 383, 10, 350,--,-- 3 5 0 ,- ,- 333, 10, 300,--,-- 300,--,-- 300,--,-- 300,-,-- 200,--,-- Viola. 6 0 0 ,- ,- 500,--,-- 4 0 0 ,- ,- 300,-,-- 300,--,-- Violoncello. 389, 20, 7 627, 22, 8 500,--,-- 333, 10, 316, 10, 1 0 0 ,- ,- Contrabass. 6 0 0 ,- ,- 500,--,-- 350,--,-- 350,--,-- 300,-,-- äem Kammermusikus Kammermusikus Kammermusikus Kammermusikus /■.gestorben am ... Kammermusikus Kammermusikus Kammermusikus Kammermusikus Kammermusikus Kammermusikus Kammermusikus Kammermusikus Kammermusikus Kammermusikus Kammermusikus Kammermusikus Kammermusikus Kammermusikus Kammermusikus Kammermusikus Kammermusikus Kammermusikus dem Kammermusikus Kammermusikus Kammermusikus Kammermusikus Kammermusikus dem Kammermusikus Peschke, Lind, Mitscherling, (Januar bis April) Pfeiffer, December 1850:/ Müller, Poland, Seiß, Schöppenthau, Otto Kummer, Vogel, Üblich, Thiele, Hasler, Tröstler Damme, Hüllweck, Seelmann. [Mai bis Dezember] Horack, Beyer, Hellwig, Dominik, Listing. 6533, 10,-- 2100, - , - Dotzauer, (Januar bis Juli) F. A. Kummer, Schlick F. Schubert, Hänsel, E. F. Kummer, [September bis Dezember] 2267, 13, 5 Schmerbitz, Tietz, Heise, Kunze, Hinke. 2100, - , - Flöte. 616, 20, 822, 6, 7 4 0 0 ,- ,- 300,--,-dem Kammermusikus Steudel, Fürstenau sen. Löwe, Fürstenau jun. 2138, 26, 7 908 Oboe. 6 0 0 ,- ,- 4 5 0 ,- ,- 4 0 0 ,- ,- 300,--,-- Clarinette. 616, 20,-- 500,-,-- 1 0 0 ,- ,- 383, 10 ,- Fagott. 500,--,-- 416, 20, 300,-,-- 300,-,-- Waldhorn. 616, 20, 800,--,-- 4 0 0 ,- ,- 350,--,-- 300,-,-- Trompete 4 0 0 ,- ,- 4 0 0 ,- ,- 4 5 0 ,- ,- 300,--,-- Posaune. 300,--,-- 300,--,-- 300,--,-- Pauken. 300,--,-- Harfe. 300,--,-dem Kammermusikus C.G.Kummer, Edel, Hiebendahl, J. G. Kretzschmar. dem Kammermusikus Kotte, Lauterbach, Dominik, sen. ]Januar bis März] Kammermusikus Forkert, dem Kammermusikus Peschel, Suchanek Kammermusikus Kabisius, 1750 ,-,- 1600 ,-,dem Kammermusikus J. G. Moschke. Haase, Lewy, Adam, F. A. Moschke, Lorenz demKammermusikus Kunze, Schröter, F. B. Queißer, Dietrich. dem Kammermusikus ]. G. Queißer, Kammermusikus Gottschalk, Kammermusikus Rühlmann. dem Kammermusikus Herfurth, dem Kammermusikus Richter. 1516, 2 0 ,- 2466, 2 0 ,- 1550 ,-,- 9 0 0 ,- ,- 300,--,-- 300,--,-- 25523,—,2. Summa sub H., 909 III., Aspiranten Genannt sind die Geiger Seelmann, heitert, Schmidtgen, Riccius, Körner die Bratschisten Hammer, Göring die Violoncellisten E.Kummer, E.Kotte der Kontrabassist 'Wehner der Flötist Zizold der Oboist M.Kummer der Klarinettist Schlick die Waldhornisten Schlitterlau, Hübler ein Fagottist 2883, 10,— Summa sub III., IV., Kirchensänger. 1...1 4966, 20,-- Summa sub IV., V., 2075, 16, 5 Außerordentliche Kapellausgaben im Jahr 1850. Summa per se. Wiederholung, 9029, 13, 4 Kapelle und Kirchendienst, sub I., 25523,—, 2 Kammermusiker, sub II., 2883, 10,— Aspiranten, sub III., 2966,20,-- Kirchensänger sub IV., 2075.16. 5 außerordentliche Ausgaben sub V., 44478,—,! Summa sub. B., C., Zuschüssefür das Königliche Hof-Theater [..J 56848/10/3 Summa sub C., Summarische Wiederholung 2569/13/4 Gemeinschaftlicher Aufwand, sub A., 44478/—/1 Besoldungenfür die musikalische Kapelle und den Kirchendienst sub B., 56848/10/3 Zuschüsse zu der Hof-Theaterkasse sub. C., 103895/—/8 Summa Sum. Dresden, am 7.ten Februar 1851 SH StA, 11125, Min. des Kultus und Öff. Unterrichts, Nr. 14446, Vol. XVI, fol. 1-8 910 Mitglieder am 1. Januar 1858 Kapellmeister. Her C.G.R e iß i g er , erster Hof-Kapellmeister Carl K r e b s [Hier eingefügt ist die „Vokal-Musik": Kirchensänger. Ripienisten, Instructor der Kapellknaben] Concertmeister. Herr Carl L i p i n s k i , erster Concertmeister Franz S c h u b e r t Violinisten. Herr B a e h r H a s l e r H ü l l w e c k K ö r n e r L e i t e r t P o l a n d R i c c i u s S p a h r m a n n S c h m i d t g e n S c h o p p e n t h a u S e e l m a n n S t o c k T h i e l e T r o s t T r ö s t l e r V o g e l Bratschisten. G ö h r i n g H a m m e r H e l l w i g L i s t i n g Violoncellisten. Herr H ä n s e l C . K o t t e F . A . K u m m e r Ernst K u m m e r S c h l i c k (Instrumenten Inspector) Kontrabassisten. Herr H e i s e K e i l K u n z e T i e t z W e h n e r Flötisten. Herr P l u n d e r F ü r s t e n a u L ö w e Z i z o l d Oboisten. Herr E d e l H i e b e n d a h l K r e t s c h m a r Carl K u m m e r Clarinettisten. Herr F o r k e r t L a u t e r b a c h S c h l i c k jun. K ö t z s c h k e Fagottisten. Herr H e r r K a b i s i u s M o s c h k e S u c h a n e k 911 Waldhornisten Herr B ö r n e r E i s n e r H ü b l e r L o r e n z F.A. M o s c h k e S c h l i t t e r l a u Trompeter. Herr D i e t r i c h K u h n e r t Q u e i s s e r S c h r ö t e r Posaunisten. Herr G o t t s c h a l k R ü h l m a n n G . Q u e i s s e r Pauker. Herr H e r f o r t h Harfenist. Herr R i c h t e r HTT auf das Jahr 1858. - Das Verzeichnis enthält hinter den auch im Original gesperrt ge druckten Namen die jeweilige Adresse der Kammermusiker. Es führt außerdem die Namen von 16 Aspiranten auf (6 Violinisten, 2 Bratschisten, je 1 Vio loncellisten, Kontrabassisten, Flötisten, Oboisten, Klarinettisten, Fagottisten, Trompeter und Waldhomisten). 912

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Der Sächsischen Staatskapelle Dresden wird als Opern- wie als Konzertorchester hohe internationale Anerkennung gezollt. Während die 1548 gegründete kurfürstliche Hofkapelle schon seit dem 17. Jahrhundert der Bühne verpflichtet war, bildete sie als Königliche musikalische Kapelle ihre Qualitäten auf dem Konzertpodium in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts kontinuierlich und in erstaunlichem Umfang aus – eine Entwicklung, die bisher weitgehend unerforscht geblieben ist. Die vorliegende Dokumentation gibt, vorwiegend anhand von Presse- und Archivmaterial, einen Überblick über Daten, Programme, Interpreten, Konzertformen, Säle, Veranstalter, interne und äußere Vorgänge, künstlerische Leistungen und Bedingungen, kritische Wertungen und Publikumsresonanz in den Jahren zwischen 1817 und 1858, als die Kapellmeister Morlacchi, Weber, Wagner und Reißiger an der Spitze des Orchesters standen. Eine vorangestellte Studie weist auf die Tradition der Kapelle und das institutionelle und künstlerische Gefüge hin, in dem sich ihre Konzertaktivitäten vollzogen.