Content

Titelei/Inhaltsverzeichnis in:

Eberhard Steindorf

Die Konzerttätigkeit der Königlichen muskialischen Kapelle zu Dresden (1817-1858), page 1 - 12

Institutionsgeschichtliche Studie und Dokumentation

1. Edition 2018, ISBN print: 978-3-8288-4155-0, ISBN online: 978-3-8288-7015-4, https://doi.org/10.5771/9783828870154-1

Series: Dresdner Schriften zur Musik, vol. 11

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Die Konzerttätigkeit der Königlichen musikalischen Kapelle zu Dresden (1817-1858) Institutionsgesch ichtliche Studie und D okum entation Dem Andenken meiner lieben Frau Dresdner Schriften zur Musik Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden Herausgegeben von Matthias Herrmann Band 11 Eberhard Steindorf Die Konzerttätigkeit der Königlichen m usikalischen Kapelle zu Dresden (1817-1858) Institutionsgeschichtliche Studie und Dokumentation Mit einem Geleitwort von Herbert Blomstedt Tectum Verlag Mit freundlicher Unterstützung der Sächsischen Staatskapelle Dresden Eberhard Steindorf Die Konzerttätigkeit der Königlichen musikalischen Kapelle zu Dresden (1817-1858) Institutionsgeschichtliche Studie und Dokumentation M it einem Geleitwort von Herbert Blomstedt Dresdner Schriften zur Musik Hochschule für M usik Carl M aria von W eber Dresden Herausgegeben von M atthias Herrmann Band 11 E-Book: 978-3-8288-7015-4 (Dieser Titel ist zugleich als gedrucktes W erk unter der ISBN 978-3-8288-4155-0 im Tectum Verlag erschienen.) © Tectum - ein Verlag in der Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden 2018 Um schlagabbildung: Program m zettel zum Konzert anlässlich des 300jährigen Jubiläums der Königlichen musikalischen Kapelle Dresden, 22.9.1848 (Historisches Archiv der Sächsischen Staatsoper Dresden) Redaktion und Layout: Vitus Froesch Projektleitung: Thomas W asmer | Tectum Verlag Alle Rechte vorbehalten Besuchen Sie uns im Internet www.tectum-verlag.de Bibliografische Inform ationen der D eutschen N ationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Angaben sind im Internet über http://dnb.ddb.de abrufbar. Inhalt Zum Geleit 13 Vorwort 15 INSTITUTIONSGESCHICHTLICHE STUDIE 19 Rückblick 19 Francesco Morlacchi 22 Carl Maria von Weber 30 Carl Gottlieb Reißiger 39 Richard Wagner 50 Kirchenmusik 54 Die 1850er Jahre 58 DOKUMENTATION 63 Einleitung 63 I. Die Konzerte der Königlichen musikalischen Kapelle - Generelle Übersicht 66 1.1 Die Mitwirkung der Königlichen musikalischen Kapelle in Konzerten, geordnetnach Veranstaltern 66 1.1.1 Die Generaldirektion der Königlichen musikalischen Kapelle und des Hoftheaters sowie die Königliche musikalische Kapelle als Veranstalter 66 Abonnementskonzerte 66 Konzert zum 300-jährigen Bestehen der Königlichen musikalischen Kapelle 66 Konzerte zu Ehren der königlichen Familie 66 Palmsonntagskonzerte zum Besten des Pensionsfonds für die Wit wen und Waisen der Königlichen musikalischen Kapelle 66 Aschermittwochkonzerte zum Besten des Pensionsfonds für die Witwen und Waisen der Königlichen musikalischen Kapelle 66 Konzerte zum Besten des Pensionsfonds des Königlichen Hoftheaters 66 Konzerte zum Besten des Pensionsfonds für den Sängerchor des Königlichen Hoftheaters 66 Extra-Konzerte mit prominenten Gästen im Hoftheater 66 Aschermittwochkonzerte zum Besten der Armen 67 Weitere Konzerte zum Besten der Armen 67 Wohltätigkeitskonzerte aus aktuellen Anlässen 67 Konzerte zugunsten von Stiftungen 68 Konzerte im Hoftheater nach Aufführungen des Schauspiels 68 1.1.2 Mitglieder der Königlichen musikalischen Kapelle als Veranstalter von Musikalischen Akademien unter Mitwirkung der Kapelle 68 1.1.3 Mitglieder des Königlichen Hoftheaters als Veranstalter von Konzerten unter Mitwirkung der Königlichen musikalischen Kapelle 70 5 70 73 73 73 73 74 74 75 75 75 76 76 78 79 80 81 83 83 86 86 87 88 298 299 301 305 305 305 307 361 362 Dresdner und auswärtige Künstler als Veranstalter von Musikalischen Akademien und Konzerten unter Mitwirkung der Königlichen musika lischen Kapelle Mitwirkung der Königlichen musikalischen Kapelle in Wohltätigkeits konzerten auswärtiger Künstler Mitwirkung der Königlichen musikalischen Kapelle im Konzert eines auswärtigen Künstlers zugunsten einer Stiftung Zentrale Veranstaltungen unter Mitwirkung der Königlichen musikali schen Kapelle Beteiligung der Königlichen musikalischen Kapelle an Konzerten von Dresdner Veranstaltern (Bisher) unbekannte Veranstalter Mitwirkung der Königlichen musikalischen Kapelle bzw. einer Anzahl ihrer Mitglieder in Konzerten außerhalb Dresdens Konzerte der Königlichen musikalischen Kapelle zwischen 1817 und 1858 Übersicht Zu Konzerttagen und Anfangszeiten Zu einigen Konzertformen und deren Programmgestaltung Palmsonntagskonzerte Aschermittwochkonzerte Abonnementskonzerte Konzerte zum Besten des Pensionsfonds bei dem Königlichen Hoftheater und für den Sängerchor des Königlichen Hoftheaters Konzerte zu Ehren der königlichen Familie Wohltätigkeitskonzerte Musikalische Akademien Extra-Konzerte mit prominenten Gästen im Hoftheater Theaterabende mit Lustspiel und Konzert Weitere Konzerte Daten, Konzertlokale, Mitwirkende, Programme, Quellenhinweise Auf einen Blick: Die Palmsonntags- und Aschermittwochkonzerte zu gunsten des Pensionsfonds für die Witwen und Waisen der Königli chen musikalischen Kapelle Auf einen Blick: Die Abonnementskonzerte der Königlichen musikali schen Kapelle Zu den Neuheiten in den Programmen Register der Komponisten und Interpreten Die Komponisten Übersicht Namen und biographische Angaben Titel, für die kein Komponist genannt wurde Autoren, aus deren Dichtungen in Konzerten deklamiert wurde I.3.4 Die Interpreten 363 Übersicht 363 Namen und biographische Angaben 365 Dirigenten und Solisten 365 Chöre 415 Städtische Musikdirektoren, die mit ihren Formationen („Musikchöre" = Musikkorps) in Konzerten der Königlichen musikalischen Kapelle mitgewirkthaben 417 Weitere mitwirkende Instrumentalformationen 419 II. Zitate aus Presse und Dokumenten 420 A Zusammenfassende, allgemeine historische Anmerkungen 420 Übersicht 420 Details 422 B Zur Situation des Dresdner Konzertlebens im Umfeld der Königli chen musikalischen Kapelle 428 Übersicht 428 Details 433 C Konzertsäle - Spielstätten 441 Übersicht 441 Pläne 442 Konzertsaal-Projekt der Königlichen musikalischen Kapelle, 1826 442 Eine Bürgerinitiative für einen Konzertsaal (?), 1826 444 Ein Konzertsaal in Sempers Königlichem Hoftheater, 1841 444 Richard Wagners Konzertsaal-Projekt, 1846 444 Die Konzertsaal-Idee „Alte Gemäldegalerie", 1858 445 Spielstätten 446 Das Große Opernhaus am Zwinger 446 Das Königliche Theater, auch Kleines Hoftheater/Moretti-Theater 447 Das Königliche Hoftheater (Erster Semperbau) 448 Das Palais im Großen Garten 450 Das Hotel de Pologne 450 Der Saal der Harmonie 451 Das Hotel de Saxe 452 Thiemes Hotel 453 Die Frauenkirche 453 Die Neustädter Kirche 454 PS. Das Theater „auf dem Linckeschen Bad" 454 Details 455 Konzertsaalprojekt der Königlichen musikalischen Kapelle 455 Das Große Opernhaus am Zwinger 463 Das Königliche Hoftheater (Moretti-Theater) 467 Das Königliche Hoftheater (Erster Semperbau) 468 7 Das Palais im Großen Garten 472 Hotel de Pologne 472 Saal der Harmonie 474 Hotel de Saxe 475 Richard Wagners Konzertsaal-Projekt 476 Konzerte „auf dem Linckeschen Bad" 477 Dresdner Stadtpläne und Stadtansicht um 1830 458 D Abonnementskonzerte 479 Übersicht 479 Abonnementskonzerte 1821/1822 479 Jahre ohne Abonnementskonzerte 481 Die Abonnementskonzerte 1848/1849 483 Details 491 E Palmsonntags- und Aschermittwochkonzerte 523 Übersicht 523 Zur Gründung des Unterstützungsfonds für die Witwen und Waisen von Mitgliedern der Königlichen musikalischen Kapelle und des Palmsonntagskonzerts, 1826 523 Punctationen und Statuten 526 Die ersten Konzerte 531 Aus Protokollen von Generalversammlungen und aus Aktenbeständen 533 Öffentliche Generalproben 535 Aschermittwochkonzerte zugunsten des Kapell-Pensionsfonds 536 Finanzielle Bilanz 537 Details 538 F Programmgestaltung 594 Übersicht 594 Details 604 G Palmsonntagskonzerte - Presse 629 Übersicht 629 Details 631 H Das Jubiläumskonzert 1848 641 Übersicht 641 Details 642 I Wohltätigkeitskonzerte des Hofes und der Kapelle 645 Übersicht 645 Details 646 K Konzerte zugunsten sozialer Anliegen - Für und Wider 654 Übersicht 654 Details 657 Ankündigungen und Danksagungen 657 Wohltätigkeitskonzerte als Nachteil für die Musiker 659 Wohltätigkeitskonzerte zum Nachteil der übrigen Konzerte 659 8 Einzelne Kollegen - Kollegialität 660 Kritik an der Ansetzungspraxis der Generaldirektion 660 PS. Zur sozialen Lage der Stadtmusiker 661 L Die Königlichen Kapellmeister als Konzertdirigenten 663 Übersicht 663 Francesco Morlacchi 664 Carl Maria von Weber 668 Carl Gottlieb Reißiger 670 Richard Wagner 674 Carl August Krebs 680 Details 682 Kapelle und Dirigenten 682 Carl August Krebs 682 Francesco Morlacchi 684 Carl Gottlieb Reißiger 687 Richard Wagner 694 Carl Maria von Weber 702 Zu Kompetenzen von Generaldirektion und Kapellmeistern 703 M Die Kapelle in der Kritik - positiv 704 Übersicht 704 Details 707 N Die Kapelle in der Kritik - negativ 730 Übersicht 730 Details 730 O Kapellmitglieder als Orchestermusiker und Solisten 734 Übersicht 734 Der Einzelne und das Tutti 734 Charakteristik von Kapellmusikern 735 Anmerkungen zum Instrumentarium 741 Musikalische Akademien 741 Am Rande: Zu einigen kammermusikalischen Aktivitäten 747 Kammermusiker als Komponisten 748 „Ohnmaasgebliche Vorschläge" zu ethischen Fragen 749 Details 749 Musikalische Akademien 749 Soli aus dem Orchester heraus 752 Zu einzelnen Kammermusikern 755 Geiger 755 Bratschisten 771 Violoncellisten 772 Kontrabassisten 775 Flötisten 775 Oboisten 780 Klarinettisten 782 9 Fagottisten Hornisten/Homquartett Trompeter Posaunisten Pauker Aus einigen Bewerbungen von Künstlern um Mitwirkung der Königlich musikalischen Kapelle in ihren Musikalischen Akademien P Zu Fragen der Virtuosität Übersicht Details Q Proben, Dienstbelastung und Konzerttätigkeit Übersicht Details R Orchesteraufbau - Besetzungen Übersicht Details Orchesteraufbau Besetzungsangaben Spezielle Besetzungen Eine Besonderheit: Das Harmonichord Eine Chorbesetzung S Konzertpublikum Übersicht Details Guter Konzertbesuch Schlechter Konzertbesuch Spezielle Publikumsreaktionen und -bewertungen Positive Reaktionen Kritik am Publikum - Kritik des Publikums PS. Zum Publikum in den Konzerten des Stadt- und anderer Musikcorps T Zu den Zwischenaktmusiken und der Begleitung konzertanter Beiträge in Schauspielaufführungen Übersicht Zu den Zwischenaktmusiken Zur Begleitung konzertanter Beiträge in Schauspiel-Aufführungen Details Daten, Interpreten und Repertoire konzertanter Beiträge Solisten in konzertanten Beiträgen bei Schauspielaufführungen (in alphabetischer Reihenfolge) U Allgemeine gesetzliche Vorschriften für die Königl. Sächs. musikalische Kapelle 786 787 790 791 791 792 794 794 796 801 801 806 815 815 819 819 824 827 828 829 830 830 836 836 839 843 847 849 852 855 855 855 857 858 862 896 902 V Königliche musikalische Kapelle-Mitgliederverzeichnisse-Besoldung 904 Mitglieder und Besoldung Anfang des Jahres 1817 904 Mitglieder am 1. Januar 1843 905 Spezielle Übersicht des bei dem Königlichen Hofzahlamte bezahlten Gesamtaufwandesfür die Königliche musikalische Kapelle und das Hoftheater au fdas Jahr 1850 907 Mitgliederverzeichnis 1858 911 ANHANG 913 Zur Währung in Sachsen 913 Die sächsischen Könige zwischen 1817 und 1858 als Dienstherren der Königlichen musikalischen Kapelle und des Hoftheaters 913 Anmerkungen 914 Literaturverzeichnis 928 Personenregister 935 Abkürzungen 958 Eberhard Steindorf - Biographische Notizen 960 11 12

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Der Sächsischen Staatskapelle Dresden wird als Opern- wie als Konzertorchester hohe internationale Anerkennung gezollt. Während die 1548 gegründete kurfürstliche Hofkapelle schon seit dem 17. Jahrhundert der Bühne verpflichtet war, bildete sie als Königliche musikalische Kapelle ihre Qualitäten auf dem Konzertpodium in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts kontinuierlich und in erstaunlichem Umfang aus – eine Entwicklung, die bisher weitgehend unerforscht geblieben ist. Die vorliegende Dokumentation gibt, vorwiegend anhand von Presse- und Archivmaterial, einen Überblick über Daten, Programme, Interpreten, Konzertformen, Säle, Veranstalter, interne und äußere Vorgänge, künstlerische Leistungen und Bedingungen, kritische Wertungen und Publikumsresonanz in den Jahren zwischen 1817 und 1858, als die Kapellmeister Morlacchi, Weber, Wagner und Reißiger an der Spitze des Orchesters standen. Eine vorangestellte Studie weist auf die Tradition der Kapelle und das institutionelle und künstlerische Gefüge hin, in dem sich ihre Konzertaktivitäten vollzogen.