Content

Literaturverzeichnis in:

Günter Alexander

Das Wesen der Begriffe, page 235 - 238

Eine Studie zu G.W.F. Hegels "Wissenschaft der Logik"

1. Edition 2018, ISBN print: 978-3-8288-4128-4, ISBN online: 978-3-8288-6969-1, https://doi.org/10.5771/9783828869691-235

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Literaturverzeichnis Abbott, E.A./Burger, D., Flatland/Sphereland, HarperCollins, New York 1994, Alexander, G., Gegenwart und Gewißheit, Tectum Verlag, Marburg 2008, Becker, K.-H./Dörfler, M., Dynamische Systeme und Fraktale, Fr. Vieweg & Sohn, Braunschweig 1989, Bell, D., Speakable and Unspeakable in Quantum Mechanics, Cambridge University Press, New York 2008, Bergson, H., Dauer und Gleichzeitigkeit, Philo Fine Arts, Hamburg 2014, Fundus Bücher218 Capra, F., Das Tao der Physik, Scherz Verlag, Bern 1991, Di Fabio, U., Die Kultur der Freiheit, Verlag C.H. Beck, München 2005, Dummett, M., Ursprünge der analytischen Philosophie, Suhrkamp Verlag, Frankfurt a. M. 1988, Einstein, A., Ideas and Opinions, Wings Books, New York 1954, Esfeld, M., Philosophie der Physik, Suhrkamp Verlag, Berlin 2012, Euklid, Die Elemente, Verlag Harry Deutsch, Frankfurt a.M. 2010, Ostwalds Klassiker Bd.235 Frege, G., Grundlagen der Arithmetik, Reclam Verlag, Stuttgart 1987, Freud, S., Fragen der Gesellschaft / Ursprünge der Religion, Fischer TB Verlag, Frank furt a. M. 1974, Studienausgabe Bd.IX Fritsch, H., Vom Urknall zum Zerfall, Deutscher TB Verlag, München 1983, Gamov, G., Mr. Tompkins in Paperback, Cambridge University Press, New York 1993, Gehlen, A., Der Mensch, AULA-Verlag, W iesbaden 1986, Gennep, A., Übergangsriten, Campus Verlag, Frankfurt a. M. 2005, Glock, H.J., W hat is analytic Philosophie, Cambridge University Press, New York 2008, Graeber, D., Debt, Melville House Publishing, New York 2012, Gribbin, J., A ufder Suche nach Schrödingers Katze, Piper, München 1991, Günther, G., Beiträge zu einer operationsfähigen Dialektik, Felix Meiner Verlag, Ham burg 1980, Habermas, J., Faktizität und Geltung, Suhrkamp Verlag, Frankfurt a. M. 1998, Habermas, J., Theorie kommunikativen Handelns 2 Bd., Suhrkamp Verlag, Frankfurt a. M. 1984, Halbig, C., Quante, M., Siep, L. (Hrsg.), Hegels Erbe, Suhrkamp Verlag, Frankfurt a. M. 2004, Hawking, S.W., Eine kurze Geschichte der Zeit, Rowohlt, Reinbeck 1988, Hegel, G.W.F., Wissenschaft der Logik, Felix Meiner Verlag, Hamburg 1999, Hauptwer ke Bd.2 Hegel, G.W.F., Encyklopädie der philosophischen Wissenschaften, Suhrkamp Verlag, Frankfurta.M . 1970, Bd.l Hegel, G.W.F., Wissenschaft der Logik, Felix Meiner Verlag, Hamburg 1999, Bd.l Hilbert, D., Grundlagen der Geometrie, B.G. Teubner, Stuttgart 1987, Höffe, O., Ethik, Verlag C.H. Beck, München 2013, Husserl, E., Phänomenologie der Lebenswelt, Reclam, Stuttgart 1986, Ausgewählte Tex te Bd.2 Husserl, E., Cartesianische Meditationen / Krisis, Felix Meiner Verlag, Hamburg 1992, Gesammelte Schriften Bd. 8 Kiefer, C., Der Quantenkosmos, S. Fischer Verlag, Frankfurt a. M. 2008, Klein, F., Geometry, Dover Publishing, New York 2004, 236 Kohlberg, L., Die Psychologie der Moralentwicklung, Suhrkamp Verlag, Frankfurt a. M. 1995, Kojeve, A., Hegel, Suhrkamp Verlag, Frankfurt a. M. 1975, Kütting, H., Einführung in die Analysis, Herder Verlag, Freiburg 1973, Lavater, C.J., Physiognomische Fragmente, Philipp Reclam Jun., Leipzig 1984, Lichtenberg, G.C., Schriften und Briefe, Zweitausendeins, Frankfurt a. M. 1994, Bd.3 Lorentz, H.A.,Einstein, A., Minkowski, H., Das Relativitätsprinzip, B.G. Teubner Ver lag, Stuttgart 1982, Luhmann, N., Das Recht der Gesellschaft, Suhrkamp Verlag, Frankfurt a. M. 1993, Luhmann, N., Soziale Systeme, Suhrkamp Verlag, Frankfurt a. M. 1984, Mandelbrot, B.B., Die fraktale Geometrie derNatur, Birkhäuser Verlag, Basel 1991, Maturana, H.R., Erkennen, Fr. Vieweg & Sohn, Braunschweig 1985, Mead, G.H., Gesammelte Aufsätze, Suhrkamp Verlag, Frankfurta. M. 1983, Bd. 2 Mead, G.H., Gesammelte Aufsätze, Suhrkamp Verlag, Frankfurta. M. 1980, Bd. 1 Meschkowski, H., Wandlungen des mathematischen Denkens, Piper Verlag, München 1985, Miller, M., Kollektive Lernprozesse, Suhrkamp Verlag, Frankfurt a. M. 1986, Nahin, J.P., Dr. Eulers fabulous Formular, Princeton University Press, Princeton and Ox ford 2006, Newton, I., Mathematische Grundlagen der Naturphilosophie, Felix Meiner Verlag, Hamburg 1988, Partridge, E., A Dictionary of Slang, Routledge, London 2000, Penrose, R., Road to Reality, Vintage Books, New York 2005, Pesic, P. (Hrsg), Beyond Geometrie, Dover Publishing, New York 2007, Piaget, J., Das moralische Urteil beim Kinde, Deutscher TB Verlag, München 1986, Piaget, J., Szeminska, A., Die Entwicklung des Zahlbegriffs beim Kinde, Ernst Klett Verlag, Stuttgart 1975, Gesammelte Werke Bd.3 Poincare, H., Wissenschaft und Methode, Xenomoi, Berlin 2003, Poincare, H., Wissenschaft und Hypothese, Xenomoi, Berlin 2003, Popitz, H., Soziale Normen, Suhrkamp Verlag, Frankfurt a. M. 2006, Prigogine, I., Vom Sein zum Werden, R. Piper & Co. Verlag, München 1997, Reichenbach, H., Philosophy of Space and Time, Dover Publishing, New York 1958, Roskoff, G., Geschichte des Teufels, Greno, Nördlingen 1987, Schmid, H.B./Schweikard, D.P. (Hrsg.), Kollektive Intentionalität, Suhrkamp Verlag, Frankfurt a. M. 2009, Schmidt, A., Schwarze Spiegel, Haffmanns Verlag, Zürich 1987, Bargfelder Ausgabe WerkGr.I Bd.l Schönberg, A., Harmonielehre, Universaledition, Wien 1986, Spencer-Brown, G., Gesezte der Form, Bohmeier Verlag, Lübeck 1997, Struik, D.J., AConcise History ofM athematics, Dover Publishing, New York 1987, Tomasello, M., Die kulturelle Entwicklung menschichen Denkens , Suhrkamp Verlag, Frankfurt a. M. 2002, Tomasello, M., Die kulturelle Entwicklung menschlichen Denkens, Suhrkamp Verlag, Frankfurt a .M 2011, Waerden, B.L. van der, Sources o f Quantum Mechanics, Dover Publishing, New York 1968, Weber, M., Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, J.C.B. Mohr (Paul Siebeck), Tübingen 1986, Bd.l Weinberg, S., Die ersten drei Minuten, R. Piper & Co Verlag, München 1977, 237 Weizsäcker, C.F., von, Der Aufbau der Physik, Deutscher TB Verlag, Müchen 1988, Wesel, U., Geschichte des Rechts, Verlag H.C. Beck, München 2001, Weyl, F., Space, Time, Matter, Dover Publishing, New York 1952, Weyl, H., Philosophy of Sience and Mathematics, Princeton University Press, Princeton 2009, Whitehead, A.N., Prozeß und Realität, Suhrkamp, Frankfurt a. M. 1984, Whitehead, A.N., An Enquiry .., Dover Publishing, New York 1982,

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

G.W.F. Hegels „Wissenschaft der Logik“ ist einer der schwierigsten Texte der philosophischen Literatur. Mit seiner Interpretation der dialektischen Methode hat Günter Alexander den Schlüssel für den Zugang zu Hegels Hauptwerk gefunden. Da die Methode konsequent unterhalb des sprachlichen Zugriffs arbeitet, leistet die Studie zum Werk Hegels auch eine Kritik sprachanalytischer und kommunikationstheoretischer Ansätze in der gegenwärtigen kulturwissenschaftlichen Forschung. Menschen irren, wenn sie glauben, daß sie denken, wenn sie sprechen. Zuweilen hat man Hegels Logik auch als Ethik gelesen. Daher lag es nahe, eine Anwendung auf das Thema selbst zu versuchen. Günter Alexander zeigt in dem Aufsatz „Grundlagen der Ethik“, daß eine Selbstgesetzgebung (Kant) und Rechtfertigungsrituale wie z. B. in der Diskursethik (Habermas) überflüssig sind. Die Weltformel aller Ethik lautet: „Unser Interesse an tugendhaftem Handeln liegt auf der gleichen Ebene wie unser Interesse am Gelingen einer Handlung.“ Mit seinen „Spekulationen zur Kosmologie“ wendet Günter Alexander die dialektische Methode auf einige philosophische Probleme der Physik an. Den Abschluß bildet ein kleines „Märchen vom Gelde“, in dem die Ursachen für die gute und die schlechte Inflation gefunden werden.