Content

Jenseits von Theorie und Wissenschaft – Stimmen und Stimmungen aus der Praxis in:

Carina Angelina, Stefan Piasecki, Christiane Schurian-Bremecker (Ed.)

Prostitution heute, page 197 - 197

Befunde und Perspektiven aus Gesellschaftswissenschaften und Sozialer Arbeit

1. Edition 2018, ISBN print: 978-3-8288-4106-2, ISBN online: 978-3-8288-6966-0, https://doi.org/10.5771/9783828869660-197

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
197 Jenseits von Theorie und Wissenschaft – Stimmen und Stimmungen aus der Praxis Theorie, so Karl Popper bereits vor mehreren Jahrzehnten, ist das Netz, das wir auswerfen, um die Realität zu erklären. Die Realität von Menschen jedoch bedarf nicht nur der Theorie, sondern vor allem auch des Verstehens. Zu guter Letzt sollen daher in Erfahrungsberichten diejenigen zu Wort kommen, die sozialarbeiterische und traumapädagogische Hilfsangebote für Frauen in der Prostitution zur Verfügung stellen. Dies ist wichtig, denn diese Menschen schlagen den Bogen von erdachten Konzepten zu der praktischen Arbeit. Einer Arbeit, die, so viel wird anhand der Berichte deutlich, nicht selten geprägt ist von Elend, Alternativlosigkeit und Herausforderungen. Aber eben auch von Hilfe und Engagement, von Hoffnung und vom Aufbruch in ein neues Leben. Die hier veröffentlichten Erfahrungsberichte beleuchten und betonen vor allem die Schattenseiten des Sexgewerbes und zeigen, wie wichtig helfende Eingriffe in diesem Milieu sind von Personen, die die Menschen ernst nehmen und ihnen in Situationen, die nicht leicht sind, zur Seite stehen. Die Praxisberichte geben unter anderem Einblicke in die verschiedenen Lagen innerhalb der (Armuts-/Elends-)Prostitution sowie in inhärente Abhängigkeits- und Ausbeutungsverhältnisse; sie zeigen an Fallbeispielen exemplarisch die Lebenswelt und -umstände einiger Frauen in der Prostitution auf, verweisen auf Schwierigkeiten bei rechtlichem Vorgehen gegen Kriminalität und Ausbeutung und stellen Streetworkarbeit und weitere spezifische Hilfsangebote für Betroffene dieser tabuisierten Milieus vor. Stimmen und Stimmungen aus der Praxis. SOLWODI Augsburg

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Ebenso skandalisiert wie verharmlost ist die Praxis gewerblichen Geschlechtsverkehrs immer wieder Gegenstand kontroverser gesellschaftlicher Debatten. Undeutlich bleibt dabei oft, was genau gemeint ist und über wen gesprochen wird. Die rechtliche Lage, die sozioökonomische Position, die Profiteure und die Benachteiligten eines sich ständig verändernden Milieus müssen nämlich ebenso berücksichtigt werden wie die Orte von Prostitution und das Geschlecht der Betroffenen. Dieser Sammelband möchte gegenwärtige Strömungen und Auffassungen sichtbar machen, Ursachen und Motive von Prostitution argumentativ aufbereiten, die Nachfrageseite und ihre Rolle im Prostitutionssystem beleuchten, den Einfluss medialer Sujets nachzeichnen und auch die Probleme benennen, die im Rahmen der Feldforschung entstehen. Zudem stellt der Band wichtige Beratungs- und Ausstiegsangebote vor, die insbesondere in Deutschland und Schweden verfolgt werden. Neben sozialwissenschaftlichen Blickwinkeln und sozialarbeiterischen Interventionsmöglichkeiten bei von Gewalt betroffenen Menschen in der Prostitution stehen vor allem Betroffene mit ihren Erfahrungen im Mittelpunkt. Stimmen aus der Praxis der Sozialen Arbeit prägen den abschließenden Schwerpunkt des Buches und berichten von den Erfahrungen aus der täglichen und praktischen Arbeit im Milieu.