Autoren in:

Jochen-Christoph Kaiser

Hans von Soden, page 169 - 170

Leben und Werk

1. Edition 2017, ISBN print: 978-3-8288-4076-8, ISBN online: 978-3-8288-6950-9, https://doi.org/10.5771/9783828869509-169

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Autoren Prof. Dr. Jochen-Christoph Kaiser, bis 2012 Professor für neueste Kirchengeschichte und historische Frauenforschung am Fachbereich Theologie der Philipps-Universität Marburg. Professor Dr. Martin Hein, Bischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Kassel. Dr. theol. Ulrich Oelschläger, Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Studiendirektor i.R. Prof. Dr. Friedrich W. Horn, Universitätsprofessor für Neues Testament an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Prof. Dr. Wolfram Kinzig, Universitätsprofessor für Kirchengeschichte (Schwerpunkt Alte Kirchengeschichte), Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn. Dr.Michael Stahl promovierte alsMitarbeiter amHans-von-Soden- Institut unter Betreuung von Jochen-Christoph Kaiser über die EKKW während der Amtszeit von Bischof Adolf Wüstemann (1945–1963) und ist seit 2010 Pfarrer in Barchfeld im Kirchenkreis Schmalkalden. Oberkirchenrätin i.R. Sigrid Bernhardt, geb. von Soden, war bis 2010 Leiterin der Kirchenverwaltung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Stuttgart. 169

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Neben seinem Freund Rudolf Bultmann war Hans von Soden der führende Kopf der Theologischen Fakultät der Philipps-Universität Marburg. Neben seiner akademischen Tätigkeit nahm er großen Einfluss auf das kirchenpolitische Geschehen seiner Zeit in Nordhessen und darüber hinaus. Insofern prägte er den sog. Kirchenkampf in seiner Landeskirche entscheidend mit. Seine verfassungsrechtlichen Vorarbeiten prägten über seinen frühen Tod hinaus die Strukturen des Neubeginns seiner Landeskirche. – Der vorliegende Band enthält die Beiträge einer Fachtagung, die 2012 in der Ev. Akademie Hofgeismar stattfand.