Content

Der Autor in:

Johann Ulrich Schlegel

Feuersignale der Menschheit, page 317 - 318

Wie das Beispiel zum Lehrmeister der Geschichte wird

1. Edition 2018, ISBN print: 978-3-8288-4078-2, ISBN online: 978-3-8288-6927-1, https://doi.org/10.5771/9783828869271-317

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Der Autor Johann Ulrich Schlegel, Jahrgang 1948, Dr. phil., lic. iur., Historiker und Jurist, mit 24 Jahren Lehrer für Philosophie am Lehrerseminar und Gymnasium der Kantonsschule Wattwil, später Lehrer am Liceo Cantonale in Lugano. Schlegel wechselte 1987 in den juristischen Bereich und wurde Ge‐ richtsauditor am Bezirksgericht in Zürich und Sekretär für Besondere Aufgaben im Generalsekretariat der Bildungsdirektion des Kantons Zürich. Anschliessend ging er in die Privatwirtschaft und wurde Rechts‐ konsulent einer schweizerischen Grossbank sowie Direktor einer USamerikanischen Bank. Nochmals näherte es sich dem Schulbereich und wurde Schulprä‐ sident eines Quartiers in Zürich. Schlegel publiziert regelmässig in einer Vielzahl von Zeitungen und Zeitschriften des In- und Auslandes zu gesellschaftlichen, ge‐ schichtlichen und aktuellen Themen. Seine Aufsätze erschienen auch in Übersetzungen, unter anderen auf Französisch, Italienisch und Englisch. Schlegel ist der Autor des Buches über den Dichter Johann Gau‐ denz von Salis, erschienen 1976 im Juris-Verlag in Zürich. 2014 und 2016 erschienen seine zwei Bücher „Achterbahn des Rechts“ beim Schulthess-Verlag in Zürich und „Der Terror und die Freiheit“ beim Nomos-Verlag in Baden-Baden. Johann Ulrich Schlegel wohnt in Zürich und in Sevelen im St. Gal‐ ler Rheintal. 317

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Immer wieder haben einschneidende Ereignisse und große Persönlichkeiten der Weltgeschichte die Menschen bewegt und über Jahrhunderte nicht mehr losgelassen. Als herausragende Beispiele werden sie zu Wegweisern der menschlichen Geschichte. Johann Ulrich Schlegel präsentiert eine Fülle von Beispielen aus der Allgemeinen Geschichte, die sich als wahre Feuersignale der Menschheit entpuppen. Von der Antike über das Mittelalter bis in die Neuzeit zeigt der promovierte Historiker und Jurist auf, wie einzelne Geschichten nicht nur der Präsentation von Sachverhalten und ihrer Identifizierung dienen, sondern insbesondere wie sich anhand von Geschichte Regelmäßigkeiten aufzeigen lassen: Nicht alle Elemente unseres Lebens und allen Lebens sind ausschließlich individuell, neben dem Einmaligen, eindeutig Identifizierbaren begegnen wir Wiederkehrendem und Ähnlichem, das uns anleitet oder von dem wir hoffen, dass es uns trittsicherer mache auf unserem oft so verborgenen und verschlungenen Pfad in die Zukunft.