Content

Titelei/Inhaltsverzeichnis in:

Manuel Soria Parra, Andreas Kabisch

Geistiges Eigentum vs. Digitaler Wandel, page I - XX

Grenzen und Möglichkeiten der Durchsetzung von Immaterialgüterrechten bei digitalen Gütern

1. Edition 2018, ISBN print: 978-3-8288-4060-7, ISBN online: 978-3-8288-6894-6, https://doi.org/10.5771/9783828868946-I

Series: Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag: Rechtswissenschaften, vol. 100

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag Reihe Rechtswissenschaften Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag Reihe Rechtswissenschaften Band 100 Manuel Soria Parra | Andreas Kabisch Geistiges Eigentum vs. Digitaler Wandel Grenzen und Möglichkeiten der Durchsetzung von Immaterialgüterrechten bei digitalen Gütern Tectum Verlag Manuel Soria Parra | Andreas Kabisch Geistiges Eigentum vs. Digitaler Wandel Grenzen und Möglichkeiten der Durchsetzung von Immaterialgüterrechten bei digitalen Gütern Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag Reihe: Rechtswissenschaften; Bd. 100 © Tectum Verlag – ein Verlag in der Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden 2018 ePDF: 978-3-8288-6894-6 (Dieser Titel ist zugleich als gedrucktes Werk unter der ISBN 978-3-8288-4060-7 im Tectum Verlag erschienen.) ISSN: 1861-7875 Umschlaggestaltung: Tectum Verlag, unter Verwendung des Bildes # 293706902 von Maxx-Studio | www.shutterstock.com Alle Rechte vorbehalten Besuchen Sie uns im Internet www.tectum-verlag.de Bibliografische Informationen der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Angaben sind im Internet über http://dnb.d-nb.de abru) ar. Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . IX Literaturverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . XI Vorwort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 Immaterialgüterrechtliche Probleme des 3D-Drucks . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .Teil I 3 Einführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .A. 5 Grundlagen des 3D-Drucks . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .I. 5 Definition . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1. 5 Historische Entwicklung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2. 5 Wirtschaftliche Bedeutung des 3D-Drucks . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .II. 7 Industrielle Anwendung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1. 7 Private Anwendung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2. 8 Marktwachstum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .3. 9 Fertigungsprozess . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .III. 9 Erstellung des 3D-Modells . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1. 10 Beschaffung des 3D-CAD-Modells . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2. 11 Fertigung des realen Objekts auf Basis des 3D-Modells . . . . . . . . . . . . . . . . .3. 11 Einordnung des 3D-Drucks in den Gewerblichen Rechtsschutz . . . . . . . . . . . . . . .B. 15 Privilegierung privaten Handelns . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .I. 15 Private Handlungen zu nichtgewerblichen Zwecken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1. 16 Private Handlungen im Kontext des 3D-Drucks . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2. 19 Technische Schutzrechte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .II. 20 Entstehung des Schutzes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1. 20 Bedeutung der technischen Schutzrechte für den 3D-Druck . . . . . . . . . . . .2. 21 V Unmittelbare Verletzung des Patents oder Gebrauchsmusters . . . . . . . . . .3. 23 Mittelbare Patentverletzung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4. 29 Ausblick und Lösungsmöglichkeiten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .5. 33 Designrecht. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .III. 38 Entstehung des Schutzes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1. 39 Bedeutung des Designrechts für den 3D-Druck. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2. 42 Voraussetzungen einer Designverletzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .3. 43 Verbreitung von 3D-Modellen als Verletzungshandlung . . . . . . . . . . . . . . . .4. 48 Fazit und Ausblick. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .5. 50 Markenrecht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .IV. 52 Entstehung des Schutzes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1. 52 Bedeutung des Markenrechts für den 3D-Druck . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2. 54 Voraussetzungen einer Markenverletzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .3. 55 Fazit und Ausblick. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4. 62 Urheberrechtliche Einordnung des 3D-Drucks . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .C. 65 Entstehung des Schutzes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .I. 65 Urheberrechtsschutz für 3D-Modelle. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .II. 67 Werke der angewandten Kunst (§ 2 Abs. 1 Nr. 4 UrhG) . . . . . . . . . . . . . . . . .1. 67 Technische Darstellung (§ 2 Abs. 1 Nr. 7 UrhG) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2. 68 Computerprogramm (§ 2 Abs. 1 Nr. 1 UrhG) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .3. 69 Lichtbildwerk (§ 2 Abs. 1 Nr. 5 UrhG) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4. 70 Relevanz für die Verbreitung von 3D-Modellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .III. 71 Urheberpersönlichkeitsrechte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1. 71 Verwertungsrechte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2. 72 Schranken des Urheberrechts . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .IV. 75 Haftung für Rechtsverletzungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .D. 79 Haftung von Internetportalen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .I. 79 Eigenständiger Anbieter von 3D-Modellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1. 79 Plattformbetreiber für Filesharing . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2. 80 Haftung von Druckdienstleistern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .II. 82 Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85 Inhaltsverzeichnis VI Die Reichweite des Erschöpfungsgrundsatzes bei digitalen Werken . . .Teil II 87 Einleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .A. 89 Digitale Werke und ihre Vertriebsformen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .B. 91 Musik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .I. 91 Typen digitaler Musik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1. 92 Vertriebsformen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2. 93 Hörbücher . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .II. 96 Typen digitaler Hörbücher . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1. 96 Vertriebsformen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2. 98 Filme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .III. 98 Typen digitaler Filme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1. 99 Vertriebsformen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2. 100 eBooks. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .IV. 101 eBook Typen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1. 101 Vertriebsformen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2. 103 Anwendbarkeit der Computerprogramm-RL und/oder der InfoSoc-RL auf digitale Werke . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . C. 105 Grundsatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .I. 105 „Hybride“ Werke. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .II. 107 Zuordnung der digitalen Werke . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .III. 108 Musikstücke. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1. 108 Hörbücher. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2. 109 Filme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .3. 110 eBooks . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4. 111 Der Erschöpfungsgrundsatz bei digitalen Werken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .D. 113 Erschöpfung nach der Computerprogramm-RL . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .I. 113 Erschöpfung nach der InfoSoc-RL . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .II. 116 Recht der öffentlichen Wiedergabe, Art. 3 InfoSoc-RL . . . . . . . . . . . . . . . . . .1. 117 Inhaltsverzeichnis VII Verbreitungsrecht, Art. 4 InfoSoc-RL . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2. 121 Reichweite der Erschöpfung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .E. 147 Erstverkauf und Download . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .I. 147 Erstverkauf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1. 147 Download . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2. 148 Zweitverkauf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .II. 149 Weitergabe des Datenträgers . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1. 149 Digitale Übermittlung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2. 150 Download vom Urheberrechtsinhaber. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .3. 152 Nutzungshandlungen des Zweiterwerbers . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4. 152 Fazit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .F. 155 Inhaltsverzeichnis VIII Abkürzungsverzeichnis a.A. andere Ansicht BMW Bayerische Motoren Werke bspw. beispielsweise CAD Computer Aided Design CAM Computer Aided Manufacturing DRM Digital Rights Management EuGH Europäischer Gerichtshof FDM Fused Deposition Modelling FFF Fused Filament Fabrication Fn. Fußnote ggf. gegebenenfalls h.M. herrschende Meinung h.L. herrschende Lehre IPC International Patent Classification i.S.d. im Sinne des STL StereoLithography, Standard Tessellation Language UrhG Urheberrechtsgesetz vgl. vergleiche WCT WIPO Copyright Treaty z.B. zum Beispiel IX Literaturverzeichnis Ahlberg, Hartwig / Götting, Horst-Peter, Beck’scher Onlinekommentar zum Urheberrecht, 18. Aufl. 2017 Ammann, Thorsten, Der Handel mit Second Hand-Software aus rechtlicher Sicht: Eine Betrachtung auf Grundlage des deutschen Rechts, OlWIR Verlag für Wirtschaft, Informatik und Recht, 1. Aufl. Edewecht 2011 Bäcker, Kerstin / Höfinger, Frank Michael, Online-Vertrieb digitaler Inhalte: Erstvertrieb, nachgelagerte Nutzungen und nachgelagerte Märkte, in: ZUM, 2013, S. 623–641 Ballestrem, Johannes Graf, Dreidimensionales Drucken – aus patentrechtlicher Sicht, in: Mitteilung der deutschen Patentanwälte, 2016, S. 358 Bechtold, Stefan, 3D Printing, Intellectual Property and Innovation Policy, in: International Review of Intellectual Property and Competition Law, 2016, S. 517– 536 Becker, Maximilian, Zur Berechnung der zulässigen Zahl digitaler Privatkopien, in: ZUM, 2012, S. 643–652 Becker, Stefanie, Anwendung des ermäßigten Steuersatzes auf E-Books, in: Deutsches Steuerrecht, 2014, S. 462–466 Benkard, Georg u. a., Patentgesetz: Gebrauchsmustergesetz, Patentkostengesetz (Kommentar), C.H.Beck, 11. Aufl. München 2015 Biehler, Manuel / Apel, Simon, Anmerkung zu OLG Hamm, Urteil vom 15. Mai 2014 – I-22 U 60/13 – Keine Erschöpfung des Verbreitungsrechts bei per Download vertriebenen Hörbüchern, in: ZUM, 2014, S. 727–729 Bingener, Senta, Markenrecht: Ein Leitfaden für die Praxis, C.H.Beck, 2. Aufl. München 2011 Blanke-Roeser, Constantin, 3D-Druck und das Patentrecht in Europa, in: Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht, 2017, S. 467–475 Brunn, Inka Frederike / Nordmeyer, Arne, Anmerkung zu EuGH, Urteil vom 23.01.2014 – Rs. C-355/12, in: Computer & Recht, 2014, S. 224 Bullinger, Winfried, Aktuelles aus dem Urheberrecht: 3D-Druck als urheberrechtliche Herausforderung, in: Mitteilung der deutschen Patentanwälte, 2016, S. 215 Bundesverband Musikindustrie e.V, Musikindustrie in Zahlen 2013, Bundesverband Musikindustrie, 2014 Bundesverband Musikindustrie e.V, Musikindustrie in Zahlen 2016, Bundesverband Musikindustrie, 2017 XI Dreier, Thomas, Adjustment of Copyright Law to the Requirements of the Information Society, in: International Review of Intellectual Property and Competition Law, S. 623–640 Dreier, Thomas / Schulze, Gernot / Specht, Louisa, Urheberrechtsgesetz (Kommentar), C.H.Beck, 5. Aufl. München 2015 Eichmann, Helmut / Kühne, Marcus / Falckenstein, Roland Vogel von, Designgesetz: Gesetz über den rechtlichen Schutz von Design, C.H.Beck, 5. Aufl. München 2015 Eichmann, Helmut / Kur, Annette, Designrecht: Praxishandbuch, Nomos, 2. Aufl. Baden-Baden 2015 Eilmansberger, Thomas, Immaterialgüterrechtliche und kartellrechtliche Aspekte des Handels mit gebrauchter Software, in: Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht, S. 1123–1128 Fezer, Karl-Heinz, Markenrecht: Kommentar zum Markengesetz, zur Pariser Verbandsübereinkunft und zum Madrider Markenabkommen, C.H.Beck, 4. Aufl. München 2009 Friedrichs, Thomas / Hass, Berthold, Der Markt für Hörbücher – Eine Analyse klassischer und neuer Distributionsformen, in: MedienWirtschaft, 2006, Ganzhorn, Marco, Ist ein E-Book ein Buch? Das Verhältnis von Büchern und E- Books unter besonderer Berücksichtigung der UsedSoft-Rechtsprechung, in: Computer & Recht, 2014, S. 492 Gebhardt, Andreas, 3D-Drucken: Grundlagen und Anwendungen des Additive Manufacturing, Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG, 1. Aufl. München 2014 Grützmacher, Malte, Endlich angekommen im digitalen Zeitalter!?, in: Zeitschrift für Geistiges Eigentum / Intellectual Property Journal, 2013, S. 46 Haberstumpf, Helmut, Der Handel mit gebrauchter Software im harmonisierten Urheberrecht – Warum der Ansatz des EuGH einen falschen Weg aufzeigt, in: Computer & Recht, 2012, S. 561 Hacker, Friedrich, Markenrecht: Einführung in das deutsche Markensystem, Heymanns, Carl, 3. Aufl. Köln 2013 Haedicke, Maximilian / Zech, Herbert, Technische Erfindungen in einer vernetzten Welt, in: Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht - Beilage, 2014, S. 52–57 Hammerl, Michaela, Typen und Spezifika digitaler Bücher – Kriterien eines E- Book-Standards aus bibliothekarischer Perspektive, 95. Deutscher Bibliothekartag (Dresden, 2006), 2006 Handig, Christian, Reform und Neuordnung der »öffentlichen Wiedergabe« – Die Folgen der Interpretation des urheberrechtlichen Begriffs durch den EuGH, in: ZUM, 2013, S. 273–278 Hansen, Hauke, Hansen: Keine Erschöpfung beim Online-Vertrieb von eBooks, in: Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht, Praxis im Immaterialgüter und Wettbewerbsrecht, 2013, S. 207–207 Literaturverzeichnis XII Hansen, Hauke / Libor, Christine, EuGH-Urteil zu gebrauchter Software: Gibt es bald auch einen Zweitmarkt für ePaper, eBooks und MP3 s?, in: AfP - Zeitschrift für Medien- und Kommunikationsrecht, 2012, S. 447 Hartmann, Thomas, Weiterverkauf und „Verleih” online vertriebener Inhalte – Zugleich Anmerkung zu EuGH, Urteil vom 3. Juli 2012, Rs. C-128/11 – Used- Soft ./. Oracle, in: Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht Internationaler Teil, 2012, S. 980–989 Hasselblatt, Gordian N. u. a., Münchener Anwaltshandbuch Gewerblicher Rechtsschutz, C.H.Beck, 4. Aufl. München 2012 Hauck, Ronny, Gebrauchthandel mit digitalen Gütern, in: Neue Juristische Wochenschrift, 2014, S. 3616–3619 Hauck, Ronny, Hauck: Keine Anwendung des Erschöpfungsgrundsatzes beim Download von Hörbüchern, in: Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht, Praxis im Immaterialgüter und Wettbewerbsrecht, 2014, S. 309–309 Hermes, Kai, Schlussanträge zu technischen Schutzmaßnahmen bei Videospielen, in: Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht, Praxis im Immaterialgüter und Wettbewerbsrecht, 2014, S. 37 Hilgert, Felix, Keys und Accounts beim Computerspielvertrieb – Probleme der Erschöpfung beim Vertrieb hybrider Werke mit Blick auf LG Berlin, Urt. v. 11.3.2014 – 16 O 73/13, in: Computer & Recht, 2014, S. 354 Hilty, Reto M., Die Rechtsnatur des Softwarevertrages – Erkenntnisse aus der Entscheidung des EuGH UsedSoft vs. Oracle, in: Computer & Recht, 2012, S. 625 Hoeren, Thomas / Försterling, Matthias, Onlinevertrieb „gebrauchter” Software – Hintergründe und Konsequenzen der EuGH-Entscheidung „UsedSoft”, in: Multimedia und Recht Zeitschrift für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht, 2012, S. 642–647 Hoeren, Thomas / Jakopp, Sebastian, Der Erschöpfungsgrundsatz im digitalen Umfeld – Notwendigkeit eines binnenmarktkonformen Verständnisses, in: Multimedia und Recht Zeitschrift für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht, 2014, S. 646–649 Igel, Dominic, Anmerkung zu OLG Frankfurt am Main, Urteil vom 18. Dezember 2012 – 11 U 68/11, in: ZUM, 2013, S. 300–303 Ingerl, Reinhard / Rohnke, Christian, Markengesetz: Gesetz über den Schutz von Marken und sonstigen Kennzeichen, C.H.Beck, 3. Aufl. München 2010 Kitz, Volker, Anwendbarkeit urheberrechtlicher Schranken auf das eBook, in: Multimedia und Recht Zeitschrift für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht, 2001, S. 727–730 Kloth, Matthias, Der digitale Zweitmarkt: Aktuelle Entwicklungen zum Weiterverkauf gebrauchter E-Books, Hörbücher und Musikdateien, in: Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht, Praxis im Immaterialgüter und Wettbewerbsrecht, 2013, S. 239–242 Literaturverzeichnis XIII Knies, Bernhard, Erschöpfung Online? – Die aktuelle Problematik beim On-Demand-Vertrieb von Tonträgern im Lichte der Richtlinie zur Informationsgesellschaft, in: Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht Internationaler Teil, 2002, S. 314–317 Koch, Frank A., Grundlagen des Urheberrechtsschutz im Internet und in Online- Diensten, in: Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht, 1997, S. 417–430 Koch, Frank A., Auswirkungen des EuGH-Urteils zum Gebrauchtsoftwarehandel auf das Urheberrecht – Teil 2 – Zur Erschöpfung des Verbreitungsrechts bei OnlineÜberlassung von Software, in: Der IT-Rechts-Berater, 2013, S. 38 Koch, Frank A., Auswirkungen des EuGH-Urteils zum Gebrauchtsoftwarehandel auf das Urheberrecht – Teil 1 – Zur Erschöpfung des Verbreitungsrechts bei OnlineÜberlassung von Software, in: Der IT-Rechts-Berater, 2013, S. 9 Koll, Sabine, Freiheit mit Grenzen, in: medizin & technik, Ausgabe 6, 2014, S. 50– 53 König, Dominik / Beck, Benjamin, Die immaterialgüterrechtliche Schutzfähigkeit von »Affen-Selfies«, in: ZUM, 2016, S. 34–38 König, Peter, So arbeiten 3D-Drucker, in: c’t wissen Sonderausgabe 3D-Druck, 2014, S. 20–22 König, Peter, 3D-Modelle finden und kombinieren, in: c’t wissen Sonderausgabe 3D-Druck, 2014, S. 64–69 Kraßer, Rudolf / Ann, Christoph, Patentrecht: Lehrbuch zum deutschen und europäischen Patentrecht und Gebrauchsmusterrecht, C.H.Beck, 7. Aufl. München 2016 Kreutzer, Till, Computerspiele im System des deutschen Urheberrechts – Eine Untersuchung des geltenden Rechts für Sicherungskopien und Schutz technischer Maßnahmen bei Computerspielen, in: Computer & Recht, 2007, S. 1 Krüger, Stefan / Biehler, Manuel / Apel, Simon, Keine „Used Games” aus dem Netz – Unanwendbarkeit der „UsedSoft”-Entscheidung des EuGH auf Videospiele, in: Multimedia und Recht Zeitschrift für Informations-, Telekommunikationsund Medienrecht, 2013, S. 760–765 Kubach, Laura, Musik aus zweiter Hand – ein neuer digitaler Trödelmarkt? – Zur Zulässigkeit eines Weiterverkaufs digitaler Musik nach dem EuGH-Urteil „UsedSoft“, in: Computer & Recht, 2013, S. 279 Kubach, Laura / Schuster, Fabian, Anmerkung zu OLG Hamm, Urteil vom 15.05.2014 – 22 U 60/13, in: Computer & Recht, 2014, S. 498 Leupold, Andreas, Umgehung technischer Schutzvorkehrungen in Spielekonsolen, in: Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht, Praxis im Immaterialgüter und Wettbewerbsrecht, 2014, S. 57 Leupold, Andreas / Glossner, Silke, 3D-Druck, Additive Fertigung und Rapid Manufacturing: Rechtlicher Rahmen und unternehmerische Herausforderung, Verlag Franz Vahlen, 1. Aufl. München 2016 Literaturverzeichnis XIV Lewinski, Silke von, Die diplomatische Konferenz der WIPO 1996 zum Urheberrecht und zu verwandten Schutzrechten, in: Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht Internationaler Teil, 1997, S. 667–681 Loewenheim, Ulrich u. a., Handbuch des Urheberrechts, C.H.Beck, 2. Aufl. München 2010 Malevanny, Nikita, Die UsedSoft-Kontroverse: Auslegung und Auswirkungen des EuGH-Urteils, in: Computer & Recht, 2013, S. 422 Marly, Jochen, Der Handel mit so genannter „Gebrauchtsoftware“, in: Europäische Zeitschrift für Wirtschaftsrecht, 2012, S. 654–657 Marly, Jochen, Der Handel mit Gebrauchtsoftware – Das Urteil fällt und alle Fragen offen zugleich eine Anmerkung zu BGH, Urt. v. 17.7.2013 – I ZR 129/08 – UsedSoft II, in: Computer & Recht, 2014, S. 145 Mengden, Martin, 3D-Druck – Droht eine „Urheberrechtskrise 2.0”? Schutzumfang und drohende Rechtsverletzungen auf dem Prüfstand, in: Multimedia und Recht Zeitschrift für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht, 2014, S. 79–85 Mes, Peter, Patentgesetz, Gebrauchsmustergesetz, C.H.Beck, 4. Aufl. München 2015 Moritz, Hans-Werner, Eingeschränkte Zulässigkeit der Weiterveräußerung gebrauchter Software, in: Kommunikation & Recht, 2012, S. 456 Müller-Broich, Jan D., Telemediengesetz (Kommentar), Nomos Verlagsgesellschaft, 1. Aufl. Baden-Baden 2012 Neuber, Michael, Online-Erschöpfung doch nur für Software?, in: Wettbewerb in Recht und Praxis, 2014, S. 1274 Nordemann, Jan Bernd, Haftung von Providern im Urheberrecht - Der aktuelle Stand nach dem EuGH-Urteil v. 12. 7. 2011 – EUGH 12.07.2011 Aktenzeichen C-324/09 – L’Oréal/eBay, in: Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht, 2011, S. 977–981 Nordemann, Jan Bernd / Rüberg, Michael / Schaefer, Martin, 3D-Druck als Herausforderung für die Immaterialgüterrechte, in: Neue Juristische Wochenschrift, 2015, S. 1265–1271 Ohly, Ansgar, Urheberrecht in der digitalen Welt - Brauchen wir neue Regelungen zum Urheberrecht und zu dessen Durchsetzung?, in: Neue Juristische Wochenschrift - Beilage zu Heft 2/2014, 2014, S. 47–50 Omsels, Hermann-Josef, Erschöpfung ohne Veräußerung - Zum Schicksal des Verbreitungsrechts beim Eigentumserwerb kraft Gesetzes, in: Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht, 1994, S. 162–167 Peifer, Karl-Nikolaus, Vertrieb und Verleih von E-Books – Grenzen der Erschöpfungslehre, in: AfP - Zeitschrift für Medien- und Kommunikationsrecht, 2013, S. 89 Literaturverzeichnis XV Redeker, Helmut, Das Konzept der digitalen Erschöpfung – Urheberrecht für die digitale Welt – Was eigentlich übertragen wird und weitergegeben werden darf, in: Computer & Recht, 2014, S. 73 Rinkler, Axel, BGH-Vorlagebeschluss – Lizenz bis zur Erschöpfung – Installationsdateien gleich installiertes Programm?, in: Der IT-Rechts-Berater, 2011, S. 234 Ruhl, Oliver, Gemeinschaftsgeschmacksmuster: Kommentar, Heymanns, Carl, 2. Aufl. Köln 2009 Sack, Rolf, Der Erschöpfungsgrundsatz im deutschen Immaterialgüterrecht, in: Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht Internationaler Teil, 2000, S. 610–616 Schack, Haimo, Rechtsprobleme der Online-Übermittlung, in: Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht, 2007, S. 639–645 Schippel, Robert, Schippel: E-Books im Spiegel des Immaterialgüterrechts, in: Multimedia und Recht, 2016, S. 802–807 Schmidt, Nike, Rechteerwerb und Rechteinhaberschaft im digitalen Zeitalter – Diskussionsbericht zum gleichlautenden Symposion des Instituts für Urheber- und Medienrecht im Rahmen der Medientage München am 15. Oktober 2010, in: ZUM, 2011, S. 31–35 Schmoll, Andrea u. a., Dreidimensionales Drucken und die vier Dimensionen des Immaterialgüterrechts, in: Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht, 2015, S. 1041–1050 Schneider, Jochen, Spätfolgen der UsedSoft-Entscheidung des EuGH – Wie sieht die Softwarelizenz 2020 aus? – Vorschläge zur Überlassung von Standardsoftware, in: Der IT-Rechts-Berater, 2014, S. 120 Schneider, Jochen / Spindler, Gerald, Der Kampf um die gebrauchte Software – Revolution im Urheberrecht? – Das Urteil des EuGH vom 3.7.2012 – Rs. C- 128/11 – „UsedSoft“ Gebrauchtsoftware, in: Computer & Recht, 2012, S. 489 Schneider, Jochen / Spindler, Gerald, Der Erschöpfungsgrundsatz bei „gebrauchter“ Software im Praxistest – Der Umgang mit dem unabdingbaren Kern als Leitbild für Softwareüberlassungs-AGB und andere praxisrelevante Aspekte aus BGH, Urt. v. 17.7.2013 – I ZR 129/08 – UsedSoft II, in: Computer & Recht, 2014, S. 213 Scholz, Jochen, Nutzung und Weitergabe digitaler Werke nach der UsedSoft- Entscheidung des EuGH, in: Der IT-Rechts-Berater, 2013, S. 17 Schramm, Carl, Der Patentverletzungsprozess: Patent- und Prozessrecht, Heymanns, Carl, 7. Aufl. Köln 2012 Schricker, Gerhard / Loewenheim, Ulrich, Urheberrecht (Kommentar), C.H.Beck, 5. Aufl. München 2017 Schulze, Gernot, Aspekte zu Inhalt und Reichweite von § 19 a UrhG, in: ZUM, 2011, S. 2–13 Schulze, Gernot, Werkgenuss und Werknutzung in Zeiten des Internets, in: Neue Juristische Wochenschrift, 2014, S. 721–726 Literaturverzeichnis XVI Senftleben, Martin, Die Fortschreibung des urheberrechtlichen Erschöpfungsgrundsatzes im digitalen Umfeld, in: Neue Juristische Wochenschrift, 2012, S. 2924–2927 Solmecke, Christian / Kocatepe, Sibel, Der 3D-Druck – ein neuer juristischer Zankapfel?, in: Kommunikation & Recht, 2014, S. 778 Sosnitza, Olaf, Die urheberrechtliche Zulässigkeit des Handels mit „gebrauchter“ Software, in: Kommunikation & Recht, 2006, S. 206 Sosnitza, Olaf, Gemeinschaftsrechtliche Vorgaben und urheberrechtlicher Gestaltungsspielraum für den Handel mit gebrauchter Software, in: ZUM, 2009, S. 521–526 Sosnitza, Olaf, „Gebrauchte Software“: Licht und Schatten auf dem Weg von Karlsruhe nach Luxemburg, in: Kommunikation & Recht, 2011, S. 243 Spindler, Gerald, Der Handel mit Gebrauchtsoftware – Erschöpfungsgrundsatz quo vadis?, in: Computer & Recht, 2008, S. 69 Spindler, Gerald, Die Reform des Urheberrechts, in: Neue Juristische Wochenschrift, 2014, S. 2550–2554 Steffan, Philip, Das können 3D-Drucker wirklich, in: c’t wissen Sonderausgabe 3D- Druck, 2014, S. 6–10 Stieper, Malte, Anmerkung zu EuGH, Urteil vom 3. Juli 2012 – EUGH Aktenzeichen C12811 C-128/11 – UsedSoft, in: ZUM, 2012, S. 668–670 Ströbele, Paul / Hacker, Franz, Markengesetz: Kommentar, Heymanns, Carl, 11. Aufl. Köln 2014 Taeger, Jürgen, Die Entwicklung des IT-Rechts im Jahr 2014, in: Neue Juristische Wochenschrift, 2014, S. 3759–3765 Terhaag, Michael / Telle, Sebastian, Immaterielle Erschöpfung – Gibt es den virtuellen Flohmarkt für gebrauchte Multimediadateien?, in: Kommunikation & Recht, 2013, S. 549 Vianello, Mirko, Handel mit gebrauchter Software für Schüler, Studenten und LehrkräfteDie aktuelle Rechtsprechung des BGH, in: Multimedia und Recht Zeitschrift für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht, 2012, S. 139–144 Wandtke, Artur-Axel / Bullinger, Winfried, Praxiskommentar zum Urheberrecht, C.H.Beck, 4. Aufl. München 2014 Weisser, Ralf / Färber, Claus, Weiterverkauf gebrauchter Software – UsedSoft- Rechtsprechung und ihre Folgen – Erschöpfungsgrundsatz und Schutz der Softwarehersteller, in: Multimedia und Recht Zeitschrift für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht, 2014, S. 364–367 Wiebe, Andreas, The Principle of Exhaustion in European Copyright Law and the Distinction Between Digital Goods and Digital Services, in: Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht Internationaler Teil, 2009, S. 114–118 Wolf-Rojczyk, Oliver, Erwerb und die Nutzung gebrauchter Software – UsedSoft II, in: Der IT-Rechts-Berater, 2014, S. 75 Literaturverzeichnis XVII Zech, Herbert, Vom Buch zur Cloud – Die Verkehrsfähigkeit digitaler Güter, in: Zeitschrift für Geistiges Eigentum / Intellectual Property Journal, 2013, S. 368 Zech, Herbert, Lizenzen für die Benutzung von Musik, Film und E-Books in der Cloud – Das Verhältnis von Urheber- und Vertragsrecht bei Verträgen über den Werkkonsum per Cloud-Computing, in: ZUM, 2014, S. 3–10 Literaturverzeichnis XVIII Für unsere Familien. XIX

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Mit der Digitalisierung unseres Alltags und der Industrie ändert sich die Art, wie Waren hergestellt, angeboten und von den Endkunden bezogen und konsumiert werden, grundlegend und nachhaltig. Bereits jetzt werden Medien digital gehandelt – zukünftig wird es möglich sein, physische Güter mittels online verfügbarer 3D-Druckvorlagen selbst herzustellen.

Das Immaterialgüterrecht hat die Aufgabe, dem Fortschritt zu dienen und Innovationen zu fördern. Im Zuge der Digitalisierung und der direkten Vernetzung von Rechteinhabern und Endkunden ergeben sich neue Anforderungen an das Patent-, das Marken-, das Design- und das Urheberrecht.

Die Autoren setzen sich mit zwei erst durch den digitalen Wandel entstehenden juristischen Problemen des Immaterialgüterrechts auseinander: Zum einen erörtern sie die Herausforderungen der deutschen und der europäischen Patent-, Marken-, Design- und Urheberrechte im Zusammenhang mit der dezentralen Produktion von Plagiaten mittels 3D-Druck; zum anderen befassen sie sich mit der Reichweite der Erschöpfung digitaler Werke und mit der Frage, ob „gebrauchte“ E-Books, Musik- und Videodateien sowie andere digitale Produkte auf einem europäischen Zweitmarkt weiterveräußert werden dürfen.