Content

9 Künstlerbetreuung in:

Helmut Kienast

Das Event als kommunikationswissenschaftlicher Prozess, page 99 - 102

Basiswissen für eine erfolgreiche Eventrealisation

1. Edition 2017, ISBN print: 978-3-8288-3966-3, ISBN online: 978-3-8288-6848-9, https://doi.org/10.5771/9783828868489-99

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Künstlerbetreuung Unter Künstlerbetreuung versteht man die physische, psychische und informelle Unterstützung eines vortragenden Künstlers oder Akteurs während eines vereinbarten Zeitraumes. Dieser Zeitraum wird mit dem Künstlermanagement oder dem Künstler definiert. Jedes Event ist individuell und bedarf auch einer individuellen und flexiblen zeitlichen Betreuung der Akteure. Zeitraum Tour Management Bezieht sich die Künstlerbetreuung auf den Zeitraum einer gesamten Tournee eines Protagonisten und muss dieser in einem größeren Zeitrahmen und einem ausgedehnteren geografischen Raum betreut werden, wird diese Periode als Tour Management definiert. Vorortbetreuung Basiert die Unterstützung der Akteure auf einem festgelegten Zeit- bzw. geografischen Raum, bezeichnet man dies als Vorortbetreuung. Diese findet von der „Inempfangnahme“ bis zur „Verabschiedung“ des Künstlers statt. Aufgaben Zu den primären Aufgaben gehören Konzeption, Koordination und Begleitung der Künstler während des gesamten Ablaufs des zu absolvierenden Programms. Dies beinhaltet auch Fahrtdienste, Übersetzungen, medizinische Hilfe, Unterbringung (Hotel), kulinarische Verpfle- 9 9.1 9.2 99 gung etc. Bei Musikern und darstellenden Künstlern klassifiziert man zwei Betreuungsphasen, die Get-in-Phase und die Get-out-Phase. Get-in-Phase Zur Get-in-Phase gehören Betreuungsparameter wie die Kontaktaufnahme, die Erstellung einer Informationsliste mit allen Namen und Kontaktdaten, das Zeit-Briefing (Time-Update), die Einweisung in diverse Künstlerlocations (Bühne, Backstageräume etc.), das Ausstellen und Überreichen der Backstagepässe, die Hotelunterbringung und der Transport des Künstlers zu den von ihm zu absolvierenden Tätigkeiten. Was die musikalische Vorbereitung betrifft, wird der Künstler über Soundcheck (Musikerreihenfolge, Zeiteinteilung etc.), Stagetime oder Setlänge informiert. Eine kompetente Koordination, Organisation und der pünktliche Transport des Künstlers zu den diversen Locations gewährleisten die Einhaltung der zeitlichen Vorgaben. Bei der Betreuung von Moderatoren und Vortragenden kommen zu den bereits erwähnten Betreuungsparametern noch weitere Problematiken hinzu. Sie müssen in die Licht‑, Akustik- und Mikrofonierungsproblematik eingewiesen und in deren Anwendung geschult werden. Moderatoren müssen über ihren Aktionsradius auf der Bühne unterrichtet werden; sie müssen wissen, welche Bereiche für die Performance ausgeleuchtet sind oder wo sich die Leinwand befindet. Andernfalls droht die Gefahr, dass sich ein Moderator ständig vor einer Leinwand oder außerhalb eines ausgeleuchteten Bereichs bewegt. Ebenfalls sind Moderatoren zu den akustischen Bühnengegebenheiten, der akustischen Raumsituation und der Aufstellung von Lautsprechern zu informieren. Dies sichert eine optimale auditive Performance ohne Störgeräusche. Auch muss eine kurze Einweisung in die Art der Mikrofonierung (Handfunk, Headset, Clipmikrofon etc.), die Handhaltung des Mikrofons, die Einstellungen und die Möglichkeit eines Reservemikrofons erfolgen. 9 Künstlerbetreuung 100 Eventinitiator / Kommunikator ↓ Künstlerbetreuung (KB) ↓ ↓ Musiker / darstellende Künstler Moderatoren / Vortragende Get-in-Phase Problematik Licht Get-out-Phase Problematik Akustik Problematik Mikrofonierung ↓ ↓ Rezipient ↓ Wirkung Get-out-Phase Die Get-out-Phase umfasst die After-Show-Betreuung, die Hotelunterbringung, Nachbesprechungen, neue Terminvereinbarungen und die Verabschiedung. Sekundäre Aufgaben in der Künstlerbetreuung liegen in der Gewährleistung der Sicherheit. Dies impliziert die Konzeption und Koordination von komplexen Sicherheitsmaßnahmen während des gesamten Ablaufs des zu absolvierenden Programms. Mit Blick auf die soziale und psychologische Ebene ist eine individuelle und flexible Betreuung erforderlich. Sie richtet sich nach den Eigenschaften des Künstlers oder Akteurs. Eine fachkundige Künstlerbetreuung ist Teil des Eventverlaufs und trägt zur erfolgreichen Eventrealisierung bei. Je wohler sich ein Künstler fühlt, je besser die Vorbereitung und das Briefing sind, je professioneller die Betreuung generell ist, desto besser ist auch die künstlerische Darbietung. Als Teil des Kommunikationsprozesses ist die Betreuung daher mitverantwortlich für die zielorientierte Eventwirkung auf die Rezipienten. Kommunikator → KB → Künstler/Akteur → Rezipient → Wirkung 9.2 Aufgaben 101

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Dieses Buch ist perfekte Praxishilfe, Nachschlagewerk und Begleiter für alle, die Events in ihrer gesamten Komplexität erlernen, verstehen und erfolgreich realisieren möchten. Praxisnah und mit viel Fachwissen stellt Helmut Kienast die komplexe Thematik des Events als kommunikationswissenschaftlichen Prozess vor. Neben eventspezifischem Basiswissen erfolgt die schrittweise Einführung in Themen wie Eventzielsetzungen, Eventtypologie und Zielgruppenanalyse, Locationselektion und Locationdesign, Dramaturgie und Inszenierung, psychologische und soziale Wirkungsforschung, kognitive Erlebnisverarbeitung und ökonomische Eventfaktoren.

Eine klare Kaufempfehlung für Veranstalter von Events, Eventagenturen sowie für Studierende und Lehrende der Fächer Kommunikationswissenschaften, Eventmanagement, Eventengineering und Eventtechnik.