Content

Karolina Sala, Kapitel 3.3: Effektivität der Behandlungsmöglichkeiten des visuell-räumlichen Neglect-Patienten nach rechtshemisphärischem Schlaganfall. Eine systematische Übersichtsarbeit (Bachelorarbeit) in:

Johannes Schaller, Björn Eichmann (Ed.)

Gesundheit braucht kluge Köpfe, page 41 - 42

10 Jahre SRH Hochschule für Gesundheit

1. Edition 2017, ISBN print: 978-3-8288-3988-5, ISBN online: 978-3-8288-6840-3, https://doi.org/10.5771/9783828868403-41

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Effektivität der Behandlungsmöglichkeiten des visuell-räumlichen Neglect-Patienten nach rechtshemisphärischem Schlaganfall. Eine systematische Übersichtsarbeit (Bachelorarbeit) Sala, Karolina Hintergrund Der unilaterale linksseitige visuell-räumliche Neglect ist ein häufig auftretendes Störungsbild nach rechtshemisphärischem Schlaganfall und wird meist mit einer schlechten Rehabilitationsprognose assoziiert. Es existieren zahlreiche Interventionen zur Behandlung dieses Stö‐ rungsbildes, jedoch mangelt es an systematischen Übersichtsarbeiten mit hohem Evidenzgrad, die deren Effektivität untersuchen. Ziel der Arbeit ist der Vergleich vorhandener Interventionen zur Behandlung des unilateralen linksseitigen visuell-räumlichen Neglects, anhand des Neglectausmaßes und der Performanz in den Aktivitäten des täglichen Lebens, um anschließend eine Aussage über deren Effektivität treffen zu können. Methodik Im Zeitraum von August bis November 2014 erfolgte eine Datenbank‐ recherche in PubMed, Cochrane Library und PEDro. Zusätzlich er‐ folgte eine Handrecherche. Eingeschlossen wurden randomisierte kon‐ trollierte Studien, die im Zeitraum von Januar 2000 bis November Kapitel 3.3: Kapitel 3.3: Studiengang Ergotherapie (BB) 41 2014 publiziert wurden und bei denen eine der möglichen Interventio‐ nen im Fokus stand. Diese RCT´s sollten Patienten nach rechtshemi‐ sphärischem Schlaganfall und mit linksseitigem Neglect untersuchen. Ausschlusskriterien waren Hemianopsie und pharmakologische Studi‐ en. Es wurde eine Meta-Analyse durchgeführt. Ergebnisse Es wurden elf randomisierte kontrollierte Studien mit insgesamt 334 Probanden eingeschlossen. Es konnten neun verschiedene Interventio‐ nen identifiziert werden, die innerhalb der Meta-Analyse untersucht wurden. Die Meta-Analyse ergab im Vergleich der neglectspezifischen Behandlung mit der Kontrollgruppe keine statistisch signifikanten Kurzzeiteffekte, sowie Langzeiteffekte, in Bezug auf das Neglectausmaß und die Verbesserung in der Performanz der ADL´s. Schlussfolgerung Die Effektivität der neglectspezifischen Interventionen, gegenüber der Standardtherapie, bezüglich der Reduktion des Neglectausmaßes und der Verbesserung der Performanz in den ADL´s bleibt unbewiesen. Auf der Basis der gegenwärtigen Evidenz aus RCT´s kann keine ein‐ deutige Empfehlung für eine der untersuchten Interventionen gegeben werden. Weitere Forschung, mit mehr methodisch hochwertigen Stu‐ dien und größeren Stichproben ist notwendig, um vorteilhafte Effekte der Interventionen zu untersuchen. Kapitel 3: Die Studiengänge der Ergotherapie (Bachelor of Science) 42

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Gesundheit braucht kluge Köpfe – seit zehn Jahren leistet die SRH Hochschule für Gesundheit dazu ihren Beitrag. Gesundheit ist ein zentraler Wirtschaftszweig in allen Industrienationen. In Zeiten des demografischen Wandels wächst er dynamisch. Zusätzlich verändern sich Verständnis und Menge unseres Wissens über Gesundheit. Die wichtigste Ressource zur Bewältigung dieser gesellschaftlichen Herausforderungen ist Bildung. Orientiert an den Interessen der Studierenden eröffnet die SRH Hochschule für Gesundheit jungen Menschen neue Chancen, an diesem Wandel teilzuhaben. Sie begegnen dabei modernen Ausbildungswegen, einer umfassenden Verzahnung von Theorie und Praxis und anspruchsvollen Forschungsprojekten. Die staatlich anerkannte, private SRH Hochschule für Gesundheit ist Teil des bundesweiten Netzwerkes der SRH-Gruppe. In ihren Gesundheits- und Bildungseinrichtungen engagieren sich über 13.000 Beschäftigte und ebenso viele Studierende. Dieser Band gibt einen Rückblick auf das vergangene Jahrzehnt der Hochschule. Gleichzeitig berichtet er vom Aufbruch in eine Gesundheitswelt im Wandel. Vorgestellt werden die aktuell 15 Bachelor- und Masterstudiengänge in fünf verschiedenen Studienmodellen an sieben Standorten. Es werden Einblicke gegeben in Bachelor- und Masterthesen der vergangenen Jahre, sowie in aktuelle Forschungsprojekte. Viele kluge Köpfe hat die SRH Hochschule für Gesundheit für das Berufsleben qualifiziert. Im Wissen darum, dass innovative Bildung unersetzbar ist, werden viele weitere folgen.