Content

Björn Eichmann, Kapitel 12: Weitere akademische Perspektiven für die Gesundheitsfachberufe in:

Johannes Schaller, Björn Eichmann (Ed.)

Gesundheit braucht kluge Köpfe, page 143 - 143

10 Jahre SRH Hochschule für Gesundheit

1. Edition 2017, ISBN print: 978-3-8288-3988-5, ISBN online: 978-3-8288-6840-3, https://doi.org/10.5771/9783828868403-143

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Weitere akademische Perspektiven für die Gesundheitsfachberufe Eichmann, Björn Der Wissenschaftsrat empfiehlt in seinen „Empfehlungen zu hoch‐ schulischen Qualifikationen für das Gesundheitswesen“, dass die Aka‐ demisierung der Gesundheitsfachberufe vorangetrieben werden soll. Er quantifiziert diese Empfehlungen auf bis zu 20 Prozent eines Aus‐ bildungsjahrgangs. Die Akademisierung ist erforderlich, da die Ge‐ sundheitsfachberufe in Zukunft komplexere Aufgabenbereiche erwar‐ ten und Absolventen perspektivisch auch Tätigkeiten übernehmen sol‐ len, die bisher von Ärzten wahrgenommen wurden. Für dieses Aus‐ üben ist ein reflektierendes Handeln notwendig, wissenschaftliche Er‐ kenntnisse unabdingbar und eine evidenzbasierte Handlungskompe‐ tenz erforderlich. Neben der Befähigung zur unmittelbaren Arbeit am Patienten, wird künftigen Absolventen die Chance gegeben werden eine akade‐ mische Weiterqualifizierung über den Bachelor hinaus zu erlangen. Dies bedingt auf der einen Seite einen interprofessionellen Austausch, auf der anderen Seite müssen gesellschaftliche Entwicklungen berück‐ sichtigt werden. Die SRH Hochschule für Gesundheit stellt im Folgen‐ den zwei Masterstudiengänge und drei Bachelorstudiengänge vor, die diese Herausforderungen annehmen und mit klaren Konzepten ange‐ hen möchten: Kapitel 12: 143

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Gesundheit braucht kluge Köpfe – seit zehn Jahren leistet die SRH Hochschule für Gesundheit dazu ihren Beitrag. Gesundheit ist ein zentraler Wirtschaftszweig in allen Industrienationen. In Zeiten des demografischen Wandels wächst er dynamisch. Zusätzlich verändern sich Verständnis und Menge unseres Wissens über Gesundheit. Die wichtigste Ressource zur Bewältigung dieser gesellschaftlichen Herausforderungen ist Bildung. Orientiert an den Interessen der Studierenden eröffnet die SRH Hochschule für Gesundheit jungen Menschen neue Chancen, an diesem Wandel teilzuhaben. Sie begegnen dabei modernen Ausbildungswegen, einer umfassenden Verzahnung von Theorie und Praxis und anspruchsvollen Forschungsprojekten. Die staatlich anerkannte, private SRH Hochschule für Gesundheit ist Teil des bundesweiten Netzwerkes der SRH-Gruppe. In ihren Gesundheits- und Bildungseinrichtungen engagieren sich über 13.000 Beschäftigte und ebenso viele Studierende. Dieser Band gibt einen Rückblick auf das vergangene Jahrzehnt der Hochschule. Gleichzeitig berichtet er vom Aufbruch in eine Gesundheitswelt im Wandel. Vorgestellt werden die aktuell 15 Bachelor- und Masterstudiengänge in fünf verschiedenen Studienmodellen an sieben Standorten. Es werden Einblicke gegeben in Bachelor- und Masterthesen der vergangenen Jahre, sowie in aktuelle Forschungsprojekte. Viele kluge Köpfe hat die SRH Hochschule für Gesundheit für das Berufsleben qualifiziert. Im Wissen darum, dass innovative Bildung unersetzbar ist, werden viele weitere folgen.