Content

Frank Feick, Denise Laborge, Sven Baumgarten, Horst Christian Vollmar, Sylvia Sänger, Kapitel 9.2: Lehrmodul „Gesundheits-Apps in der Hausarztpraxis“ in:

Johannes Schaller, Björn Eichmann (Ed.)

Gesundheit braucht kluge Köpfe, page 120 - 121

10 Jahre SRH Hochschule für Gesundheit

1. Edition 2017, ISBN print: 978-3-8288-3988-5, ISBN online: 978-3-8288-6840-3, https://doi.org/10.5771/9783828868403-120

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Lehrmodul „Gesundheits-Apps in der Hausarztpraxis“ Feick Frank; Laborge, Denise; Baumgarten, Sven; Vollmar, Horst Christi‐ an & Sänger, Sylvia Das Lehrmodul wurde durch die Studierenden der Medizinpädagogik des Wintersemesters WS15/16 erarbeitet und im Februar 2017 mit Medizinstudierenden durchgeführt. Kooperationspartner ist das Insti‐ tut für Allgemeinmedizin am Universitätsklinikum Jena. Nach einem einführenden Vortrag zur Definition, Bedeutung und Einordnung von Gesundheits-Apps erfolgte die Arbeit an zwei Lern‐ stationen: Station 1: Qualität von Gesundheits-Apps Die Bewertungsplattform für Gesundheits-Apps HealthOn als Tool zur Einschätzung des Risikopotenzials wurde vorgestellt und konn‐ te praktisch erprobt werden. Die Kommunikation von Qualitätsas‐ pekten von Gesundheits-Apps im Arzt-Patienten-Gespräch wurde thematisiert und diskutiert. Station 2: Chancen und Risiken von Gesundheits-Apps Im Vorfeld der Veranstaltung haben die Studierenden der Medizin‐ pädagogik mit sieben Hausärzten qualitative Befragungen zu Chancen und Risiken von Gesundheits-Apps durchgeführt. Diese Ergebnisse wurden mit den Medizinstudenten diskutiert und deren Meinungsbild eingeholt. Im Anschluss an die Veranstaltung wurde eine Evaluation unter den Teilnehmern durchgeführt. Die Studierenden haben das Projekt als wissenschaftliches Poster auf‐ gearbeitet und zur 18. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks evidenz‐ basierte Medizin vom 9.-11. März 2017 in Hamburg präsentiert. Kapitel 9.2: Kapitel 9: Der Studiengang Medizinpädagogik (Master of Arts) 120 Feick, F.., Laborge, D., Baumgarten, S., Vollmar, H.C.H. & Sänge,r S. Medizinpäd‐ agogik goes Allgemeinmedizin: Interdisziplinärer Workshop „Gesundheits- Apps in der Hausarztpraxis“ http://www.egms.de/static/en/meetings/ebm2017/ 17ebm122.shtml Kapitel 9.2: Studiengang Medizinpädagogik 121

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Gesundheit braucht kluge Köpfe – seit zehn Jahren leistet die SRH Hochschule für Gesundheit dazu ihren Beitrag. Gesundheit ist ein zentraler Wirtschaftszweig in allen Industrienationen. In Zeiten des demografischen Wandels wächst er dynamisch. Zusätzlich verändern sich Verständnis und Menge unseres Wissens über Gesundheit. Die wichtigste Ressource zur Bewältigung dieser gesellschaftlichen Herausforderungen ist Bildung. Orientiert an den Interessen der Studierenden eröffnet die SRH Hochschule für Gesundheit jungen Menschen neue Chancen, an diesem Wandel teilzuhaben. Sie begegnen dabei modernen Ausbildungswegen, einer umfassenden Verzahnung von Theorie und Praxis und anspruchsvollen Forschungsprojekten. Die staatlich anerkannte, private SRH Hochschule für Gesundheit ist Teil des bundesweiten Netzwerkes der SRH-Gruppe. In ihren Gesundheits- und Bildungseinrichtungen engagieren sich über 13.000 Beschäftigte und ebenso viele Studierende. Dieser Band gibt einen Rückblick auf das vergangene Jahrzehnt der Hochschule. Gleichzeitig berichtet er vom Aufbruch in eine Gesundheitswelt im Wandel. Vorgestellt werden die aktuell 15 Bachelor- und Masterstudiengänge in fünf verschiedenen Studienmodellen an sieben Standorten. Es werden Einblicke gegeben in Bachelor- und Masterthesen der vergangenen Jahre, sowie in aktuelle Forschungsprojekte. Viele kluge Köpfe hat die SRH Hochschule für Gesundheit für das Berufsleben qualifiziert. Im Wissen darum, dass innovative Bildung unersetzbar ist, werden viele weitere folgen.