Content

Tabellenverzeichnis in:

Dirk Böpple

Berufseinmündung von Akademikern, page 297 - 300

Sequenzmuster der Übergänge zwischen Hochschule und Arbeitsmarkt

1. Edition 2017, ISBN print: 978-3-8288-3974-8, ISBN online: 978-3-8288-6839-7, https://doi.org/10.5771/9783828868397-297

Series: Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag: Sozialwissenschaften, vol. 81

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Tabellenverzeichnis 2.1 Bestimmung der relevanten Begrifflichkeiten der Übergangsforschung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 99 3.1 Abgänge aus allgemeinbildenden Schulen nach Abschlussart von 1975 bis 2000 (Westdeutschland) . . . . . . . . . . . . . 124 3.2 Abgänge aus allgemeinbildenden Schulen nach Abschlussart von 1989 bis 2000 (ehem. DDR/Ostdeutschland) . . . . . . 125 3.3 Übergänge aus dem Ausbildungssystem in die Erwerbstätigkeit von 1975 bis 2000 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 137 3.4 Übergänge aus dem Ausbildungssystem in die Arbeitslosigkeit von 1975 bis 2000 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 140 4.1 Allgemeine Beschreibung der IAB/ALWA-Befragungsdaten . 146 4.2 Selektionsschritte der Untersuchungspopulation . . . . . . . 148 4.3 Zustandsraum der Übergangsverläufe . . . . . . . . . . . . . 149 4.4 Aufbereitung der Ereignisdaten . . . . . . . . . . . . . . . . 152 4.5 Darstellung der ersten 10 Sequenzen im SPS-Format . . . . 166 4.6 Gütemaße der Anpassung unterschiedlicher parametrischer Modelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 183 5.1 Ausgewählte Maßzahlen zur (De-)Standardisierung des Übergangs im Kohortenvergleich . . . . . . . . . . . . . . . . . . 204 5.2 Tätigkeitsdauern des Übergangs im Kohortenvergleich . . . 207 5.3 Diskrepanz der Übergangssequenzen des Berufseinstiegs und Berufsverbleibs im Kohortenvergleich . . . . . . . . . . . . . 208 5.4 Zusammenfassende Statistiken der standardisierten Zertifizierung des Berufs nach Abschlussarten . . . . . . . . . . . 212 297 5.5 Institutionelle und individuelle Einflüsse auf die Turbulenz der Übergangssequenzen (OLS-Regression) . . . . . . . . . . 213 5.6 Diskrepanz der Übergangssequenzen des Berufseinstiegs und Berufsverbleibs unterschiedlicher Abschlussarten . . . . . . . 217 5.7 Determinanten der spezifischen Übergangsmuster des Berufseinstiegs (Multinomiales Logit-Modell) . . . . . . . . . . 238 5.8 Determinanten der spezifischen Übergangsmuster des Berufsverbleibs (Multinomiales Logit-Modell) . . . . . . . . . . 251 5.9 Wahrscheinlichkeit eines direkten Berufseinstiegs (Logistisches Regressionsmodell) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 257 5.10 Determinanten der Übergangsdauer in die erste Beschäftigung (Log-normales Regressionsmodell, AFT-Metrik) . . . . 264 A.1 Beschreibung des verwendeten Datensatzes IAB-ALWA . . . 279 A.2 Zusammenfassende Beschreibung der verwendeten Variablen 280 A.3 Deskriptive Maßzahlen der verwendeten Variablen . . . . . . 283 A.4 Diskrepanz der Übergangssequenzen des Berufseinstiegs und Berufsverbleibs unterschiedlicher Hochschularten . . . . . . 284 A.5 Durchschnittlich verbrachte Zeit (in Monaten) in den einzelnen Zuständen der Berufseinstiegscluster . . . . . . . . . 284 A.6 Deskriptive Maßzahlen institutioneller Merkmale der Übergangsmuster des Berufseinstiegs (Prozent) . . . . . . . . . . 285 A.7 Deskriptive Maßzahlen individueller Merkmale der Übergangsmuster des Berufseinstiegs (Prozent) . . . . . . . . . . 286 A.8 Deskriptive Maßzahlen kontrollierter Merkmale der Übergangsmuster des Berufseinstiegs (Prozent) . . . . . . . . . . 287 A.9 Durchschnittlich verbrachte Zeit (in Monaten) in den einzelnen Zuständen der Berufsverbleibscluster . . . . . . . . . 288 A.10 Deskriptive Maßzahlen institutioneller Merkmale der Übergangsmuster des Berufsverbleibs (Prozent) . . . . . . . . . . 289 A.11 Deskriptive Maßzahlen individueller Merkmale der Übergangsmuster des Berufsverbleibs (Prozent) . . . . . . . . . . 290 298 A.12 Deskriptive Maßzahlen kontrollierter Merkmale der Übergangsmuster des Berufsverbleibs (Prozent) . . . . . . . . . . 291 299

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Wie verlaufen die Übergänge von Akademikern in die erste Erwerbstätigkeit?

Einerseits werden Akademikern nach wie vor sehr gute Beschäftigungschancen nachgesagt. Andererseits mehren sich die Stimmen, die auch für Akademiker zunehmend längere und turbulentere Übergänge in die erste Erwerbstätigkeit postulieren. Dirk Böpple geht aus einer stärker lebenslauftheoretischen Position einerseits der Frage nach, ob sich diese De-Standardisierungstendenzen sowohl auf die Übergangsdauer als auch auf die Ausgestaltung der Übergänge auswirken. Andererseits untersucht der Autor, welchen Einfluss strukturelle Merkmale des Bildungs- und Erwerbssystems auf die Übergänge in die erste Erwerbstätigkeit ausüben und welche Aspekte durch individuelle Eigenschaften der Absolventen beeinflusst werden. Zur Beantwortung dieser Fragen wendet er neuste Verfahren der quantitativen empirischen Sozialforschung an.