Content

3. Literaturrecherche in:

Ismail Özlü

Organisation und Interaktion in der organisierten Krankenbehandlung , page 75 - 76

1. Edition 2017, ISBN print: 978-3-8288-3939-7, ISBN online: 978-3-8288-6834-2, https://doi.org/10.5771/9783828868342-75

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
75 3. Literaturrecherche Die systematische Literaturrecherche ermöglicht eine strukturierte Vorgehensweise, um inhaltlich eine Orientierung zu dem Thema dieser Arbeit zu bekommen. Der Rahmen des Untersuchungsgegenstands wurde durch Literatur- und Theoriearbeit selektiv eingegrenzt. Im Rahmen der Literaturrecherche wurde zunächst nach wissenschaftlichen Qualifikationsarbeiten und Publikationen in Form von Monografien sowie wissenschaftlichen Artikeln zu dem vorliegenden Thema gesucht. Hierzu wurde u.a. die Datenbank der Katholischen Hochschule NRW, Abteilung Köln verwendet. Die Literatur zu pflegesoziologischen und medizinsoziologischen Themen, die im Zusammenhang mit dem Thema dieser Arbeit zu sehen sind, wurde über Carelit®, die Datenbank des Bibliomed® Verlages und der Zeitschrift PR-Internet® gesucht. Um den aktuellen sozialwissenschaftlichen und pflegewissenschaftlichen Forschungsund Ergebnisstand abbilden zu können, erfolgte die Suche auch in anderen elektronischen Datenbanken (Sowiport®, SSOAR®, Cinahl®, Medpilot®). Weitere Literaturhinweise konnten über die Internetsuchmaschine google scholar® und die Hinweise auf den Webseiten der Fachgesellschaften gefunden werden. Es war in den Suchmasken der einzelnen Datenbanken nicht immer möglich, eine zeitliche Eingrenzung vorzunehmen. Dennoch wurden nur relevante Publikationen (in Form von wissenschaftlichen Artikeln und wissenschaftlichen Qualifikationsarbeiten) ab dem Jahr 2000 im Rahmen dieser Arbeit berücksichtigt. In Bezug auf die zeitliche Eingrenzung wurden lediglich Ausnahmen im Bereich der einschlägigen soziologischen Publikationen wie z.B. der Krankenhaussoziologie, Medizinsoziologie und der Systemtheorie gemacht, wobei hier auch ältere Publikationen berücksichtigt wurden. Die relevanten Suchbegriffe wie Pflege, Arzt, Organisation, Interaktion, Krankenhaus, Beziehungsarbeit Patient, Gefühlsarbeit, Krankenbehandlung (usw. siehe hierzu ausführlich die nachfolgende Tabelle) wurden durch die Anwendung von Trunkierungen der Subject-Heading-Terms, sowie Kombination und Verkettung der Suchbegriffe in den Datenbanken, eingesetzt. Die Literatursuche erfolgte demnach mit Hilfe von Schlüsselbegriffen in Kombination mit Bool’schen Operatoren (wie z.B. AND/NOT bzw. UND/NICHT). Die erste Literaturselektion erfolgte in Form einer Sichtung der Inhaltsverzeichnisse und Abstracts. Nach einer differenzierteren Bewertung auf Eignung oder Nicht- Eignung der im ersten Durchlauf als positiv bewerteten Ergebnisse, wurde fortlau- 76 fend über eine differenziertere Bewertung durch Lektüre der Publikationen entschieden, ob eine Berücksichtigung der Literatur erfolgt. Die Selektion, ausgerichtet auf die Thematisierung dieser Arbeit, erfolgte nach der Relevanz der Publikationen. Die Recherche innerhalb der ausgewählten Treffer diente zur thematischen Abgrenzung und tieferen Auseinandersetzung mit der Fragestellung. Darüber hinaus unterstützte die systematische Literaturrecherche die Annäherung an die theoretischen Grundlagen und dem Aufbau einer entsprechenden Auseinandersetzung mit den empirischen Datengrundlagen zu diesem Thema. Literaturwerke, die über die Ergebnisliste der Datenbankrecherche hinaus in dieser Arbeit Anwendung gefunden haben, sind im Literaturverzeichnis aufgeführt. Für die methodische Bearbeitung des Untersuchungsthemas auf der systemtheoretischen Grundlage war es notwendig, systemtheoretische Fachliteratur, in der Regel Primärliteratur von Luhmann, und zum Teil auch Sekundärliteratur anderer Autoren zu berücksichtigen. Für bestimmte Begriffe und Themengebiete wurden weiterführende Literatur und Autoren, wie zum Beispiel für die Theorie der Interaktionssysteme (André Kieserling), oder dem Begriff der Gefühle (Luc Ciompi), Begriff der Werte und Identität (Breitsameter; Wolff), hinzugezogen, um ggf. eine Theorieerweiterung zu gewährleisten. Für die angewandten methodischen Konzepte und Theorien, zwecks Analyse des Untersuchungsgegenstandes, wurden unter anderem Literatur hinzugezogen, auf die Luhmann selber rekurriert hat, beispielsweise (Goffman-Rahmenanalyse; Günther-Kontexturanalyse und Polykontexturalität; Spencer Brown-Formkalkül und der Begriff des Beobachters). Neben der zur Grundlegung von Primärliteratur (u.a. in Bezug auf die zentralen Werke Luhmanns) zur Systemtheorie, führte ferner die dynamische Informationsbeschaffung nach der Berry- Picking Methode265 zu den weiterführenden Literaturen in Bezug auf die einzelnen Themenschwerpunkte dieser Arbeit. Dabei wurden die Quellenverweise der verwendeten Literatur in die Literaturrecherche mit einbezogen.266 265 Vl. Bates, Marcia J.: The Design of Browsing and Berrypickung Techniques for The Online Search Interface. Los Angeles. 1989. (Online verfügbar unter http://pages.gseis. ucla.edu/faculty/bates/berrypicking.html, zuletzt geprüft am 13.02.2013.) 266 Vgl. Kleibel, Veronika; Meyer, Hanna: Literaturrecherche für Gesundheitsfachberufe. Facultas Universitätsverlag; Auflage: 2., überarb.. Wien, 2005. S. 137–138.

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Dr. Ismail Özlü leistet mit vorliegendem Werk einen sozialwissenschaftlichen Beitrag zum besseren Verständnis der organisierten Krankenbehandlung im Krankenhaus. Hierzu unternimmt der Autor eine systemtheoretische Analyse der sozialen Systeme Organisation und Interaktion. Nach fachkundiger Unterscheidung beider Systeme werden insbesondere vorhandene Unterschiede bei der Informationsverarbeitung herausgestellt und abschließend verbesserte Möglichkeiten ihrer strukturellen Kopplung dargelegt.