Content

5. Ausgewählte Orgelmusik aller Komponisten auf beiliegendem Tonträger in:

Helmut Freitag

Komponisten der Nahe-Region, page 397 - 400

Studien zur regionalen Kirchenmusik unter besonderer Berücksichtigung der Werke für Orgel

1. Edition 2017, ISBN print: 978-3-8288-3979-3, ISBN online: 978-3-8288-6824-3, https://doi.org/10.5771/9783828868243-397

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Ausgewählte Orgelmusik aller Komponisten auf beiliegendem Tonträger Diese Arbeit enthält als Beigabe eine Tondokumentation von Orgelwerken aller vier Komponistinnen und Komponisten. Es wurden nur Werke für solistische Orgel berücksichtigt und es musste wegen der begrenzten Kapazität des Tonträgers eine Auswahl vorgenommen werden, was keine Wertung der aufgenommenen Musik oder der Komponisten darstellt. Die Drei Interludien, vgl. 2.1.6.4., S. 148 - 154, sind kurz vor Abschluss dieser Arbeit im August 2014 von Fischer-Münster komponiert und für die Drucklegung im Loosmann-Verlag vorbereitet worden. Die vorliegende Aufnahme stellt deren Uraufführung dar. Alle Stücke sind vom Verfasser eingespielt und in den jeweiligen Sätzen ungeschnitten dokumentiert worden. Die Tonaufnahme entstand am 30./31. August 2014 in der Schlosskirche Interlaken. Die Nebengeräusche erklären sich durch Traktur- und Tastengeräusche sowie knackendes Holz im Kircheninnern. Disposition der Orgel Die Orgel wurde 1964 erbaut von Orgelbau Genf (Orgue Manufacture des Grandes Orgues de Genève) und hat folgende Disposition: Oberwerk: Rohrgedackt 16´ Hauptwerk: Principal 16´ Suavial 8´ Principal 8´ Koppelflöte 8´ Rohrflöte 8´ Principal 4´ Gemshorn 8´ Hohlflöte 4´ Oktav 4´ Nasat 2 2/3´ Spitzflöte 4´ Waldflöte 2´ Oktav 2´ Terz 1 3/5´ Rauschpfeife 2´ Mixtur 4fach 2´ Mixtur 4-5fach 1 1/3´ Scharf 4fach 1´ Trompete 8´ Trompette harmonique 8´ Fagott/Oboe 8´ Clairon harmonique 4´ 5. 5.1. 397 Rückpositiv: Gedackt 8´ Pedalwerk: Untersatz 32´ Quintatön 8´ Principalbass 16´ Principal 4´ Subbass 16´ Rohrflöte 4´ Principal 8´ Quinte 2 2/3´ Spitzflöte 8´ Principal 2´ Oktav 4´ Blockflöte 2´ Nachthorn 4´ Terz 1 3/5´ Posaune 16´ Larigot 1 1/3´ Zinke 8´ Oktav 1´ Corno 4´ Zimbel 4fach 2/3´ Krummhorn 8´ Spielhilfen: 3 freie Kombinationen, eine feste Kombination (tutti), Crescendowalze als Tritt, Einzelzungenabsteller, Zungen- und Mixturabsteller für alle Werke (appels), Absteller für 16´-Manualregister, Mechanische Spieltraktur und elektrische Registertraktur. Titel der Tracks Gerhard Fischer-Münster 1 Adoration 4:32 2 Drei Interludien − Grandioso 2:42 3 Andante 2:41 4 Allegro 2:11 Dieter Wellmann 5 Alles ist an Gottes Segen 1:35 6 Aus tiefer Not schrei ich zu dir 1:36 7 Brich an, du schönes Morgenlicht 4:00 8 Gottes Sohn ist kommen 1:08 9 Komm, o komm, du Geist des Lebens 1:41 10 Jesus ist kommen, Grund ewiger Freude 2:40 11 Die Nacht ist vorgedrungen 2:32 12 Nun bitten wir den heil´gen Geist 1:19 13 Nun jauchzt dem Herren alle Welt 0:44 14 Christus, der uns selig macht 3:04 15 Tut mir auf die schöne Pforte 1:28 16 Nun lob´, mein Seel, den Herren 0:58 17 Sonne der Gerechtigkeit 3:27 18 Was mein Gott will, das g´scheh allzeit 2:04 5.2. 5. Ausgewählte Orgelmusik aller Komponisten auf beiliegendem Tonträger 398 19 Wie soll ich dich empfangen 3:22 Magdalene Schauss-Flake 20 Sonne der Gerechtigkeit 1:24 21 Nun freut euch, lieben Christen g´mein 1:25 22 Lobe den Herren, den mächtigen König 2:01 23 Herzlich tut mich erfreuen 1:50 24 O Ewigkeit, du Donnerwort 2:02 25 Die güld´ne Sonne voll Freud´ u. Wonne 1:20 26 Auf, auf, ihr Reichsgenossen 1:12 27 Ich steh´ an deiner Krippen hier 2:43 Fridel Grenz 28 Freu dich, Erd und Sternenzelt, Halleluja 1:29 29 Nun lobet Gott im hohen Thron – Choral 0:49 30 Interludium 0:38 31 Finale 0:48 32 Es ist ein Ros´entsprungen 1:41 33 Jauchzet, frohlocket ihr Himmel – Choral 1:05 34 Interludium 0:50 35 Postludium 1:08 36 Herbei, o ihr Gläub´gen 1:07 37 Es kam ein Engel hell und klar 1:10 38 Festliches Nachspiel 0:59 39 Zu Bethlehem geboren 2:06 40 O Sanctissima (O du fröhliche) – Improvisation 1:12 41 Andante 1:15 42 Finale 1:17 Die Tonaufnahme und Erstellung der Master-CD lag in den Händen von Dr. Christopher Haccius und Dr. Raphael Reischuk. Aufnahmeprotokoll, Registrierung, Assistenz durch Anke Freitag. 5.2. Titel der Tracks 399

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Die Naheregion im Herzen von Rheinland-Pfalz ist musikwissenschaftlich bislang wenig erforscht. Zu Komponisten der neueren Zeit, die in dieser Region gelebt, gearbeitet und zuweilen auch darüber hinaus gewirkt haben, finden sich noch keine wissenschaftlichen Studien.

Angetrieben durch seine Wertschätzung der Kirchen- und insbesondere der Orgelmusik stellt Helmut Freitag, selbst Kantor, Lehrer und erfahrener Musiker und in der Naheregion heimatlich verwurzelt, vier ihrer Komponisten vor. Neben Lebensbeschreibungen, individuellen Werkverzeichnissen und exemplarischen Analysen nimmt er so eine musikhistorische Standortbeschreibung des Gebietes in Wort und Klang vor. Zur auditiven Verdeutlichung ist eine durch den Autor eingespielte CD mit einer Vielzahl der besprochenen Werke beigefügt.