Content

C. Abbildungen in:

Moritz Siebert

Totenmaske und Porträt, page 331 - 364

Der Gesichtsabguss in der Kunst der Florentiner Renaissance

1. Edition 2017, ISBN print: 978-3-8288-3303-6, ISBN online: 978-3-8288-6818-2, https://doi.org/10.5771/9783828868182-331

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Abbildungen Abbildung 1: Angebliche Totenmaske des Dante Alighieri, vermutlich um 1500, Gips, Palazzo Vecchio, Florenz. Abbildung 2: Totenmaske des Heiligen Bernhardin von Siena (San Bernardino), 1444, Wachs, Basilica di San Bernardino, L’Aquila. Abbildung 3: Totenmaske des Filippo Brunelleschi, 1446, Gips, Opera del Duomo, Florenz. C. 331 Abbildung 4: Totenmaske des Heiligen Antoninus von Florenz (Sant‘ Antonino), 1459, Gips, Museo di San Marco, Florenz. C. Abbildungen 332 Abbildung 5: Totenmaske des Lorenzo de’ Medici, 1492, Gips auf Holz, Accademia Toscana Di Scienze e Lettere „La Colombaria“, Tesoro dei Granduchi, Palazzo Pitti, Florenz. C. Abbildungen 333 Abbildung 6: Sogenannte Totenmaske des Voltaire, nach 1778, Gips (gefasst), The Hunterian, University of Glasgow. Abbildung 7: Jean Antoine Houdon, Porträtbüste des Voltaire, Marmor, nach 1800. Victoria & Albert Museum, London. Abbildung 8: Totenmaske der Sophie Dorothea Høyer, 1809, Gips, Thorvaldsens Museum, Kopenhagen. Abbildung 9: Bertel Thorvaldsen, Porträtbüste der Sophie Dorothea Høyer, 1809, Marmor, Thorvaldsens Museum, Kopenhagen. C. Abbildungen 334 Abbildung 10: Totenmaske Gotthold Ephraim Lessings, 1781, Gips (dunkelbraun gefasst), Deutsches Literaturarchiv Marbach. Abbildung 11: Totenmaske Friedrich von Schillers, nach 1805, Gips, Staatsgalerie Stuttgart. Abbildung 12: Lebendmaske Ludwig van Beethovens, Nachguss nach der von Franz Klein im Jahr 1812 abgenommenen Maske, Beethoven-Haus Bonn. Abbildung 13: Totenmaske Ludwig van Beethovens, Fotografie von Karl Steinle nach einem Gipsabguss der von Josef Danhauser angefertigten Maske, 1827, Beethoven-Haus Bonn. C. Abbildungen 335 Abbildung 14: David d’Angers, Porträtbüste Niccolò Paganinis, 1830-1833, Bronze, Musées d’Angers. Abbildung 15: Sogenannte Totenmaske der „L’Inconnue de la Seine“, um 1900, Morgue Paris. Abbildung 16: Darstellung der Phrenologie in Friedrich Eduard Bilz „Das neue Naturheilverfahren“ aus dem Jahr 1894. Abbildung 17: Totenmaske des Agamemnon, 16. Jahrhundert v. Chr., Goldblech, National Archaeological Museum, Athens/ Department of Collection of Prehistoric, Egyptian, Cypriot and Near Eastern Antiquities. C. Abbildungen 336 Abbildung 18: Adolph Menzel, Atelierwand, 1872, Öl auf Leinwand, Hamburger Kunsthalle. C. Abbildungen 337 Abbildung 19: Felix Schadow, Johann Gottfried Schadow im Atelier, nach 1840, Tusche und Bleistift, Staatliche Museen zu Berlin – Kupferstichkabinett (Inventarnummer SZ F.Schadow8). C. Abbildungen 338 Abbildung 20: Carl Engel von der Rabenau, Die Werkstatt des Bildhauers Johann Baptist Scholl, Öl auf Leinwand, 1838, Hessisches Landesmuseum, Darmstadt. Abbildung 21: Carl Engel von der Rabenau, Die Werkstatt des Bildhauers Johann Baptist Scholl (Detail), Öl auf Leinwand, 1838, Hessisches Landesmuseum, Darmstadt. C. Abbildungen 339 Abbildung 22: Grabmal der Isabella von Aragon (Detail), um 1276, Duomo di Cosenza. C. Abbildungen 340 Abbildung 23: Grabmal des Bischofs Wolfhard von Roth, 1930-1960, Bronze, Dom Sankt Marien, Augsburg. Abbildung 24: Pietro Oderisio, Grabfigur Papst Klemens des IV. (Detail), 1272, Marmor, Basilica di San Francesco alla Rocca, Viterbo. C. Abbildungen 341 Abbildung 25: Bernardo Rossellino, Grabfigur des Giovanni Chellini da San Miniato (Detail), 1461-1464, Marmor, San Domenico, San Miniato al Tedesco. C. Abbildungen 342 Abbildung 26: Bernardo Rossellino, Grabfigur der Beata Villana (Detail), 1451, Marmor, Santa Maria Novella, Florenz. C. Abbildungen 343 Abbildung 27: Bernardo Rossellino, Grabfigur des Leonardo Bruni (Detail), 1444-1450, Marmor, Santa Croce, Florenz. C. Abbildungen 344 Abbildung 28: Antonio Rossellino, Grabfigur des Kardinals von Portugal (Detail), 1461-1466, Marmor, San Miniato al Monte, Florenz. C. Abbildungen 345 Abbildung 29: Lorenzo Ghiberti, Rahmen am Südportal des Baptisteriums (Detail), 1403-1424, Bronze, Baptisterium San Giovanni, Florenz. C. Abbildungen 346 Abbildung 30: Donatello, Judith und Holofernes (Detail), 1453-1457, Bronze, Palazzo Vecchio, Florenz. C. Abbildungen 347 Abbildung 31: Donatello zugeschrieben, Porträtbüste des Niccolò da Uzzano, 1455-1470, Terracotta (gefasst), Museo Nazionale del Bargello, Florenz. C. Abbildungen 348 Abbildung 32: Unbekannter Künstler, Porträtbüste einer Frau nach der Totenmaske, 2. Hälfte des 15. Jahrhundert, Bronze, Museo Nazionale del Bargello, Florenz. Abbildung 33: Unbekannter Künstler, Porträtkopf eines Mannes, Terracotta (gefasst), um 1500, Staatliche Museen zu Berlin – Skulpturensammlung (Inv. Nr. 1892). Abbildung 34: Unbekannter Künstler, Porträtbüste des Heiligen Antoninus von Florenz, Ende 15. Jahrhundert, Terracotta (gefasst), Oratorio dei Buonomini di San Martino, Florenz. C. Abbildungen 349 Abbildung 35: Lorenzo di Pietro, genannt Il Vecchietta, Statue des Heiligen Bernhardin von Siena, kurz nach 1450, Holz (gefasst), Museo Nazionale del Bargello, Florenz. C. Abbildungen 350 Abbildung 36: Unbekannter Künstler, Porträtbüste eines Mannes, Florenz, um 1500, Stuck (Reste alter Fassung), Liebieghaus Skulpturensammlung, Frankfurt am Main. C. Abbildungen 351 Abbildung 37: Silvio Cosini, Porträtbüste des Raffaello Maffei, um 1529-1532, Terracotta (gefasst), The Metropolitan Museum of Art, New York. Abbildung 38: Unbekannter Künstler, Bildnisbüste eines Mannes, um 1500, Terracotta (gefasst), Museo Civico, San Gimignano. Abbildung 39: Unbekannter Künstler, Porträtbüste eines Mannes, Ende 15. Jahrhundert, Terracotta (gefasst), Rijksmuseum, Amsterdam. C. Abbildungen 352 Abbildung 40: Unbekannter Künstler, Porträtbüste eines Mitglieds der Capponi- Familie, um 1500, Terracotta, Victoria & Albert Museum, London. Abbildung 41: Unbekannter Künstler, Porträtbüste eines Mannes, zweite Hälfte 15. Jahrhundert, Teracotta, Victoria & Albert Museum, London. Abbildung 42: Unbekannter Künstler, Porträtbüste des Palla di Bernardo Rucellai, nach 1515, Terracotta (gefasst), Staatliche Museen zu Berlin – Skulpturensammlung (Inv. Nr. 173). C. Abbildungen 353 Abbildung 43: Porträtkopf eines Mannes (Detail), vermutlich um 1500, Stuck (gefasst), Staatliche Museen zu Berlin – Skulpturensammlung. Abbildung 44: Porträtkopf eines Mannes (Detail), vermutlich um 1500, Stuck (gefasst), Staatliche Museen zu Berlin – Skulpturensammlung. Abbildung 45: Porträtkopf eines Mannes (Detail), vermutlich um 1500, Stuck (gefasst), Staatliche Museen zu Berlin – Skulpturensammlung. Abbildung 46: Porträtkopf eines Mannes (Detail), vermutlich um 1500, Stuck (gefasst), Staatliche Museen zu Berlin – Skulpturensammlung. C. Abbildungen 354 Abbildung 47: Pietro Torrigiano, Porträtbüste König Heinrich des VII., 1509-1511, Terracotta (gefasst), Victoria & Albert Museum, London. Abbildung 48: Guido Mazzoni, Kopf eines Alten, vermutlich frühes 16. Jahrhundert, Terracotta (gefasst), Galleria Estense, Modena. Abbildung 49: Francesco Laurana, Porträtbüste der Battista Sforza, 1474-1475, Marmor, Museo Nazionale del Bargello, Florenz. C. Abbildungen 355 Abbildung 50: Vermutlich Werkstatt Antonio Benintendis, Porträtbüste des Lorenzo de’ Medici, 1478-1521, Terracotta (gefasst), National Gallery of Art, Washington. C. Abbildungen 356 Abbildung 51: Unbekannter Künstler, Porträtbüste des Lorenzo de’ Medici, um 1500, Terracotta (gefasst). Abbildung 52: Eventuell Werkstatt Antonio Benintendis, Porträtbüste des Lorenzo de‘ Medici, frühes 16. Jahrhundert, Terracotta, Ashmolean Museum, University of Oxford. Abbildung 53: Unbekannter Künstler, Porträtbüste des Lorenzo de‘ Medici, Terracotta, um 1500, Nationalgalerie, Prag (Inv. Nr.: P 5473). Abbildung 54: Unbekannter Künstler, Porträtbüste des Lorenzo de‘ Medici, Gips, Staatliche Museen zu Berlin – Skulpturensammlung (Inv. Nr. 184). C. Abbildungen 357 Abbildung 55: Unbekannter Künstler, Florentiner Gonfaloniere Bernardo di Giovanni Rucellai, Terracotta (gefasst), 1449-1514, Bayerisches Nationalmuseum, München. Abbildung 56: Antonio Benintendi, Porträtbüste des Kardinals Giovanni de‘ Medici, 1512, Terracotta (gefasst), Victoria & Albert Museum, London. Abbildung 57:Andrea del Verroccio, Porträtbüste des Giuliano de’ Medici, 1475-1478, Terracotta, National Gallery of Art, Washington. C. Abbildungen 358 Abbildung 58: Andrea Cavalcanto genannt „Il Buggiano“, Porträt-Tondo des Filippo Brunelleschi (Detail), 1456, Marmor, Santa Maria del Fiore, Florenz. C. Abbildungen 359 Abbildung 59: Mino da Fiesole, Porträtbüste des Piero de‘ Medici, 1454, Marmor, Museo Nazionale del Bargello, Florenz. Abbildung 60: Antonio Rossellino, Porträtbüste des Matteo Palmieri, 1468, Marmor, Museo Nazionale del Bargello, Florenz. Abbildung 61: Antonio Rossellino, Porträtbüste des Giovanni Chellini da San Miniato, 1456, Florenz, Marmor, Victoria & Albert Museum, London. C. Abbildungen 360 Abbildung 62: Benedetto da Maiano, Porträtbüste des Pietro Mellini, 1474, Marmor, Museo Nazionale del Bargello, Florenz. Abbildung 63: Unbekannter Künstler, Porträtkopf eines Mannes, sogenannter Patrizio Torlonia, 80-70 v. Chr., Marmor, Musei di Villa Torlonia, Rom. Abbildung 64: Benedetto da Maiano, Porträtbüste des Filippo Strozzi, 1475, Terracotta, Staatliche Museen zu Berlin – Skulpturensammlung ( Inv. Nr. 102). Abbildung 65: Benedetto da Maiano, Porträtbüste des Filippo Strozzi, 1475, Marmor, Musée du Louvre, Paris. C. Abbildungen 361 Abbildung 66: Nardo di Cione, Darstellung Dante Alighieris im Jüngsten Gericht (Detail), 1352-1357, Fresko, Strozzi- Kapelle, Santa Maria Novella, Florenz. Abbildung 67: Giotto di Bondone, Darstellung Dante Alighieris im Paradies (Detail), 1335, Fresko, Maria-Magdalena- Kapelle, Museo Nazionale del Bargello, Florenz. Abbildung 68: Unbekannter Künstler, Porträtbüste des Dante Alighieri, frühes 16. Jahrhundert, Bronze, Museo Nazionale, Neapel. Abbildung 69: Rekonstruierter Kopf des Dante Alighieri, 2007, Universität Bologna. C. Abbildungen 362 Abbildung 70: Unbekannter Künstler, Porträtkopf des Dante Alighieri, Gips, um 1500, Museo Nazionale del Bargello, Florenz. C. Abbildungen 363 Abbildung 71: Totenmaske einer jungen Frau (Battista Sforza?), Terracotta (gefasst), zweite Hälfte des 15. Jahrhundert, Musée du Louvre, Paris. Abbildung 72: Totenmaske eines Mannes, so genannter „Man in a garland“, zweite Hälfte des 15. Jahrhunderts, Terracotta (gefasst), Victoria & Albert Museum, London. C. Abbildungen 364

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

In den Florentiner Bildhauerwerkstätten der Renaissance war es gängige Praxis, Totenmasken und Lebendabgüsse von Gesichtern als Hilfsmittel für Porträtplastiken zu verwenden. Im Kontext zeitgenössischer Kunsttheorie wirkt der Naturabguss als Mittel zur Gewinnung von Realismus jedoch wie ein Fremdkörper: Gefordert wurde die freie Gestaltung, nicht die mechanische Reproduktion.

Moritz Siebert beleuchtet die Hintergründe des notwendigen Kunstgriffs und zeigt auf, dass ein veränderter Markt in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts auch zu einer neuen Käuferschicht führte. Zunehmend entstammten die Abnehmer der Kunstobjekte wie Devotionsstücke oder Porträtbüsten in Terracotta auch dem einfacheren Bürgertum, sodass Bildhauer günstig und in großen Mengen produzieren mussten. Doch der Abguss von einem Gesicht besaß noch einen weiteren Wert, der über die Qualität eines präzisen und ökonomisch gefertigten Porträts hinausging, Porträtformen kamen auf, die genau diese Qualität des Gesichtsabgusses als Merkmal forderten.