Content

Literaturverzeichnis in:

Stephan Snyder

Besonnen Leben, page 315 - 322

Über Selbstsein und Verantwortung

1. Edition 2017, ISBN print: 978-3-8288-4020-1, ISBN online: 978-3-8288-6785-7, https://doi.org/10.5771/9783828867857-315

Series: Darmstädter Arbeiten zur Literaturwissenschaft und Philosophie, vol. 16

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Literaturverzeichnis Adorno, Theodor W.: Soziologische Schriften 1. Frankfurt a.M. 1979. Bahar, Alexander: Auf dem Weg in ein neues Mittelalter? Folter im 21. Jahrhun‐ dert. München 2009. Bauman, Zygmunt: Identitätsprobleme in der Postmoderne. In: Widersprüche Heft 55. 1995. Bauman, Zygmunt: Verworfenes Leben. Bonn 2005. Beckerman, Ansgar: Schließt biologische Determiniertheit Freiheit aus? In: Her‐ manni, Friedrich/Koslowski, Peter (Hg.): Der freie und der unfreie Wille. Philo‐ sophische und theologische Perspektiven. München 2004. Beck, Ulrich: Risikogesellschaft. Auf dem Weg in eine andere Moderne. Frankfurt a.M. 1986. Bielefeldt, Heiner: Die Menschenwürde als Fundament der Menschenrechte. In: Jahrbuch Menschenrecht. Schwerpunkt Frauenrechte durchsetzen! Frankfurt a.M. 2004. Birnbacher, Dieter: Natürlichkeit. Berlin 2006. Bieri, Peter: Das Handwerk der Freiheit. Über die Entdeckung des eigenen Willens. Frankfurt a.M. 2006. Bittner, Rüdiger: Probleme, theoretische Probleme, philosophische Probleme. In: Schulte, Joachim/Wenzel, Justus, Uwe (Hg.): Was ist ein ,philosophisches‘ Prob‐ lem? Frankfurt a.M. 2001. Bayertz, Kurt: Einleitung: Warum moralisch sein? In: Bayertz, Kurt (Hg.): Warum moralisch sein? Paderborn 2006. Böhme, Gernot: Ethik im Kontext. Frankfurt a.M. 1997. Bollenbeck, Georg: Bildung und Kultur. Glanz und Elend eines deutschen Deu‐ tungsmusters. Frankfurt a.M. 1996. Brumlik, Micha: Weltbürgerliche Tugend im Zeitalter der Globalisierung: Men‐ schenrechtliche Bildung und globales Gedächtnis. In: Beiheft der Zeitschrift für Pädagogik 29. Weinheim 1992. Bubner, Rüdiger: Das Endliche und das Unendliche und der Übergang. Ein Motiv der Systembegründung im Frühidealismus. In: Stolzenberg, Jürgen (Hg.): Kant und der Frühidealismus. Hamburg 2007. Cassirer, Ernst: Idee und Gestalt. Darmstadt 1971. 315 Drilo, Kazimir: Dieter Henrichs Theorie des bewussten Lebens. Online erschienen: 15.05.2009 http://epub.ub.uni-muenchen.de/12509/1/Drilo_Dieter_Henrichs_ Theorie_des_bewussten_Lebens.pdf Fichte, Johann Gottlieb: Die Bestimmung des Menschen. Stuttgart 2003. Fichte, Johann Gottlieb: Fichtes Werke Band V. Zur Religionsphilosophie. Berlin 1971. Fichte, Johann Gottlieb: Fichtes Werke Band III. Zur Rechts- und Sittenlehre I. Berlin 1971. Fichte, Johann Gottlieb: Fichtes Werke Band I. Zur theoretischen Philosophie. Ber‐ lin 1971. Frank, Manfred: Einführung in die frühromantische Ästhetik. Vorlesungen. Frankfurt a.M. 1989. Frank, Manfred: Die Unhintergehbarkeit von Individualität. Frankfurt a.M. 1986. Frank, Manfred: Warum bin ich Ich? Eine Frage für Kinder und Erwachsene. Frankfurt a.M. 2007. Frankfurt, Harry G.: Sich selbst ernst nehmen. Frankfurt a.M. 2007. Frankfurt, Harry G.: Gründe der Liebe. Frankfurt a.M. 2014. Frankfurt, Harry G.: Alternate Possibilities and Moral Responsibility. In: The Jour‐ nal of Philosophy, Vol. 66, No. 23. (Dec. 4, 1969), S. 829-839. Frankfurt, Harry G.: Freedom of the Will and the Concept of a Person. In: The Journal of Philosophy, Vol. 68, No. 1. (Jan 14, 1971), S. 5-20. Frede, Dorothea: Meditationen über Sein und Sinn philosophischer Probleme. In: Schulte, Joachim/Wenzel, Justus, Uwe (Hg.): Was ist ein ,philosophisches‘ Prob‐ lem? Frankfurt a.M. 2001. Freud, Sigmund: Gesammelte Werke Band 16. Frankfurt a.M. 1999. Früchtl, Josef: Ethik und Ästhetik. Eine nachmetaphysische Attraktion. In: Bubner, Rüdiger/Waldenfels, Bernhard: Philosophische Rundschau. Tübingen 1992. Fulda, Friedrich Hans: Der Begriff der Freiheit – Schlußstein von dem ganzen Ge‐ bäude eines Systems der reinen Vernunft? In: Stolzenberg, Jürgen (Hg.): Kant und der Frühidealismus. Hamburg 2007. Gamm, Gerhard: Der unbestimmte Mensch. Zur medialen Konstruktion von Sub‐ jektivität. Berlin 2004. Gamm, Gerhard: Nicht nichts. Studien zu einer Semantik des Unbestimmten. Frankfurt a.M. 2000. Gamm, Gerhard: Flucht aus der Kategorie. Die Positivierung des Unbestimmten als Ausgang aus der Moderne. Frankfurt a.M. 1994. Gamm, Gerhard: Das rätselvoll Unbestimmte. Zur Struktur ästhetischer Erfahrung im Spiegel der Kunst. Gamm, Gerhard/Schürmann Eva (Hg.): Das unendliche Kunstwerk. Von der Bestimmtheit des Unbestimmten in der ästhetischen Er‐ fahrung. Berlin 2007. Literaturverzeichnis 316 Gamm, Gerhard: Der Deutsche Idealismus. Eine Einführung in die Philosophie von Fichte, Hegel und Schelling. Stuttgart 1997. Gamm, Gerhard: Die Macht der Metapher. Im Labyrinth der modernen Welt. Stuttgart 1992. Gamm, Gerhard: Philosophie im Zeitalter der Extreme. Darmstadt 2009. Gerhardt, Volker: Selbstbestimmung. Das Prinzip der Individualität. Stuttgart 2007. Gerhardt, Volker: Lebensführung. Die Individualität des Menschen. Juni 2007. Online erschienen: 01.06.2007 http: //www.jp.philo.at/texte/GerhardtV1.pdf Gerhard, Volker: Das Subjekt ist die Substanz. Laudatio auf Dieter Henrich. http:// www1.stuttgart.de/stadtbuecherei/ldh/HenrichHegel203.pdf Gerhardt, Volker: Selbstbestimmung: zur Aktualität eines Begriffs. In: fiph-Journal Nr. 8, 2006. Giddens, Anthony: Die Konstitution der Gesellschaft. Frankfurt a. M. 1997. Habermas, Jürgen: Der philosophische Diskurs der Moderne. Frankfurt a.M. 1988. Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns. Frankfurt a.M. 1995. Heitmeyer, Wilhelm: Es geht ums Ganze, es geht um Anerkennung. Rede auf den bielefelder Hauptschultagen 1996 (unveröffentlichtes Redemanuskript). Hegel Georg Wilhelm Friedrich: Phänomenologie des Geistes. Werke Band 3. Frankfurt a.M. 1986. Hegel Georg Wilhelm Friedrich: Frühe Schriften. Werke Band 1. Frankfurt a.M. 1986. Hegel Georg Wilhelm Friedrich: Grundlinien der Philosophie des Rechts. Werke Band 7. Frankfurt a.M. 2000. Hegel Georg Wilhelm Friedrich: Frühe Schriften. Werke Band 1. Frankfurt a.M. 1986. Hegel Georg Wilhelm Friedrich: Jenaer Schriften. Werke Band 2. Frankfurt a.M. 1986. Henrich, Dieter: Hegel im Kontext. Frankfurt a.M. 2010. Henrich, Dieter: Bewußtes Leben. Stuttgart 1999. Henrich, Dieter: Denken und Selbstsein. Vorlesungen über Subjektivität. Frankfurt a.M. 2007. Henrich, Dieter: Selbstsein und Bewusstsein. Online erschienen: 01.06.2007 In: ejournal Philosophie der Psychologie 2007. http://www.jp.philo.at/texte/Henric hD1.pdf Henrich, Dieter: Selbstverhältnisse. Stuttgart 2001. Henrich, Dieter: Das eine Problem, sich Problem zu sein. In: Schulte, Joachim/ Wenzel, Justus Uwe (Hg.): Was ist ein ,philosophisches‘ Problem? Frankfurt a.M. 2001. Literaturverzeichnis 317 Henrich, Dieter: Fichtes ursprüngliche Einsicht. Frankfurt a.M. 1967. Horster, Detlev: Was soll ich tun? Moral im 21. Jahrhundert. Leipzig 2005. Horstmann, Peter-Rolf: Deutscher Idealismus – ein Aufstand der Epigonen? On‐ line erschienen: 14.01.2014 http://www.philosophie.hu-berlin.de/institut/lehrb ereiche/idealismus/mitarbeiter1/horstmann/texte/Aufstand%281996b%29.pdf Höffe, Otfried. Immanuel Kant. München 2000. Höffe, Otfried: Kants Kritik der reinen Vernunft. Die Grundlegung der Modernen Philosophie. München 2004. Hölderlin, Friedrich: Hyperion. Oder der Eremit in Griechenland. Stuttgart 2000. Hume, David: Untersuchung über den menschlichen Verstand. Essen 1999. Jacobi, Friedrich H: Jacobi an Fichte. Hamburg 1799. Jacobs, Wilhelm G.: Johann Gottlieb Fichte. Eine Biographie. Berlin 2012. Jannidis, Fotis: Die Bestimmung des Menschen. Kultursemiotische Beschreibung einer sprachlichen Formel. Online erschienen: 07.03.2004 In: Goethezeitportal. http://www.goethezeitportal.de/db/wiss/epoche/jannidis_bestimmung.pdf Kant, Immanuel: Die Metaphysik der Sitten. Stuttgart 1997. Kant, Immanuel: Die Religion innerhalb der Grenzen der bloßen Vernunft. Stutt‐ gart 2004. Kant, Immanuel: Träume eines Geistersehers und andere vorkritische Schriften. Werke 1. Köln 1995. Kant, Immanuel: Der Streit der Facultäten und kleinere Abhandlungen. Werke 6. Köln 1995. Kant, Immanuel: Prolegomena zu einer jeden künftigen Metaphysik, die als Wis‐ senschaft wird auftreten können. Stuttgart 2009. Kant, Immanuel: Schriften zur Geschichtsphilosophie. Stuttgart 1999. Kant, Immanuel: Werke in 10 Bänden. Darmstadt 1998. Kant, Immanuel: Kritik der reinen Vernunft. Hamburg 1993. Kant, Immanuel: Kritik der praktischen Vernunft/Grundlegung zur Metaphysik der Sitten. Werkausgabe Band VII. Frankfurt a.M. 1977. Kant, Immanuel: Ausgewählte Schriften zur Pädagogik und ihrer Begründung. Pa‐ derborn 1982. Kant, Immanuel: Kritik der Urteilskraft. Werkausgabe Band X. Frankfurt a.M. 1974. Keil, Geert: Willensfreiheit und Determinismus. Stuttgart 2009. Kühn, Manfred: Kant. Eine Biographie. München 2007. Lévinas, Emmanuel: Die Spur des Anderen. Untersuchungen zur Phänomenologie und Sozialphilosophie. Freiburg 1999. Lichtenberg, Christoph Georg: Aphorismen. Briefe. Satiren. Stuttgart 1962. Luckner, Andreas: Mit dem Ich auf Du und Du. Die deutschen Idealisten. In: der blaue reiter. Journal für Philosophie „Ich“ (15). Stuttgart 2002. Literaturverzeichnis 318 Margalit, Avishai: Politik der Würde. Über Achtung und Verachtung. Berlin 1997 Martens, Ekkehard: Ich denke, also bin ich. Grundtexte der Philosophie. München 2006. Mead, George H.: Geist, Identität und Gesellschaft. Frankfurt a.M. 1973. Menke, Christoph: Wahrnehmung, Tätigkeit, Selbstreflexion: Zur Genese und Dia‐ lektik der Ästhetik. In: Kern, Andrea/Sonderegger, Ruth (Hg.): Falsche Gegen‐ sätze. Zeitgenössische Positionen zur philosophischen Ästhetik. Frankfurt a.M. 2002. Menke, Christoph: Tugend und Respekt. In: ZDF-nachtstudio (Hg.). Tugend und Laster. Gradmesser der Menschlichkeit. Frankfurt. a. M. 2004. Menke, Christoph/Pollmann, Arnd: Philosophie der Menschenrechte. Hamburg 2008. Meyer-Sickendiek, Burkhard: Scham und Grazie. Zur Paradoxie der „schönen See‐ le“ im achtzehnten Jahrhundert. Online erschienen 28.05.2004 In: Goethezeit‐ portal. http://www.goethezeitportal.de/db/wiss/epoche/meyers_seele.pdf Moore, George E.: Freier Wille. In: Ulrich Pothast (Hg.): Seminar: Freies Handeln und Determinismus. Frankfurt a.M. 2016. Nagel, Thomas: Was bedeutet das alles? Eine ganz kurze Einführung in die Philo‐ sophie. Stuttgart 2007. Neiman, Susan: Das Böse denken. Eine andere Geschichte der Philosophie. Frank‐ furt a.M. 2006. Nida-Rümelin, Julian: Strukturelle Rationalität. Stuttgart 2016. Nida-Rümelin, Julian: Über menschliche Freiheit. Stuttgart 2012. Nida-Rümelin, Julian: Tief in unserer Lebenswelt verwurzelt. Humanismus und Freiheit: Die vollständige naturalistische Erklärung unseres Handelns steht im Widerspruch zu unserer moralischen Alltagspraxis. In: Frankfurter Rundschau Nr. 52. 2004. Nietzsche, Friedrich: Werke I. München 1972. Nietzsche, Friedrich: Werke III. München 1979. Noetzel, Wilfried: Mit Anmut und Würde. Professor Dr. Schillers Anthropologie und Lebenskunst. In: Zeitschrift Aufklärung & Kritik 2. 12. Jahrgang. Nürnberg 2005. Pauen, Michael: Illusion Freiheit? Mögliche und unmögliche Konsequenzen der Hirnforschung. Frankfurt a.M. 2004. Pauen, Michael: Freiheit: Eine Minimalkonzeption. In: Hermanni, Friedrich/ Koslowski, Peter (Hg.): Der freie und der unfreie Wille. Philosophische und theologische Perspektiven. München 2004. Pauen, Michael: Eine Frage der Selbstbestimmung. In. Spektrum der Wissenschaft (Highlights). Heidelberg 2015. Pessoa, Fernando: Das Buch der Unruhe des Hilfsbuchhalters Bernardo Soares. Frankfurt a.M. 2006. Literaturverzeichnis 319 Pinkard, Terry: Hegel´s Phenomenology. The Sociality of Reason. Cambridge 1996. Pothast, Ulrich: Letzte Verantwortlichkeit und Verantwortlichkeit unter Menschen. Über einen vernachlässigten Aspekt des Streits um Willensfreiheit. In: Herman‐ ni, Friedrich/Koslowski, Peter (Hg.): Der freie und der unfreie Wille. Philoso‐ phische und theologische Perspektiven. München 2004. Pothast, Ulrich: Einleitung. In: Ulrich Pothast (Hg.): Seminar: Freies Handeln und Determinismus. Frankfurt a.M. 2016. Pothast, Ulrich: Die Unzulänglichkeit der Freiheitsbeweise. Frankfurt a.M. 1987. Prauss, Gerold: Für sich selber praktische Vernunft. In: Gerhard Schönrich/Yasu‐ shi Kato (Hg): Kant in der Diskussion der Moderne. Frankfurt a.M. 1997. Rancière, Jacques: Das Unbehagen in der Ästhetik. Wien 2007. Ritsert, Jürgen: Aufforderung zur Selbstständigkeit. Zur Philosophie der Bildung in Fichtes Naturrechtslehre. In: Franz Grubauer (Hg.): Subjektivität – Bildung – Reproduktion. Perspektiven einer kritischen Bildungstheorie. Weinheim 1992. Rohs, Peter: Johann Gottlieb Fichte. München 1991. Rosenkranz, Karl: Georg Wilhelm Friedrich Hegels Leben. Darmstadt 1998. Rorty, Richard: Solidarität oder Objektivität. Stuttgart 2005. Rorty, Richard: Stolz auf unser Land. Die amerikanische Linke und der Patriotis‐ mus. Frankfurt a.M. 1999. Rorty, Richard: Hoffnung statt Erkenntnis. Eine Einführung in die pragmatische Philosophie IWM‑Vorlesungen zur modernen Philosophie. Wien 1994. Rousseau, Jacques-Jean: Abhandlung über den Ursprung und die Grundlagen der Ungleichheit unter den Menschen. Stuttgart 2008. Safranski, Rüdiger: Friedrich Schiller oder die Erfindung des deutschen Idealis‐ mus. München 2004. Sandkühler, Jörg Hans: Handbuch Deutscher Idealismus. Stuttgart/Weimar 2005. Schäfer, Rainer: Johann Gottlieb Fichtes ,Grundlage der gesamten Wissenschafts‐ lehre‘ von 1794. Darmstadt 2006. Schelling, Friedrich Wilhelm Joseph: Ausgewählte Schriften. Band 1 (1794-1800). Frankfurt a.M. 1985. Schelling, Friedrich Wilhelm Joseph: Zur Geschichte der neueren Philosophie. Münchener Vorlesungen. Darmstadt 1959. Schiller, Friedrich Wilhelm Joseph: Sämtliche Werke Band 5. Erzählungen/ Theo‐ retische Schriften. München Schiller, Friedrich Wilhelm Joseph: Theoretische Schriften. Köln 1999. Schmid, Wilhelm Wilhelm Joseph: Glück. Alles, was Sie darüber wissen müssen, und warum es nicht das Wichtigste im Leben ist. Frankfurt a.M. 2007. Schnädelbach Herbert: Werte und Würde. In: Thies, Christian (Hg): Der Wert der Menschenwürde. Paderborn 2009. Literaturverzeichnis 320 Schnädelbach, Herbert: Kant – der Philosoph der Moderne. In: Gerhard Schön‐ rich/Yasushi Kato (Hg): Kant in der Diskussion der Moderne. Frankfurt a.M. 1997. Schnädelbach, Herbert: Hegels Lehre von der Wahrheit. Antrittsvorlesung 26. Mai 1993. http://edoc.hu-berlin.de/humboldt-vl/schnaedelbach-herbert/PDF/ Schnaedelbach.pdf Schnädelbach, Herbert: Ist alles bloß Ansichtssache? Meinen, Glauben und Wissen. In: Schnädelbach Herbert/Hastedt Heiner/Keil, Geert (Hg.): Was können wir wissen, was sollen wir tun? Zwölf philosophische Antworten. Hamburg 2009. Schnädelbach, Herbert: Vernunft. Stuttgart 2007. Schönrich, Gerhard: Bei Gelegenheit Diskurs. Von den Grenzen der Diskursethik und dem Preis der Letztbegründung. Frankfurt a.M. 1994. Schulz, Walter: Fichte/Kierkegaard. Pfullingen 1977. Schulz, Walter: Vernunft und Freiheit. Aufsätze und Vorträge. Stuttgart 1981. Schwinger, Elke: Angewandte Ethik: Naturrecht/ Menschenrechte. München 2001. Seel, Martin: Paradoxien der Erfüllung. Philosophische Essays. Frankfurt a.M. 2006. Siep, Ludwig: Der Weg der Phänomenologie des Geistes. Ein einführender Kom‐ mentar zu Hegels „Differenzschrift“ und „Phänomenologie des Geistes“. Frank‐ furt a.M. 2000. Siep, Ludwig: Die Bewegung des Anerkennens in Hegels Phänomenologie des Geistes. In: Köhler, Dietmar/Pöggeler Otto (Hg.): G.W.F. Hegel. Phänomenolo‐ gie des Geistes. Berlin 1998. Siep, Ludwig: Anerkennung in der Phänomenologie des Geistes und der prakti‐ schen Philosophie der Gegenwart. In: Information Philosophie Heft 1. März 2008. Simmel, Georg: Aufsätze und Abhandlungen 1909-1918. Frankfurt a.M. 2001. Simmel, Georg: Individualismus der modernen Zeit. Frankfurt a.M. 2008. Singer, Peter: Praktische Ethik. Stuttgart 1994. Stegmaier, Werner/Frank Hartwig: Interpretationen. Hauptwerke der Philosophie von Kant bis Nietzsche. Stuttgart 2000. Stocker, Michael: Die Schizophrenie moderner ethischer Theorien. In: Rippe, Peter Klaus/Schaber, Peter (Hg.): Tugendethik. Stuttgart 1998. Strawson, F. Peter: Freiheit und Übelnehmen. In: Ulrich Pothast (Hg.): Seminar: Freies Handeln und Determinismus. Frankfurt a. M. 2016. Schulz, Walter: Vernunft und Freiheit. Stuttgart 1981. Taylor, Charles: Sources of the Self. The Making of the Modern Identity. Cam‐ bridge 1989. Taylor, Charles: Wieviel Gemeinschaft braucht die Demokratie? Aufsätze zur poli‐ tischen Philosophie. Frankfurt a.M. 1998. Literaturverzeichnis 321 Taylor, Charles: Die Motive einer Verfahrensethik. In: Kuhlmann, Wolfgang (Hg.): Moralität und Sittlichkeit. Frankfurt a.M. 1986. Tugendhat, Ernst: Philosophische Aufsätze. Frankfurt a.M. 1992. Tugendhat, Ernst: Selbstbewußtsein und Selbstbestimmung. Sprachanalytische In‐ terpretationen. Frankfurt a.M. 1979. Thyen, Anke: Kopernikanische Bescheidenheit und Rigorismus. Das ambivalente Erbe der deutschen Spätaufklärung nach Kant und Schiller. Online erschienen: 01.06.2006 http://www.velbrueck-wissenschaft.de/pdfs/2006_thyen.pdf Walzer, Michael: Lokale Kritik – globale Standards. Hamburg 1996. Welsch, Wolfgang: Ästhetisches Denken. Stuttgart 2003. Williams, Bernard: Der Amoralist. In: Bayertz, Kurt (Hg.): Warum moralisch sein? Paderborn 2006. Wittgenstein, Ludwig: Über Gewißheit. Werkausgabe Band 8. Frankfurt a.M. 1984. Wolf, Ursula: Das moralische Sollen. In: Information Philosophie. August 2010. Ziolkowski, Theodore: Das Wunderjahr von Jena. Geist und Gesellschaft 1794/95. Stuttgart 1998. Literaturverzeichnis 322

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Wie gelingt das Leben unter spätmodernen Bedingungen? Und, was lässt sich vonseiten der neueren Philosophie dazu sagen? Stephan Snyder setzt sich in seiner philosophischen Diskussion der Forderung nach individueller Selbstbestimmung mit Neuakzentuierungen der Autonomieethik auseinander und arbeitet die inner- wie außertheoretischen Gründe heraus, welche diese Neuakzentuierungen stützen. Seine Überlegungen drehen sich insbesondere um die Begriffe ‚Selbstsein‘ und ‚Verantwortung‘ und um die ethischen, politischen, moralischen und ästhetischen Spannungen, die sich aus ihrem Verhältnis ergeben. Snyders Bezugspunkte sind vornehmlich Immanuel Kant und die Philosophie des Deutschen Idealismus. Kant wird von Snyder aber nicht nur kritisiert, sondern auch gegen seine (neukantischen) Befürworter verteidigt, die seine Ethik auf eine Prinzipienethik zu reduzieren suchen. Die Studie mündet in Überlegungen, welche die Autonomieethik ins Zentrum persönlicher Bildungsprozesse rückt, die auf die Vertiefung von Möglichkeiten des (responsiven) Angesprochenwerdens zielen. Dabei stützt sich der Autor insbesondere auf die philosophischen Analysen Dieter Henrichs und Gerhard Gamms. Gegenüber dem begriffsanalytischen Mainstream bringen diese beide Autoren zur Geltung, dass sich die Fragen der Verfasstheit der menschlichen Subjektivität und der Verbindlichkeit der Moral nur im Zusammenhang mit der Frage nach der (angemessenen) Form der philosophischen Selbstverständigung ausreichend beantworten lassen.