Content

Literaturverzeichnis in:

Franziska Klorer

Das Prinzip Vertrauen, page 169 - 172

Negative praktische Metaphysik zur Kritik des reinen Rationalismus

1. Edition 2017, ISBN print: 978-3-8288-3260-2, ISBN online: 978-3-8288-6775-8, https://doi.org/10.5771/9783828867758-169

Series: Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag: Philosophie, vol. 28

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Literaturverzeichnis Aristoteles, Nikomachische Ethik, übers. v. Franz Dirlmeier, Stuttgart 2006. Alaida Assmann, Zeit und Tradition. Kulturelle Strategien der Dauer, Köln/ Weimar/Wien, 1999 (= Beiträge zur Geschichtskultur, Bd. 15). Aurelius Augustinus, Confessiones, übers., hersg. u. kommentiert v. Kurt Flasch und Burkhard Mojisch, mit einer Einleitung v. Kurt Flasch, Stuttgart 2012. Gottfried Benn, Gedichte. In der Fassung der Erstdrucke, mit einer Einführung hrsg. v. Bruno Hillebrand, Frankfurt am Main 1999 (= 13. Aufl.; Reihe: Gottfried Benn. Gesammelte Werke in der Fassung der Erstdrucke. Vier Bände, textkritisch durchgesehen und hrsg. v. Bruno Hillebrand). Ernst Bloch, Das Prinzip Hoffnung, Frankfurt am Main 2013 (= Ernst Bloch Werkausgabe Bd 5; 9. Aufl.). Hans Blumenberg, Die Legitimität der Neuzeit, Frankfurt am Main 1996 (= suhrkamp taschenbuch wissenschaft 1268). Hans Blumenberg, Die Lesbarkeit der Welt, Frankfurt am Main 1986 (= suhrkamp taschenbuch wissenschaft 592) Pierre Bourdieu, Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschafftlichen Urteilskraft, übers. v. Schwibs, B. und Russer, A., Frankfurt am Main 2013 (= 23. Aufl.). René Descartes, Discourse de la Méthode, übers. u. hrsg. v. Christian Wohlers, Hamburg 2011 (= Philosophische Bibliothek Band 624). Karsten Dittmann, Tradition und Verfahren. Philosophische Untersuchung zum Zusammenhang von kultureller Überlieferung und kommunikativer Moralität, Norderstedt 2004. L. Embree, F. Kersten, R. A. Zaner (Hg.), „Dorian Cairns. Reflections on Tradition“, in: Concepts of Tradition in Phenomenology, 2011 (= Studia Phaenomenologica. Romanian Journal for Phenomenology, Vol. XI), S. 15-27. Michel Foucault, Die Ordnung der Dinge. Eine Archäologie der Humanwissenschaften, Frankfurt am Main 1974 (= suhrkamp taschenbuch wissenschaft 96). Sigmund Freud, „Das Unbehagen in der Kultur (1930 [1929])“, in: ders., Fragen der Gesellschaft. Ursprünge der Religion, Frankfurt am Main 1974(= Freud-Studienausgabe, Bd. 9; Neuausg. kart., 8. Aufl.), S. 191-270. Sigmund Freud „Der Mann Moses und die monotheistische Religion“, in: ders., Fragen der Gesellschaaft Ursprünge der Religion, hrs. v. A. Mitscherlich u.a., Frankfurt am Main 1997 (= Freud-Studienausgabe, Bd. 9; 8. Aufl.), S. 455-581. 169 Max Frisch, Tagebuch 1947-1949, Frankfurt am Main 1985 (= suhrkamp taschenbuch 1148, 14. Aufl). Hans-Georg Gadamer, Das Erbe Europas. Beiträge, Frankfurt am Main 1989. Hans-Georg Gadamer, Hermeneutik I. Wahrheit und Methode. Grundzüge einer philosophischen Hermeneutik, Tübingen 2010 (= Hans-Georg Gadamer. Gesammelte Werke, Bd. 1; 7. durchg. Aufl.). Hans-Helmuth Gander, „In den Netzen der Überlieferung. Eine hermeneutische Analyse zur Geschichtlichkeit des Erkennens“, in: Günter Figal (Hg.), Hermeneutische Wege: Hans-Georg Gadamer zum Hundertsten, Tübingen 2000, S. 257-267. Hans-Helmuth Gander, Selbstverständnis und Lebenswelt. Grundzüge einer phänomenologischen Hermeneutik im Ausgang von Husserl und Heidegger, Frankfurt am Main 2006 (= Philosophische Abhandlungen, Bd. 80; 2. unver. Auf.). J. Habermas, D. Henrich, J. Taubens (Hg.), Hermeneutik und Ideologiekritik. Mit Beiträgen von Karl-Otto Apel, Claus v. Bormann, Rüdiger Bubner, Hans-Georg Gadamer, Hans-Joachim Giegel, Jürgen Habermas, Frankfurt am Main 1971 (= Theorie-Diskussion, 15-17 Tsd.). Martin Heidegger, Sein und Zeit, Tübingen 2006 (= unv. Nachdr. d. 15. Aufl.; Aufl. 19). Klaus Heinrich, Vernunft und Mythos. Ausgewählte Texte, Frankfurt am Main 1983. Edmund Husserl, Zur Phänomenologie der Intersubjektivität. Zweiter Teil: 1921-1928, hrsg. v. Iso Kern (= Husserliana Band XIV). Kenneth Kunen, Set Theory. An Introduction to Independence Proofs, Amsterdam/ Boston/Heidelberg 2006 (= Studies in Logic and the Foundations of Mathematics, Vol. 102; 10. Aufl.). Niklas Luhmann, Vertrauen. Ein Mechanismus der Reduktion sozialer Komplexität, Konstanz/München 2014 (= 5. Aufl.). Justin Tatch Moore, „The Proper Forcing Axiom“, in: Proceedings of the International Congress of Mathematicians, Hyderabad 2010. Peter Nitschke, Staatsräson kontra Utopie? Von Thomas Münzer bis zu Friedrich II. von Preußen, Stuttgart/Weimar 1995. Josef Pieper, „Über den Begriff der Tradition“, in: Traditionen im Industriezeitalter, hrsg. v. Vorstand des Landesverbandes nordrhein-westfälischer Geschichtslehrer, Düsseldorf 1959, S. 9-13. Josef Pieper, „Tradition in der sich wandelnden Welt“ (1960), in: Josef Pieper. Werke in acht Bänden, Bd. 8,1, (2005), S. 185-199. Karl R. Popper, „Versuch einer rationalen Theorie der Tradition“, in: ders., Vermutungen und Wiederlegungen. Das Wachstum der wissenschaftlichen Erkenntnis. Teilband I Vermutungen, übers. v. Gretl Albert, Tübingen 1994 (= Die Einheit der Gesellschaftswissenschaften, Bd. 86), S. 175-197. Literaturverzeichnis 170 Paul Ricoeuer, Das Rätsel der Vergangenheit. Erinnern – Vergessen – Verzeihen, übers. v. A. Breitling u. a., mit einem Vorwort von Burkhard Liebsch, Essen 1998 (=Essener Kulturwissenschaftliche Vorträge; Bd. 2). Paul Ricoeur. Vom Text zur Person. Hermeneutische Aufsätze (1970-1999), übers. u. hrsg. v. Peter Wesel, Hamburg 2005, S. 135-151. Richard Rorty, Der Spiegel der Natur. Eine Kritik der Philosophie, übers. v. Michael Gebauer, Frankfurt am Main 1987 (= suhrkamp taschenbuch wissenschaft 686). Richard Rorty, Kontingenz, Ironie und Solidarität, übers. v. Christa Krüger, Frankfurt am Main 1991 (= suhrkamp taschenbuch wissenschaft 981). Herbert Schnädelbach, Erfahrung, Begründung und Reflexion. Versuch über den Positivismus, Frankfurt am Main 1971, (= Reihe: J. Habermas u.a. (Hg.), Theorie). Herbert Schnädelbach (Hg.), Rationalität. Philosophische Beiträge, Frankfurt am Main 1984. Herbert Schnädelbach, Vernunft und Geschichte. Vorträge und Abhandlungen, Frankfurt am Main 1987. Edward Shils, Tradition, Chicago 1983. Peter Sloterdijk, Die Schrecklichen Kinder der Neuzeit. Über das anti-genealogische Experiment der Moderne, Berlin 2014. Charles Taylor, Quellen des Selbst. Die Entstehung der Neuzeitlichen Identität, übers. v. Joachim Schulte, Frankfurt am Main 1996 (= suhrkamp taschenbuch wissenschaft 1233). Bernhard Waldenfels, „Zwischen den Kulturen“, in: Alois Wierlacher (Hg.), Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache, 2000 (= Bd. 26), S. 245-261. Bernhard Waldenfels, Grundmotive einer Phänomenologie des Fremden, Frankfurt am Main 2012 (= 4. Aufl.). Thomas Arne Winter, „Verdeckungsgeschichte. Heideggers phänomenologische Traditionskritik“, in: Concepts of Tradition in Phenomenology, (= Studia Phaenomenologica. Romanian Journal for Phenomenology; Bd. 11/2011), S. 99-115. Literaturverzeichnis 171

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Vernunft ohne das menschliche Vertrauen in die Möglichkeit von und zu (seiner eigenen und seiner Mitmenschen) Vernünftigkeit ist nicht möglich.

Der reine Rationalismus hat dieses stets neu zu erringende, und insofern immer auch fragile, menschliche Vertrauen metaphorisiert. Damit hat er zugleich den Vertrauensschwund in ihn selbst vorprogrammiert, reinen Irrationalismus initiiert und – einhergehend – Ethik eliminiert.

Das Prinzip Vertrauen ringt darum, jenen, für eine ethische Vernunft inter Menschen, Kulturen und Wissenschaften nicht hintergehbaren und notwendigen Zusammenhang und -halt zu aktualisieren.

Dafür bedarf es der „Negativen praktischen Metaphysik“, d. h. der theoretischen wie praktisch konkreten Rehabilitierung der Utopie als dem dialektischen Pendant zur theoretischen und praktisch konkreten Tradition.