Content

Titelei/Inhaltsverzeichnis in:

Manfred Krapf

Von Schröder zu Merkel, page 1 - 6

Die SPD in den Bundestagswahlen von 1998 bis 2013

1. Edition 2017, ISBN print: 978-3-8288-3994-6, ISBN online: 978-3-8288-6741-3, https://doi.org/10.5771/9783828867413-1

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Von Schröder zu Merkel Manfred Krapf Manfred Krapf Von Schröder zu Merkel Die SPD in den Bundestagswahlen von 1998 bis 2013 Tectum Verlag Manfred Krapf Von Schröder zu Merkel. Die SPD in den Bundestagswahlen von 1998 bis 2013 © Tectum - ein Verlag in der Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden 2017 ISBN: 978-3-8288-6741-3 (Dieser Titel ist zugleich als gedrucktes W erk unter der ISBN 978-3-8288-3994-6 im Tectum Verlag erschienen.) Um schlagabbildungen: W ikim edia Commons: https://commons.wiki media.org/wiki/ File:Cdu_parteitag_dezem ber_2012_m erkel_rede_04JPG; https:// commons.wikimedia.org/wiki/File:Gerhardschroeder.jpg Besuchen Sie uns im Internet www.tectum-verlag.de B ibliografische Inform ationen der D eutschen N ationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Angaben sind im Internet über http://dnb.ddb.de abrufbar. Inhaltsverzeichnis.................................................................................................................................. 5 E in leitung................................................................................................................................................. 7 I. Zur Geschichte der deutschen Sozialdem okratie.............................................9 1. Vom Allgemeinen Deutschen Arbeiterverein (ADAV) 1863 bis zum Ende des N S-R egim es........................................................................................... 9 2 . Vom Kriegsende 1945 bis zur ersten Regierungsbeteiligung auf Bundesebene 1966...........................................................................................................15 3. Von der Großen Koalition 1966 bis zum Ende der Kanzlerschaft Helmut Schmidts 1 9 8 2 .................................................................... 25 4 . Jahre der Opposition von 1982 bis 1998 ........................................................................ 29 5 . Von der rot-grünen Regierung Gerhard Schröder bis zur dritten Großen Koalition mit Angela Merkel 2 0 1 3 ................................................... 33 II. Die deutsche Sozialdemokratie in den Bundestagswahlen 1998 bis 2013................................................................................................................ 39 1. Die Bundestagswahlen 1998-2013 ..................................................................................45 1.1 Wahlkämpfe..................................................................................................................... 45 1.2 Wahlergebnisse................................................................................................................ 50 1.2.1 Bundestagswahl 1998............................................................................................. 54 1.2.2 Bundestagswahl 2002............................................................................................. 56 1.2.3 Bundestagswahl 2005............................................................................................. 57 1.2.4 Bundestagswahl 2009............................................................................................. 59 1.2.5 Bundestagswahl 2013............................................................................................ 68 1.3 Wahlbeteiligung............................................................................................................... 73 1.4 GeographischeVerteüung............................................................................................ 83 1.5 Wählerwanderung..........................................................................................................91 2. Zur Rolle der Spitzenkandidaten bei den Bundestagswahlen.............................97 3. Parteien und Lösungskom petenzen.............................................................................109 4. Zum Einfluss von Berufsgruppen und Konfession auf die Wahlentscheidung: Milieus und Stam m w ähler...............................................117 4.1 Zur soziökonomischen Konfliktlinie: Die SPD und ihre Stammwählerschaft........................................................................................................118 4.2 Zur religiös-kulturellen Konfliktlinie: Die Union und ihre Stammwählerschaft........................................................................................................130 5 5. W eitere Indikatoren zum Wahlverhalten: Geschlecht, Alter und B ildung.......................................................................................................................... 137 6. Fazit: Bestimmungsfaktoren der W ahlergebnisse der SPD bei den Bundestagswahlen 1998 bis 2013................................................................... 143 III. Conclusio: Ende der Volksparteien? Anmerkungen zur zukünftigen Entwicklung der Sozialdem okratie......................................... 161 Tabellenverzeichnis.......................................................................................................................... 176 Abbildungsverzeichnis................................................................................................................... 177 Literaturverzeichnis......................................................................................................................... 178 N amensregister.................................................................................................................................. 190 6

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Wo steht die deutsche Sozialdemokratie im 21. Jahrhundert? Aktuell scheint sie, nach einer lang anhaltenden Abwärtsbewegung, die auch 2016 überwiegend enttäuschende Ergebnisse bei den Landtagswahlen hervorgebracht hatte, wieder im Aufwind zu sein. Dennoch verlangt die nach 1998 eingetretene Abwärtsentwicklung bei Bundestagswahlen nach Erklärungen, die über tagesaktuelle Feststellungen oder kurzzeitige Umfragehochs hinausgehen. Nach einem kurzen historischen Einstieg zur Entwicklung der sozialdemokratischen Partei seit 1945 untersucht Manfred Krapf die Ergebnisse der SPD in den Bundestagswahlen von 1998 bis 2013, um den Abwärtstrend der Sozialdemokratie seit Antritt der rot-grünen Koalition erklärbar zu machen. Abschließend diskutiert der Autor die Perspektive der Sozialdemokratie als Volkspartei und formuliert darüber hinaus Thesen für eine zukünftige sozialdemokratische Politik.